Blitz-Hollandaise – schnell und einfach

Meine blitzschnelle und vollkommen unkomplizierte Sauce hollandaise gelingt garantiert! Der Klassiker krönt frischen Spargel, aber auch Fisch, Fleisch und Gemüse.

Ruckzuck zum Spargel serviert: Blitz-Hollandaise

Samtig, buttrig, großartig: Sauce hollandaise hebt jedes Gericht auf ein neues Level, besonders Spargel. Doch wie gelingt sie schnell und unkompliziert? Mit meinem Rezept zauberst du in Nullkommanichts eine perfekte Hollandaise.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Ohne Überkochen und Gerinnen steht meine Blitz-Hollandaise-Sauce innerhalb von 10 Minuten genussbereit auf dem Tisch – ganz ohne Tetrapack und Konservierungsstoffe. Du brauchst nur einen Pürierstab und wenige Zutaten.

Lecker cremig: Blitz-Hollandaise

Diese Zutaten benötigst du fürs Blitz-Hollandaise-Rezept

In der Welt der Sauce hollandaise sind die Zutaten der Schlüssel zum Erfolg. Butter, Eigelb, Limettensaft, Crème fraîche und Gewürze zum Abrunden – das sind die elementaren Komponenten für eine perfekte Hollandaise. Wichtig für die cremige Konsistenz und den vollen Geschmack der Blitz-Hollandaise ist die richtige Balance der einzelnen Zutaten. Plus: ihre Frische und Qualität.

Die meisten Zutaten hast du wahrscheinlich ohnehin in deinem Vorrats- oder Kühlschrank. Und was dir fehlt, findest du im ganz normalen Supermarkt.

Profi-Tipp aus meiner Küche: Bitte verwende frisch gepressten Limettensaft! Aber wenn du keine Limetten bekommst, kannst du natürlich zu Zitronen greifen.

  • Butter ist die Basis der Hollandaise. Bitte verwende unbedingt echte Butter und keine „Streichzart“-Variante.
  • Eigelbe (Größe L) müssen sehr frisch sein.
  • Limettensaft, frisch gepresst, sorgt für Frische und Spritzigkeit, schmeckt aber weniger sauer als Zitronensaft.
  • Dijonsenf, Weißweinessig, Zucker, Salz und Pfeffer bringen Aroma in die milde, buttrige Sauce.
  • Crème fraîche sorgt für die finale Cremigkeit.

Und noch ein Tipp von mir: Wenn du frisch abgezupfte Estragon-Blätter in die Sauce hollandaise rührst, hast du ruckzuck eine köstliche, einfache Abwandlung der Sauce béarnaise.

Einfachste Sauce der Welt: Blitz-Hollandaise

Sauce hollandaise selber machen geht so einfach

An meinem Rezept für eine unkomplizierte Blitz-Hollandaise habe ich lange getüftelt, um Geschmack und Konsistenz des Originals perfekt nachzuahmen und bei der Zubereitung familienfreundlich viel Zeit zu sparen. Das Ergebnis spricht für sich: Seit der ersten Veröffentlichung auf meinem Foodblog hat mein einfaches Sauce-hollandaise-Rezept eine riesige Fangemeinde.

In der Vorbereitung trennst du die Eier. Für die Hollandaise benötigst du nur die Eigelbe. Die Eiweiße kannst du für Walnussmakronen verwenden – sie sind nicht nur in der Weihnachtszeit köstlich.

Alle Zutaten bis auf die Butter gibst du in einen Mixbecher und pürierst sie gründlich.

Das Erhitzen der Butter erfolgt im Topf mit einem kurzen Aufkochen zum Schluss. Im Originalrezept wird die Molke – die gebräunte Schicht auf der flüssigen Butter – ­abgeschöpft, in meinem Hollandaise-Rezept bleibt sie, weil sie dem Geschmack keinen Abbruch tut.

Die heiße Butter mischst du langsam unter die Eimasse und pürierst dabei weiter. Schmecke wahlweise mit Salz und Weißweinessig ab und füge eventuell etwas Spargelwasser zum Verdünnen dazu.

Perfekter Begleiter von Spargel: Blitz-Hollandaise

Sauce hollandaise passt zu vielem

Sie ist der absolute Saucenklassiker zu Spargel. Aber auch wenn du kein Spargelfan bist, kannst du das Rezept für meine Blitz-Hollandaise für viele Gerichte verwenden. Die cremig-frische Hollandaise passt zu Fisch, kurzgebratenem Fleisch, panierten Schnitzeln und zartem Gemüse wie Kartoffeln, Blumenkohl, grünen Bohnen oder Brokkoli hervorragend.

Weitere Spargel-Klassiker findest du in meiner Spargel-Rezeptkategorie.

Spargel kochen einfach gemacht
Die Saison von weißem Spargel ist das kulinarische Highlight im Frühling. Ich mache dir...
zum Beitrag
Blitz-Spargelcremesuppe – der Klassiker ganz einfach
Meine Suppe ist ein delikat-frischer Klassiker der Frühlingsküche. Dafür brauchst du...
zum Beitrag
Spargelquiche mit weißem und grünem Spargel
Sie ist ein wahrer Allrounder, denn die Spargel Quiche eignet sich prima für den...
zum Beitrag

Noch ein paar Tipps für Sauce hollandaise

Kann man Sauce hollandaise wieder aufwärmen?

Meine Blitz-Hollandaise solltest du direkt servieren und essen. Falls sie abgekühlt ist, kannst du sie leise und unter ständigem Rühren wieder erwärmen. Die Temperatur darf 65–68 °C nicht überschreiten, sonst gerinnt das Ei.

Wie lange kann man Hollandaise aufbewahren?

Frisch zubereitet kannst du Sauce hollandaise maximal 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Kann man Hollandaise einfrieren?

Auch das ist möglich. Auftauen und leises Erhitzen erfolgen unter Rühren über dem heißen Wasserbad.


Ruckzuck zum Spargel serviert: Blitz-Hollandaise

Blitz-Hollandaise-Sauce – schnell und einfach

514 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Meine blitzschnelle Hollandaise-Variante ist in 10 Minuten gemacht und für alle, die keine Lust auf Tetra Pack oder eine aufwendige Sauce hollandaise haben.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG5 Minuten
ZUBEREITUNG5 Minuten
ZEIT GESAMT10 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

  • 200 g Butter - keine Streichzartsorte verwenden! Am besten deutsche Markenbutter/Süßrahmbutter
  • 3 Eigelb - Größe L und sehr frisch
  • 1 EL Limettensaft, frisch gepresst - alternativ Zitronensaft oder weglassen
  • 1 TL Dijonsenf
  • 1 TL Crème fraîche
  • 1 TL Zucker
  • ½ TL Weißweinessig - nach Belieben zum Abschmecken
  • Salz, Pfeffer - zum Abschmecken

ANLEITUNG

  • Zuerst 3 Eier trennen. Die 3 Eigelbe in einen Rührbecher geben, mit 1 EL Limettensaft, 1 TL Senf, 1 TL Crème fraîche, 1 TL Zucker und etwas Salz mit dem Pürierstab pürieren. 
    TIPP: Die Eiweiße kannst du zum Teil zum Beispiel für meine Nuss-Makronen verwenden.
    Blitz-Hollandaise, weil sie ruckzuck zubereitet ist
  • Die 200 g Butter in einem kleinen Topf, aus dem man auch einhändig gut und gezielt ausgießen kann, schmelzen lassen und kurz aufkochen. 
    HINWEIS: Die Molke setzt sich ab. Normalerweise wird deshalb die flüssige Butter passiert, aber glaube mir, dass sie bei der Blitz-Variante drin bleibt, tut dem Geschmack keinen Abbruch. 
  • Jetzt gießt du die heiße Butter direkt aus dem Topf und bei laufendem Pürierstab langsam zur Eimasse. Im Anschluss schmeckst du mit Salz, Pfeffer und wahlweise Weißweinessig ab. 
    TIPP: Solltest du Spargel kochen, kannst du noch etwas heißes Spargelwasser unter die Blitz-Hollandaise rühren, wenn sie dir zu dickflüssig ist. Oder auch einfach etwas heißes Wasser aus dem Wasserhahn nehmen. 
    Blitz-Hollandaise gelingt immer und einfach
  • Die Blitz-Hollandaise solltest du am besten direkt warm servieren. Denn sie wieder zu erwärmen, ist etwas tricky, da ein Ei bei ca. 65 bis 68 °C gerinnt.
    Schnell und einfach gemacht: Blitz-Hollandaise
  • Ich wünsche dir mit meinem schnellen Sauce-hollandaise-Rezept viel Freude und guten Appetit!

WAS MEINST DU?

