Emmis klassische Hühnersuppe – ganz einfach

von Emmi
Die Powersuppe für Dein Immunsystem - www.emmikochteinfach.de

Wenn man sich einmal Gedanken darüber macht, was es mit dem eigenen Ruf oder dem der anderen so auf sich hat, kommt man von „Hölzchen auf Stöckchen“. Denn das mit dem „Ruf“ ist so eine Sache! Manchmal ist er gar nicht gerechtfertigt, schnell wird geurteilt und das kann negativ wie positiv sein. Im Volksmund gibt es dann so amüsante Ausdrücke wie „Der Ruf eilt ihr/ihm voraus“ oder „Die haben ihren Ruf weg“!


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Im Falle der klassischen Hühnersuppe ist es ganz einfach. Sie hat einen durchweg positiven Ruf und ist bei den meisten sehr beliebt 😉 .  Kein Wunder, sie ist nicht nur ausgesprochen lecker sondern auch ein kleines Kraftpaket. Das wussten schon meine Omas und meine Mama. Ich selbst erinnere mich zu gerne und voller Melancholie an dieses wohlige Gefühl, wenn ich mit triefender Nase mit einer heißen, leckeren Hühnersuppe von ihnen umsorgt wurde. Und schwuppdiewupp war ich wieder gesund. Naja, ganz so schnell ging es auch nicht 😉 .

KLASSISCHE HÜHNERSUPPE – POWER FÜRS IMMUNSYSTEM

Fakt ist aber, dass Hühnersuppe nachweislich eine heilsame Wirkung bei Erkältung hat, denn beim Garen des Suppenhuhns geht der Eiweißstoff Cystein in die Brühe über. Das Eiweiß wirkt unter anderem entzündungshemmend und kann so dabei unterstützen schnell wieder gesund zu werden.

Emmis klassische Hühnersuppe - www.emmikochteinfach.de

DAS PERFEKTE HUHN FÜR DIE PERFEKTE HÜHNERSUPPE

Das schöne ist, die klassische Hühnersuppe geht unglaublich einfach, sie braucht nur ihre Zeit und einen wahnsinnig großen Topf (mindestens 8 bis 10 Liter Fassungsvermögen). Denn immerhin sollte ein ganzes Suppenhuhn plus Gemüse in den Topf hinein passen, damit es sich auch lohnt 😉 . In der Tat ist es ratsam ein echtes Suppenhuhn für die klassische Hühnersuppe zu verwenden. Denn Suppenhühner sind keine Masthühner sondern Legehennen außer Dienst, meistens zwischen 12 und 15 Monate alt. Sie bringen in der Regel um die 2 kg und mehr auf die Wage und ihr Fleisch hat einen hohen Fettanteil, der für die Suppe einen intensiven Geschmack liefert.

Die Powersuppe für Dein Immunsystem - www.emmikochteinfach.de

NOCH MEHR TIPPS FÜR DIE KLASSISCHE HÜHNERSUPPE

Was Du noch wissen solltest ist, dass das Suppenhuhn-Fleisch durch das Kochen auf keinen Fall super zart wird. Es ist von der Grundkonsistenz hart bis zäh und wird durch das lange Kochen lediglich weich. Dennoch ist es lecker und Du kannst es für die Suppe selbst als Einlage verwenden und was übrig ist in einem Hühner-Frikasseee oder Geflügelsalat verarbeiten. Es ist sehr wichtig, dass Du das Suppenhuhn mit kaltem Wasser aufsetzt und langsam erhitzt. Sonst gerinnt das wertvolle Eiweiß im Inneren, bevor es alles Gute abgeben hat. Deine klassische Hühnersuppe sollte also ohne Deckel einfach ganz lange vor sich hin sieden. Die aufsteigenden Trübstoffe immer abschöpfen, damit die Suppe schön klar wird. Die schöne gelbe Farbe verdankt die Hühnersuppe übrigens der Zwiebel, die Du hinein gibst. Je größer umso mehr, umso goldgelber die Suppe.

Emmis klassische Hühnersuppe - www.emmikochteinfach.de

Ich habe mir vor ein paar Jahren übrigens einen sehr, sehr großen Topf angeschafft. Ich weiß noch ich überlegte hin und her, ob ich ihn wirklich brauche. Aber das ist wie mit manch anderen Dingen, man braucht sie nicht oft, aber wenn man sie braucht ist man heil froh, dass man sie hat 😉 .

Falls Du noch Fleisch-Überbleibsel vom Suppenhuhn übrig hast, kannst Du es wunderbar bei meinem schnellen Hühnerfrikassee-Rezept verwerten.

Weitere gesunde Suppen Rezepte sind meine Allgäuer Kartoffelsuppe mit Möhren, Lauch und Emmentaler oder meine schnelle Pizzasuppe Bergsteiger Art.

Die Powersuppe für Dein Immunsystem - www.emmikochteinfach.de

Emmis klassische Hühnersuppe - ganz einfach

5 von 43 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG30 Minuten
ZUBEREITUNG2 Stunden 30 Minuten
ZEIT GESAMT3 Stunden
PORTIONEN8 Portionen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINEN GROSSEN TOPF MIT MINDESTENS 8-10 LITER FASSUNGSVERMÖGEN

    FÜR DIE SUPPE

    • 1 Suppenhuhn ca, 2,2 kg (gerne Bio) - einfacher geht es in den Topf, wenn es halbiert oder geviertelt ist
    • 1 Einheit Suppengrün: 1 Stange Lauch, Knollensellerie (ca. 150g), 1 große Möhre, Blumenkohl (ca. 150g) - geputzt/geschält und grob klein gemacht
    • 1 Stück Petersilienwurzel (ca. 50g) - geschält und grob gewürfelt
    • 1 Stück Ingwer (ca. Daumengroß) - Abputzen/Schale abkratzen und in Scheiben schneiden
    • 1 Zwiebel, mittelgroß bis groß (gerne Bio) - mit Schale! Gewaschen, halbiert
    • 1 Lorbeerblatt
    • 1 EL Pfefferkörner, weiß oder schwarz
    • 1 EL Salz

    FÜR DIE EINLAGE

    • Gemüse nach Wahl, z.B. Möhre, Blumenkohl oder Erbsen
    • Suppennudeln
    • Petersilie oder Schnittlauch, frisch - fein geschnitten

    ANLEITUNG

    • Das Huhn gründlich abbrausen bzw. abwaschen. Wenn Du magst, kannst Du noch die Fettdrüse (Bürzel) entfernen, falls noch vorhanden, die gibt besonders viel Fett ab.
    • Das Suppengrün vorbereiten: Lauch putzen und in Scheiben schneiden, Knollensellerie und Möhre schälen und grob würfeln, den Blumenkohl waschen und grob zerteilen. 
    • Den Ingwer abwaschen und in Scheiben schneiden (Du kannst auch etwas die Schale mit dem Messer abkratzen), die Petersilienwurzel schälen und grob würfeln, die Zwiebel einfach mit Schale halbieren. 
      HINWEIS: Die Zwiebel mit Schale ist übrigens für die goldgelbe Farbe der Hühnersuppe verantwortlich. Also je größer die Zwiebel oder umso mehr Zwiebel umso gelber die Farbe.
    • Jetzt gibst Du das Suppenhuhn und das gesamte Gemüse in einen großen Topf und gießt ca. 5 Liter kaltes Wasser hinein (das Huhn sollte mit Wasser bedeckt sein). Auf dem Herd langsam erhitzen bis zum Siedepunkt.
      WICHTIGER HINWEIS: Das Suppenhuhn muss mit kaltem Wasser aufgesetzt und langsam erhitzt werden, sonst gerinnt das wertvolle Eiweiß "Cystein" im Inneren bevor es ausgesogen ist. 
    • Jetzt 1 EL Salz, 1 EL Pfefferkörner und 1 Lorbeerblatt hineingeben und ca. 2 Stunden ohne Deckel sanft sieden/garziehen lassen.
      Hinweis: Wahlweise kannst Du auch noch 2 Hühnerbrühwürfel hineingeben, für die Intensivierung des Geschmacks.
    • Den aufsteigenden Schaum (Trübstoffe) immer wieder mit einem kleinen Sieb abschöpfen, damit sie klar wird. Am Anfang ist das relativ viel und dann wird es immer weniger.
    • Nach der Garzeit nimmst Du das Suppenhuhn aus dem Topf und entfernst das Fleisch von den Knochen. In mundgerechte Stücke schneiden und beiseite stellen. 
      HINWEIS: Welches Fleisch von welchem Teilstück und vor allem wie viel Du für Deine Suppe als Einlage verwenden möchtest kannst Du natürlich selbst entscheiden. Das Fleisch eignet sich auch noch für Frikassee oder Geflügelsalat.
    • Jetzt gießt Du die Suppe durch ein Sieb in einen anderen Topf um. Das Gemüse kannst Du nun entfernen oder essen 😉 . Es ist allerdings sehr ausgelaugt und hat alles Gute abgegeben. 
      1. TIPP: Du hast jetzt eine große Menge klare, gesunde Hühnersuppe, Du kannst einen Teil entnehmen und fürs nächste Mal mit oder ohne Fleisch am besten in einer gefriertauglichen Frischhaltedose einfrieren. 
      2. TIPP: Wenn Du die Hühnersuppe lieber mit weniger Fett magst, kannst Du sie über nacht kühl stellen und das fest gewordene Fett, das sich an der Oberfläche gebildet hat, am nächsten Tag entfernen. Oder eine Fetttrennkanne verwenden sofern Du eine hast.
    • Die Hühnersuppe mit Gemüse nach Belieben bestücken und dieses noch einmal gemäß der Garzeit bissfest einkochen: zum Beispiel kleine Möhren-Würfel oder Blumenkohlröschen ca. 2-5 Minuten. Suppennudeln nach Packungsanweisung.
    • Zum Schluss noch das Fleisch hineingeben und nach Belieben mit frischer Petersilie oder Schnittlauch bestreuen. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.

    WAS MEINST DU?

    Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.

     

    Emmis klassische Hühnersuppe - www.emmikochteinfach.de
    Emmis klassische Hühnersuppe - www.emmikochteinfach.de
    Emmis klassische Hühnersuppe - www.emmikochteinfach.de
    Emmis klassische Hühnersuppe - www.emmikochteinfach.de

    102 Kommentare
    99

    AUCH INTERESSANT FÜR DICH

    102 Kommentare

    Clara 20. Januar 2019 - 10:18

    Ich will schon so lange eine Hühnersuppe selbst machen und so ein Rezept habe ich schon lange gesucht! Ich Danke Dir vielmals liebe Emmi. VG aus Berlin, Clara

    Reply
    Emmi
    Emmi 20. Januar 2019 - 10:34

    Das freut mich sehr, liebe Clara😍. Ich bin sehr gespannt, wie sie Dir schmecken wird und würde mich sehr über Deine Rückmeldung freuen. LG

    Reply
    Nina 19. Oktober 2019 - 16:52

    Meine Tochter ist krank und ich wollte ihr eine Hühnersuppe kochen wie Mama immer für mich. Vielen dank fürs rezept, ich musste weniger Wassee nehmen mangels Platz im Topf, aber aufgegessen wurde sie bis zum letzten Tropfen. Mega lecker Danke:)

    Reply
    Emmi
    Emmi 20. Oktober 2019 - 15:11

    Vielen lieben Dank liebe Nina für Deine schöne Rückmeldung😍. Ich hoffe Deine Tochter ist auf dem Weg der Besserung. LG

    Reply
    Evi 19. Dezember 2019 - 19:27

    Liebe Emmi
    Ich danke dir für dieses einfache und trotzdem so leckere Rezept!
    Eigentlich mag ich keinen Ingwer, habe ihn aber trotzdem mal, wie angegeben, mit reingegeben und was soll ich sagen… so eine leckere Hühnersuppe habe ich noch nie gekocht!

    Reply
    Emmi
    Emmi 20. Dezember 2019 - 16:38

    Herzlichen Dank für Deine lieben Worte und Dein Kompliment, liebe Evi😍. Ganz LG

    Tina Breitenberger 29. Oktober 2019 - 14:32

    Liebe Emmi, die Hühnersuppe brutzelt langsam vor sich hin und duftet köstlich. Unser Sohn, stark erkältet, kommt heute Nacht nach Hause, umsjch betüteln zu lassen und freut sich auf eine wärmende Hühnersuppe.
    Probiert haben wir die noch nicht, nach dem Duft zu urteilen, wird sie mega lecker 😋

    Reply
    Emmi
    Emmi 29. Oktober 2019 - 21:03

    Das freut mich aber sehr, liebe Tina😍. Ich hoffe sehr sie hat Euch auch so geschmeckt wie sie gerochen hat. LG

    Reply
    Stefan (Frickelmaster) 21. Januar 2019 - 20:01

    Hallo liebe Emmi,

    deine Suppe sieht toll aus! 😍
    ich liebe Hühnersuppe und Gott sei Dank mittlerweile auch mein Kleiner, wieder ein Gericht auf der Agenda. 😋✔️
    Meine Basis für Frikasse, Risotto und natürlich Suppe und Co.
    Mit dem Fleisch kann man auch tolles Pulled Chicken machen.
    Ich nehme meist Hühnerkarkassen, da sie mein Geflügelhändler immer vorrätig hat. Durch die Knochen wird die Suppe noch kräftiger.
    So als Trick ich schneide erst die Zwiebel durch und brate sie ohne Fett fast schwarz an, dadurch eird die Farbe noch intensiver (Zuckercouleur) und koche erst das Hühnchen nur mit Salz und gebe 1h vor Ende der Kochzeit
    Suppengrün, Kräuter und Gewürze hinzu. Somit hat man nicht immer die Gewürze in der Schaumkelle, sondern nur den Schaum. Im Anschluss filtriere ich die Suppe über ein Filtertuch.
    Morgen ist mein Geflügelhändler wieder auf dem Markt… 😁🍗🍲

    Liebe Grüße aus dem kühlen Norden Kölns 😉,

    Stefan

    Reply
    Emmi
    Emmi 21. Januar 2019 - 20:26

    Wie schön, lieber Stefan😍. Es freut mich sehr, dass Dir mein Rezept gefällt. Vielen Dank für Deine schöne Anregung und den Einblick in Deine Trickkiste👍. Liebe Grüße zurück aus den kühlen Süden von Köln😉!

    Reply
    Andreas 24. Januar 2019 - 6:32

    Hallo Emmi.
    Ich bin zur Zeit in Datong, China auf einer Baustelle. Es sind hier Temperaturen tagsüber von -5° und abends wird es noch kälter. Daher kämpfen alle mit einer Erkältung. Dein Rezept für die Hühnersuppe habe ich an einen chinesischen Koch weitergegeben um uns genau diese Suppe zu kochen. Was soll ich sagen, einfach köstlich und wunderbar in der Wirkung.
    Bitte weiter so.

    Reply
    Emmi
    Emmi 24. Januar 2019 - 8:03

    Lieber Andreas, erst einmal wünsche ich Euch allen gute Besserung. Ich freue mich sehr, dass Euch meine Suppe geschmeckt und Euch gut getan hat😍. Es ist schön zu wissen, dass es meine Hühnersuppe bis nach China geschafft hat 😉 zubereitet von einem chinesischen Profi-Koch. Vielen lieben Dank also für Deine Rückmeldung! Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg und Durchhaltevermögen bei Eurem Bauprojekt. LG aus dem ebenfalls kalten Köln!

    Reply
    Guido 11. April 2019 - 17:43

    Hallo Emmi. Ich bin auch totaler Fan von Hühnersuppe. Deinen Hinweis…in kaltem Wasser aufsetzen….werde ich in Zukunft beachten. Gibt es bei mir mindestens 2 mal im Monat. Mit Blumenkohl werd ich auch mal testen. TK Erbsen machen sich auch gut. Ich verwende oft nur Keulen. Finde das Fleisch ideal. Setze z. B. vier Keulen mit etwas Salz und etwas roter Currypaste auf. Nach etwa 40 Minuten Keulen raus und Suppengrün plus kleine Kartoffelstücke in die Brühe…bis alles leicht bissfest ist. Keulen abpulen…da freut sich mein Hund über die Haut und Knorpel. Oft koche ich mir dann noch separat Suppennudeln. Etwas Ingwer, Knobi zum Schluss. Zwiebel lasse ich meistens weg, zu viel Sämigkeit. Kartoffeln und Nudeln sind eine gute Kombi. Aber der super Geschmack kommt vom Huhn, Wurzelgemüse und der Cyrrypaste. Ich hoffe, für dich auch ein paar neue Ideen zum Probieren. Gruß Guido.

    Reply
    Emmi
    Emmi 14. April 2019 - 16:32

    Lieber Guido, vielen lieben Dank für Deine Nachricht und die schönen Anregungen! Das mit der Currypaste werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren! LG

    Reply
    Cyn 10. Mai 2019 - 23:00

    Fantastisches Rezept!!
    Ich mach es nur mit dem Fleisch ähnlich wie oben bereits von jmd geschrieben: 4 Schenkel als Fleischeinlage. Ein halbes Suppenhuhn wird aber mitgegart und die Katzen freuen sich über das Fleisch :-), dass uns zu zäh und trocken ist.

    Liebe Grüße und danke fürs Rezept!!

    Reply
    Emmi
    Emmi 10. Mai 2019 - 23:02

    Lieben Dank für Deine Rückmeldung, liebe Cyn😍. Es freut mich sehr, dass Dir das Rezept geschmeckt hat. LG

    Reply
    Betty 17. August 2019 - 10:07

    Liebe Emmi
    ich bin Vegetarierin und habe daher von Fleisch kochen wenig Ahnung. Ich habe diese Suppe nach deinem Rezept aber nun für meinen geliebten, kränkelden Mann (Männerschnupfen!) gekocht, und es hat super geklappt!

    Ich werde jetzt bestimmt öfter bei dir hereinschauen, denn ich liebe es, neue Rezepte auszuprobieren. Vielen Dank für deine Inspiration.

    Reply
    Emmi
    Emmi 17. August 2019 - 13:27

    Willkommen auf meinem Food-Blog liebe Betty😍. Das freut mich sehr, dass Du zu mir gefunden hast und ich hoffe sehr Dein Mann kommt mit der Suppe schnell wieder auf die Beine. Ich hoffe Du wirst bei meinen einfachen Rezepten (auch vegetarisch) fündig. LG

    Reply
    ShakezBeer 12. September 2019 - 16:29

    Vielen Lieben Dank für das wundervolle Rezept. Bodenständig (und das meine ich sehr positiv), ohne viel geschnörkel. Wer es etwas extravaganter mag, kann es sich nach belieben abändern! Super lecker, die gesamte Familie freut sich jedes Mal aufs neue!

    Danke

    Liebe Grüße
    ALEX

    Reply
    Emmi
    Emmi 12. September 2019 - 18:13

    Vielen Dank liebe Alex😍. Deine Rückmeldung freut mich wirklich sehr! LG

    Reply
    Meli 20. September 2019 - 20:09

    Hallo Emmi, ich hab mich zum ersten mal an einer hühnersuppe versucht, dank deiner anleitung super einfach und lecker. Großes Lob und vielen dank
    LG
    Meli

    Reply
    Emmi
    Emmi 20. September 2019 - 21:02

    Das freut mich aber sehr, liebe Meli😍. Vielen Dank für Dein Vertrauen und für Deine Rückmeldung, die mich sehr freut! LG

    Reply
    Uwe 27. September 2019 - 6:28

    Das Rezept ist kompetent und absolut alltagstauglich beschrieben, der Erfolg ist garantiert!

    Lieben Dank für Ihre Mühe, Emmi

    Reply
    Emmi
    Emmi 27. September 2019 - 9:00

    Vielen Dank für Deine Rückmeldung und Bewertung, lieber Uwe😍. Das freut mich sehr zu hören. LG

    Reply
    ILONA 27. September 2019 - 13:11

    Hallo Emmi, habe gerade deine wunderbare Hühnersuppe gegessen, da ich gerade erkältet bin. Sehr, sehr schmackhaft!

    Reply
    Emmi
    Emmi 27. September 2019 - 13:30

    Oh, lieben Dank liebe Ilona😍. Ich wünsche Dir gute Genesung. LG

    Reply
    OLi 6. Oktober 2019 - 6:00

    Hi Emmi,
    also ich röste zuerts das fein gewürfelte Gemüse in Olivgenöl an , dann giese ich 3 liter wasser an und gebe nun in das „kalte“ Wasser das Huhn oder die Schenkel und erhitze sie vorsichtig. die Röstaromen passen perfekt zur Hünhersuppe.

    Reply
    Emmi
    Emmi 6. Oktober 2019 - 11:38

    Herzlichen Dank für Deine schöne Anregung, lieber Oli😍. LG

    Reply
    Lara 9. Oktober 2019 - 14:06

    Ich koche gerade die Hühnersuppe nach deinem Rezept und sie ist echt super einfach nach zu kochen! Danke erst mal für die tolle Anleitung! Was mich jetzt aber bewegt hier zu schreiben… der Geruch! Wow! Wahnsinn. Es riecht traumhaft hier in unserer Wohnung und mein Mann ist schon nur vom Geruch überwältigt, der übrigens kränkelnd auf der Couch liegt. Natürlich haben wir schon probiert und was soll ich sagen… das war definitiv nicht das letzte Mal, dass ich diese tolle Suppe koche! Danke

    Reply
    Emmi
    Emmi 9. Oktober 2019 - 20:31

    Das freut mich sehr, liebe Lara😍. Ich hoffe die Suppe päppelt Euch auf und hat geschmeckt. LG

    Reply
    Sandra 9. Oktober 2019 - 16:37

    Hi Emmi,
    nach dem die Erkältung nun auch bei meinem Freund und mir angekommen ist, wurde es Zeit für eine Hühnersuppe, wie ich sie von meinen Eltern kenne. Ich sah dein „Suppenbild“ und wusste die muss es sein. Sie ist nun so gut wie fertig und gibts später zum Abendessen. Super Rezept und sie schmeckt wirklich wie früher. Ich muss gestehen es war die erste selbst gekochte Hühnersuppe. Aber irgendwann ist immer das erste Mal. Weiter so 🙂

    Reply
    Emmi
    Emmi 9. Oktober 2019 - 20:32

    Lieben Dank für Deine Rückmeldung, liebe Sandra😍. Es freut mich sehr, dass Dir die Suppe so gut geschmeckt hat. LG

    Reply
    Dagmar 9. Oktober 2019 - 17:55

    Hallo Emmi, zum ersten Mal im Leben eine Hühnersuppe gekocht. Verfeinert mit Suppennudeln- hoffe, sie wirkt ganz schnell bei meiner Grippe.
    Hat sehr lecker geschmeckt und gibt es bestimmt wieder!!

    Reply
    Emmi
    Emmi 9. Oktober 2019 - 20:34

    Oh, das freut mich sehr, liebe Dagmar😍. Ich wünsche gute Genesung und hoffe Du wirst bei meinen Rezepten weiterhin fündig. LG

    Reply
    Sabi 15. Oktober 2019 - 13:53

    Danke für dieses tolle Rezept und die ausführliche Beschreibung. Mein erste traditionelle Hühnersuppe ist damit gelungen! 🙂

    Reply
    Emmi
    Emmi 15. Oktober 2019 - 21:12

    Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung, liebe Sabi😍. Ich hoffe Du wirst noch weiterhin bei meine Rezepten fündig. LG

    Reply
    Hannes 15. Oktober 2019 - 17:48

    Hallo Emmi! Super Rezept!!!
    Noch ein kleiner Tip: erst am Ende salzen, so werden noch mehr Geschnackstoffe aus Huhn und Gemüse während des Garens in die Flüssigkeit gezogen. Das Zauberwort heißt Osmose. Gilt für jede Suppe, bei der man auskocht.
    Liebe Grüße Hannes

    Reply
    Emmi
    Emmi 15. Oktober 2019 - 21:13

    Herzlichen Dank lieber Hannes für Deine schöne Rückmeldung & Anregung😍. Ich hoffe Du wirst weiterhin bei meine Rezepten fündig. LG

    Reply
    Anna 18. Oktober 2019 - 11:59

    Hallo Emmi,
    Die bisher beste Hühnersuppe, die ich nachgekocht habe.

    Sehr sehr lecker.

    Die wird es jetzt öfter bei uns geben

    Gruß Anna

    Reply
    Emmi
    Emmi 18. Oktober 2019 - 14:41

    Das freut mich so sehr, liebe Anna😍. Dankeschön für Dein Kompliment! LG

    Reply
    Bernd 30. Oktober 2019 - 14:54

    Liebe Emmi,
    danke vielmals für das tolle Rezept. Meine Familie und ich sind vollens begeistert Vor allem der Ingwer gibt eine besondere Geschmacksnote
    Danke, Bernd

    Reply
    Emmi
    Emmi 30. Oktober 2019 - 20:00

    Das freut mich sehr, lieber Bernd😍. Lieben Dank für Deine Rückmeldung. LG

    Reply
    Volker 6. November 2019 - 18:22

    Hallo und guten Abend. Ich bin vollkommen neu hier und als Koch , sagen wir mal eher Azubi. Neue Situationen im Leben zwingen zu neuen Aufgaben. Ich werde deine Hühnersuppe in den nächsten Tagen in Angriff nehmen und berichten. Cool beschrieben von dir,hat mich inspiriert. Gruß in die Runde. Volker

    Reply
    Emmi
    Emmi 6. November 2019 - 20:18

    Wie klasse lieber Volker😍. Ich bin gespannt wie sie Dir schmecken wird 😉 LG

    Reply
    E. B-G 6. November 2019 - 20:32

    Ich habe heute meine erste selbstgemachte Hühnersuppe nach deinem Rezept gemacht und sie war köstlich. Danke für die Veröffentlichung des Rezeptes .
    E. B-G

    Reply
    Emmi
    Emmi 7. November 2019 - 17:03

    Dankeschön für diese schöne Rückmeldung😍. Es freut mich sehr, dass es köstlich geschmeckt hat. LG

    Reply
    Rheingut 7. November 2019 - 15:18

    Hey Emmi!
    Sehr gelungenes Rezept! Sowohl in Beschreibung als auch Geschmack!
    Da ich ein Frikassé machen wollte, hab ich ein 1,3 kg Brathähnchen (halbe Wassermenge) genommen, da ist das Fleisch angenehmer. Die Schnittflächen der halbierten Zwiebel hab ich noch kurz in der Pfanne dunkel angeröstet, das ergibt eine (noch) schönere goldgelbe Farbe. Da das Brathähnchen etwas weniger Geschmack an die Brühe abgibt, hab ich die Gemüsemenge verdoppelt und statt der Ingwer-Wurzel, ein paar Spritzer von Schuhbecks Ingwer-Extrakt.
    Dann einfach die Mehlschwitze (50 g Butter/60g Mehl) mit der Brühe (ca. 1,5l) erstellt. Noch einen halben Becher Sahne rein für eine hellere Farbe und abgeschmeckt mit Pfeffer, Salz, Cayennepfeffer, Worcestershire Sauce, Muskat, einem Spritzer Zitrone und einem guten Schuss Weißwein. Zeitgleich dünn geschnittene Champignons und TK-Erbsen in einer kleinen Menge Brühe 4-5 Min. gedünstet und dazugegeben. Abschließend noch zwei kleine Gläser Spargelabschnitte und frisch gehackte Petersilie dazu (frischer Spargel ist natürlich noch besser). Reicht locker für 5 Personen und ist sensationell lecker!

    Herzlichen Gruß, „Rheingut“

    PS: Schönes, inspirierendes Food-Blog!

    Reply
    Emmi
    Emmi 7. November 2019 - 19:53

    Herzlichen Dank für Deine schöne Anregung. Das hört sich lecker an. LG

    Reply
    Uta 9. November 2019 - 12:46

    Bin total begeistert,schon der Geruch ist wunderbar.
    Freue mich schon sehr nachher auf das essen:)
    Ich liebe es einfache und gute Rezepte auszuprobieren.
    Werde deshalb noch weiter bei dir nach leckeren Rezepten stöbern.
    Weiter so ;))
    Danke

    Reply
    Emmi
    Emmi 9. November 2019 - 14:31

    Oh, lieben Dank liebe Uta😍. ich hoffe Du wirst noch weiterhin bei mir fündig 😉 . LG

    Reply
    Andrea 20. November 2019 - 22:09

    Hallo Emmi, danke für das tolle Rezept, ich werds morgen ausprobieren… Ich habe gesehen, du kochst mit dem Staub Cocotte Bräter. Darf ich dich fragen, welche Größe du hast, bzw welche Größe du empfehlen kannst. Wir sind eine 4-köpfige Familie.. Ich habe mir gerade einen mit 30cm gekauft, aber der kommt mir so riesig vor, dass ich ihn noch nicht benutzt habe und überlege, ihn doch gegen einen kleineren einzutauschen… Ich bin so unschlüssig 🙄 was meinst du denn?
    Danke dir und liebe Grüße, Andrea

    P. S. Ich koch immer dein Rindergulasch… Das Rezept ist einfach genial.

    Reply
    Emmi
    Emmi 21. November 2019 - 8:35

    Liebe Andrea, vielen Dank für Deine Nachricht und Dein tolles Lob 🙂 . Ich habe den Bräter mit 28 cm Innenmaß und 13 cm Höhe vom Boden bis zum oberen Rand des Bräters (also ohne Deckel gemessen). Mit Deckel ist die Höhe 18 cm, quasi bis zum oberen Rand des Griffs Ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall die 30 cm behalten. Die Gerichte für die man die Cocotte in der Regel verwendet, brauchen nach meiner Erfahrung das Volumen. Sicherlich ist es keine Größe, die man bei vier Personen jeden Tag rausholt, aber wenn man an all die Schmorgerichte denkt, Braten und Co. ist man denn doch froh, wenn man einen in der Größe hat. Gerne koche ich auch das Doppelte für den Vorrat. Ich hoffe sehr, ich konnte Dir helfen und freue mich, wenn Du weiterhin Spaß an meinen Rezepten hast. LG

    Reply
    Desi 21. November 2019 - 16:56

    Zwei kleine kränkelnde Jungs daheim. Und beide wünschten sich eine gute Hühnersuppe. Und ja ich gestehe, da ich sie selbst nie mochte, hatte ich bis dato nie eine selbst gekocht. „Oma“ war dafür zuständig. Nun hatte sie keine Zeit. Also macht Mama das halt selber. Und was soll ich sagen, schon beim köcheln sagte der Zwerg, dass es so toll duftet. Und selbst ich Suppenkasper bin begeistert.
    Die gibts jetzt definitiv öfter hier… natürlich selbst gekocht. Danke für das Rezept

    Reply
    Emmi
    Emmi 22. November 2019 - 0:37

    Oh wie klasse liebe Desi😍. Ich wünsche Deinen Jungs eine gute Genesung. LG

    Reply
    TomTrouble 23. November 2019 - 19:35

    Hallo ihr Esser und Köche,

    ich bin eher der Esser, aber meine Frau kocht wirklich super. Nun liegt sie mit Erkältung brach darnieder …
    Beim Gassigehen habe ich mich an ihre herrlichen Hühnersuppen erinnert und wollte es gleichtun…
    Beim Suchen bin ich auf dieses Rezept gestossen, habe mich grob an die Zutaten, Mengen und Zeiten gehalten.
    Was soll ich sagen? SUPER! Riecht so gut, dass meine Frau glatt mal gucken kam. Schmeckt toll und hilft hoffentlich.
    Drei Klugscheissertipps für andere Männer (die eher Esser sind)…
    Kauft 2x gut aussehendes Suppengemüse. Teilt das sinnvoll auf und schon habt ihr für das Finale genug Gemüseeinlage.
    Lasst es wirklich nur ganz leicht simmern… nicht kochen… es reicht, wenn sich die Oberfläche ganz leicht bewegt…
    Ihr braucht auch nicht alles an Gewürzen kaufen – ich hab gestaunt was meine Frau alles in dem Gewürzschrank und der ‚Zwiebelecke‘ hatte (Ingwer war da und 3 verschiedene Zwiebelsorten)
    Danke und allen einen guten Appetit

    Reply
    Emmi
    Emmi 24. November 2019 - 10:58

    Vielen Dank lieber Tom, Deine Rückmeldung und Anregung freut mich sehr😍. Und Deiner Frau noch eine gute Genesung! Ganz LG

    Reply
    Anni 2. Dezember 2019 - 12:50

    Hallo liebe Emmi!
    Meine letzte Hühnersuppe ist schon eine Weile her und ich wollte eben mal schnell zwecks Einkaufsliste nachsehen, was ich noch kaufen muss.Ich bin auf dieser tollen Seite gelandet.
    Mir gefällt richtig gut, dass du nebenbei so viele wertvolle Informationen zu dem Rezept verrätst, erklärst, warum du dieses oder jenes so machst.
    Das du in deiner Rezeptbeschreibung auch Ideen für weitere Varianten und Möglichkeiten anregst, grandios.
    Dann nochmal die genaue Schritt für Schrittanleitung mit den tollen Fotos.
    Meine Suppe ist nun auf dem Herd und riecht so verführerisch! Ich zweifle nicht daran das sie schmecken wird.Die Zeit des Köchelns werde ich nun nutzen,um mir deine anderen Seiten einmal genauer anzusehen.
    Vielen Dank für das Rezept!!!

    Reply
    Emmi
    Emmi 2. Dezember 2019 - 22:04

    Tausend Dank für Deine lieben Worte, liebe Anni😍. Es freut mich sehr, dass Dir meine Rezept-Beschreibung gefällt und Dir eine Kochhilfe und Inspiration ist! Ganz LG

    Reply
    Olaf 5. Dezember 2019 - 13:58

    Hallo, das Rezept hört sich sehr gut an und ich werde das morgen Abend mal angehen. Aber warum Hühnerbrühe dazugeben wenn doch schon ein Huhn drin ist ??

    Reply
    Emmi
    Emmi 7. Dezember 2019 - 15:00

    Lieber Olaf, wie hast Du Dich denn entscheiden? Mit Brühe oder ohne? Die Brühe gibt der Suppe einen kräftigeren Geschmack, da sie durchs Einkochen vieler Zutaten eine kompakte Würze mitbringt. Deshalb verwende ich das gerne. LG

    Reply
    Michael 7. Dezember 2019 - 12:56

    Liebe Emmi,
    ich habe Dein Rezept heute ausprobiert, alle Zutaten die ich verwendet habe sind frisch vom Markt. Ich bevorzuge eingelegte grüne Pfefferkörner da diese später schön weich sind und ein tolles Aroma abgeben. Das Huhn löse ich nach ca. 2 Stunden aus, belasse das Fleisch in kleinen Stücken in der Suppe, sowie auch das Gemüse. (ist schön herzhaft später)
    Zum Schlus füge ich Pasta in den Köchelvorgang, z.B. kleine Makkaronis.
    Dein Rezept ist wirklich eine tolle Anleitung, vielen Dank!

    Michael
    (Costa Blanca, Spanien)

    Reply
    Emmi
    Emmi 7. Dezember 2019 - 14:49

    Oh wie klasse, lieber Michael😍. Ganz lieben Dank für Deine schöne Rückmeldung und ganz liebe Grüße in die schöne Costa Blanca

    Reply
    Karin 13. Dezember 2019 - 13:34

    Hallo liebe Emmi
    Mich hat es mit einer deftigen Grippe erwischt und ich wollte mir mal eine Hühnersuppe kochen, meine erste. Da bin ich auf deine Seite gestossen. Das Rezept ist super und wunderbar beschrieben. Es hat alles geklappt und schmeckt wirklich hervorragend. Danke viel mal. Ich habe mir das Rezept gleich gespeichert und werde sie sicher öfters kochen.
    Liebe Grüsse
    Karin

    Reply
    Emmi
    Emmi 13. Dezember 2019 - 19:53

    Das freut mich sehr, liebe Karin. Ich wünsche Dir eine gute Genesung. Ganz LG

    Reply
    Frank 13. Dezember 2019 - 17:18

    Hallo Emmi, tolles Rezept. Bin gerade am nachkochen^^. Bei mir kommt dann noch Eierstich in die Bühe, schnell gemacht in der Mikrowelle, schöne Weihnachten gruss f

    Reply
    Emmi
    Emmi 13. Dezember 2019 - 19:58

    Das hört sich hervorragend an lieber Frank😋. LG

    Reply
    Klaus 19. Dezember 2019 - 11:18

    Die gute kranke-Hühner-Suppe bei Erkältung 🙂
    Tolles Rezept auch ohne Schnupfen.
    Ich finde besonders die Einfachheit gut, die auf das Wesentliche reduziert:
    Gutes Essen mit gutem Geschmack ohne Chi-Chi

    Reply
    Emmi
    Emmi 19. Dezember 2019 - 11:36

    Wenn es geschmeckt hat, dann freut es mich sehr, lieber Klaus😍. Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung. Ganz LG

    Reply
    Franziska Braun 22. Dezember 2019 - 12:24

    Liebe Emmi,
    Es ist inzwischen Tradition, dass wir uns im Freundeskreis einen Tag vor Weihnachten in geselliger Runde treffen, wobei jeder etwas Leckeres mitbringt. Hier ist zwar Fingerfood angesagt, aber ich hatte mich letztes Jahr entschieden, deine leckere Hühnersuppe zu kochen. Zunächst wurde das zwar etwas belächelt, aber nachdem man die Suppe probiert hat, war das der Spitzenreiter auf dem Buffet.
    Nun ist es morgen wieder so weit und was meinst du, was gerade auf meinem Herd sommert? Ja klar, deine super leckere Hühnersuppe. Ich glaube, ich darf mit nichts anderem mehr kommen.
    Ein großes Kompliment für das tolle Rezept!!!
    Dankeschön 😘 Franzi

    Reply
    Emmi
    Emmi 22. Dezember 2019 - 17:42

    1000 Dank für Deine lieben Worte, liebe Franzi😍. Ich hoffe sie wird Euch dieses Jahr auch nicht enttäuschen 😉 . Ganz LG

    Reply
    Isa Bär 5. Januar 2020 - 18:35

    Hallo Emmi! Ich wünsche dir auch alles gute im neuen Jahr und vor allem Gesundheit.
    Deine Hühnersuppe das Rezept gefällt mir und ich werde es nachkochen. Gesten Abend gab es bei und meine Version eine Hühnersuppe mit Ei. Dies essen wir ganz gern am Abend und vor allem, es wärmt auf, wenn man gefroren hat.
    Vielen Dank für deine Rezepte ich habe schon einige nachgekocht und meiner Familie schmeckt es immer sehr gut.
    Ganz liebe Grüße Isa Bär

    Reply
    Emmi
    Emmi 5. Januar 2020 - 21:08

    Vielen lieben Dank liebe Isa für Deinen lieben Worte😊. Ich hoffe Die Suppe wird Euch schmecken und ich wünsche Dir auch noch einen guten Start im Neuen Jahr. Viele LG

    Reply
    Susi 7. Januar 2020 - 21:33

    Hallo, ich habe mich noch nie an eine Hühnersuppe gewagt und will es jetzt mit Deinem Rezept endlich mal probieren. Kann ich auch nur Schenkel verwenden? LG Susi

    Reply
    Emmi
    Emmi 10. Januar 2020 - 9:43

    Liebe Susi, klar Du kannst auch nur Schenkel nehmen. LG

    Reply
    Bodo 10. Januar 2020 - 6:41

    Hi und für Dich und Deiner Familie auch noch die besten Wünsche fürs neue Jahr.
    Rezept klingt gut, weicht ein wenig von meinem ab.
    Gruß Bodo.

    Reply
    Emmi
    Emmi 10. Januar 2020 - 20:08

    Herzlichen Dank, lieber Bodo für die Wünsche. Die gebe ich von Herzen zurück. Ich würde mich freuen, wenn Du meine Variante mal testest. LG

    Reply
    Mone 24. Januar 2020 - 12:31

    Schmeckt echt lecker! Ich hole die Suppenhühner in einem Hofladen mit eigener Schlachtung. Vielen Dank für dieses Rezept!

    Reply
    Emmi
    Emmi 24. Januar 2020 - 21:21

    Oh, das ist ja wunderbar, wenn man solche tollen Möglichkeiten hat! Viele LG

    Reply
    Daniela 25. Januar 2020 - 8:40

    Hallo Emmi,
    sehr gut finde ich, dass du das Rezept so eingestellt hast, dass auch Anfänger dieses sehr gut nachkochen können!
    Ich bin nun keine Anfängerin im Kochen, darum schreibe ich dir, wie ich die Hühnersuppe nach der Art meiner Oma koche.
    Zu deinen Zutaten noch grüne gefrorene Erbsen, Spargel, Eierstich, Gehacktesklößchen dazu. Das Suppengrün koche ich immer extra in einem Topf (kleine Würfel, Scheiben) mit den Erbsen zusammen und gebe es zuletzt mit dem Spargel dazu inklusive des Gemüsebrühewassers, da hat das Gemüse noch Gehalt und es macht die Suppe mit den anderen Gemüsezutaten bunter. Als Abschluss gebe ich immer einen großen Klacks Butter noch hinzu.
    Vor längerer Zeit habe ich von jemanden ein Rezept gelesen, in welchem die Hühnerhaut mit verwandt worden ist, welche ich bis dahin immer weggeworfen habe. Die Hühnerhaut wurde in der Hühnerbrühe dann püriert. Konnte mir es bis dahin nicht gut vorstellen, da auch ich es gewöhnt war, das Huhn mit kaltem Wasser aufzusetzen, damit man zum Schluss eine ganz klare Brühe erhielt. Aber, man lernt nie aus, darum habe ich es dann so probiert, die Haut in der Brühe zu pürieren. Es sieht dann die Suppe nicht so klar aus, vielleicht auch nicht so gut, aber es schmeckt hervorragend, weil ja in der Hühnerhaut (sie ist fettig) die meisten Geschmacksstoffe enthalten sind.
    Übrigens nehme ich meistens Maishuhn, wenn vorhanden, oder einen dicken Broiler, weil es oft bei uns nicht so dicke Hühner gibt, oder nur eingefrorene.
    Vielleicht trägt mein Beitrag ja dazu bei, dass du auch mal meine Variante, oder die mit der Hautpürierung versuchen magst.
    Weiter so!

    Liebe Grüße

    Daniela

    Reply
    Emmi
    Emmi 26. Januar 2020 - 22:30

    Liebe Daniela, vielen lieben Dank für Deine liebe, ausführliche Nachricht mit den tollen Anregungen! Das mit der Hühnerhaut hört sich sehr interessant an, vielleicht mache ich das in der Tat auch einmal. LG

    Reply
    Ragna 26. Januar 2020 - 14:34

    Ich habe bei unserer Freundin Charlotte, die The Brothi Bar in Maastricht besitzt, ein tolles Buch gesehen: Hühnersuppe – Jungbrunnen. (Sinngemäß) Und wenn man genauer darüber nachdenkt, ist sie das ja auch. Da ich in den Tagesablauf meiner Familie immer mehr echte Heilgetränke,Kräuter,Tees und Speisen die in ihrer Mischung heilend wirken, einbaue, bin ich auf deiner Seite gelandet. Ich bevorzuge es ebenfalls einfach und danke dir daher für deinen tollen Blog und das erste Rezept von dir, das ich ausprobieren werde.

    Reply
    Emmi
    Emmi 26. Januar 2020 - 18:22

    Wie schön, dass Du zu mir gefunden hast liebe Ragna! Es freut mich sehr, dass Du die Hühnersuppe ausprobieren möchtest. Ich bin sehr gespannt wie sie bei Dir ankommt. Viele LG

    Reply
    Jörg 3. Februar 2020 - 14:18

    Hallo liebe Emmi,
    habe eben die letzten Reste meine Hühnersuppe verspeist…und wollte eigentlich nur mal sehen, wie andere diese kochen…
    So bin ich auf dein Rezept gestoßen und finde es toll beschrieben und meines in etwa bestätigt. 🙂 …..deine sieht auch noch super aus! vielen Dank dafür!
    Was ich unbedingt ausprobieren möchte ist die Zwiebel mit Schale zu kochen- bin sehr gspannt.
    Unsere Suppen unterscheiden sich nur wenig…ich mache gerne Selleriekraut dran. Oma sagte es gibt intensiveren Geschmack und sie hat immer noch einen Esslöffel Senfkörner daran gemacht.(ich packe sie ins Teeei). Meist kommt noch eine ganz kleine Chillischote mit dran.
    Lieben Dank noch mal für dein super Rezept hier!
    LG
    Jörg

    Reply
    Emmi
    Emmi 3. Februar 2020 - 15:26

    Herzlichen Dank lieber Jörg! Es freut mich sehr, dass Dir mein Suppen-Rezept gefällt. Ganz liebe Grüße

    Reply
    Elfriede 11. Februar 2020 - 13:28

    Ich koche gerade dein Rezept für meinen kranken Göttergatten. Zum ersten Mal riecht und schmeckt sie wie bei meiner Oma. DANKE P. S. Ich püriere das Gemüse anschließend und habe somit immer eine Basis für div. Gerichte in der Tiefkühltruhe.

    Reply
    Emmi
    Emmi 11. Februar 2020 - 22:45

    Wie toll, liebe Elfriede! Da kann ich Deinem Mann nur eine gute Genesung wünschen. Viele LG

    Reply
    Bernardine 6. Februar 2020 - 9:03

    Ein tolles Rezept, super beschrieben. Hab es gleich ausprobiert und bin begeistert!

    Reply
    Emmi
    Emmi 6. Februar 2020 - 21:25

    Herzlichen Dank liebe Bernardine! Deine Rückmeldung freut mich sehr! LG

    Reply
    Dirk 11. Februar 2020 - 16:28

    Hallo Emmi, ich bin zwar kein Küchenneuling, aber ab und an doch Ideenlos was denn gerade mal wieder auf den Tisch kommen soll.
    Auch heute viel mir nichts tolles ein, naja doch, eine Hühnersuppe. Draußen stürmt es, vo Regen bis Schnee hatten wir heute auch schon alles dabei, da passt doch eine leckere Suppe.
    Da ich seit Ewigkeit nicht mehr eine selbstgemachte Suppe genießen könnte war ich mir ein wenig unschlüssig wie ich die denn jetzt richtig mache….
    Dank Deinem einfachen, aber doch so leckeren Rezept war das aber ein Kinderspiel. Ich mag Deine Anleitung, auch die bebilderung hilft sicher vielen. Jedenfalls ist das ein sauleckeres Rezept wie auch meine Familie bekannt hat.

    Danke für Deinen feinen Blog, ich war nicht das erste, und sicher auch nicht das letzte Mal hier um mir Anregungen zu holen.

    Vielen Dank, Dirk

    Reply
    Emmi
    Emmi 11. Februar 2020 - 22:41

    Ganz lieben Dank für Deine schöne Rückmeldung, lieber Dirk! Ich hoffe Du wirst noch weiterhin bei mir fündig. Viele LG

    Reply
    Dagmar 11. Februar 2020 - 20:58

    Etwas andere Zubereitung als ich sie kenne aber das ist ja gerade das interessante. Ich habe 2 Bio Hühnerschenkel und eine Bio Hühnerkarkasse vom frisch geschlachtetem Huhn genommen. Die Suppe war hervorragend! Früher habe ich das Gemüse immer mitgegessen, war wenn auch ausgelaugt, kein Problem.
    Tolle Beschreibung mit Bildern !
    Lg
    Dagmar

    Reply
    Emmi
    Emmi 11. Februar 2020 - 22:43

    1000 Dank liebe Dagmar für Deine Rückmeldung. Es freut mich sehr, dass Dir mein Rezept gefällt. Viele LG

    Reply
    Deloris 22. Februar 2020 - 19:40

    Einfach Klasse! Selbst ich komplett Neuling in der deutschen Küche könnte das Rezept problemlos befolgen und meine Lieben Zuhause haben es genossen. Vielen Dank!

    Reply
    Emmi
    Emmi 23. Februar 2020 - 18:21

    Liebe Deloris, oh wie schön, dass es Euch allen geschmeckt hat 🙂 ! Ich freue mich, dass Du in die deutsche Küche eingestiegen bist und vielleicht wirst Du ja weiterhin bei mir fündig, das würde mich sehr freuen 🙂 . Lieben Dank auch für die 5Sterne! LG

    Reply
    Doreen 23. Februar 2020 - 19:17

    Liebe Emmi, wir haben gestern alles für eine Hühnersupper eingekauft…jetzt fehlte nur noch das perfekte Rezept….was wir in Deinem hiermit gefunden haben…sehr gute Idee mit dem Ingwer, auch meiner 14 jährigen Tochter, die öfter herummäkelt hat es sehr gut geschmeckt.
    Wir haben die Suppe sehr genossen und ich freue mich schon auf morgen, bekanntlich schmeckt sie dann noch intensiver.

    Reply
    Emmi
    Emmi 23. Februar 2020 - 21:19

    Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung liebe Doreen. Das freut mich sehr! Viele LG

    Reply
    Ela 26. Februar 2020 - 12:42

    Liebe Emmi!Jetzt muss ich Dir aber auch mal ein dickes Lob dalassen:-) Ich habe schon mehrere Rezepte von Dir nachgekocht und eines ist leckerer als das andere – aber die Hühnersuppe!!!SOOOO lecker:-)
    Vielen Dank für die tolle Seite.. ich werde weitere Köstlichkeiten ausprobieren. LG Ela

    Reply
    Emmi
    Emmi 26. Februar 2020 - 14:18

    Liebe Ela, ganz herzlichen Dank für Dein liebes Kompliment und die schönen Zeilen. Ich freue mich sehr darüber. GLG!

    Reply
    Marie 27. Februar 2020 - 13:45

    Dank deinem Rezept habe ich mich endlich an eine Hühnersuppe gewagt. Habe anstelle eines Huhns 3 Hühnerkeulen mit Rückstück genommen, das ging auch ganz gut. Ansonsten super erklärt und es hat einfach toll geschmeckt. Habe dann direkt im Anschluss auch das Hühnerfrikassee gemacht und was soll ich sagen, wir waren pappsatt und glücklich. Heute gibt es direkt das 2. Mal Süppchen und Frikassee, dann kann es einem nur gut gehen. Werde sicher noch weiter auf deiner Seite stöbern. Vielen lieben Dank für die Mühe, die du dir mit allem machst. Wirklich sehr gelungen !!!!! 🙂

    Reply
    Emmi
    Emmi 27. Februar 2020 - 13:55

    Oh vielen lieben Dank für Deine lieben Worte liebe Marie! Es freut mich sehr, wenn es Euch so gut geschmeckt hat. Ganz LG

    Reply
    Annka 27. Februar 2020 - 22:03

    Liebe Emmi, vielen Dank für das tolle Rezept!
    Mein Mann hat die Hühnersuppe von meiner Oma geliebt, dort hat er sie auch das erste Mal probiert.
    Jetzt ist er stark erkältet und ich dachte mir, ich probiere mal dein Rezept aus, um ihm etwas Gutes zu tun. Schmeckt genau wie bei Oma!
    Da mein Mann ursprünglich aus einer deutlich wärmeren Gegend kommt und gerne scharf würzt, habe ich noch einige Chilis mit rein geworfen und etwas mehr Ingwer verwendet. Dein Rezept ist jetzt zusammen mit Kartoffelauflauf sein deutsches Lieblingsessen 😀
    Und der Kater hat auch ein wenig Huhn abbekommen (natürlich ohne Chilli).
    Fazit: Mann ist glücklich, Kater ist glücklich, jetzt kann ich dank dir entspannt schlafen gehen 🙂 <3

    Reply
    Emmi
    Emmi 27. Februar 2020 - 22:15

    Vielen lieben Dank für Deine schöne Rückmeldung, liebe Annka. Es freut mich sehr, dass es allen geschmeckt hat und alle zufrieden sind. So soll es ja letztendlich auch sein. Viele LG

    Reply

    Ich freue mich über Deine Rückmeldung