Ratatouille aus dem Ofen mit Mozzarella

von Emmi
Ein vegetarisches LowCarb Gericht - www.emmikochteinfach.de

Wir beide liebten diese 50er Jahre Streifen und die gemeinsamen Sonntagnachmittage, die wir lümmelnd und schmachtend auf der Couch verbrachten – meine Mama (Gott hab sie selig) und ich. Über den Dächern von Nizza war einer dieser Filme. Grace Kelly und Cary Grant, die Stars dieser Zeit und die Lieblinge von Alfred Hitchcock. Da blieben keine Fragen für uns offen, alles war perfekt, die Spannung, der 50er-Jahre-Schick und die Grazie der Schauspieler.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Ich weiß gar nicht mehr wann es war…. Aber irgendwann las ich einmal in einer Kochzeitschrift, dass Ratatouille ein reines  Regionalgericht aus der Gegend von Nizza war, bevor es in die weite Welt hinaus zog um berühmt zu werden. Deshalb für mich auch die Verbindung zu diesem Film und damit wiederum verbunden die schöne Erinnerung an die Zeit mit meiner Mutter.

Ratatouille aus dem Ofen mit Mozzarella - www.emmikochteinfach.de

EINE WIRKLICH TOLLE GEMÜSE-RESTEVERWERTUNG

Ratatouille war übrigens früher ein Arme-Leute essen und wurde aus den Gemüseresten kreiert. Aus Resten entstanden ja schon immer die großartigsten Gerichte, wie wir wissen. Heute bereiten wir dieses Potpourri aus Sommergemüse ganz bewusst zu und genießen das Ratatouille wann immer wir Lust darauf haben. Aber vornehmlich im Sommer, wenn Aubergine, Zucchini, Tomaten und Co. Saison haben und sie am aromatischsten schmecken, stimmt’s?

Ratatouille aus dem Ofen mit Mozzarella - www.emmikochteinfach.de

FRISCHES GEMÜSE UND MOZZARELLA SPIELEN DIE HAUPTROLLE BEI MEINEM RATATOUILLE AUS DEM OFEN

Diese Ratatouille Variante ist ein Familienrezept einer Freundin, das ich nur ganz leicht abgewandelt habe. Bei mir heißt es Ratatouille aus dem Ofen mit Mozzarella. Das Gemüse wird auf einer leckeren Masse aus Schalotten, Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Chiliflocken gebettet. Das gibt dem ganzen eine leicht pikante Note. Die Masse kannst Du übrigens noch mit getrockneten Kräutern der Provence verfeinern. Du solltest diese Gewürzmischung mögen und im Haus haben.

Ratatouille aus dem Ofen mit Mozzarella - www.emmikochteinfach.de

MEINE RATATOUILLE VARIANTE – DER OFEN MACHT DIE HAUPTARBEIT

In der angegebenen Ofenzeit von 55-60 Minuten wird das Gemüse des Ratatouille aus dem Ofen schön weich und ist für meinen Geschmack genau richtig. Allerdings ist das so eine Sache, was dem einen zu weich, ist dem anderen noch zu bissfest. So individuell sind wir Menschen nunmal 😉 . Du wirst also nicht umhin kommen mir beim ersten mal zu vertrauen und bei einem zweiten Mal die Garzeit gegebenenfalls zu verlängern oder zu verkürzen. Ich wünsche Dir auf jeden Fall schon einmal: Bon Appetit.

Ein weiteres leckeres Ofengemüse ist mein einfaches Rezept für gerösteter Blumenkohl mit Knoblauch und Zitrone. Für Zucchini-Fans empfehle ich gerne meinen sommerlichen Tomaten Zucchini Auflauf mit Mozzarella oder auch meine leckeren Zucchini Möhren Puffer.

Für Ratatouille-Fans habe ich noch meine vegetarische Gemüse-Quiche à la Ratatouille, die ich Dir sehr empfehlen kann.

Ein vegetarisches LowCarb Gericht - www.emmikochteinfach.de

Ratatouille aus dem Ofen mit Mozzarella

5 von 87 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG55 Minuten
ZEIT GESAMT1 Stunde 15 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE FORM MIT CA. 26 CM DURCHMESSER

  • 125 g Mozzarella ODER Büffelmozzarella
  • 1 Aubergine (ca. 250g)
  • 2 kleine Zucchini (ca. 300g gesamt) - gelb und grün
  • 3-4 Tomaten, reif
  • 3 Schalotten - in Streifen geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen - fein gehackt
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 Messerspitze Chiliflocken
  • 1 1/2 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer - zum Abschmecken

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt Du den Ofen auf 200 Grad Umluft vor.
  • Dann schneidest Du die Schalotten in feine Streifen, hackst den Knoblauch fein und dünstest beides in 2 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne, auf mittlerer Stufe ca. 3 Minuten an. 
  • Dann rührst Du das Tomatenmark und die Chiliflocken hinein, lässt beides kurz mit rösten und schmeckst mit Salz und Pfeffer ab. Vom Herd nehmen und kurz zur Seite stellen.
  • Die Aubergine, die Zucchini und die Tomaten waschen und so weit wie möglich in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden: ca. 2-3 mm.
  • Die Schalotten-Masse unten in einer passenden Auflaufform gleichmäßig verteilen und darauf abwechselnd dicht an dicht das Gemüse dachziegelartig schichten.
  • Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und mit 6 EL Olivenöl beträufeln. 
  • Die Auflaufform mit Alufolie verschließen und auf der mittleren Schiene ca. 40-45 Minuten backen.
    TIPP: Wenn Du das Gemüse knackiger magst, dann besser nur 40 Minuten backen.
  • In der Zeit den Mozzarella  fein zupfen und nach den 40 oder 45 Minuten das Gemüse damit bestreuen. OHNE Alufolie bei gleicher Temperatur für weitere 10-15 Minuten auf der mittleren Schiene zu Ende backen bzw. bis der Käse die gewünschte Farbe angekommen hat.
  • Ich wünsche Dir einen guten Appetit!

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Vegetarisch lecker mit frischem Gemüse - www.emmikochteinfach.de
Ratatouille aus dem Ofen mit Mozzarella - www.emmikochteinfach.de
Vegetarisch lecker mit frischem Gemüse - www.emmikochteinfach.de
Ratatouille aus dem Ofen mit Mozzarella - www.emmikochteinfach.de

212 Kommentare
274

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")




212 Kommentare

Milena 6. April 2021 - 21:23

Hallo Emmi, tolles und einfaches Rezept. Ich habe noch frische Champignons mit zwischen gelegt und ein paar italienische Kräuter unter gemischt. Werde es definitiv wieder machen und weiter experimentieren. VG, Milena 🍀😃

Reply
Emmi 6. April 2021 - 21:26

1000 Dank liebe Milena und lasst es Euch hoffentlich weiterhin bei mir schmecken und lecker experimentieren 🙂 Viele herzliche Grüße

Reply
Peter 19. März 2021 - 16:11

Hallo Emmi, habe Dein Rezept ausprobiert – super! Habe etwas hinzugefügt und etwas abgewandelt: Mit den Zwiebeln, Knoblauch und Chiliflocken habe ich noch eine rote Paprikaschote in feinen Streifen geschnitten angebraten. Und weil ich gerade keinen Mozarella im Haus hatte, dafür aber Schafskäse, habe ich den zum Überbacken genommen. Hat ganz toll geschmeckt! Danke und Herzliche Grüße, Peter

Reply
Emmi 19. März 2021 - 17:22

1000 Dank Peter. Dein Lob freut mich wirklich sehr und ich hoffe Du wirst bei meinen Rezepten weiterhin etwas inspiriert. Alles Liebe!

Reply
Diana 13. März 2021 - 19:32

Sehr lecker und optisch hübsch. Statt Tomatenmark eine Dose gestückelte Tomaten genommen und statt Mozzarella veganen Fett…damit auch Veganer tauglich…
Dankeschön!

Reply
Emmi 14. März 2021 - 10:53

Eine schöne Abwandlung liebe Diana👍. Klasse! Alles Liebe!

Reply
Ann-Katrin Schäfer 9. März 2021 - 22:30

Das Rezept war super lecker 😍 habe die Zwiebeln und das Tomatenmark noch mit einer Dose stückiger Tomaten abgelöscht, so hatten wir mehr Soße 🥰🤤 dazu gab es Bandnudeln 🙂

Reply
Emmi 10. März 2021 - 16:05

Das hört sich nach einer traumhaften Abwandlung an Ann-Katrin💜. 1000 Dank für Dein Feedback und Beste Grüße!

Reply
Jutti 9. März 2021 - 19:21

Das Rezept dient wunderbar dazu, schnell etwas Leckeres von zu viel Gemüse im Kühlschrank zuzubereiten. Ich habe Schafskäse genommen statt Mozzarella und es war sehr lecker.
Lieben Dank🤗🥗

Reply
Emmi 10. März 2021 - 16:02

Ja auch eine tolle Gemüse-Resteküche liebe Jutti💚. Mit Schafkäse auch superlecker! Viele LG

Reply
Gloria 4. März 2021 - 0:15

Excelente receta 😉 Es la primera vez que preparo ratatouille y a mi familia le encantó. Saludos desde Perú

Reply
Emmi 4. März 2021 - 13:01

Gracias por sus amables comentarios Gloria❤️. Muchos saludos!

Reply
Michael 28. Februar 2021 - 19:36

Großartiges Rezept. Einfach und lecker. So wie ich es gerne mag. Ich habe als Beilage Schollenfilet und Reis hinzugefügt. Meine Familie war begeistert.

Reply
Emmi 28. Februar 2021 - 20:22

Hmm, das hört sich sehr lecker an lieber Michael💚. Beste Grüße!

Reply
Dijana A. 18. Februar 2021 - 19:23

Oh Emmi wooooow… das war mein allererstes Ratatouille überhaupt und es war grandios phänomenal lecker !! Sogar mein Mann und meine Tochter (die wirklich anstrengend sind , was essen und Gemüse angeht) und wünschen sich dein Rezept morgen grad nochmal . 😂 100 Sterne für dich !

Reply
Emmi 18. Februar 2021 - 19:34

Dankeschön für die 100 Sterne 🙂 Es freut mich sehr, dass es gut angekommen ist liebe Dijana. Viele LG

Reply
Wiebke 15. Februar 2021 - 14:22

Tolles Rezept. Ich habe noch Rosmarin dazugefügt, weil das bei Ratatouille für mich einfach dazugehört. Toll ist auch, dass es im Backofen vor sich hin köchelt und man schon den Tisch decken kann :-).

Reply
Emmi 15. Februar 2021 - 16:12

Ja das liebe ich an dieser Ratatouille-Variante aus dem Ofen sehr liebe Wiebke! Viele LG

Reply
Martina 14. Februar 2021 - 14:23

Früher gab’s bei uns öfter Ratatouille. Das War aber immer so gemanscht. Deines sieht und schmeckt richtig gut.Ich kannte es auch nicht mit Käse überbacken aber der macht sich gut.

Reply
Emmi 14. Februar 2021 - 20:39

Es freut mich riesig, dass die Ofenvariante Euren Geschmack getroffen hat! 🙂 Viele LG

Reply
Marcelo 24. Januar 2021 - 16:35

Hallo Emmi,

das Ratatouille Rezept ist der absolute Wahnsinn.
Es ist so lecker . Ich habe schon relativ viel ausprobiert und auch dein Buch bestellt .
Vielen Dank für die leckeren Rezeptideen.
Grüße Marcelo

Reply
Emmi 24. Januar 2021 - 20:31

Oh wie toll Marcelo – ich hoffe Du wirst weiterhin bei meinen Rezepten Freude haben. Ganz LG

Reply
Karl-Heinz 16. Januar 2021 - 19:21

Geniales Rezept, vielen Dank. Als Schweizer liebe ich es etwas rezenter. Habe beim zweiten Versuch zusätzlich zum Mozzarella noch rund 70 g besonders rezenten Appenzeller (rässen Appenzeller – wie es bei uns heisst) verwendet. Diese Variante hat den grossen Beifall meiner Familie erhalten.

Reply
Emmi 16. Januar 2021 - 21:28

Deine Abwandlung ist auch toll Karl-Heinz! Es freut mich sehr wenn Deine Familie happy war. Viele LG

Reply
1 3 4 5