Sternbusserln – schnelle Weihnachtsplätzchen

von Emmi
Ganz einfache und schnelle Plätzchen für die Weihnachtszeit- www.emmikochteinfach.de

Jedes Jahr ist es doch das Gleiche. Weihnachten steht schneller vor der Tür als man gucken kann und ich frage mich „wo ist das Jahr geblieben?“. Dazu kommt, dass ich alle Jahre wieder in der Vorweihnachtszeit das Gefühl habe, dass alles um mich rum noch schneller und noch hektischer wird als ohnehin schon und eine große Unruhe ausbricht. Als würde jemand einen Schalter umlegen. Ich selbst bin auch nicht besser und raufe mir die Haare bei dem Gedanken, was denn alles vor Weihnachten noch zu tun ist und welche Treffen und Feiern noch unterzubringen sind.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Dabei sollte die Vorweihnachtszeit doch eine ruhige und besinnliche Zeit sein und die Uhren langsamer gehen. So steht es zumindest immer und überall geschrieben. Aber war das überhaupt mal so? Vielleicht früher. Noch nicht einmal fürs Plätzchen backen hatte ich die letzen Jahre Zeit und Muße. Freute mich über die meiner Schwiegermutter und meiner Mädels. Weil ich aber so viele liebe Anfragen zu Plätzchen-Rezepten bekommen habe und ich auch selbst dachte, dieses Jahr bin ich fällig, habe ich mich mit der Weihnachtsbäckerei beschäftigt.

Sternbusserln - einfache und schnelle Weihnachtsplätzchen - www.emmikochteinfach.de

Ich nahm dafür die Rezeptsammlung meiner Oma (Mama von meinem Papa) zur Hand und durchstöberte ihre handschriftlichen Aufzeichnungen sowie Zeitungsausschnitte und kleine Broschüren die sie gesammelt hatte. Sie liebte es zu Weihnachten Konfekt, Pralinen und Weihnachtsplätzchen zu machen. Ich beschäftigte mich länger mit einer Seite, die sie aus einer Frauenzeitschrift herausgetrennt hatte „Süßes aus dem alten Wien“. Ihr Mann, also mein Opa Anton, wurde in Wien geboren (ist leider im Krieg gefallen) und deshalb hatte sie natürlich eine besondere Beziehung zu allem was mit Wien zu tun hat.

„In meiner einfachen Weihnachtsbäckerei gibt es Sternbusserln“

Sternbusserln - einfache und schnelle Weihnachtsplätzchen - www.emmikochteinfach.de

STERNBUSSERLN – SCHNELLE WEIHNACHTSPLÄTZCHEN GANZ EINFACH

Jedenfalls habe ich mir eines der Plätzchen-Rezepte herausgesucht und etwas anders, sagen wir mal, in Szene gesetzt. Aus Mauseckerln habe ich Sternbusserln gemacht. Da ich keine Plätzchenausstecher in Dreiecksform sondern nur in Sternenform besitze und auch nicht mit dem Teigrad hantieren wollte. Zudem tut die Form dem Geschmack ja keinen Abbruch 😉 .

Sternbusserln - einfache und schnelle Weihnachtsplätzchen - www.emmikochteinfach.de

EIN TOLLER ZEIT-TIPP: DER TEIG MUSS NICHT GEKÜHLT WERDEN

Gewundert hat mich, dass der Teig laut Rezept nicht gekühlt werden muss. So wie man das ja von fast jedem Plätzchen- beziehungsweise Mürbeteig her kennt. Ich dachte, die haben einfach den Hinweis vergessen und konnte es nicht lassen, in meinen Versuchen den Teig auch mal zu kühlen. Ich fand die Verarbeitung allerdings eher schwieriger und seit dieser Erfahrung wird der Teig bei mir auch nicht mehr gekühlt. Zudem spart es ja Zeit – da haben wir es wieder. Die Sternbusserln sind also schnelle Weihnachtsplätzchen die lecker schmecken.

Sie lassen sich übrigens am besten in einer Blechdose aufbewahren. Da bleiben sie mindestens 2 Wochen und darüber hinaus knusprig und frisch.

Hier findest Du übrigens noch weitere, einfache Plätzchen-Rezepte, nämlich meine Frischkäse Mandel Plätzchen und meine Walnuss Schneebälle.

 

Ganz einfache und schnelle Plätzchen für die Weihnachtszeit- www.emmikochteinfach.de

Sternbusserln - schnelle Weihnachtsplätzchen

5 von 10 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG15 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINEN PLÄTZCHEN-AUSSTECHER IN STERNFORM MIT CA. 5-6 CM

    DU ERHÄLTST UNGEFÄHR EIN BACKBLECH VOLL MIT STERNBUSSERLN

      FÜR DEN TEIG

      • 140 g Mehl, Type 405
      • 100 g Butter
      • 2 EL Sahne
      • 1/4 TL Backpulver

      FÜR DIE SCHAUMMASSE - DAS BUSSERLN-TOPPING

      • 2 Eiweiß, von Eiern Größe M - steif geschlagen zu Eischnee (Wichtig ist Größe M - sonst wird die Schaummasse zu flüssig)
      • 80 g Nüsse, feingemahlen - z.B. Haselnüssen, Walnüsse oder auch Mandeln
      • 120 g Puderzucker - gesiebt

      ANLEITUNG

      FÜR DEN TEIG

      • Als erstes heizt Du den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze auf.
      • Für den Teig knetest Du alle Zutaten, sprich das Mehl, Butter, Sahne, Backpulver mit kalten Back-Händen oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig - wie bei einem Mürbeteig.
      • Im Anschluss rollst Du den Teig mit einem leicht bemehlten Nudelholz auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn aus.
        WICHTIGER HINWEIS: Im Original-Rezept meiner Oma steht in der Tat, dass man den Teig NICHT KÜHLEN muss wie man das sonst von den meisten Plätzchen-Teigen kennt. Aus dem Grund mache ich es auch nicht, weil es Zeit spart. Wichtig beim Ausrollen ist allerdings, dass Du die Arbeitsfläche und auch Dein Nudelholz immer leicht einmehlst. Nicht zu viel Mehl sonst arbeitet sich das in den Teig und er wird zu trocken. Manchmal reißt der Teig etwas, dann nicht schimpfen, einfach mit den Händen flicken und weiter machen 😉 .
      • Die Teigreste vom Ausstechen zusammenschaben, wieder ausrollen und weitere Sterne ausstechen.
      • Die ausgestochenen Sterne gibst Du nach und nach auf ein mit Backpapier ausgelegstes Backblech.
        TIPP: Ich verwende für den "Sternen-Teig-Transport" von der Arbeitsfläche zum Backblech gerne eine kleine Winkelpalette. Die finde ich sehr praktisch dafür.

      FÜR DIE SCHAUMMASSE

      • Für die Schaummasse trennst Du die 2 Eier und schlägst das Eiweiß mit den Quirlen des Handmixers oder der Küchenmaschine steif zu Eischnee.
      • Im Annschluss hebst Du die fein gemahlenen Nüsse (oder Mandeln) Deiner Wahl und den fein gesiebten Puderzucker unter bis sich alles schön verbunden hat.
      • Mit zwei Teelöffeln, besser Esspressolöffeln, setzt Du mittig kleine Häufchen auf die Sterne und gibst das Blech auf der mittleren Schiene für 10-12 Minuten in den vorgeheizten Backofen.
        HINWEIS: Die Schaummasse weitet sich beim Backen etwas aus, wird also größer, das solltest Du bei der Größe der Schaummasse-Häufchen bedenken.
      • Nach dem Backen kannst Du wahlweise Puderzucker auf die noch heißen Sternbusserln geben. Gut auskühlen lassen.
        TIPP: Plätzchen nicht auf dem Backblech auskühlen lassen sondern das Backpapier mit den Plätzchen auf ein Kuchengitter zum Auskühlen ziehen. Dann kühlen die Plätzchen gleichmäßig aus und es besteht nicht die Gefahr, dass sie zu trocken werden.
      • Die Plätzchen halten sich 1-2 Wochen, am besten in der weihnachtlichen Blechdose.

      WAS MEINST DU?

      Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
      Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
      Ganz einfache und schnelle Plätzchen für die Weihnachtszeit - www.emmikochteinfach.de
      Sternbusserln - einfache und schnelle Weihnachtsplätzchen - www.emmikochteinfach.de
      Sternbusserln - einfache und schnelle Weihnachtsplätzchen - www.emmikochteinfach.de
      Ganz einfache und schnelle Plätzchen für die Weihnachtszeit - www.emmikochteinfach.de

      30 Kommentare
      31

      AUCH INTERESSANT FÜR DICH

      30 Kommentare

      Marina 24. Dezember 2019 - 11:29

      Also dein Rezept zu diesen Plätzchen ist einfach wunderbar ,die sind so lecker und selten findet man im Netz sowas feines, werde ich jetzt jedes Jahr backen. Vielen Dank für das tolle Rezept.

      Reply
      Emmi
      Emmi 24. Dezember 2019 - 11:39

      Das freut mich aber sehr liebe Marina😊. LG

      Reply
      Bernd 24. Dezember 2019 - 8:16

      Hallo Emmi, ich habe mich erstmals ans Plätzchenbacken gewagt. Deine Anleitung hierzu hat es mir sehr leicht gemacht. Der Geschmack hat selbst meine Frau überzeugt. Deshalb 5 Weihnachtiche Sterne von mir.

      Reply
      Emmi
      Emmi 24. Dezember 2019 - 8:39

      Das freut mich sehr, lieber Bernd😊. Lasst es Euch schmecken. Schöne Weihnachten & LG

      Reply
      Resi 20. Dezember 2019 - 20:53

      Hallo liebe Emmi, ich koche und backe deine Rezepte mit Begeisterung nach. Bei den Sternen hatte ich leider das Problem, dass einige Sterne sehr bröselig wurden und direkt die Spitzen alle abgebrochen sind. Hast du da noch einen Tipp? Konnte sie leider gar nicht vom Blech auf das Backrost umlagern.

      Reply
      Emmi
      Emmi 21. Dezember 2019 - 11:25

      Liebe Resi, vielen Dank für Deine Nachricht. Mir ist das mit den Ecken auch schon passiert und ich habe angefangen, die Busserln einen Moment länger auf dem Backblech zu lassen, bis sie etwas stabiler sind. Ich werde das auch im Rezept nochmal nachschärfen. Außerdem verwende ich mittlerweile eine kleine Winkelpalette für den Transport. Ich wünsche Dir geruhsame und schöne Weihnachten! LG

      Reply
      Sibylle Bäcker 16. Dezember 2019 - 14:43

      Liebe Emmi,

      ich finde es erst einmal ungewöhnlich, den Basisteig ohne Zucker zu machen. Wenn man das Plätzchen dann aber mal im Mund hat, merkt man, dass es zu einem Gesamt-Geschmackserlebnis wird. Sehr gut!
      Ich habe allerdings zwei Sachen gepimpt: In den Basisteig habe ich noch einen Teelöffel Lebkuchengewürz gegeben und in das Topping einen EL Kakaopulver. Beides macht sich sehr gut und gibt noch ein bisschen mehr weihnachtlichen Kick.

      Herzliche Grüße aus Südfrankreich (wo man auch gerne Plätzchen isst ;-)) )
      Sibylle

      Reply
      Emmi
      Emmi 16. Dezember 2019 - 20:40

      Ganz herzlichen Dank für Deine schöne Rückmeldung liebe Sybille und LG nach Südfrankreich

      Reply
      Lotta Bliemel 6. Dezember 2019 - 15:38

      Sie schmecken allen sehr lecker. Das Baiser ist zwar nicht ganz fest geworden und ist so vom Stern runter gelaufen, so sahen sie aber wie Schildkröten aus und haben sehr lecker geschmeckt.

      Reply
      Emmi
      Emmi 6. Dezember 2019 - 21:13

      Herzlichen Dank liebe Lotta😍. Lieben Dank für Deine Rückmeldung & Bewertung. Ganz LG

      Reply
      Nelly Spiering 4. Dezember 2019 - 22:54

      Vielen Dank Emmi! Tolles, neues für mich Rezept für Weihnachten und wirklich ganz einfach und super erklärt! Habe sie gestern probe gebacken, bevor ich sie zum Weihnachtstisch stelle, und sie sind heute schon alle!
      Beste Grüße, Nelly

      Reply
      Emmi
      Emmi 4. Dezember 2019 - 23:19

      Wie klasse, liebe Nelly💚. Das freut mich natürlich sehr! Ganz LG

      Reply
      Isa Bär 1. Dezember 2019 - 21:36

      Hallo, ich habe das Rezept ausgedruckt und möchte es gern backen. Dieses Jahr habe ich auch noch keine Plätzchen gebacken.
      Die Zeit rennt auch mir davon. Aber es muss unbedingt sein das ?lätzchen backen, denn es macht Spass wenn man das Ergebnis sieht und vor allem selbstgebackene Plätzchen schmecken wesentlich besser. Dieses Rezept gefällt mir vom Bild bzw. von den Zutaten, deshalb werde ich sie auch probieren. Liebe Grüße Isa

      Reply
      Emmi
      Emmi 2. Dezember 2019 - 22:10

      Tausend Dank liebe Isa😍. Das freut mich riesig! Ich hoffe sie werden Dir / Euch die Adventszeit versüßen. Ganz LG

      Reply
      Anja 1. Dezember 2019 - 10:41

      Hallo,
      ich würde die Plätzchen gerne nach backen. Bin nur etwas verwundert, weil in den Teig gar kein Zucker kommt. Ist das tatsächlich richtig? Lieben Dank 😊

      Reply
      Emmi
      Emmi 1. Dezember 2019 - 10:55

      So ist es, der Plätzchenteig ist zuckerfrei, liebe Anja😍. Nur in die Baiserhaube kommt Puderzucker – so wie es im Rezept steht. Ganz LG

      Reply
      Antje 1. Dezember 2019 - 9:28

      Hallo Emmi, ich freue mich jede Woche über deine Rezepte. Habe schon einiges nachgekocht und es ist immer gut gelungen und hat uns und unseren Freunden sehr gut geschmeckt.Freue mich nun schon aufs Plätzchen backen. Liebe Grüße

      Reply
      Emmi
      Emmi 1. Dezember 2019 - 10:54

      Das freut mich aber sehr, liebe Antje😍. Ganz LG

      Reply
      AKS 30. November 2019 - 21:06

      Hallo liebe Emmi, dein Rezept klingt toll! Aber da mein Kleiner eine Nussallergie hat… gibt es Ersatz für die Nüsse in der Baisermasse? LG Anne

      Reply
      Emmi
      Emmi 1. Dezember 2019 - 10:54

      Einfach mit die Nüsse durch Mandeln oder Paranüsse ersetzen, liebe Anne. LG

      Reply
      AKS 1. Dezember 2019 - 20:35

      Es gehen leider gar keine Nüsse. 🙁

      Reply
      Emmi
      Emmi 2. Dezember 2019 - 13:13

      Liebe Anne, das ist wirklich ärgerlich, aber dann vielleicht doch die Mandeln? Sie sind ja keine Nüsse und zählen botanisch zum Steinobst. Aber ich würde das erst abklären lassen, vielleicht verträgt er ja auch keine Mandeln. LG

      Reply
      Irmgard Bruns 30. November 2019 - 18:40

      Ich habe lange keine Kekse mehr gebacken. Das Rezept habe ich zufällig entdeckt und habe richtig Lust bekommen wieder mal Plätzchen zu backen.

      Reply
      Emmi
      Emmi 30. November 2019 - 20:09

      Wie schön, liebe Irmgard😍. Das freut mich sehr und ich hoffe sie werden Dir schmecken. Ganz LG

      Reply
      Beate 30. November 2019 - 17:02

      Hallo, habe das Rezept ausgedruckt und freue mich darauf es auszuprobiern. Ich habe schon mehrere deiner Rezepte ausprobiert. Sie waren alle lecker und kamen sehr gut an. Ich möchte dir gerne mitteilen das es Probleme beim ausdrucken bei mir gibt. Ich weiß nicht ob das nur bei mir so ist. Es fehlt immer ein Teil des Rezeptes und ich muss es dann mit Kopieren und einfügen ausdrucken.
      Lg

      Reply
      Emmi
      Emmi 30. November 2019 - 20:07

      Liebe Beate, wahrscheinlich nutzt Du den Firefox Browser. Der hat aktuell einige Formatierung-Problemchen. Bitte nutze einen anderen Browser wie Chrome, Explorer oder Safari dann wir der Ausdruck perfekt😍. Ganz LG

      Reply
      Kyrgyzstan 29. November 2019 - 11:19

      Ich folge dir weiter. Es sieht sehr schön aus Ich würde es gerne versuchen. Ich danke dir sehr.

      Reply
      Emmi
      Emmi 29. November 2019 - 12:41

      Herzlichen Dank meine Liebe😍. Das freut mich sehr! Ich bin sehr gespannt, wie die Plätzchen bei Dir ankommen. Ganz LG

      Reply
      Angi 6. Dezember 2019 - 6:55

      Jetzt komme ich endlich mal wieder zum kommentieren. Also erst einmal hat es mich auh verwundert, dass keim Zucker im teig enthalten ist. ABER: er ist nicht notwendig. Durch die.süße Nusshaube, schmecken die Plätzchen dennoch sehr süß
      Allerdings, hat die Nusshaube bei mir zunächst nicht funktioniert. Der Teig war viel viel zu.flüssig, so dass er über die Sterne gelaufen ist. Hier.wäre ein Hinweis vlt nicht verkehrt, dass man ggf. Mehr Nuss dazugeben sollte,.bis.die NUssmischung eine festere Konsistenz hat.
      Die 2. Ladung hat auf jeden fall wunderbar geklappt

      Reply
      Emmi
      Emmi 6. Dezember 2019 - 11:19

      Vielen Dank für Deine Anregung, liebe Angi😍. Kann es sein, dass Du Eier in Größe L verwendet hast? Dann kann das mit der Konsistenz in der Tat passieren. Ganz LG

      Reply

      Ich freue mich über Deine Rückmeldung

      REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")