Bärlauch Pesto Rezept

Wenn ich den ersten Bärlauch entdecke, dann weiß ich, der Frühling ist ganz nah. Mit meinem einfachen Bärlauch Pesto Rezept mache ich würziges Bärlauchpesto selbst, sogar in großen Mengen, damit ich es abgefüllt in Einmachgläsern lange vorrätig habe.

Bärlauchpesto - www.emmikochteinfach.de

Bärlauch hat eine sehr kurze Saison. Die wildwachsenden Blätter gibt es von Mitte März bis Anfang Mai. Deshalb heißt es: zugreifen! Um Bärlauchpesto selber machen zu können, braucht man frischen Bärlauch, auch wilder Knoblauch genannt. In gefüllten Einmachgläsern wird mein Bärlauch Pesto Rezept wochenlang haltbar als Brotaufstrich oder Topping, als Nudelsoße oder zu Pellkartoffeln.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


In der Bärlauch Saison sammle ich die Blätter für mein Bärlauch Pesto Rezept gerne selbst in den Gärten zweier Freundinnen. Aber wenn mir die Zeit dazu fehlt, besorge ich sie auf dem Markt oder finde sie in der gutsortierten Gemüseauslage. Die grasgrünen Gläser mit frischem Bärlauchpesto verschenke ich auch gern lieben Freunden.

Bärlauch Pesto - www.emmikochteinfach.de

Bärlauch spielt die Hauptrolle in meinem Bärlauch Pesto

Gute sechs Wochen, von Mitte März bis Anfang Mai, dauert die Bärlauch Saison. Dann ist es vorbei mit den würzigen Blättern. Denn dann fängt der Bärlauch an zu blühen und die Blätter verlieren stark an Aroma. Das Kraut erinnert geschmacklich an Schnittlauch und Knoblauch, mit etwas weniger Schärfe. Deshalb ist Bärlauchpesto ein so beliebter Allrounder in der Frühlingsküche. Auch als Bärlauchbutter verarbeite ich das würzige Kraut sehr gerne.  Mehr Details zum frühlingshaften Kraut findest Du in meinem Bärlauch Saisonkalender.

Wenn Du frischen Bärlauch selbst sammeln möchtest, ist Vorsicht geboten. Die Blätter wachsen zu ähnlicher Zeit auf ähnlichem Grund wie Maiglöckchen, Herbstzeitlose und Aronstab: nämlich in Mischlaubwäldern- und Buchenwäldern an lichten feuchten Stellen. Allerdings sind die Bärlauch-Doppelgänger giftig.

Aber wenn es alleinstehende Blätter sind, die nicht paarweise in einem Stängel wachsen, ist es Bärlauch. An den Blättern zu reiben und zu testen, ob sich Knoblauchgeruch entfaltet, ist kein guter „Trick“, da nach zweimal reiben haftet das Aroma an den Fingern. Sammelst Du das erste Mal fürs Bärlauch Pesto Rezept, nimm besser einen Experten mit.

Bärlauch Pesto - www.emmikochteinfach.de

Die Qualität der Zutaten ist wichtig im Bärlauch Pesto

Das Schöne am Bärlauch Pesto selber machen ist, dass es im Handumdrehen gemacht ist und die Gläser nach nur 15 Minuten mit wenigen Zutaten gefüllt sind. Aber wie in allen Rezepten mit wenigen Zutaten, kommt es dann noch mehr auf gute Qualität der einzelnen Bestandteile an.

Die Bärlauchblätter sollten deshalb frisch und saftig aussehen, die Pinienkerne mild, nussig und leicht süß schmecken und vor allem das Pflanzenöl neutral und nicht bitter sein. Ich verwende gerne ein hochwertiges, neutral schmeckenendes Pflanzenöl von hoher Qualität wie dieses Rapsöl (Affiliate-Link). Das gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt zu kaufen und ich koche schon sehr viele Jahre damit. Denn wenn Dein Pflanzenöl einen starken Eigengeschmack hat oder sogar muffig schmeckt (ist meist bei kaltgepressten Rapsölen der Fall) kann Dein Bärlauch Pesto natürlich nie schmecken, wie es sollte.

Bärlauch Pesto - www.emmikochteinfach.de

Bärlauchpesto haltbar machen

Bärlauch Pesto selber machen ist wie den Frühling im Glas konservieren 🙂 . Du kannst das frische Bärlauchpesto leicht für Wochen haltbar machen. Es kann ungefähr 1-2 Monate im ungeöffneten Glas im Kühlschrank gelagert werden. Hast Du es geöffnet und es sind noch Reste im Glas, wieder mit Rapsöl bedecken, zurück in den Kühlschrank und das leckere Bärlauch Pesto innerhalb von einer Woche aufbrauchen.

Wichtig ist für die Konservierung, dass die frisch und gut gewaschenen Blätter wirklich trocken sind. Das gelingt mit der Salatschleuder. Und Du kannst sie zusätzlich auf Papier- oder Küchentücher ausbreiten. Außerdem solltest Du die Einmachgläser vor dem Befüllen mit kochendem Wasser spülen.

Ein weiterer Geling-Tipp für Bärlauch Pesto haltbar machen ist, auf die gefüllten Gläser vor dem Verschließen als Schutz noch einen extra Löffel von Deinem Pflanzenöl zu geben. Außerdem sollten die für den Gefrierschrank bestimmten Gläser ohne Umweg über den Kühlschrank direkt ins Gefrierfach.

Bärlauchpesto - www.emmikochteinfach.de

Das Bärlauch Pesto Rezept für viele Anlässe

Du kannst mein Bärlauch Pesto wie jedes andere Pesto sehr gut zu Spaghetti oder Rigatoni geben. Einfach unter die frisch gekochten, abgetropften, noch heißen Nudeln direkt auf dem Teller untermischen. So hast Du dann ein würzig-frisches Blitz Pesto-Pasta-Gericht.

Aber auch als Topping zu Braten oder Roastbeef passt es gut, genauso wie als Brotaufstrich oder zu Pellkartoffeln. Eigentlich passt aromatisches Bärlauchpesto zu allem, was etwas Würze verlangt. Und wenn es nach Frühling schmecken soll, natürlich auch. Du siehst, mein Bärlauch Pesto Rezept passt zu vielen Anlässen 😉 .

Bärlauch Pesto - www.emmikochteinfach.de

Bärlauch Fans empfehle ich unbedingt:

Bärlauchbutter selbst machen
Ganz egal, ob pur auf Brot oder zu Gegrilltem: Diese leckere Bärlauchbutter lässt sich...
zum Beitrag

Für Fans von selbst gemachtem Pesto in verschiedenen Varianten neben meinem Bärlauch Pesto werden auf meinem Foodblog noch weiterhin fündig. Je nach Saison kann ich unbedingt die Variante mit frischem Rucola, Feldsalat und mein Basilikum Pesto sehr empfehlen.

Rucola Pesto – schnell & einfach selbstgemacht
Wer Rucola mag, sollte mal Rucola Pesto probieren. Es ist mit ein paar wenigen Zutaten...
zum Beitrag

Feldsalat Pesto Rezept
Der Wintersalat mit seinem leckeren, nussigen Geschmack ist sehr vielseitig. Eine...
zum Beitrag

Basilikum Pesto Rezept
Grünes Pesto mit Basilikum ist schnell und einfach selbstgemacht. Mit meinem Basilikum...
zum Beitrag

Fragen und Antworten rund um mein Bärlauch Pesto Rezept

Wie lange hält sich Bärlauchpesto?

Im Kühlschrank kannst Du auch ein geöffnetes Glas mit Bärlauch Pesto ein bis zwei Wochen aufbewahren. Du solltest Du nur darauf achten, dass der Löffel frisch und unbenutzt ist.

Kann man Bärlauch Pesto einfrieren?

Du kannst selbst gemachtes Bärlauch Pesto für maximal 12 Monate einfrieren. Achte darauf, dass es frisch zubereitet und abgekühlt direkt in den Gefrierschrank kommt.

Warum ist ein Bärlauchpesto bitter?

Wenn Du eine bittere Note herausschmeckst, liegt es möglicherweise am Pflanzenöl. Verwende neutral schmeckendes, raffiniertes Speiseöl wie Sonnenblumenöl oder Rapsöl von guter Qualität. Es darf nicht muffig schmecken. Auch wenn die Pinienkerne ihre Haltbarkeit überschritten haben, kann das der Grund für bittere Noten im Bärlauch Pesto sein.

 

Bärlauch Pesto - www.emmikochteinfach.de

Bärlauch Pesto Rezept

89 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Frischer Bärlauch schmeckt nach Frühling pur. Bärlauchpesto selber machen geht so einfach und schnell.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG5 Minuten
ZEIT GESAMT15 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST ZWEI EINMACHGLÄSER MIT CA. 170 ML FASSUNGSVERMÖGEN

  • 100 ml Rapsöl, neutral - von sehr guter Qualität, z.B. Rapso
  • 75 g Bärlauch
  • 50 g Parmesan - frisch gerieben
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe - nach Belieben
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 Schwarzer Pfeffer

ANLEITUNG

  • Zuerst röstest Du die 50 g Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe ohne Fett an. Vorsicht, erst tut sich gar nichts und dann werden sie ruckzuck dunkel, also immer ein Auge drauf haben.
    Bärlauch Pesto - www.emmikochteinfach.de
  • 50 g Parmesan schneidest Du in kleine Würfel, die 1 Knoblauchzehe schälst Du und würfelst sie grob. Die 75 g Bärlauchblätter wäschst Du sehr gründlich in viel Wasser. Im Anschluss trocknest Du sie gut ab bzw. trocknest sie in einer Salatschleuder, danach schneidest Du sie grob klein.
    Bärlauch Pesto - www.emmikochteinfach.de
  • Dann gibst Du 100 ml Rapsöl in einen hohen Rührbecher sowie den gewürfelten Parmesankäse, die gerösteten Pinienkerne, die gewürfelte Knoblauchzehe (nach Belieben), 1/2 TL Salz und ein 1/4 TL schwarzer Pfeffer und pürierst dies zuerst fein.
    Bärlauch Pesto - www.emmikochteinfach.de
  • Danach gibst Du nach und nach bei laufendem Pürierstab die Bärlauch-Stücke hinzu, pürierst sie ebenfalls fein und vermengst sie währenddessen mit der Öl-Käse-Masse.
    Bärlauch Pesto - www.emmikochteinfach.de
  • Wenn das Pesto fertig ist, füllst Du es in 2 Stück abgekochte Schraubgläser / Twist-Off-Gläser mit ca. 170 ml Fassungsvermögen.
    HINWEIS: Das Bärlauch Pesto hält ungeöffnet im Kühlschrank 1-2 Monate. Reste im bereits geöffnetem Glas deckst Du mit einer Schicht neutralem Speiseöl ab, es hält dann ca. 1-2 Wochen.
    Bärlauch Pesto - www.emmikochteinfach.de
  • Bärlauchpesto passt hervorragend zu Pasta aber auch auf Baguette.
    Bärlauch Pesto - www.emmikochteinfach.de
  • Ich wünsche Dir mit meinem Bärlauch Pesto Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




77 Kommentare
  1. Sandra 29. Mai 2024 - 11:03

    Ich bereite sehr häufig Pesto zu, da eines meiner Kinder weder Grünzeug noch Nüsse mag, aber jede Form von Pesto. Ich variiere die Kräuter (Basilikum, Petersilie, Bärlauch) oder mische sie, ich variiere ebenfalls die „Kerne“ (Pinienkerne, Mandeln, Walnüsse) und den Käse (Parmesan oder Pecorino), aber ich nehme immer dasselbe Verhältnis: 2 Knoblauchzehen mit einem TL Salz (bei Pecorino nur eine Prise) zermörsern und die Paste mit 50 g Kräutern und 50 g gerösteten Nüssen/Kernen sowie 120g geriebenem Käse pürieren und langsam 150ml sehr hochwertiges Olivenöl unterrühren. Das essen wir (4 Personen) mit 500-600g selbstgemachten Spaghetti aus dem Pastamaker. Auf die Nudeln geben wir noch einmal reichlich Parmesan. Sehr lecker.

    Antworten >>
    1. Emmi 29. Mai 2024 - 15:51

      Liebe Sandra, vielen Dank für deine Zeilen und die schönen Anregungen. LG, Emmi

      Antworten >>
  2. Elke 3. Mai 2024 - 9:35

    Ich liebe dieses Pestorezept, mache es allerdings immer mit gutem Olivenöl.

    Antworten >>
    1. Emmi 5. Mai 2024 - 14:48

      Das freut mich wenn das für Dich passt. Viele liebe Grüße!

      Antworten >>
  3. Susanne 1. Mai 2024 - 19:24

    Liebe Emmi, ich habe wieder frischen Bärlauch und möchte Pesto daraus machen. Eine Frage zu Deinem Rezept: Warum verwendest Du Rapsöl anstelle Olivenöl? Liebe Grüße!

    Antworten >>
    1. Emmi 2. Mai 2024 - 10:13

      Liebe Susanne, ich verwende gerne neutral schmeckendes Speiseöl wie Rapsöl, damit die Bärlauch-Note dominiert. Olivenöl hat einen fruchtigen Geschmack. Du kannst natürlich gerne auch Olivenöl verwenden wenn es dir lieber ist. LG Emmi

      Antworten >>
      1. Susanne 2. Mai 2024 - 19:09

        Liebe Emmi, 10 Sterne!!! Ich habe gerade das Pesto gemacht – es ist sau- oder auch oberlecker! Fantastisch! Ich hatte etwas weniger Bärlauch (weil er schon nach 2 Tagen nach dem Einkauf zahlreiche gelbe Blätter hatte) und leider auch nur 20 g Pinienkerne. Ich habe mit geschälten, ebenfalls angerösteten Mandelkernen aufgestockt. Und ich habe eine sehr feines, hochwertiges Olivenöl verwendet. Ich muss jetzt aufhören zu naschen, sonst wird mir schlecht (wegen des hohen Fettgehalts, ganz sicher nicht wegen des Geschmacks). Ich habe allerdings ebenfalls keine 2 Gläser à 170 ml füllen können, obwohl ich mich mengenmäßig (außer dem Bärlauch selbst) an alles gehalten habe. Egal! Es ist so unfassbar lecker! Danke für Deine wunderbaren Rezepte! Und lG aus Stuttgart!

        Antworten >>
  4. Bianca 21. April 2024 - 0:23

    Hi Emmi, das beste Bärlauchpesto aller Zeiten!! Ich danke dir für s Rezept!!

    Antworten >>
    1. Emmi 21. April 2024 - 14:36

      Das freut mich Bianca💚. Merci & Viele Grüße, Emmi

      Antworten >>
  5. Evi 18. April 2024 - 12:26

    Liebe Emmi, habe soeben dieses herrliche Pesto mit Spaghetti gegessen. Schade, dass ich schon satt bin… Pinienkerne habe ich durch Sonnenblumenkerne ersetzt. Viele Grüße von Evi

    Antworten >>
    1. Emmi 18. April 2024 - 13:26

      Perfekt Evi 🙂 LG Emmi

      Antworten >>
  6. Ute St. 17. April 2024 - 14:31

    Hallo Emmi, vielen Dank für das tolle Bärlauch Pesto Rezept. Habe es eben nachgekocht und für sehr gut befunden :-))))))

    Antworten >>
    1. Emmi 17. April 2024 - 14:50

      Prima Ute💚👍

      Antworten >>
  7. Nadine 5. April 2024 - 19:16

    Das Pesto ist sehr lecker, die Menge (75 g Bärlauch) ergibt bei mir jedoch nicht zwei Schrubgläser á 170 ml. Insgesamt sind es schätzungsweise 190 ml. Oder habe ich etwas falsch verstanden?

    Antworten >>
    1. Emmi 9. April 2024 - 20:33

      Liebe Nadine, nein, ich habe knapp zwei Gläser mit 170 ml vollbekommen. Ich kann mir das auch nicht erklären, aber falsch verstanden hast Du nichts. Ich freue mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat. LG, Emmi

      Antworten >>
  8. Marie 3. April 2024 - 22:57

    mache ich ähnlich bloß lasse den knobi weg, da bärlauch schon intensiv schmeckt. Es ist toll zum spargel : leicht verdünnt mit spargelwasser über die spargelstangen geben, mit Fetakrümmeln bestreuen. Etwas anderes. probiere es einfach

    Antworten >>
    1. Emmi 7. April 2024 - 18:46

      Merci für Deine Anregung Marie! LG

      Antworten >>
  9. Anna 3. April 2024 - 13:14

    Anstelle Pinienkerne habe ich Cashewkerne und etwas Körner Mix genommen. Wenig Zitronensaft dazu und fertig ist ein sehr leckeres Pesto. Vielen Dank!

    Antworten >>
    1. Emmi 3. April 2024 - 17:44

      Dankeschön für Deine tolle Anregung hier Anna💚💚💚. LG Emmi

      Antworten >>
  10. Jennifa 30. März 2024 - 12:09

    Ich hab schonmal selber Bärlauchpesto gemacht, was mir nicht geschmeckt hat. Ich wollte dem Bärlauchpesto noch eine Chance geben und habe dein Rezept gefunden. Ich könnt mich reinlegen! Es schmeckt soo gut. Danke für das tolle Rezept!

    Antworten >>
    1. Emmi 30. März 2024 - 22:39

      Ja prima Jennifer 🙂 LG Emmi

      Antworten >>
  11. Biki 27. März 2024 - 14:33

    Liebe Emmi, unfassbar so lecker war der Bärlauch-Pesto! Aus so simplen Zutaten gezaubert ohne Aufwand. Ich hatte es zu Nudeln mit kleinen (mini) Rispentomaten geviertelt untergemischt und das i-Tüpfelchen klein geschnittenen Mozzarella und geriebenen Parmesan obendrauf! Himmlisch!!! Vielen lieben Dank für all Deine tolle Kreativität! Frohe Ostertage! Liebe Grüsse

    Antworten >>
    1. Emmi 28. März 2024 - 11:52

      Herzlichen Dank Biki. Das freut mich wirklich sehr wenn das Bärlauch Pesto geschmeckt hat 🙂 LG Emmi

      Antworten >>
  12. Suse L. 27. März 2024 - 13:10

    Liebe Emmi,ich habe eben Bäurlauchpesto nach Deinem Rezept zubereitet und es ist unglaublich lecker 😋.Vielen lieben Dank,es macht immer wieder Spaß nach Deinen Rezepten zu backen oder kochen da es immer gelingt.Schöne Ostern 🐣 sendet Suse

    Antworten >>
    1. Emmi 28. März 2024 - 11:53

      Ja prima Suse! Hab noch viel Spaß und Freude mit meinem Rezept und LG Emmi

      Antworten >>
  13. Sandra 26. März 2024 - 17:55

    Wieder, wie alles bisher, was ich nachgemacht habe, seeeeehr lecker!

    Antworten >>
    1. Emmi 28. März 2024 - 11:58

      WIE SCHÖN Sandra. Viele liebe Grüße! Emmi

      Antworten >>
  14. Ines 26. März 2024 - 13:03

    Ein tolles Rezept. Kann man das auch mit Olivenöl machen anstatt Rapsöl? LG Ines

    Antworten >>
    1. Emmi 28. März 2024 - 12:06

      Es hat dann mit Olivenöl eine viel fruchtigere Note, deshalb empfehle ich neutrales Speiseöl. Du kannst es gerne versuchen Ines. LG Emmi

      Antworten >>
  15. Dominik 25. März 2024 - 18:05

    Danke für diese Webseite, werde das Rezept ausprobieren!

    Antworten >>
    1. Emmi 26. März 2024 - 11:42

      Immer gerne Dominik💚👍

      Antworten >>
  16. Heike 24. März 2024 - 21:18

    Ist sehr schnell zubereitet und schmeckt mit Rapsöl super lecker. Wäre eine Zubereitung mit Leinöl auch möglich? HP

    Antworten >>
    1. Emmi 28. März 2024 - 12:04

      Es spricht nichts dagegen. ich habe es noch nicht ausprobiert Heike. LG Emmi

      Antworten >>
  17. Magdalena 24. März 2024 - 9:05

    Ich nehme immer kleine Schraubgläser und friere sie ein. So habe ich das ganze Jahr schönes Pesto

    Antworten >>
    1. Emmi 24. März 2024 - 17:55

      Eine tolle Anregung💚👍. Merci & alles Liebe, Emmi

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden