Gratinierter Schweinefilet Apfel Auflauf mit Currysahne

von Emmi
Ein deftiges und fruchtiges Ofengericht - www.emmikochteinfach.de

Wenn wir in der Heimat meiner Schwiegereltern sind, gehört nach jedem Essen und bei jedem Wetter der obligatorische Verdauungsspaziergang zum Familien-Ritual. Unser Sohnemann kann sich dabei austoben und wir Erwachsene quatschen fröhlich weiter. Ich liebe das vor allem im Herbst, wenn wir entlang der gar nicht enden wollenden Streuobstwiesen gehen.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Im besten Fall bei schönem Wetter, wenn die Herbstsonne die leicht hügelige Landschaft in dieses unbeschreiblich weiche Licht taucht. Es gibt prall gefüllte Apfelbäume vieler Sorten so weit das Auge reicht und einer schöner als der andere. Das macht uns als großen Apfelfans jedesmal Appetit auf einen frischen, knackigen Apfel. Meistens stibitzt sich auch jeder von uns einen, von denen die am Boden liegen versteht sich 😉 und verputzt ihn direkt.

One apple a day keeps the doctor away – englisches Sprichwort

Gratinierter Schweinefilet-Apfel-Auflauf mit Currysahne - www.emmikochteinfach.de

Dieses Jahr ist die Apfelernte reich wie selten, wohl aufgrund des tollen Sommers. Die Stände auf den Wochenmärkten sind üppig gefüllt und auch in den Hofläden der Bauern kann man die leckersten Äpfel kaufen. Vielleicht liegt es an dieser Üppigkeit, dass ich in diesem Herbst so viel Lust darauf habe mit Äpfeln zu kochen und zu backen.

Gratinierter Schweinefilet-Apfel-Auflauf mit Currysahne - www.emmikochteinfach.de

DEFTIG UND FRUCHTIG – MEIN GRATINIERTER SCHWEINEFILET APFEL AUFLAUF MIT CURRYSAHNE

Bei meinem gratinierten Schweinefilet Apfel Auflauf habe ich die Apfelsorte Boskop verwendet, der Boskop-Apfel ist ja dafür bekannt, dass er sich sehr gut zum Kochen und Backen eignet. Er schmeckt schön säuerlich, behält auch im Ofen seine Form und wässert nicht so stark. Das war mir wichtig für die Currysahne, denn die sollte schön cremig in meinem gratinierten Schweinefilet Apfel Auflauf bleiben.

Ein deftiges und fruchtiges Ofengericht - www.emmikochteinfach.de

CURRY IST DAS I-TÜPFELCHEN BEI MEINEM AUFLAUF

An der Stelle oute ich mich auch mal wieder als großen Curry-Fan. Curry gehört für mich zu den leckersten Gewürzmischungen überhaupt, zaubert immer eine leicht orientalische Note und ist so vielseitig einsetzbar. Curry passt zu Fleisch, Fisch und Gemüse und harmoniert unglaublich gut mit dem Geschmack von Äpfeln. Ein tolles Gewürz gerade bei herbstlichem und winterlichen Wetter wenn es kuschelig sein soll. Dazu kommt, dass Curry durch die Vielzahl an Varianten und Schärfen jedem Gericht die eigene individuelle Curry-Note geben kann.

Solltest Du noch mehr Lust auf Schweinefilet in Kombination mit Curry haben probiere doch auch einmal mein Schweinefilet mit Bacon in Currysahne. Auch lecker sind meine schnell gemachten Schweinekoteletts mit gerösteten Apfelscheiben und Preiselbeeren.

 

Ein deftiges und fruchtiges Ofengericht - www.emmikochteinfach.de

Gratinierter Schweinefilet-Apfel-Auflauf mit Currysahne

4.98 von 47 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG30 Minuten
ZEIT GESAMT50 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE AUFLAUFFORM MIT CA. 30 CM LÄNGE

  • 800 g Schweinefilet, gerne Bio - in ca. 2cm dicke Scheiben geschnitten
  • 3-4 Äpfel, mittelgroß - Sorte Boskop, die wässert nicht
  • 250 g Schlagsahne - fettreduzierte Produkte sind NICHT empfehlenswert
  • 150g-200 g Gouda, jung - frisch gerieben
  • 2 EL Pflanzenöl - z.B. Rapsöl, Sonnenblumenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Currypulver - Schärfe nach Wahl, z.B. mildes Madras-Curry
  • Salz und Pfeffer - zum Würzen
  • Thymianzweige - zum Garnieren

ANLEITUNG

  • Als erstes holst Du Dein Fleisch aus dem Kühlschrank damit es Zimmertemperatur bekommt, stellst den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze ein und fettest Deine Auflaufform ein. 
  • Jetzt bereitest Du schon einmal die Äpfel vor: Nämlich waschen, schälen und die Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen (oder vierteln und entkernen) und in ca. 2 mm dicke Scheiben schneiden.
  • Danach tupfst Du Dein Schweinefilet trocken und schneidest es in ca. 2cm dicke Scheiben/Medaillons und würzt es mit etwas Salz
  • In einer großen Pfanne nun die 2 EL Öl erhitzen, die Schweinefilet-Medaillons darin in zwei Portionen jeweils von beiden Seiten ca. 1 Minute anbraten und in die Auflaufform legen. 
  • Direkt im Anschluss den Bratensaft in der Pfanne (je nach Pfannen-Oberfläche viel oder wenig) mit Sahne ablöschen, kurz aufkochen Hitze reduzieren und mit dem Tomatenmark, Curry, Salz und Pfeffer abschmecken und kurz zur Seite stellen.
  • Jetzt schichtest Du nach Belieben Deine Apfelscheiben/Schnitze zu den Medaillons in die Auflaufform
    TIPP: Ich benutze dazu immer die Hände 😉 !
  • Danach gießt Du die Soße über die Medaillons und die Äpfel
  • und zum Schluss streust Du den geriebenen Käse darüber. Im vorgeheizten Backofen für 20-30 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun überbacken
  • Dazu schmeckt ganz toll einfach nur Baguette, Kartoffeln oder Reis sowie ein knackiger Salat. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Gratinierter Schweinefilet-Apfel-Auflauf mit Currysahne - www.emmikochteinfach.de
Gratinierter Schweinefilet-Apfel-Auflauf mit Currysahne - www.emmikochteinfach.de
Gratinierter Schweinefilet-Apfel-Auflauf mit Currysahne - www.emmikochteinfach.de

153 Kommentare
232

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")




153 Kommentare

Irene K. 25. Dezember 2018 - 21:04

Das Gericht gab es heute am 1. Weihnachtstag, dazu Bandnudeln und glasierten Rosenkohl. Es hat allen gut geschmeckt! ?
Vielen Dank für das leckere Rezept!

Reply
Emmi 25. Dezember 2018 - 21:22

Liebe Irene, das freut mich aber sehr, dass es meinen Schweinefilet-Apfel-Auflauf am heutigen Weihnachtstag bei Euch gab 🙂 . Vielen Dank für Deine Rückmeldung und noch eine schöne verbleibende Weihnachtszeit. LG

Reply
Willfried 18. Dezember 2018 - 16:06

Liebe Emmi,
gestern habe ich das Rezept mit 4 kg Schweinefilet auf zwei Blechen im Backofen für 20 Gäste gemacht und die Sahnemenge für die Soße auf 2 Liter erhöht. Mit Vorheizen waren alles nach 45 Minuten so, dass die etwas dünneren Filets durch und die etwas dickeren noch 1-2 mm innen rosa waren. Für jeden Geschmack etwas. Hat allen sehr gut geschmeckt und habe deine Homepage „verraten“ müssen (Werbung). Danke ?

Reply
Emmi 19. Dezember 2018 - 20:32

Lieber Willfried, erstmal vielen Dank für Deine Rückmeldung. Es freut mich sehr, dass meine Rezept so gut angekommen ist und für Deine Werbung 😉 . LG

Reply
Carolin 15. Dezember 2018 - 21:33

Hallo Emmi,
ich kenne deine Seite seit ca. 2 Wochen und habe seitdem bestimmt mindestens 12 Gerichte von dir ausprobiert 🙂 Abends heißt es dann immer :“das ist von Emmi“ 🙂 🙂 Die Gerichte sind wirklich super für den Alltag mit Kind geeignet! Ganz lieben Dank für die Inspiration. Nun noch eine Frage zu dem Gericht: kann ich das Gericht an Weihnachten vorkochen und abends dann nur in den Ofen schieben? Oder wird das Fleisch zu trocken ? Und dann wie lange und bei wie viel Grad? Ich danke dir sehr 🙂

Reply
Emmi 15. Dezember 2018 - 22:34

Liebe Carolin, vielen Dank für Deine lieben Zeilen. Das freut mich ja echt ganz arg, dass Du schon sooo viel von mir gekocht hast und meine Gerichte bei Euch Gefallen finden. Den Schweinefilet-Apfel-Auflauf könntest Du komplett vorbereiten und kalt stellen, abends nur noch in den Ofen schieben. Vielleicht ist die Garzeit dann 2-3 Minuten länger, weil ja alles durch gekühlt ist. Am besten gegen Ende öfter mal den Garpunkt checken, in dem Du ein Stück Fleisch anschneidest oder das Fleischthermometer benutzt, denn jeder Herd ist ja auch anders. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich es selbst immer frisch zubereite. LG

Reply
Mina 9. Dezember 2018 - 11:56

Hallo Emmi,
ich bin Mina und komme aus dem Iran. Ich freue mich sehr viel,dass ich Ihre Seite finden. Ich möchte die deutsche Gerichte lernen . Vielen Dank für Ihre leckere und schöne Rezepten .

Reply
Emmi 9. Dezember 2018 - 12:11

Liebe Mina, es freut mich sehr, dass Dir meine Rezepte gefallen. Dankeschön! LG

Reply
Thomas Hakelberg 25. November 2018 - 19:47

Hallo Emmi,
eine tolle Website mit leckeren Rezepten.
Das gratinierte Schweinefilet ist das erste was ich ausprobieren werde.
Freue mich auf weitere Rezepte und coole Tipps.
Grüße
Thomas Hakelberg

Reply
Emmi 25. November 2018 - 20:22

Hallo Thomas, es freut mich sehr, dass Du bei meinen Rezepten fündig geworden bist. LG

Reply
Sabrina 2. November 2018 - 18:10

Liebe Emmi, ich habe heute dein Rezept ausprobiert. Es hat soooo lecker geschmeckt. Auch meine Kinder haben es regelrecht verschlungen . Deine Rezepte sind einfach klasse und genau nach unserem Geschmack .
Viele Dank und herzliche Grüße.

Reply
Emmi 2. November 2018 - 19:40

Lieben Dank für Deine Rückmeldung, liebe Sabrina?. Das freut mich sehr! LG

Reply
Sebastian 28. Oktober 2018 - 12:51

War super, hat auch einem Teil der Kinder geschmeckt. Ich habe noch zum verfeinern Zitronenpfeffer dazu genommen. Wir werden dies auf jedenfall wieder einmal kochen.
Einzig mit der Mengenangaben würde ich max. 3 Boskop, wir sind gar mit 2 Äpfel ausgekommen. Äpfel waren normal groß und ich würde 300-400 ml Schlagobers empfehlen. Dies gibt ein wenig mehr Soße.
Meine Frau brachte noch karamellisierte Zwiebeln ins Spiel, dies werden wir beim nächsten Mal probieren.

Reply
Emmi 28. Oktober 2018 - 12:55

Erstmal freut es mich sehr, dass es Euch geschmeckt hat, lieber Sebastian?. Vielen Dank für Deine Rückmeldung und Deine Tipps / Empfehlungen zu dem Rezept. LG

Reply
monika 25. Oktober 2018 - 11:35

Hallo Emmi, wollte fragen ob man auch anderen Käse nehmen kann, z.B. Parmesan oder Pecorino?
Vielen Dank und liebe Grüße

Reply
Emmi 25. Oktober 2018 - 21:30

Liebe Monika, Parmesan oder Pecorino harmonieren leider geschmacklich bei diesem Gericht nicht. Ich würde Dir alternativ Mozzarella oder Emmentaler empfehlen. LG

Reply
Yvi 22. Oktober 2018 - 22:55

Wir hatten heute einen Freund zum Essen eingeladen und ich habe dieses geniale Rezept ausprobiert. Einfach nur Hammer!!! Unser Freund ist Restaurantbesitzer und auch er war begeistert. Vielen Dank für diese tolle Inspiration ?

Reply
Emmi 23. Oktober 2018 - 19:37

Wie schön, liebe Yvi?. Das ist aber ein richtig schönen Kompliment. Vielen Dank, dass Du Dich gemeldet hast. LG

Reply
Ki 16. Oktober 2018 - 9:50

Liebe Emmi, wir haben das Rezept gestern Abend ausprobiert – es war super 🙂 Richtig schön herbstlich 🙂 Gibt es denn eine Alternative / einen Ratschlag von dir was wir anstelle der Sahne verwenden könnten? 🙂

Reply
Emmi 16. Oktober 2018 - 18:20

Liebe Kirsten, ich freue mich, dass Dir der Auflauf geschmeckt hat. Hm, es ist immer schwierig eine Alternative zu Sahne, da diese ja nicht nur Geschmacksträger ist sondern auch für die Cremigkeit der Soße sorgt. Du könntest Brühe in Kombination mit Schmand/Creme Fraiche versuchen oder vielleicht auch fettreduzierte Sahne verwenden. LG

Reply
Anja 14. Oktober 2018 - 14:17

Hallo Emmi,
habe das Rezept gestern nachgekocht, allerdings mit Putenfilet. Dazu Baguette und Salat – sehr lecker. Wird es auf jeden Fall öfter geben.

Reply
Emmi 14. Oktober 2018 - 17:52

Wie großartig, liebe Anja?. Das freut mich sehr. Lieben Dank für Deine Rückmeldung. LG

Reply
Dieter 7. Oktober 2018 - 21:28

Hab das Rezept heute gekocht ,und was soll ich sagen schmeckt super toll ??bitte mehr so tolle Rezepte Liebe Grüße Dieter

Reply
Emmi 7. Oktober 2018 - 21:32

Das freut mich riesig, lieber Dieter?. Ich hoffe Du kennst schon mein ähnliches Rezept auf dem Blog: „Schweinefilet mit Bacon in Currysahne“. Das dürfe auch ganz nach Deinem Geschmack sein. LG

Reply
Sandra 26. Dezember 2019 - 17:21

Liebe Emmi.
ich mache es heute zum zweiten Mal. Das Ganze lässt sich sehr gut vorbereiten, sodass man sich nicht stressen muss kurz bevor die Gäste kommen. Das Rezept ist einfach fantastisch!! Danke Dir!

Reply
Emmi 27. Dezember 2019 - 11:34

Es freut mich sehr, dass das gratinierte Schweinefilet so gut angekommen ist bei Euch, liebe Sandra?. Vielen Dank und Liebe Grüße

Reply
Bärbel 7. Oktober 2018 - 20:42

Liebe Emmi, auch dieses Rezept ist schön einfach und soo lecker.
Vielen Dank dafür.
LG Bärbel

Reply
Emmi 7. Oktober 2018 - 21:30

Dankeschön, liebe Bärbel, für Deine Rückmeldung?. Es freut mich sehr. LG

Reply
Sabine 6. Oktober 2018 - 8:41

Hallo Emmi, ich möchte dieses Rezept gerne nächste Woche zu meinem Geburtstag testen. Kann man das auch morgens schon vorbereiten, damit ich wenn die Gäste da sind, nicht groß in der Küche stehen muss. Dann einfach nur noch in den Backofen schieben kann ? Es klingt super lecker und ich freue mich sehr darauf,, wir sind allerdings ca. 8 Personen :- ) LG und Merci für deine tollen Rezepte <3

Reply
Emmi 6. Oktober 2018 - 17:06

Liebe Sabine, das ist überhaupt kein Problem. Ich würde es nur nicht gekühlt, direkt vom Kühlschrank in den Ofen schieben, sondern ca. 10-15 Minuten draußen stehen lassen. Ich hoffe, es wird Dir und Deinen Gästen gut schmecken. Melde Dich doch mal, das würde mich sehr freuen. LG

Reply
Marita 4. Oktober 2018 - 9:12

Ich hab’s gestern direkt ausprobiert und war begeistert: die Kombination aus säuerlich-süßem Apfel, scharfem Curry, zartem Fleisch und der cremigen Sauce ist mega-lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept – ist in unsere Kochkladde übernommen! Liebe Grüße, Marita

Reply
Emmi 4. Oktober 2018 - 16:58

Liebe Marita, wie toll ist das denn, das nenne ich mal spontan 🙂 , sehr schön. Und es freut mich natürlich sehr zu lesen, dass mein Rezept es sogar schon in Eure Kladde geschafft hat. Vielen Dank für Deine Rückmeldung! LG

Reply
Kathi 4. Oktober 2018 - 8:58

Hallo Emmi,
hört sich toll an, leider mag ich keine Sahne…kann man die wohl durch irgendwas ersetzen ?
LG Kathi :0)

Reply
Emmi 4. Oktober 2018 - 16:55

Liebe Kathy, Du könntest den Bratensaft mit Brühe ablöschen und noch einen Esslöffel Schmand oder Creme fraiche unterrühren. Vorausgesetzt Du magst eines von beiden. LG

Reply
Sabine 4. Oktober 2018 - 8:02

Hallo Emmi,
wir sind nicht so Schweinefleisch Fans meinst du Hühnchen oder Pute geht genauso gut
LG Sabine

Reply
Emmi 4. Oktober 2018 - 16:52

Liebe Sabine, Du kannst als Alternative auf jeden Fall auch Hähnchen oder Pute nehmen, das schmeckt auch sehr lecker. LG

Reply
Mareike 14. August 2019 - 19:06

Huhu! Mit Schwein war es fantastisch. Würde es jetzt gern mit Geflügel machen, da wir Gäste bekommen, die kein Schwein essen… Meinst du die Garzeit ändert sich mit Hühnchen? Will nicht, dass es zu trocken wird… liebe Grüße

Reply
Emmi 14. August 2019 - 22:15

Lieben Dank – freut mich sehr, dass Dir das Rezept geschmeckt hat liebe Mareike. Ich würde die Garzeiten belassen für Hühnchen und nach 25 Minuten den Garpunkt prüfen. LG

Reply
Maria Stapp 3. Oktober 2018 - 18:40

Hallo Emmi,das Rezepz liest sich sehr lecker und ich werde es auch mal ausprobieren und ich bin jetzt schon gespannt was meine Familie dazu sagt.
Deine Rezepte sehe immer gut aus.Viele Grüße aus Hessen sendet Dir Maria

Reply
Emmi 3. Oktober 2018 - 20:11

Vielen lieben Dank, liebe Maria?. Ich bin sehr gespannt, wie das Rezept bei Deiner Familie ankommt. LG

Reply
Bille 3. Oktober 2018 - 14:28

Hallo Emmi,
das Rezept hört und sieht lecker aus,,,wird nach gekocht,,,
Schönen Rest Tag wünsche ich dir,
LG.Bille

Reply
Emmi 3. Oktober 2018 - 15:06

Wie schön, liebe Bille?. Das freut mich sehr und ich bin sehr gespannt, wie es Dir schmecken wird. LG

Reply
Irene 3. Oktober 2018 - 9:40

Hört sich gut an, macht Appetit. Habe dieses Jahr eine Boscop Schwemme, somit genau das richtige. Werde es nächste Woche ausprobieren, und Curry ist sowieso auch mein Lieblings Gewürz.

Reply
Emmi 3. Oktober 2018 - 15:04

Wie großartig, liebe Irene?. Die Sorte Boskop passt wunderbar dazu. Ich bin sehr gespannt wie es Dir schmecken wird. LG

Reply
1 2 3 4