Hast du das Rezept schon ausprobiert? Wie findest du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder deine Tipps und Erfahrungen. 
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

4.98 from 514 votes (137 ratings without comment)
ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




895 Kommentare
  1. Petra 30. März 2020 - 17:51

    Halli hallo, diese Variante scheint sehr lecker zu sein, vor allem aber, total unkompliziert. ? Kann ich auch die Hälfte der Zutaten nehmen oder ist das zu wenig Masse um die Sauce aufzuschlagen ? LG Petra

    Antworten >>
    1. Emmi 30. März 2020 - 21:21

      Liebe Petra, halbieren ist wegen der Zutaten-Mengen nicht so optimal. Ich würde die Zutaten dritteln bzw. Zweidrittel verwenden, also 2 Eier etc. ansetzten, dass es dann nicht aufschlägt glaube ich nicht. LG

      Antworten >>
      1. Sabrina 30. April 2020 - 21:46

        Hallo Emmi, vielen lieben Dank für dieses einfache, schnelle und vor allem mega leckere Rezept. Der Wahnsinn. 🙂 An den Mengenangaben hänge ich ggf. noch. Ich nehme immer ein Drittel von allem, dass ich nichts entsorgen muss. Doch leider wird sie dann etwas dünn. Was kann ich tun? Mehr Creme fraiche? Vielen Dank für Deine Hilfe. Mega. PS: Rharbarberkuchen? Ich suche gleich los auf deiner Seite. Sabrina

        Antworten >>
        1. Emmi 1. Mai 2020 - 17:31

          Liebe Sabrina, ich bin mir nicht sicher, ob ich Deine Frage richtig verstanden habe. Wenn Du die Zutaten drittelst, quasi auch nur 1 Ei verwendest, und die Soße zu flüssig wird solltest Du es zumindest mal mit 2 Eiern das nächste Mal versuchen. LG

          Antworten >>
  2. Lara 30. März 2020 - 14:19

    Super lecker! Einfach nur ein großes Lob. Selbst mein Mann, der ein Hollandaise-Fan ist, fand Sie so genial lecker, dass ich ab jetzt keine gekaufte mehr benutzen darf. Im Kühlschrank hält Sie sich auch sehr lang, wenn mein Mann sie nicht findet 😀 Ich finde es klasse, wie schön die Rezepte geschrieben sind, mit so viel Herzblut und Lebensfreude. Danke! 🙂

    Antworten >>
    1. Emmi 30. März 2020 - 21:06

      Das freut mich so sehr, liebe Lara. Ich Danke Dir vielmals und hoffe, Du wirst bei meinen Rezepten noch weiterhin fündig. Viele LG

      Antworten >>
  3. Rudi 14. März 2020 - 11:34

    Wie beschrieben: Ich habe mich an diese vermeintlich komplex zuzubereitende Soße nicht rangetraut, lieber eine Mehlschwitze, aber jetzt gibt es nichts Anderes mehr. Viele Variationen mit tollen Ergebnissen möglich, perfekt auch zum Grillen, einfach „zum Reinsetzen“ ;-).

    Antworten >>
    1. Emmi 14. März 2020 - 14:29

      Herzlichen Dank für Dein schönes Kompliment, lieber Rudi! Es freut mich sehr, wenn ich Dir etwas Inspiration in Deinem Kochalltag geben kann. Herzlichen Grüße!

      Antworten >>
  4. Helmut 26. Februar 2020 - 12:21

    Liebe Emmi, mein Sohn (10) hat heute wieder Deine Sauce Hollandaise „bestellt“, und ich mache sie richtig gern. Liebe Grüße Helmut

    Antworten >>
    1. Emmi 26. Februar 2020 - 15:28

      Oh wie schön, lieber Helmut. Es freut mich sehr, dass das Rezept so gut bei Euch ankommt. Viele LG

      Antworten >>
  5. Carola Kaftan 22. Dezember 2019 - 16:19

    Schon mal vorbereitet, habe Weihnachten alle Mann/Frau bei mir..die Sauce ist der kracher, hab sonst immer ewig dafür gebraucht, und bin immer mächtig stolz wenn ich eine eigene Sauce Hollandaise Servieren kann,statt des Tetra Pak… danke

    Antworten >>
    1. Emmi 22. Dezember 2019 - 17:45

      Wie großartig, liebe Carola! 1000 Dank für Deine lieben Worte?. Ich hoffe sie wird Euch an Weihnachten wieder erfreuen? . Ganz LG

      Antworten >>
  6. Robert 20. Oktober 2019 - 12:45

    Liebe Emmi, spontan wollte ich zur Scholle eine Hollandaise haben. Dein Rezept musste ich variieren. Statt Limette Zitrone statt Butter die hälfte Butterschmalz statt Dijon Senf Spreewälder statt Creme fraiche eingelegten friesischen Hirtenkäse weil der Sonntagskühlschrank nichts anderes hergab. Emmi es war Spitze! Essen mit Dauerlächeln. Aber Frage am Ende: wie lange ist diese Variante haltbar/essbar? LG Robert

    Antworten >>
    1. Emmi 20. Oktober 2019 - 15:28

      Ein Essen mit Dauerlächeln ist natürlich ein schönes Kompliment, lieber Robert?. Vielen Dank dafür. Zur Haltbarkeit möchte ich Dir wegen dem rohen Ei keine Empfehlung geben. Ich mache die Soße immer „Frisch“ in der gewünschten Portion. Es dauert ja auch nicht zu lange. LG

      Antworten >>
  7. Kathi 4. Oktober 2019 - 19:05

    Liebe Emmi, Hat heute zu deinem gebratenen Rosenkohl aus der Pfanne sehr lecker geschmeckt! Meine Limetten war allerdings bisschen saftig – zu Lasten des klassischen Buttergeschmacks. Fand’s super, wie einfach und verlässlich sie funktioniert hat ☺️ Lieber Gruß!!!

    Antworten >>
    1. Emmi 4. Oktober 2019 - 21:56

      Vielen Dank liebe Kathi für Deine schöne Rückmeldung?. LG

      Antworten >>
  8. Annett 3. Oktober 2019 - 13:59

    Vielen Dank für das tolle Rezept. Auch ich hab bisher immer zum Tetrapack gegriffen. Heute habe ich spontan Zunge mit Spargel gemacht und hatte keine Sauce da. Das Rezept hat super funktioniert und der ganzen Familie lecker geschmeckt. Noch einen Tipp: Wenn man die Sauce im Simmertopf erwärmt, stockt sie nicht, da man die Temperatur besser reguliere kann (das Wasser nicht kochen lassen). Hab ich bisher auch immer mit dem Tetrapack gemacht, nachdem sie mir entweder angebrannt oder in der Mikrowelle bis an die Decke gespritzt ist. LG

    Antworten >>
    1. Emmi 4. Oktober 2019 - 17:55

      Lieben Dank für Deine Rückmeldung, liebe Annett?. Es freut mich sehr, wenn ich Dir in Deinem Kochalltag Inspiration geben kann. LG

      Antworten >>
  9. Rena 10. September 2019 - 8:40

    Hallo liebe Emmi, Eine Frage – geht das Rezept auch ohne den Loeffel Zucker? Ich bin fleissig am Low-Carben, habe bereits wunderbar abgenommen und moechte den Prozess nicht gefaehrden. Liebe Gruesse Rena

    Antworten >>
    1. Emmi 11. September 2019 - 9:49

      Liebe Rena, versuche es einfach. Da der Zucker als zusätzliches Bindemittel fungiert, könnte es sein, dass die Konsistenz etwas flüssiger wird. Viel Erfolg weiterhin beim Low-Carben. LG

      Antworten >>
  10. Sabine 30. August 2019 - 11:59

    Hallo Emmi Ich möchte deine Blitz Hollandaise heute ausprobieren. Kannst du mir bitte sagen ob ich die Soße wenn sie fertig ist noch einmal erwärmen kann? Die fertige Soße ist bestimmt ein Viertel Liter? Vielen Dank für deine Rückmeldung Gruß Sabine

    Antworten >>
    1. Emmi 30. August 2019 - 16:46

      Liebe Sabine. Die Portion für 4 Personen hat ca 200ml. Ich würde Dir ein aufwärmen nicht empfehlen (wegen den Eiern) . LG

      Antworten >>
  11. Conny 18. August 2019 - 14:38

    Bei uns gibt es kein Raclette ohne Hollandaise und ab sofort nur nach diesem tollen Rezept ?

    Antworten >>
    1. Emmi 18. August 2019 - 17:35

      Das freut mich sehr, liebe Conny?. Lieben Dank & LG

      Antworten >>
  12. Christiane Helms 2. Juli 2019 - 19:48

    Ganz vielen Dank für deine gelingsicheren Rezepte, Emmi… so auch dieses. Die Hollandaise überdeckt den Spargel nicht, sondern betont sein Aroma – so soll es sein! ?

    Antworten >>
    1. Emmi 2. Juli 2019 - 20:16

      Dein Kompliment freut mich sehr, liebe Christiane?. Ich Danke Dir dafür! LG

      Antworten >>
  13. Uschi 24. Juni 2019 - 9:33

    Das ist ja eine Super-Sosse und so schnell gemacht. Schade dass ich Dein Rezept erst zum Ende der Spargelzeit entdeckt habe. Aber die Sosse läßt sich ja auch gut für andere Gemüsesorten verwenden. Vielen Dank Gruß Uschi

    Antworten >>
    1. Emmi 24. Juni 2019 - 13:56

      Es ist genau so wie Du sagst, liebe Uschi, die Hollandaise kann man auch ganz toll zu anderem Gemüse servieren und die nächste Spargel Saison kommt ja bestimmt 😉 . LG

      Antworten >>
  14. Irmgard 18. Juni 2019 - 11:49

    Super,danke für das tolle Rezept

    Antworten >>
    1. Emmi 18. Juni 2019 - 22:19

      Herzlichen Dank liebe Irmgard?. LG

      Antworten >>
  15. Svenja Bitz 10. Juni 2019 - 12:41

    Geniale Sauce. Hatte kein Creme fraiche also habe ich Mascarpone genommen und eine halbe Zitrone. Begeisterung pur 🙂 danke für das einfache und super schnelle Rezept. Werde die Sauce jetzt immer so machen.

    Antworten >>
    1. Emmi 10. Juni 2019 - 17:49

      Vielen Dank für Deine Anregung und Rückmeldung, liebe Svenja?. LG

      Antworten >>
  16. Anna 8. Juni 2019 - 21:57

    Die Sauce Hollandaise war einfach super lecker und so schnell und einfach zu machen!!!! Vielen Dank dir für dieses tolle Rezept. Kommt sofort in mein Best-Of-Buch!

    Antworten >>
    1. Emmi 9. Juni 2019 - 15:29

      Das freut mich sehr, liebe Anna????. LG

      Antworten >>
  17. doro 27. Mai 2019 - 22:49

    hatte immer Respekt die Hollandaise selber zu machen, danke für das tolle Rezept, war super lecker 🙂

    Antworten >>
    1. Emmi 28. Mai 2019 - 9:33

      Das freut mich sehr, liebe Doro?. Lieben Dank und LG

      Antworten >>
  18. Schurrmurr 19. Mai 2019 - 8:37

    Hallo, wurde kürzlich auf Deinen Blog aufmerksam gemacht….eigentlich wegen des Rhabarberkuchens… Die Hollandaise mache ich schon sehr lange im Wasserbad…selten, dass sie mal mißlingt….doch dennoch finde ich Dein Rezept sehr interessant und probiere es bald zu Spargel aus. LG schurrmurr

    Antworten >>
    1. Emmi 20. Mai 2019 - 7:15

      Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung. Es freut mich sehr, wenn Du bei Mienen Rezepten fündig wirst. LG

      Antworten >>
  19. Ilse 17. Mai 2019 - 9:33

    Liebe Emmi, ich habe mich an Deine Hollandaise ‚getraut‘ 🙂 Sehr war sehr lecker und so schnell zubereitet. Sogar unser Schwiegersohn, der Koch ist, war begeistert. Auch den schnellen Rhabarberkuchen gab es schon mehrmals. Super. Als nächstes plane ich, meinen Mann, den Nudelfreak, mit der Spaghettitorte zu verwöhnen. Ich freue mich auf weitere neue Rezeptideen von Dir. Schönes Wochenende und liebe Grüße aus Frankfurt. Ilse

    Antworten >>
    1. Emmi 17. Mai 2019 - 20:24

      Wie großartig, liebe Ilse?. Es freut mich sehr, dass mein Rezept so gut angekommen ist (auch beim Profi). LG

      Antworten >>
  20. Ænnika 15. Mai 2019 - 7:03

    Ich mache meine hollandaise am liebsten mit orangensaft und ohne creme fraiche ?

    Antworten >>
    1. Emmi 15. Mai 2019 - 17:20

      Dankeschön für Deine Anregung, liebe Annika?. LG

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden