Apfelkuchen vom Blech – schnell & einfach

Mein schneller Apfelkuchen vom Blech steht in 35 Minuten auf dem Tisch. Er ist saftig und denkbar einfach gebacken. Ein unkompliziertes Blitz-Apfelkuchen Rezept, wenn es schnell gehen soll.

Apfelkuchen vom Blech

Immer wenn sich kurzfristig Gäste anmelden, oder die Lust auf einen Apfelkuchen groß ist, kommt mein schneller Apfelkuchen vom Blech ins Spiel. Ein echter Ruckzuck-Kuchen für den Alltag und alle Fälle.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Mein Apfelkuchen Rezept schmeckt herrlich saftig, denn geriebene Äpfel werden mit Apfelmus auf einem Rührteig kombiniert. Der Apfelkuchen vom Blech bleibt sogar mehrere Tage schön saftig, wenn etwas übrigbleibt – eher unwahrscheinlich…

Apfelkuchen vom Blech

Warum ich den Apfelkuchen vom Blech gerne backe

Das Apfelkuchen Rezept ist einfach prima für alle, die es unkompliziert haben wollen. Denn es müssen nur wenige Äpfel geschnibbelt werden, was natürlich Zeit spart. Denn der Fruchtanteil wird ganz einfach mit Apfelmus ergänzt. Ein schneller Apfelkuchen vom Blech, der durch wenig Aufwand glänzt.

Mein saftiger Apfelkuchen ist einfach zu backen. Er gelingt immer und das mit wenigen Zutaten, die man meist schon im Vorrat hat. Auch Backanfänger und Backmuffel haben mit diesem Apfelkuchen ihre Freude.

Denn in nur 35 Minuten steht das fertige Apfelkuchen Blech duftend lecker auf dem Tisch. Ich serviere den Kuchen gerne mit frischer Schlagsahne und Zimtzucker.

Er ist recht flexibel und kann statt mit Weizenmehl Type 405 auch alternativ mit Dinkelmehl Type 630 gebacken werden, falls Du Dinkelmehl bevorzugst.

Der praktische Apfelkuchen vom Blech hat es wegen seiner großen Beliebtheit auch in mein erstes Spiegel-Bestseller-Kochbuch aus dem Jahr 2020 geschafft.

Apfelkuchen vom Blech

So einfach geht mein schneller Apfelkuchen vom Blech

Fürs Blechkuchen Rezept brauchst Du nur wenige Zutaten, die bekommst Du ganzjährig im Supermarkt.

Das detaillierte Apfelkuchen vom Blech Rezept findest Du in der Schritt-für-Schritt-Anleitung und die Zutatenliste, auch zum Ausdrucken und Abspeichern, in der Rezept-Karte weiter unten.

Ansonsten findest Du hier noch mehr Details und Tipps zu Zutaten und Verwendung.

Der Apfelkuchen Rührteig

Für den Rührteig brauchst Du nur wenige Zutaten, die Du zunächst in zweierlei Schüsseln mischst, bzw. anrührst.

Als erstes schmilzt Du die Butter und vermengst in der einen Schüssel Mehl, Puddingpulver und Backpulver, damit der Apfelkuchen vom Blech schön luftig aufgeht.

In der zweiten Schüssel, die sollte größer sein, verquirlst Du die Eier mit dem Zucker bis die Masse schön schaumig ist.

Dann kommt auch schon das Zusammenrühren im Apfelkuchen Rezept: Die Schüssel mit der Mehlmischung rührst Du in drei Schritten und abwechselnd mit der flüssigen Butter und der Milch in die Ei-Zucker-Mischung.

Wichtiger Tipp: Das Rühren mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine auf maximal 30 Sekunden zu beschränken, sonst wird der Apfelkuchen Rührteig zäh und der Kuchen wird generell zu kompakt.

Die fertige Teigmasse gibst Du in ein mit Butter gefettetes tiefes Backblech, etwa in der Standardgröße 45 x 37 cm, und verteilst den Rührteig gleichmäßig mit einem Teigschaber.

Perfekt an diesem Apfelkuchen Rezept ist, dass Du den Teig nicht vorbacken musst, sondern den Belag direkt auf den Rührteig geben kannst.

Rührteig im tiefen Backblech

Schneller Apfelkuchen Belag

Für den saftigen Belag brauchst Du Apfel, Apfelmus und Mandeln. Das Apfelmus hat den Vorteil, dass sich das Äpfel-Vorbereiten mit Schälen, Säubern, Schneiden zeitlich maximal reduziert, denn Du brauchst nur zwei große Äpfel für den Apfelkuchen vom Blech. Der Aufwand hält sich also sehr in Grenzen. Deshalb ist das Apfelkuchen Rezept auch so schnell gemacht.

Ein Apfelmus selber machen kannst Du ganz einfach mit meinem Apfelmus Rezept.

Die Apfelwahl ist natürlich Dir überlassen. Ich verwende gerne Äpfel mit säuerlichem Aroma und mürben Backeigenschaften wie den Booskop, Elstar oder Braeburn. Die geschälten Äpfel reibst Du grob auf der Reibe. Das sollte zügig geschehen, damit sie nicht braun werden.

Apfel und Apfelmus für den Belag

Den Apfelkuchen vom Blech belegen und backen

Bei diesem einfachen Apfelkuchen Rezept kannst Du nichts falsch machen.

Auf den ins Backblech gegebenen Rührteig gibst Du vorsichtig das Apfelmus. Mit einem Esslöffel verteilst Du es gleichmäßig auf dem Teig. Es sollte nicht in den rohen Rührteig versinken, deshalb: vorsichtig verteilen. Es zieht während des Backens in den rohen Rührteig ein, und mein saftiger Apfelkuchen wird so supersaftig.

Auf die Musschicht verteilst Du die geriebenen Äpfel mit der Hand.

Zum Schluss küren die Mandeln den Apfelkuchen vom Blech, sie machen einen schönen Crunch. Ob es Stifte sind oder Blättchen spielt keine Rolle. Beides findest Du im Supermarkt im Backregal.

Der belegte Blechkuchen mit Apfel

Mein schneller Apfelkuchen vom Blech ist nun fertig für den Backofen. Das Backblech laut meiner Rezept-Anleitung in den Backofen schieben und backen lassen.

Wenn er erkaltet ist, kannst Du Puderzucker darüber streuen, dafür muss der Kuchen aber wirklich kalt sein, sonst schmilzt der Zucker sofort. Auch Zimtzucker passt prima. Mit frisch aufgeschlagener Schlagsahne ist schneller Apfelkuchen wirklich zum Niederknien.

Apfelkuchen vom Blech

Apfelkuchen vom Blech passt für viele Anlässe

Der Blitz-Kuchen schmeckt wegen seiner Saftigkeit der ganzen Familie und passt zu jedem spontanen Kaffeeklatsch, weil er im Nu gemacht ist.

Der Kuchen eignet sich aber gut zum Mitnehmen, ob Geburtstag, Schulfest oder Partybuffet. Auch bei Kindergeburtstagsfeiern findet er viele Abnehmer.

Wenn der Apfelkuchen erkaltet ist, kannst Du ihn gut schneiden und die Stücke in einer Kuchenbox aufbewahren und transportieren, nur stapeln solltest Du nicht, wegen des saftigen Belags.

Genauso gut kannst Du den Apfelkuchen direkt im Backblech mitnehmen und transportieren. Am besten überdeckt mit einem leichten Baumwolltuch.

Sollte etwas übrigbleiben, kannst Du ihn gut zwei Tage im Kühlschrank in einer Kuchenbox lagern. An Saftigkeit büßt er nichts ein.

Hast Du vor mit Kindern zu backen, dann eignet sich speziell dieses Rezept sehr gut, weil es so einfach ist und den Kindern Freude macht.

Apfelkuchen vom Blech

Weitere einfache Apfelkuchen Rezepte auf meinem Foodblog findest Du hier.

Apfelkuchen mit Streusel
Mein Apfelkuchen mit Streusel ist einfach und schnell selbst gemacht. Denn der...
zum Beitrag

Einfacher Apfelkuchen – gelingt immer
Mein saftiger Apfelkuchen mit Rührteig ist ein echter Klassiker – und das nicht nur im...
zum Beitrag

Apfel Tarte Tatin – Ein Kuchen-Dessert aus der Pfanne
Die köstliche Apfel-Tarte-Tatin geht einfacher und schneller als jeder Apfelkuchen. Du...
zum Beitrag

In den FAQs rund ums schneller Apfelkuchen vom Blech backen findest Du noch weitere Tipps und Antworten auf mögliche Fragen der Zubereitung und Aufbewahrung.

Fragen und Antworten rund um mein Apfelkuchen vom Blech Rezept

Wie bewahrt man den Apfelkuchen vom Blech auf?

In einer Kuchenbox bleibt der Kuchen schön frisch. Nur stapeln solltest Du die Stücke nicht, wegen des saftigen Belags.

Wie lange hält sich saftiger Apfelkuchen?

Du kannst den saftigen Apfelkuchen vom Blech gut zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren, er bleibt garantiert saftig.

Kann man den schnellen Apfelkuchen einfrieren?

Den Blechkuchen kannst Du gut einfrieren. Auftauen lässt Du bei Zimmertemperatur. Und wenn Du magst, noch mal kurz bei Umluft in den Ofen schieben.

Apfelkuchen vom Blech

Apfelkuchen vom Blech - schnell & einfach

30 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Ein unkompliziertes Blitz-Kuchen Rezept. Der saftige Apfelkuchen steht in 35 Minuten auf dem Tisch.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EIN TIEFES BACKBLECH MIT CA. 45 x 37 CM.

  • 5 Eier, Größe M
  • 2 große Äpfel - z.B. Boskoop, Elstar, Braeburn
  • 700 g Apfelmus
  • 250 g Mehl, Type 405 - ersatzweise Dinkelmehl Type 630
  • 150 g Zucker
  • 125 g Butter, flüssig
  • 125 ml Vollmilch
  • 50 g Mandeln - gestiftelt oder gehobelt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen - hat ca. 37-38 g
  • 1 EL Butter für das Backblech
  • 2 EL Puderzucker

ANLEITUNG

  • Den Backofen auf 210 °C Ober-/Unterhitze (Umluft 190 °C) vorheizen.
  • 125 g Butter in einem kleinen Topf bei kleinster Hitze schmelzen lassen.
    Apfelkuchen vom Blech
  • Die 250 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver und das Päckchen Puddingpulver (ca. 37 g) vermengst Du in einer Schüssel. Die 5 Eier und 150 g Zucker gibst Du in eine weitere Schüssel und rührst sie mit den Quirlen des Handmixers schaumig.
    Apfelkuchen vom Blech
  • Die Mehlmischung rührst Du in ungefähr drei Anteilen abwechselnd mit 125 ml Milch und der flüssigen Butter zügig unter die Eier-Zucker-Masse.
    HINWEIS: Insgesamt maximal 30 Sekunden rühren für das beste Ergebnis. Nicht mehr, sonst wird der Teig zäh und nicht fluffig.
    Apfelkuchen vom Blech
  • Ein tiefes Backblech (ca. 45 x 37 cm) fettest Du mit ca. 1 EL Butter gut ein und verteilst den Rührteig gleichmäßig darauf, zum Beispiel mit einem Teigschaber oder einer Winkelpalette.
    Apfelkuchen vom Blech
  • Die 2 Äpfel schälen, vierteln, entkernen und auf einer Reibe grob reiben. Die 700 g Apfelmus stellest Du bereit.
    Apfelkuchen vom Blech
  • Die 700 g Apfelmus verteilst Du sehr vorsichtig mit einem Esslöffel auf dem rohen Rührteig (der Teig wird NICHT vorgebacken!) und streichst ihn ebenfalls glatt.
    Apfelkuchen vom Blech
  • Die geriebenen Äpfel und die 50 g Mandeln verteilst Du oben drüber.
    Das Apfelkuchen Backblech gibst Du auf die mittlere Schiene in den heißen Backofen und lässt ihn für 20 Minuten backen.
    Apfelkuchen vom Blech
  • Wenn der Blechkuchen erkaltet ist, bestäubst Du ihn nach Belieben mit Puderzucker. Du kannst Ihn auch nach Belieben mit Zimtzucker und Sahne servieren.
    Apfelkuchen vom Blech
  • Ich wünsche Dir mit meinem Apfelkuchen vom Blech Rezept viel Freude und einen süßen Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




45 Kommentare
  1. Martina 5. März 2024 - 15:06

    Deinen leckeren, super fluffigen Kuchen habe ich meiner Strickgruppe – alles erfahrene Bäckerinnen – serviert. Alle waren begeistert! Grüße aus Ba-Wü nach Köln

    Antworten >>
    1. Emmi 5. März 2024 - 15:25

      Vielen Dank Martina. Deine Rückmeldung zum Apfelkuchen freut mich sehr. LG Emmi

      Antworten >>
  2. III 28. Februar 2024 - 17:15

    Tolles Rezept! Einfach, schnell und muy rico! A propó: Auch Männer backen diesen Kuchen! z. B. für die drei lieben Kolleginnen bei der Arbeit. „Las tres chicas.“ 😉 El panadero III

    Antworten >>
    1. Emmi 29. Februar 2024 - 14:49

      Merci für Dein nettes Kompliment zum Apfelkuchen vom Blech💜. LG Emmi

      Antworten >>
  3. Bianca 11. Februar 2024 - 14:33

    Liebe Emmi, ganz spontan Lust auf einen Sonntagskuchen gehabt, bei dir nach einem Rezept gesucht und natürlich gefunden. Ratz fatz den Kuchen gebacken, den ich gerade noch lauwarm genieße. Einfach lecker.

    Antworten >>
    1. Emmi 11. Februar 2024 - 15:57

      Wie schön Bianca, Ich hoffe Du findest noch schöne Inspirationen bei mir. Alles Liebe! Emmi

      Antworten >>
  4. Linda 22. Oktober 2023 - 19:02

    ich habe den Apfekuchen heute gebacken, er war super lecker! 5 Sterne! LG Linda

    Antworten >>
    1. Emmi 23. Oktober 2023 - 11:11

      Ich danke Dir sehr, liebe Linda! LG, Emmi

      Antworten >>
  5. Brigitte 16. Oktober 2023 - 7:36

    Liebe Emmi, lieben Dank für dieses leckere unkomplizierte Rezept. Ich habe auch Puddingpulver durch Speisestärke und gemahlene Vanilleschote ersetzt. Mein Lieblingsmehl “ Microfeines Dinkelvollkornmehl von der Drax-Mühle“ verwendet. Da es bei uns heuer hagelbedingt kaum Äpfel gibt, ist es natürlich sehr praktisch, dass man nur 2 Äpfel braucht. Das Apfelmus habe ich aus Apfelmark mit Deinem Tipp ( Butter mit Zucker karamellisieren) hergestellt. War superlecker :)). Liebe Grüße

    Antworten >>
    1. Emmi 16. Oktober 2023 - 8:08

      Wie schön, freut mich wenn Euch das Apfelkuchen Rezept vom Blech mit der Abwandlung gut geschmeckt hat. Viele LG Emmi

      Antworten >>
  6. Nina R. 15. Oktober 2023 - 18:20

    Ein gaaanz tolles Backrezept! Heute probiert und schmeckt nach mehr… Ich habe, wie andere auch, das Rezept halbiert. Erst dachte ich, der Teig sei zu flüssig, aber nein, er war genau richtig und der Kuchen fluffig. Statt Apfelmus hatte ich Kompott. Ich glaube, das war für die Textur sogar besser. Danke liebe Emmi, Du bist ein Schatz, auch für eine erfahrene Küchenfee wie mich❣️ Nina

    Antworten >>
    1. Emmi 16. Oktober 2023 - 7:59

      Danke für Dein Vertrauen in mein Rezept Nina💚. Dann viel Freude noch mit dem dem Kuchen und viele LG Emmi

      Antworten >>
  7. Iris 15. Oktober 2023 - 15:19

    Hallo Emmi, vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe mangels Puddingpulver Stärke und Vanilleextrakt genommen. Der Kuchen ist mega lecker.

    Antworten >>
    1. Emmi 15. Oktober 2023 - 16:27

      💚-lichen Dank für Dein Lob Iris. Freut mich wenn beim Apfelkuchen alles gepasst hat. Viele LG Emmi

      Antworten >>
  8. Maria 12. Oktober 2023 - 20:42

    Sehr schnell fertig und sehr lecker. Ich habe nur die Hälfte aller Zutaten in der Springform gebacken. Aus Allergiegründen kamen Sonnenblumenkerne oben auf den Kuchen – passt auch sehr gut!

    Antworten >>
    1. Emmi 13. Oktober 2023 - 9:43

      Herzlichen Dank Maria. Das macht natürlich Sinn💜👍. Guten Appetit und viele LG Emmi

      Antworten >>
  9. Susi 10. Oktober 2023 - 11:25

    Schnell und soooo lecker, vielen Dank für so viele schöne unkomplizierte Rezeptideen 😍

    Antworten >>
    1. Emmi 10. Oktober 2023 - 18:36

      Spitze Susi! Freut mich wenn Dir mein Apfel Blechkuchen Rezept gefällt 🙂 Merci & viele LG Emmi

      Antworten >>
  10. Daniela 8. Oktober 2023 - 20:12

    Hallo Emmi, ich bin ein großer Fan von Dir. Ich habe sehr viele Koch und Backbücher und sammle allerlei Rezepte. Aber ich muss Dir ein ganz großes Lob aussprechen. Ich habe beide Kochbücher von Dir und jedes Rezept das ich ausprobiert habe, ist gelungen und schmeckt einfach super. Sogar mein Mann ist begeistert😊. Ich hoffe es gibt bald einen dritten Band. Liebe Grüße Daniela

    Antworten >>
    1. Emmi 8. Oktober 2023 - 21:39

      Ganz herzlichen Dank für die lieben Zeilen Daniela! Ich hoffe Du hast noch ganz viel Freude mit meinen Rezepten. Viele LG Emmi

      Antworten >>
  11. Martina 8. Oktober 2023 - 11:58

    Hallo Emmi, der Teig ist die Wucht! So locker und flockig, grandios! Mir fehlen aber die Äpfel, mit dem Apfelmus und den beiden Äpfeln kommt der Geschmack der Äpfel nicht so durch. Ob ich direkt in den Teig auch noch Äpfel geben kann? Oder den Apfelmus weglasse und nur Äpfel dicht an dicht nehme? Ich werde es noch mal versuchen! Vielen Dank für Deine tollen Rezepte! Ich bin neu hier und muss mich erst einmal durchkochen/backen! Liebe Grüße, Martina

    Antworten >>
    1. Emmi 9. Oktober 2023 - 11:32

      Liebe Martina, wie schön, dass Du mich gefunden hast 🙂 . Wenn Du den Apfelmus weglässt wird der Kuchen natürlich nicht ganz so saftig, der spielt da eine entscheidende Rolle. Reibe doch einfach noch einen weiteren Apfel und nehme vielleicht eine andere Sorte. Vielleicht war der Apfel auch nicht schmackhaft genug. Ich hoffe ich konnte Dir helfen. LG, Emmi

      Antworten >>
      1. Cornelia 11. Oktober 2023 - 7:09

        hallo Emmi kann man den Kuchen auch umwandeln dass er nur für eine 26er Springform reicht viele Grüße Cornelia

        Antworten >>
        1. Emmi 11. Oktober 2023 - 17:38

          Liebe Cornelia, für eine 26er Form würde ich die Zutaten halbieren und bei den Eiern 3 Stück verwenden. Ich hoffe der Kuchen wird Dir schmecken 🙂 . Melde Dich doch nochmal, das wäre toll. LG, Emmi

          Antworten >>
          1. Cornelia 11. Oktober 2023 - 23:06

            Danke,dass mache ich dann VG Cornelia

  12. Ingrid 8. Oktober 2023 - 11:41

    Hallo liebe Emmi, ich muss leider seit kurzer Zeit gluten frei sein. Kann dieses Rezept mit gluten-freiem Mehl gemacht werden? Danke!

    Antworten >>
    1. Emmi 9. Oktober 2023 - 11:29

      Liebe Ingrid, ich habe leider damit in der Praxis überhaupt keine Erfahrung, weiß aber das man glutenfreies Mehl leider nicht 1:1 gegen normales Weizenmehl tauschen kann. Da gibt es Umrechnungsverhältnisse die Du recherchieren müsstest. Tut mir leid, dass ich Dir da nicht weiterhelfen kann. LG, Emmi

      Antworten >>
  13. Anita 8. Oktober 2023 - 10:01

    Liebe Emmi, du bist mit deinen wunderbaren Rezepten eine wahre Bereicherung für mich Ich habe schon so vieles nachgekocht, das alles aufzuzählen , würde hier den Rahmen sprengen . Als nächstes steht der Flammkuchen , Elsässer Art, den ich so liebe, auf dem Speiseplan. Ich hoffe, er gelingt mir . Es ist schön, dass es dich gibt. Herzliche Grüße aus dem Bergischen Land und hab‘ einen schönen Sonntag . Anita

    Antworten >>
    1. Emmi 8. Oktober 2023 - 20:00

      Merci für Dein Lob Anita 💕. Ich freu mich wenn der Apfelkuchen Euch so gut geschmeckt hat. Viele LG Emmi

      Antworten >>
  14. Tanja 8. Oktober 2023 - 9:15

    super lecker und saftig.

    Antworten >>
    1. Emmi 8. Oktober 2023 - 9:30

      So muss es doch sein Tanja 🙂 Danke!!

      Antworten >>
  15. Andrea 8. Oktober 2023 - 6:59

    Der Apfelkuchen ist der Hammer . Ganz fluffig, und sehr lecker . Hab die Hälfte vom Blech eingefroren. Ich hoffe das geht , wäre schade um den Kuchen .

    Antworten >>
    1. Emmi 8. Oktober 2023 - 9:32

      ❤️-lichen Dank Anja für Dein Lob zum Apfelkuchen😊👍. Viele LG Emmi

      Antworten >>
  16. Stefff 7. Oktober 2023 - 19:26

    Hey! Wieder mal ein super leckeres Rezept von dir! Ich habe statt der Äpfel einfach 2 Quitten geraspelt – sehr Lecker- Suchtgefahr 😉

    Antworten >>
    1. Emmi 7. Oktober 2023 - 22:19

      Das freut mich Steff 🙂 1000 Dank und viele LG

      Antworten >>
  17. Ulrike-Cäcilia 7. Oktober 2023 - 15:38

    Ich habe heute den Apfelkuchen vom Blech ausprobiert. Ich finde das Rezept mega 🤩 und sehr lecker 😋 allerdings habe ich für den Kuchen 4 Apfel genommen und 1Bio Apfelmus mehr . Ich finde die Mengenangabe sehr knapp für den Belag Der Kuchen war „Raz fazz “ fertig und ich hoffe das ich morgennoch was bekomme. 😃

    Antworten >>
    1. Emmi 7. Oktober 2023 - 22:14

      ❤️-lichen Dank Ulrike-Cäcilia für Deine Rückmeldung zum Apfelkuchen vom Blech😊👍. Viele LG Emmi

      Antworten >>
    2. Petra Th 8. Oktober 2023 - 14:07

      Wie schafft man es denn das Apfelmus und dem weichen Teig zu verteilen ohne dass es einsinkt ? Gibt es einen Tip dazu?

      Antworten >>
      1. Emmi 9. Oktober 2023 - 11:37

        Liebe Petra, dass der Apfelmus an der ein oder anderen Stelle etwas mehr einsinkt ist nicht ganz zu vermeiden. Deshalb bleibt nur mein Tipp wie geschrieben, den Apfelmus auf dem rohen Teig sehr vorsichtig platzieren und verteilen, eventuell nimmst Du eine kleine Winkelpalette (da hast Du eine breitere Aufnahmefläche) statt eines Löffels oder etwas was Dir gut in den Händen liegt. Ich hoffe ich konnte Dir helfen. LG, Emmi

        Antworten >>
  18. Bauer Christine 4. Oktober 2023 - 11:10

    Sehr einfach und schnell gemacht und schmeckt super, mehr so einfach schnelle Rezepte

    Antworten >>
    1. Emmi 4. Oktober 2023 - 11:40

      Danke Dir Christine, immer gerne❤️. Viele LG Emmi

      Antworten >>
  19. Anja M. 3. Oktober 2023 - 14:05

    Ich bin schwer begeistert wie schnell der Kuchen gebacken wird. Und ich bin jetzt nicht die große Backfee. Den werden wir gleich genießen. Vielen Dank.

    Antworten >>
    1. Emmi 3. Oktober 2023 - 14:57

      1000 Dank Anja! Vielen Dank für dein Kompliment zu meinem Apfelkuchen Rezept🙂. Viele LG Emmi

      Antworten >>
  20. Sandra Klaus 3. Oktober 2023 - 11:44

    Schnell und wirklich einfach gebacken. Das erste Stück habe ich gerade gekostet. Köstlich! Ich hoffe er überlebt es bis zur Kaffeerunde heute Nachmittag ;).

    Antworten >>
    1. Emmi 3. Oktober 2023 - 12:10

      Lasst Euch den Apfelkuchen gut schmecken Sandra 🙂 Viele LG Emmi

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden