Party Pfundstopf für zwölf – ein einfaches Partyessen

Der Party Pfundstopf für zwölf ist eine Partysuppe aus dem Ofen, mit der Du viele Gäste und liebe Menschen ganz unkompliziert verwöhnen kannst. Von jeder Zutat ein Pfund, also 500 g, einfacher geht es nicht. Alles in einen Topf und ab in den Backofen. Die Suppe lässt sich prima schon am Vortag zubereiten.

Einfaches Partyessen für 12 Personen - www.emmikochteinfach.de

Ich bin in den 70er Jahren in einem kleinen Dorf aufgewachsen und ich kann mich erinnern, es wurde immer irgendwo gefeiert. In den berühmten Partykellern, die es gefühlt bei jedem zu Hause gab und auch sonst fast überall. Es gab zudem Garagenfeste, Nachbarschaftsfeste und Straßenfeste. Die Menschen taten sich zusammen, feierten ausgelassen und wir Kinder immer mittendrin.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


In dieser Zeit sind bestimmt die vielen Partytopf-Rezepte entstanden mit der Aufgabe, auf einfache Art viele liebe Menschen zu bewirten und zu verwöhnen. Auf mich üben diese Gerichte ehrlicherweise eine große Faszination aus, denn gerade wenn man viele Gäste erwartet steht immer die Frage im Raum was man kochen soll ohne stundenlang in der Küche zu stehen. Zeit ist ja bei uns allen ein knappes Gut.

Party Pfundstopf für zwölf - www.emmikochteinfach.de

Der Party Pfundtopf war schon in den 70’ern berühmt

Der Party Pfundstopf für zwölf ist mir bei meiner Stiefmama in die Hände gefallen, als ich ihr Rezeptbüchlein mal wieder studierte. Sie hat ihn oft in den 70ern zubereitet, wie sie sagt, aber auch heute noch gerne wenn viele Gäste kommen. Schon lustig, er heißt Pfundstopf, weil die Zutaten fast ausschließlich in 500g Einheiten zugegeben werden. Das kann man sich gut merken 😉 .

Gefeiert wird immer, ein einfaches Partyessen für 12 Personen muss her!

Ein einfaches Partyessen für 12 Personen - www.emmikochteinfach.de

In den 70ern hat man auch schon mal gerne Fertigsoßen aus der Flasche als Geschmacksträger verwendet, so auch im Pfundstopf.  Heute kommen die Fertigsoßen glücklicherweise ohne Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und künstliche Farbstoffe aus. Ich habe mich für Chilisoße und Schaschliksoße entschieden, aber Du kannst auch zum Beispiel Jägersoße oder Mexikosoße nehmen. Es gibt unzählige Varianten an Fertigsoßen im Handel. Was immer Du für eine Geschmacksrichtung im Party Pfundstopf für zwölf haben möchtest, einfach rein damit 😉 .

Party Pfundstopf für zwölf - www.emmikochteinfach.de

Einfaches Partyessen muss unkompliziert sein

Was noch für den Party Pfundstopf spricht, Du kannst ihn bereits prima am Vortag kochen. Einfach am nächsten Tag bevor die Gäste kommen langsam aufwärmen und dadurch noch weniger Stress haben. So muss ein einfaches Partyessen für 12 Personen sein 😉 . Zum Party Pfundstopf passen übrigends prima Beilagen wie Reis oder Nudeln. Aber auch Bauernbaguette, Krustenbrot oder Landbrot sind eine unkomplizierte Variante, um viele Gäste glücklich zu machen.

Party Pfundstopf für zwölf - www.emmikochteinfach.de

Hier findest Du auch meine anderen einfachen Party-Topf Rezepte mit denen Du viele Gäste ganz unkompliziert bewirten kannst. Den einfachen Party Rouladentopf à la Ute oder meine „gruselige“ Party-Ofensuppe für Deine nächste Halloween-Feier.

Wenn es für Deine Gäste schnell gehen soll kann ich Dir meine schnelle Pizzasuppe mit Hackfleisch und Gemüse empfehlen, die in 30 Minuten auf dem Tisch steht.

Pizzasuppe Rezept mit Hackfleisch
Es gibt Suppen Rezepte, die sind eine Wucht. So wie meine herzhafte und bunte Pizza Suppe...
zum Beitrag

Oder wie wäre es mit dem Klassiker Omas Gulaschsuppe ungarischer Art?

Einfaches Partyessen für 12 Personen - www.emmikochteinfach.de

Party Pfundstopf für zwölf - ein einfaches Partyessen

4.97 von 123 Bewertungen
Ein unkompliziertes Party-Essen aus dem Ofen das man prima schon am Vortag zubereiten kann. Als Buffet-Bestandteil für 12 Personen ausreichend. Als Hauptmahlzeit macht es 6 Personen satt!
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG30 Minuten
ZUBEREITUNG2 Stunden
ZEIT GESAMT2 Stunden 30 Minuten
PORTIONEN12 Personen

ZUTATEN

WICHTIG: ALS BUFFET-BESTANDTEIL FÜR 12 PERSONEN AUSREICHEND, ALS HAUPTMAHLZEIT FÜR 6 PERSONEN!

    DU BRAUCHST EINEN BRÄTER ODER SCHMORTOPF MIT MINDESTENS 9-LITER FASSUNGSVERMÖGEN

    • 500 g Rindergulasch - gerne Bio
    • 500 g Schweinegulasch - gerne Bio
    • 500 g Hackfleisch, gemischt - gerne Bio
    • 500 g Räucherspeck, durchwachsen - gewürfelt, gerne Bio
    • 500 g Zwiebeln - in halbe Ringe geschnitten
    • 500 g Paprika, rot - in Würfel geschnitten
    • 500 g Paprika, gelb - in Würfel geschnitten
    • 250 g Sahne
    • 250 ml Chilisoße - z.B. von Knorr, Kühne
    • 250 ml Schaschliksoße - z.B. von Knorr, Kühne
    • 800 g-Dose ganze Tomaten, geschält
    • 2 EL Pflanzenöl, neutral - z.B. Rapsöl o. Sonnenblumenöl
    • Petersilie, frisch - zum Garnieren
    • Salz, Pfeffer, Chilipulver oder Cayennepfeffer - zum Abschmecken

    ANLEITUNG

    • Als erstes heizt Du Deinen Backofen für den Pfundstopf auf 180 Grad Umluft auf.
    • Im Anschluss schneidest Du den Speck in kleine Würfel.
      Party Pfundstopf für zwölf - www.emmikochteinfach.de
    • Danach würfelst Du die Paprika und schneidest die Zwiebeln in feine Halb-Ringe.
    • Jetzt lässt Du in Deinem Bräter/Schmortopf die 2 EL Pflanzenöl heiß werden und lässt darin den Räucherspeck, die Zwiebeln und das Hackfleisch 2-3 Minuten auf hoher Stufe anbraten.
    • Während dessen verrührst Du in einer großen Schüssel die Dose geschälte ganze Tomaten (diese etwas klein machen), die Chilisoße, die Schaschliksoße und die Sahne miteinander und schmeckst alles mit Salz, Pfeffer und Chilipulver (oder Cayennepfeffer) ab.
    • Jetzt die Herdplatte ausstellen und das Rindergulasch, Schweinegulasch, Paprika und die Soße in den Bräter/Schmortopf zur Hack-Speck-Zwiebel-Masse geben und alles miteinander verrühren.
    • Dann noch den Deckel oben drauf und für 2 Stunden auf der zweiten Schiene von unten in den vorgeheizten Ofen. Ungefähr die letzte halbe Stunde alles einmal umrühren und ohne Deckel weiter schmoren.
    • Den Pfundstopf kannst Du prima am Vortag kochen und bevor Deine Partygäste kommen langsam aufwärmen. Dazu passen Reis, NudelnBauernbaguette, Krustenbrot oder Landbrot.
    • Ich wünsche Dir mit meinem Party Pfundstopf Rezept einen guten Appetit.

    WAS MEINST DU?

    Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
    Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
    Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

    Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

    ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

    Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

    REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




    367 Kommentare
    1. Aina 20. Februar 2022 - 12:17

      Ein super leckeres Rezept, dass allen mega gut geschmeckt hat. Allerdings muss ich gestehen, dass die Menge bei uns nicht für 12 Personen gereicht hat. Hab bei 10 Personen die doppelte Menge gemacht und es war alles weg 😅

      Antworten >>
      1. Emmi 20. Februar 2022 - 14:10

        Für gute Esser sicherlich sinnvoll Aina 🙂

        Antworten >>
    2. Monika Bödler 20. Februar 2022 - 10:50

      Hallo Emmi, Deine Rezepte sind absolut klasse und werden gerne von uns allen gegessen. Jetzt ist mein Sohn aus München für eine Übergabe Gezeiten zu uns gezogen . Da er Vegetarier ist stellt er mich manchmal vor die große Frage waskönnen wir alle gemeinsam essen ohne viele verschiedene Töpfe nutzen zu müssen. Vielleicht hast du auch dafür ein paar leckere Rezepte. VG Monika aus Brühl

      Antworten >>
      1. Emmi 20. Februar 2022 - 14:08

        Hallo Monika, vielen Dank für Dein Lob. Schau doch gerne mal bei meiner Rezept-Kategorie „VEGETARISCH“ vorbei. Da wirst Du bestimmt fündig. Viele LG

        Antworten >>
    3. Monika Meier 20. Februar 2022 - 10:10

      Liebe Emmi ,vielen Dank für deine Super Rezepte habe das Gulasch ausprobiert, war Klasse.Der Pfundstopf kommt bei der nächsten Feier dran.Liebe Grüße Monika

      Antworten >>
      1. Emmi 20. Februar 2022 - 10:45

        Ja prima, Monika. Tausend Dank für Dein Lob und viele LG 💚🤗

        Antworten >>
    4. Ursula Blesch 20. Februar 2022 - 10:06

      Hallo Emmi, deinen Pfundstopf mache ich genauso. Er schmeckt einfach toll und ist gut vorzubereiten.

      Antworten >>
      1. Emmi 20. Februar 2022 - 10:44

        Er ist immer wieder ein Hit auf jeder Party liebe Ursula 🙂

        Antworten >>
    5. Elke 17. Februar 2022 - 7:56

      Liebe Emmi, ich finde deine Seite genial. Ich selbst bin Mutter von drei Kindern – inzwischen Erwachsenen (der jüngste ist fast 17). Ich liebe diese unkomplizierte Art zu kochen und finde bei dir immer noch ein paar hilfreiche Tipps und Tricks. Ein großes Lob und weiter so. Liebe Grüße Elke

      Antworten >>
      1. Emmi 17. Februar 2022 - 8:35

        Ja wie toll liebe Elke😍. So soll es ja auch sein! Hab noch viel Freude bei meinen Rezepten und viele LG zurück

        Antworten >>
    6. Steffi 15. Februar 2022 - 10:12

      Hallo Emmi! Der Pfundstopf hört sich echt lecker und unkompliziert an. Ich würde ihn gerne am Wochenende für einen Geburtstag zubereiten, bin mir jedoch nicht sicher, ob er nicht zu scharf, da auch einige Kinder mitessen. Hast du eine Idee, was ich als Alternative zu Schaschlik und Chili Sauce nehmen kann? Viele Grüße

      Antworten >>
      1. Emmi 18. Februar 2022 - 9:51

        Liebe Steffi, die handelsüblichen Schaschlik und Chili Saucen sind eigentlich nicht wahnsinnig scharf. Aber wenn Du Bedenken hast, dann nehme gerne eine andere Soße die Dich anspricht, wenn Du vor dem Regal stehst. Das Rezept verträgt an der Stelle eine Variation. Ich persönlich habe sie allerdings immer nur mit diesen beiden Varianten zubereitet. Ich hoffe ich konnte Dir helfen. LG

        Antworten >>
    7. Katja 13. Februar 2022 - 14:24

      Liebe Emmi, ich wollte einmal Danke sagen. Dein Rezepte sind toll und unkompliziert. Gestern habe ich den Pfundstopf gemacht, super lecker. Es hat allen sehr sehr gut geschmeckt. Liebe Grüße

      Antworten >>
      1. Emmi 13. Februar 2022 - 16:48

        Tausend Dank fürs Feedback liebe Katja💕❤️💕❤️

        Antworten >>
    8. Geli 7. Februar 2022 - 11:27

      Der Pfundstopf war so lecker, dass ich froh war die doppelte Menge gemacht zu haben. Es hängt natürlich von den Beilagen ab, für wie viele Personen es reicht. Bei uns gab es Brot dazu, so dass jeder noch einen Nachschlag nahm, manche sogar zweimal. Bei 8 Personen hat es daher gereicht und für den darauf folgenden Tag gab es den Rest mit Nudeln für 4 Personen. Fazit: So lecker, dass man gerne Nachschlag nimmt, daher nicht zu knapp planen und lieber die doppelte Menge machen 😉

      Antworten >>
      1. Emmi 8. Februar 2022 - 10:48

        Vielen Dank für Deine Anregung Geli. Ist natürlich immer abhängig was man noch so serviert. Aber es freut mich wenn der Pfundstopf gut angekommen ist. Alles Liebe!

        Antworten >>
    9. Silvi a 23. Januar 2022 - 16:23

      Ausprobiert und für wunderbar erklärt. Werde ich noch mal machen. Du hast tolle ideen

      Antworten >>
      1. Emmi 23. Januar 2022 - 20:29

        Merci für Dein nettes Feedback Silvia und viele LG

        Antworten >>
    10. Regina 23. Januar 2022 - 15:30

      Das war ein leckeres Essen heute Mittag, die Suppe reicht (weil mancher Vorredner Bedenken hatte) von der Menge total gut für zwölf Personen. Wir waren zu neunt und haben noch einen schönen Rest übrig, so dass wir ohne weiteres zwölf satt bekommen hätten. Wir haben Ciabatta dazu aufgebacken und Schmand und Petersilie mit auf den Tisch gestellt.. Sehr lecker und ist bei allen gut angekommen! Liebe Grüße!

      Antworten >>
      1. Emmi 23. Januar 2022 - 16:20

        Danke für Dein Feedback auch wegen der Menge liebe Regina 🙂 Es freut mich wenn alles gepasst hat und viele LG zurück!

        Antworten >>
    11. Mareike 20. Januar 2022 - 20:00

      Hallo ^^ wenn ich die doppelte Menge mache, muss ich dann die Garzeit erhöhen oder bleibt Sie gleich? vielen Dank und liebe Grüße ^^

      Antworten >>
      1. Emmi 21. Januar 2022 - 13:35

        Hallo Mareike, doppelte Menge ist natürlich möglich. Die Garzeiten werden sich bestimmt um 30 Minuten verlängern. Das bitte dann nochmal prüfen. Gutes Gelingen und viele LG

        Antworten >>
    12. Martina 16. Januar 2022 - 13:59

      liebe Emmi, ich bin dabei, mein Waldhüttenfest zu meinem Geburtstag vorzubereiten… Ich erwarte ca. 40-50Gäste… Überlege mir, dieses Menue am Tag zuvor zu kochen und dann in einem grossen Topf über dem Feuer aufzuwärmen… Denke, das sollte funktionieren? Werde die 6fache Menge berechnen , zuvor gibt es Salatbüffet, dazu leckeres Brot… Bin gespannt…😊😋

      Antworten >>
      1. Emmi 16. Januar 2022 - 15:36

        Liebe Martina, ich hoffe es wird gut ankommen, lass es mich gerne hier wissen 🙂

        Antworten >>
    13. Michael Müller 8. Januar 2022 - 15:47

      Hallo Emmi, tolles Rezept! Gab es zum Jahreswechsel. Habe gerade den 2. Pfundstopf in den Backofen geschoben und versehentlich auch noch 500 gr Champignons untergemischt…. Bin gespannt was das wird. Wie gesagt, dein Original ist toll!

      Antworten >>
      1. Emmi 8. Januar 2022 - 19:42

        Prima Abwandlung Michael – das kann nur gut werden 🙂 Ich hoffe Du findest noch viele schöne Inspirationen bei mir und viele LG

        Antworten >>
    14. Steffi 4. Januar 2022 - 15:28

      Hallo Emmi, das Rezept hört sich super an. Kann ich das auch in einem großen Topf auf dem Herd machen, oder geht das nur im Backofen? LG

      Antworten >>
      1. Emmi 4. Januar 2022 - 17:06

        Liebe Steffi, das kannst Du auf jeden Fall machen, wahrscheinlich wird es länger dauern, aber das siehst Du ja dann. LG

        Antworten >>
      2. Natalie 23. November 2022 - 21:14

        Hallo Steffi, hast du versucht das Rezept auf dem Herd zu kochen? Falls ja, wie hat es geklappt und wie lang hat es gedauert? Danke dir schon mal… LG Natalie

        Antworten >>
    15. Yvonne 2. Januar 2022 - 17:02

      Liebe Emmi, ich habe diesen Party Pfundstopf nun schon zwei Mal gemacht und er war immer super. Nun müsste ich die doppelte Menge deines Rezeptes machen, ich habe aber nur einen Bräter für die normale Menge. Nun meine Frage: damit ich nicht die doppelte Zeit meinen Backofen an haben muss, würde ich es gerne das Fleisch und Gemüse im Schnellkochtopf machen. Ist das zu Empfehlungen? Liebe Grüße

      Antworten >>
      1. Emmi 4. Januar 2022 - 16:48

        Liebe Yvonne, vielen Dank für Deine Nachricht. Ich würde Dir das nicht empfehlen, da es sich ja um ein Schmorgericht handelt und es auch davon lebt, dass die Aromen sich entsprechend entwickeln und entfalten über die gesamte Zeit. Dann würde ich Dir eher empfehlen zwei Töpfe (evtl. einen leihen) zu nehmen und die Pfundstöpfe auf dem Herd zu garen. Das wird allerdings etwas länger dauern. Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. LG

        Antworten >>
      2. Andre 4. Januar 2022 - 18:52

        Guten Tag, Ich hätte eine Frage wegen der Menge. Würde dieses Rezept für 12 ausgehungerte „kräftig gebaute“ Männer reichen oder sollte ich 50% mehr Zutaten verwenden. LG Andre

        Antworten >>
        1. Emmi 5. Januar 2022 - 10:33

          Das kannst Du machen Andre. Und auf jeden Fall ordentlich Baguette oder Brot dazu reichen. Das passt wunderbar dazu. Viele LG

          Antworten >>
    16. Simone 2. Januar 2022 - 11:02

      Ich hatte das Rezept für Silvester gekocht. Sehr lecker,alle waren begeistert. Aber für 12 Personen ist das wirklich nicht. Wir waren zu 5 und es hat Grade so gereicht. Muss leider Punkte abziehen da es wirklich fast zu wenig war. Es waren eigtl. 6 Leute geplant einer hat Gott sei Dank abgesagt sonst hätte er nichts abbekommen.

      Antworten >>
      1. Emmi 4. Januar 2022 - 16:44

        Liebe Simone, schade für die schlechte Bewertung. Was hast Du dann zur Suppe gereicht? Wie im Beitrag ausführlich von mir geschrieben, mit Beilagen (wie z.B. Bauernbaguette, Landbrot oder auch Reis oder Nudeln) sollte es gut reichen um viele Gäste glücklich zu machen. Viele LG

        Antworten >>
      2. Simone 9. Januar 2022 - 19:23

        Hallo Emmi, ich hatte 3 große Baguettes dazu gereicht. Die 4 Männer hatte jeweils zwei Suppenteller voll und ich einen. Und am Schluss ist ein Teller übrig geblieben und ich hatte mich ans Rezept gehalten. In meinen Topf passen auch 9 Liter. Der Topf war auch voll aber dennoch wird das Rezept nicht für 12 Personen reichen. Aber dennoch war jeder begeistert. Es war wirklich sehr lecker. Ich werde es auf jeden Fall wieder kochen nur dann eben die doppelte Menge 😉 kann es trotzdem weiter empfehlen.

        Antworten >>
        1. Emmi 9. Januar 2022 - 20:03

          Vielen dank, dann das nächste mal definitiv die doppelte Portion bei Euch 🙂

          Antworten >>
    17. Marlies Hermann 30. Dezember 2021 - 12:56

      War sehr lecker werde ich öfter machen…

      Antworten >>
      1. Emmi 31. Dezember 2021 - 9:22

        💜-lichen Dank für Dein nettes Kompliment Marlies 🙂

        Antworten >>
    18. Gabi 27. Dezember 2021 - 20:01

      Hallo Emmi, ich würde gerne das Schweinefleisch durch Lammfleisch ersetzen. Kannst du dir das vorstellen? Es muss auch lange schmoren, liefert allerdings einen anderen Geschmack. Oder ist das Schweinefleisch entscheidend für den typischen Geschmack eines Pfundstopfs? LG

      Antworten >>
      1. Emmi 29. Dezember 2021 - 13:56

        Liebe Gabi, ich persönlich mag Lamm nicht so, das sollte bei diesem Schmorgericht Rezept sicherlich auch funktionieren wenn man es mag👍☺️. Viele LG

        Antworten >>
    19. Nicole 26. Dezember 2021 - 11:07

      Danke für das super tolle Rezept. Habe es gestern gemacht für 14 Personen . Jeder war begeistert und es hat jeden geschmeckt. Vielen lieben Dank liebe Emmi 💕 Habe das Rezept weiter gegeben. Wünsche dir Frohe Weihnachten 🎄

      Antworten >>
      1. Emmi 26. Dezember 2021 - 13:15

        Das freut mich zu hören liebe Nicole💜🤗. Wenn alle Gäste happy waren bin ich es auch 🙂

        Antworten >>
    20. Armin 23. Dezember 2021 - 15:49

      Sehr leckeres Rezept! Wir kochen ihn schon zum zweiten Mal zu Weihnachten, geht schnell , schmeckt gut, macht satt! Aber ich würde gerne künftig auf die fertigen Saucen verzichten, da in denen immer so viel Zucker enthalten ist, was kann man als alternative nehmen?

      Antworten >>
      1. Emmi 24. Dezember 2021 - 11:21

        Lieber Armin, das freut mich aber sehr zu lesen 🙂 . Wenn Du auf die fertigen Soßen verzichten möchtest, müsstest Du sie selbst zubereiten. Allerdings habe ich hierfür kein Rezept, aber das www gibt Dir vielleicht Aufschluss und hat Rezepte parat. Liebe Grüße und schöne Weihnachten!

        Antworten >>

    85 Rezepte für das ganze Jahr
    Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
    Emmis 2. Kochbuch
    Anmelden und nichts verpassen!

    Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

    Anmelden