Spanischer Osterkuchen mit Marmeladenfüllung

Der spanische Osterkuchen (Mona de Pascua) ist ein wahrer Allrounder, den man nach Herzenslust „überziehen und verzieren“ kann. In meiner Variante mit einem einfachen Mandel-Butter-Zucker-Belag für genussvolle Kaffeetafel.

Spanischer Osterkuchen - „la Mona de Pascua“ - www.emmikochteinfach.de

Es war ein Gründonnerstag vor genau 14 Jahren. Mein Vater und meine Stiefmama luden ihr Auto bis unters Dach voll, mit den Dingen die nicht in den Container sollten. Dann fuhren sie los. Richtung Spanien. In ein neues Leben. Um auszuwandern. Schon komisch, man bekommt immer erzählt wie schwer es sein wird, wenn die eigenen Kinder flügge werden und ihrer Wege gehen, manchmal weit weg und nicht mehr greifbar. Aber wenn die eigenen Eltern nochmal ausfliegen und die Heimat verlassen, sagt einem vorher keiner welche Tragweite das haben wird.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Seit sie dort sind, gehört somit Spanien auch zu meinem Leben. Die spanische Kultur, das spanische Essen und nicht zuletzt die spanische Sonne machten es mir natürlich leicht, mich mit der neuen Heimat meiner Eltern anzufreunden. Vor allem mit den Traditionen und Essgewohnheiten, auch an den Osterfeiertagen. Da gibt es so viel leckeres zu entdecken, wie zum Beispiel den Spanischen Osterkuchen 🙂 .

Spanischer Osterkuchen - www.emmikochteinfach.de

Das Original „Mona de Pascua“ – Spanischer Osterkuchen

In Spanien heißt der Spanische Osterkuchen „Mona de Pascua“. Traditionell ist der Kuchen als ein Ostergeschenk vom Paten an das Patenkind gedacht, deshalb das Wort „Mona“, welches ein „eingespanischter“ Ausdruck für Geschenk ist. Es gibt zwei verschiedene Arten von dem „Mona de Pascua“ Kuchen. Die eine sieht aus wie ein riesiges Hefeteig-Gebäckstück mit Loch in der Mitte, geschmückt mit hart gekochten Eiern. Die andere wird gebacken ähnlich wie ein Biskuit. Und diese Variante lieben wir in der Familie sehr und backen seit Jahren das Familienrezept einer spanischen Freundin meiner Stiefmama.

Spanischer Osterkuchen - www.emmikochteinfach.de

Spanischer Osterkuchen kannst Du, so wie ich es gemacht habe, zum Beispiel ganz einfach mit einer Deckschicht aus Mandeln, Butter und Zucker krönen. Oder mit einer Schokoladenglasur Deiner Wahl komplett überziehen. Wie gesagt, die Spanier machen aus dem Kuchen ein buntes Ostergeschenk. Sie verzieren den Kuchen zum Beispiel zusätzlich mit Schokoladeneiern, Schokoladenhasen und bunten Federn. Je bunter desto besser 😉 .

Spanischer Osterkuchen - www.emmikochteinfach.de

Die Füllung ist das I-Tüpfelchen

Aber egal wie man den Osterkuchen schmückt, gemeinsam haben alle Varianten, dass er eine Füllung mit Aprikosenmarmelade erhält. Allerdings habe ich bei der Füllung auch schon variiert und ihn zum Beispiel einmal mit Himbeere-Marmelade gefüllt aber auch mit Vanillepudding. Bei der Füllung und der Verzierung sind Deiner Fantasie also überhaupt keine Grenzen gesetzt 😉 . Google doch mal wie bunt es die Spanier mit dem „la Mona de Pascua“ so treiben. Du wirst staunen.

Übrigens – eine Voraussetzung, dass Dir der Spanische Osterkuchen schmeckt ist, dass Du ein großer Biskuit-Fan bist wie ich, denn der Teig ähnelt dem Biskuit sehr und auch das Mundgefühl.

Eine weitere leckere Idee für Dein Oster-Buffet sind meine einfachen Mini Quark-Apfelmus Hörnchen.

Spanischer Osterkuchen - „la Mona de Pascua“ - www.emmikochteinfach.de

Spanischer Osterkuchen mit Marmeladenfüllung

5 von 5 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG45 Minuten
ZEIT GESAMT1 Stunde

ZUTATEN

FÜR DEN TEIG

  • 3 Eier, ganz - Größe M
  • 3 Eigelb - Größe M
  • 3 Eiweiß - zu Eischnee geschlagen
  • 100 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 175 g Zucker
  • 60 g Mandeln - fein gemahlen
  • 1 Zitrone, abgeriebene Schale - gerne Bio
  • 25 g Zucker - Für den Eischnee

FÜR DIE FÜLLUNG

  • 150-250 g Marmelade, z.B. Aprikose - Alternative: Vanillepudding; Sahnefüllung

FÜR DEN BELAG

  • 100 g Mandeln, blanchiert - gehobelt
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter

ANLEITUNG

FÜR DEN TEIG

  • Als erstes heizt Du den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  • Dann gibst Du 3 ganze Eier gemeinsam mit 3 Eigelb in eine Schüssel. 3 Eier werden also in Eigelb und Eiweiß getrennt. 
  • Jetzt gibst Du den Zucker zu den Eiern und verrührst alles mit den Quirlen der Küchenmaschine oder des Handmixers ca. 3-5 Minuten zu einer schaumigen Masse, die sich wundersam vermehrt. Außerdem vermengst Du das Mehl, das Stärkemehl, die fein gemahlenen Mandeln und den Zitronenschalen-Abrieb miteinander.
  • Das Mehl-Gemisch gibst Du nach und nach zu der schaumigen Masse und rührst es unter.
  • Das Eiweiß schlägst Du mit den 25 g Zucker zu Eischnee.
  • Den Eischnee hebst Du dann vorsichtig unter die Masse
  • Nun gibst Du die Kuchenmasse in Deine eingefettete Springform (ca. 26 cm) und gibst diese für ca. 40 bis 45 Minuten in den vorgeheizten Backofen auf die zweite Schiene von unten. Nach 40 Min. die erste Stäbchenprobe machen. 

FÜR DIE FÜLLUNG

  • Wenn der Kuchen erkaltet ist, schneidest Du ihn am besten mit dem Brotmesser in zwei Hälften und bestreichst ihn mit Deiner gewünschten Marmeladenfüllung oder füllst ihn mit z.B. Vanillepudding oder einer Sahnemasse.

FÜR DEN MANDELBELAG

  • Für den Mandelbelag lässt Du die Butter in einem Topf schmelzen, gibst den Zucker hinein und lässt ihn ca. 1 Minute ganz leicht karamellisieren. Dann gibst Du die gehobelten Mandeln dazu.
  • Den Belag gibst Du dann auf den erkalteten Kuchen und lässt ihn ebenfalls erkalten.
  • TIPP FÜR EINE ALTERNATIVE WÄREND DES BACKENS:
    Du kannst auch, ähnlich wie beim Butterkuchen oder Bienenstich, die Mandelmasse nach 30 Minuten auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen und den Kuchen damit die restlichen 10-15 Minuten fertig backen. So wird die Mandeldecke schön gebräunt und knusprig.
  • Ich wünsche Dir einen guten Appetit!

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




16 Kommentare
  1. Karin 14. April 2022 - 13:42

    Habe heute den Kuchen gebacken ist super aufgegangen habe ihn mit meiner selbst gemachten Weinttraubenmarmelade gefüllt . Frage mich nur wie ich ihn später aufschneiden soll weil die Mandelmasse oben sehr lose ist hoffentlich fällt dass nicht alles runter beim Schneiden lach lass mich überraschen LG Karin

    Antworten >>
    1. Emmi 14. April 2022 - 20:46

      Ich hoffe es hat gut geschmeckt Karin👍

      Antworten >>
  2. Frank 1. April 2021 - 17:47

    Hallo Emmi, habe den Kuchen gebacken und er schmeckt wunderbar. Habe aber ein halbes Päckchen Backpulver hinzugefügt, dadurch wurde er knapp 10 cm hoch und ist später nur gering geschrumpft. Habe den Kuchen zweimal geteilt, zuunterst mit einer fruchtigen Marmelade gefüllt, und darüber dann eine Creme aus einer Packung Vanille-Pudding mit einer Packung Mascarpone verrührt. Super lecker. Mandelblättchen mit Butter und Zucker wie beschrieben auf den Kuchen verteilt und die letzten ca. 15 Minuten mitgebacken. Das war aber etwas zu lang, der Zucker ist kristallisiert und war zu fest beim Anschneiden. Trotzdem schmeckt uns der Kuchen sehr! Vielen Dank für das Rezept!

    Antworten >>
    1. Emmi 2. April 2021 - 14:13

      Klasse Frank, Dein Feedback freut mich sehr! Alles Liebe

      Antworten >>
  3. Lisa 10. Februar 2021 - 8:39

    Hallo Emmi, der Kuchen ist sehr, sehr lecker und schmeckt nicht nur zu Ostern! Wenn man Eier und Zucker tatsächlich bis zu 5 Min. aufschlägt, verdoppelt sich das Volumen…..herrlich. Habe eine Marmeladenfüllung genommen, werde aber sicherlich noch andere Füllungen ausprobieren. Liebe Grüße vom verschneiten Niederrhein Lisa

    Antworten >>
    1. Emmi 10. Februar 2021 - 9:36

      Ja wunderbar liebe Lisa 🙂 Es freut mich sehr, dass Dir mein Kuchenrezept so viel Freude gemacht hat. Schöne Grüße zurück aus Köln

      Antworten >>
  4. Tine 7. Mai 2019 - 12:35

    Hallo Emmi, der gebackene Teig wurde so hoch wie die Backform und ist nicht wie befürchtet, zusammen gefallen. Gefüllt habe ich Sie mit Puddingcreme und Himbeermarmelade. Ich wurde gleich nach dem Rezept gefragt 🙂 weil der Teig soooo luftig war.

    Antworten >>
    1. Emmi 7. Mai 2019 - 16:07

      Juhu, das freut mich aber sehr, liebe Tine?. Danke für Deine Rückmeldung. LG

      Antworten >>
  5. Judith 18. April 2019 - 22:27

    Was für eine Sahnefüllung kann man denn nehmen? Reine Schlagsahne wird matschig werden…?

    Antworten >>
    1. Emmi 19. April 2019 - 12:02

      Liebe Judith, Du könntest zum Beispiel meine Creme vom Oreo Vanillecreme Dessert verwenden und noch ein paar Beeren nach Wahl (z.B. Himbeeren) rein stecken, das passt ideal als Creme und ist schön schmackhaft: https://emmikochteinfach.de/oreo-vanillecreme-dessert-mit-blumengruss/ . Scheibe mir doch mal, wie Du es letztendlich zubereitet hast. Das würde mich sehr freuen. LG

      Antworten >>
  6. Alexandra 30. März 2018 - 19:32

    Gerade fertiggebacken, riecht schon sehr lecker! Aber der Teig ist nicht so hoch geworden wie ich es anhand der Fotos erwartet hätte. Meiner ist nur ca. 3,5 – 4 cm hoch. Habe ich was falsch gemacht? Ich glaube, ich verzichte auf das Durchschneiden… ????

    Antworten >>
    1. Emmi 31. März 2018 - 10:02

      Liebe Alexandra, der Teig müsste irgendetwas zwischen 6-7 cm hoch werden. Die Eier mit dem Zucker sollten mindestens 3 bis zu 5 Minuten geschlagen werden sonst vermehrt sich die Masse nicht bzw. bekommt nicht das Volumen. Das ist die einzige Stellschraube die mir einfällt, warum der Kuchen bei Dir nicht so hoch geworden ist. Ich hoffe, er Dir hat dennoch geschmeckt. LG

      Antworten >>
  7. Elisabeth Knappertsbusch 30. März 2018 - 17:46

    Mona de Pasqua direkt gebacken! Schmeckt super! Danke für das tolle Rezept. Frohe Ostern! Elisabeth

    Antworten >>
    1. Emmi 30. März 2018 - 18:19

      Liebe Elisabeth, wie schön????. Es freut mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat. Ich wünsche Dir und Deiner Familie auch ein schönes Osterfest. LG

      Antworten >>
    2. Sandra 11. April 2020 - 22:21

      hallo ich habe heute dein osterkuchen gebacken und habe ihn in herzform gebacken und mit pateserie creme gefüllt sieht toll aus schöne ostern und grüsse Dich aus der Schweiz

      Antworten >>
      1. Emmi 11. April 2020 - 22:46

        Oh wie schön, liebe Sandra! Das freut mich sehr. Ich wünsche Euch auch ein wundervolles Osterfest. Viele LG

        Antworten >>

75 clevere Rezepte für jeden Tag und Anlass
Mehr Infos zu meinem Kochbuch
Emmis 1. Kochbuch im Buchhandel
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden