Schneller Becher Blechkuchen mit Knuspermandeln

Der schnelle Blechkuchen erinnert an den klassischen Butterkuchen, herrlich fluffig, lecker und mit knusprigen, buttrigen Mandelblättchen gekrönt. Ein Becher-Kuchen ist immer ein Garant für ein einfaches Backen, denn Dein Becher wird zum Messbecher und die Waage bleibt im Schrank. Mit wenigen Zutaten aus Deinem Vorrat ein echter Blitz-Kuchen. Denn mit Vorbereitung und Backen steht er in nur 35 Minuten auf der Kaffeetafel.

In 35 Minuten - ein schneller Blitzkuchen - www.emmikochteinfach.de

Ich gehöre in der Tat zu den Menschen, die sehr gerne backen. Zum einen, weil ich Kuchen total gerne esse und zum anderen weil es für mich nichts heimeligeres gibt als selbst gebackenen Kuchen. Egal zu welcher Jahreszeit. Aber aufwendig darf es in der Emmi-Bäckerei nicht zugehen.  Für Backkunstwerke aller Art, für die ich stundenlang in der Küche stehen muss, bin ich nicht geschaffen.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Deshalb ist auch die „Becher-Methode“ absolut meins. Da muss ich nämlich nicht viel nachdenken, denn der Becher ist der Messbecher und das Maß der Dinge. Einfacher und schneller kann man Kuchen nicht backen. Dieses Becher-Blechkuchen-Rezept ist mir beim Stöbern alter Rezeptaufzeichnungen meiner Stiefmama in die Hände gefallen. Ich habe ihm einen anderen Namen verpasst, etwas weniger süß kreiert und weniger Butter genommen. Auch wenn das gesamt-kalorienmäßig wahrscheinlich keine Rolle spielt und auch eigentlich total egal ist!

„Kein Kuchen ist auch keine Lösung“.

Ein Blitzkuchen - schneller Becherkuchen mit Knuspermandeln - www.emmikochteinfach.de

Ein echter Blitzkuchen

Die Grundidee zu diesem schnellen Becher-Blechkuchen mit Knuspermandeln ist der klassische Butterkuchen, der traditionell mit Hefeteig zubereitet wird. In der Regel aber auch dieses herrlich Topping aus knusprigen, buttrigen Mandeln hat. Mit diesem Becher-Blechkuchen Rezept hast Du allerdings die Turbo-Variante, die nur ca. 35 Minuten braucht, denn es muss kein Hefeteig gehen. Deshalb ist mein schneller Becherkuchen auch ein echter Blitzkuchen.

Schneller Becher-Blechkuchen mit Knuspermandeln - www.emmikochteinfach.de

Ohne Mandeln geht es bei meinem Becher-Blechkuchen nicht

Mandeln spielen also auch auf dem schnellen Becher-Blechkuchen eine tragende Rolle. Ich finde überhaupt Mandeln sind was Feines und so irre vielseitig, nicht nur als krönenden Abschluss auf einem Kuchen. Sie ersetzen beim Backen in Teilen und manchmal auch ganz das Mehl oder die Speisestärke. So werden die Kuchenteige aber auch Tartes und manche Biskuitböden aromatischer und saftiger. Außerdem bilden die Mandeln die Grundzutat für Baiser- und Petit Fours, die übrigens mein Sohn über alles liebt 😉 .

Knuspermandeln für einen einfachen und schnellen Blechkuchen - www.emmikochteinfach.de

Mein Becher-Blechkuchen mit Knuspermandeln eignet sich für wahnsinnig viele Anlässe, gerade weil er so einfach und schnell geht. Zum Beispiel für den klassischen Kaffee-Klatsch mit vielen Freundinnen, aber auch als Mitbringsel beziehungsweise den Kuchenbuffet-Beitrag oder, oder, oder.

Mein schneller Becher-Blechkuchen mit Knuspermandeln ist übrigens jetzt einer von vielen einfachen Becher- und Rührkuchen hier auf meinem Blog. Die weiteren sind meinsaftiger Zitronenkuchen, mein Schoko-Nuss-Becherkuchen oder mein saftiger Heidelbeerkuchen. Vielleicht hast Du ja mal Lust auch diese auszuprobieren.

 

In 35 Minuten - ein schneller Blitzkuchen - www.emmikochteinfach.de

Schneller Becher Blechkuchen mit Knuspermandeln

106 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten

ZUTATEN

AM BESTEN VERWENDEST DU EIN TIEFES BACKBLECH MIT CA. 46 x 37 CM AUSSENMASS BZW. INNENMASS CA. 39 x 30 CM

    DER BECHER SCHLAGSAHNE WIRD ZU DEINEM MESSBECHER. DIE FORM DES BECHERS IST EGAL

      FÜR DEN BODEN

      • 1 Becher Schlagsahne - 250 g oder 200 g Becher
      • 4 Eier - Größe M
      • 1 Becher Zucker, fein
      • 2 Becher Mehl
      • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
      • 1 Päckchen Backpulver

      FÜR DEN BELAG

      • 200 g Mandelblättchen
      • 150 g Butter
      • 4 EL Vollmilch
      • 1 Becher Zucker

      ANLEITUNG

      FÜR DEN BODEN

      • Als erstes heizt Du den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze auf und fettest sehr gut Dein Backblech ein, am besten noch mit Semmelbrösel bestreuen, damit der Kuchen sich später gut lösen lässt.
      • Für den Teig gibst Du die Sahne in eine Schüssel und säuberst im Anschluss den Becher, weil er zum Messbecher für alle anderen Zutaten wird.
      • Dann kommen alle weiteren Zutaten gemäß Zutatenliste in die Schüssel zur Sahne und Du verrührst sie nicht zu lange zu einem geschmeidigen Rührteig. Wenn Du zu viel und lange rührst wird das Gluten im Mehl aktiviert und der Teig wird zäh und geht nicht schön auf. 
      • Den Teig auf einem gefetteten Backblech verstreichen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ca. 10-12 Minuten backen, bis er leicht gebräunt ist.

      FÜR DEN BELAG

      • Für den Belag gibst Du die 4 EL Vollmilch in einen Topf, zerlässt darin bei milder Hitze die Butter und rührst die Mandelblättchen und den Becher Zucker unter. 
      • Die Masse verstreichst Du löffelweise auf dem vorgebackenen Boden und lässt den Kuchen für ca. 10 Minuten fertig backen. 
        TIPP: Erst die Masse dünn verteilen und danach nochmal die Lücken füllen. Wenn Du üppig beginnst, besteht die Gefahr, dass Dir die Masse ausgeht, die grundsätzlich gut ausreichend ist. 
      • Lass Dir den leckeren Becher-Blechkuchen gut schmecken. 

      WAS MEINST DU?

      Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
      Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

      Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

      Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

      ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

      Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

      REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




      222 Kommentare
      1. Suse Rabisch 31. März 2019 - 13:49

        Sehr lecker , selbst Schwiegermutter mit 92 Jahren war begeistert!!!!!

        Antworten >>
        1. Emmi 31. März 2019 - 21:30

          Liebe Suse, wow, was für ein stolzes Alter Deine Schwiegermutter schon erreicht hat! Ich freue mich natürlich sehr, dass Ihr beide meinen Kuchen für lecker befunden habt. Also vielen lieben Dank für Deine tolle Rückmeldung! Lg

          Antworten >>
          1. Sandra Panek 28. Mai 2019 - 18:58

            Hallo, das Rezept hört sich verdammt lecker an. Ich wollte den Kuchen morgen backen. Nun habe ich festgestellt, dass mein Becher Sahne nur 200 Gramm hat, reicht das aus? LG aus Thüringen

            Antworten >>
            1. Emmi 28. Mai 2019 - 20:52

              Kein Problem, das kannst Du auch mit einem 200gr Becher machen. Das ist ja das Schöne am Becherkuchen: Das Verhältnis zu den anderen Zutaten bleibt gleich. LG

              Antworten >>
      2. Wolfgang 29. März 2019 - 18:39

        Liebe Emmi, habe das Rezept blind für eine Feier im Büro verarbeitet und gleich zwei Bleche gemacht. Kam sehr gut an, konnte selber nur noch ein winziges Reststück für mich ergattern. Vielen Dank für das und Kompliment für den netten Blog hier. Sie kochen tolle Sachen – Respekt wie das alles noch neben Beruf und Familie läuft. Da ich gleich am nächsten Tag noch ein Blech für meine Familie machte, ist mir noch aufgefallen, dass wenn man die Mandeln im Butter mit Zucker nur kurz und mit gerade genug Hitze verrührt, dass der Butter flüssig ist, das ganze optisch nochmal besser ausschaut. Der Zucker wird dann nicht weiß (wie ein Zucker- Guss) und die Mandeln sind dann schön braun und ohne weiße Schicht auf dem Kuchen. Schmecken tun aber beide Varianten. Was man auch guten Gewissens machen kann ist, ca. 1/5 weniger Zucker. Schmeckt trotzdem.

        Antworten >>
        1. Emmi 31. März 2019 - 21:24

          Lieber Wolfgang, vielen herzlichen Dank für Deine liebe Nachricht. Es freut mich wirklich sehr, dass der Kuchen bei Deinen Kollegen/innen so gut angekommen ist und vielen lieben Dank auch an der Stelle für das schöne Kompliment und den wunderbaren Verbesserungstipp für die Zubereitung der Knuspermandeln. Das probiere ich beim nächsten backen auf jeden Fall mal aus. LG

          Antworten >>
      3. Jenni 25. März 2019 - 13:35

        Liebe Emmi,ich habe gestern dein Rezept ausprobiert und der Kuchen ist super lecker???Vielen Dank für das tolle Rezept.Lieben Gruß Jenni

        Antworten >>
        1. Emmi 25. März 2019 - 20:02

          Dankeschön für Deine Rückmeldung, liebe Jenni?. LG

          Antworten >>
      4. Samuel 23. März 2019 - 14:06

        Sehr lecker und gelingt einfach und schnell! Ich habe der Mandelmasse noch 100g Marzipan-Rohmasse beigefügt und schmelzen lassen.

        Antworten >>
        1. Emmi 23. März 2019 - 15:35

          Das freut mich sehr, lieber Samuel?. Deine Abwandlung hört sich fantastisch an! LG

          Antworten >>
      5. Anna 17. März 2019 - 21:03

        Heute gebacken und für super lecker befunden! Vor allem total einfach und schnell. Den wird es jetzt definitiv öfter geben!

        Antworten >>
        1. Emmi 17. März 2019 - 21:12

          Wie großartig, liebe Anna???. Deine Rückmeldung und Bewertung freut mich sehr! LG

          Antworten >>
      6. Mina 17. März 2019 - 16:14

        Könntest du mir bitte bitte die Maße deines Blechs geben? Toller Kuchen übrigens, nur in meiner Springform bleibt er immer in der Mitte zu flüssig. Liegt aber eher an meiner Form und nicht deinem Rezept 🙂

        Antworten >>
        1. Emmi 17. März 2019 - 18:32

          Liebe Mina, vielen Dank für Deine Bewertung! Wenn Du eine Springform verwendest, hast Du natürlich viel mehr Teig auf kleinerer Fläche und er ist damit wesentlich höher. Du könntest es mit einer längeren Backzeit versuchen, dass der Kuchen in der Mitte nicht flüssig bleibt. Mein Backblech hat die klassischen Außenmaße von ca. 47 cm x 38 cm und daran habe ich auch die Backzeit ausgelegt. LG

          Antworten >>
      7. Gaby Bücherl 16. März 2019 - 16:00

        Hallo Emmi, ein wirklich sehr leckerer Kuchen, der auch noch so schnell zubereitet ist! Alle waren begeistert ? Den wird es jetzt öfters geben! Auch ich bin durch Zufall auf deine homepage gestoßen und finde sie toll aufgebaut! Schaue sehr gerne nochmal bei dir vorbei ? Lieben Dank für die tollen und schnellen Rezeptideen! Wünsche dir alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft. LG Gaby

        Antworten >>
        1. Emmi 16. März 2019 - 20:35

          Wie schön, dass Du zu mir gefunden hast, liebe Gaby??. Und es freut mich sehr, dass das Rezept so gut angekommen ist bei Euch! LG

          Antworten >>
      8. Katharina 9. März 2019 - 13:16

        Das Rezept hört sich super an und der Kuchen sieht Mega lecker aus ❤ ich habe nur eine Frage, bzw. 2 kleine: wie viel ist bei dir ein Päckchen Backpulver? Und wieso so viel? LG Katharina

        Antworten >>
        1. Emmi 10. März 2019 - 16:54

          Liebe Katharina, die handelsüblichen Päckchen Backpulver haben entweder 16g oder 17g Inhalt. Für 500g Mehl benötigt man 16 g Backpulver als Backtriebmittel laut Packungsanweisung des Herstellers. Wenn es Dir wichtig ist weniger Backpulver zu verwenden, wiege das Mehl der angegebenen Becher-Menge aus und rechne das Verhältnis gerne um. LG

          Antworten >>
      9. Babsi 16. Februar 2019 - 20:35

        Hallo!! Der Kuchen ist mega lecker. Hast du ihn schonmal mit Obst ausprobiert? Liebe Grüße Babsi

        Antworten >>
        1. Emmi 17. Februar 2019 - 20:27

          Liebe Babsi, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ich freue mich sehr, dass Dir der Kuchen geschmeckt hat. Ich habe ihn ehrlicherweise noch nicht mit Obst probiert, könnte mir aber gut Schattenmorellen (sehr gut abgetropft) vorstellen. LG

          Antworten >>
      10. Andrea 6. Februar 2019 - 18:20

        Hallo Emmi, ich bin per Zufall auf deine Seite gekommen und bin begeistert. Dann habe ich das Becher-Blechkuchenrezept mit Knuspermandeln entdeckt und nachgebacken. Bin begeistert wie schnell und einfach der zu backen ist. Wollte ihn einfrieren, kam nicht mehr dazu. War in zwei Tagen wegefuttert ? PS: Deine Seite ist toll und ich finde immer was LG Andrea PS: deine Seite ist toll Liebe Grüße a

        Antworten >>
        1. Emmi 6. Februar 2019 - 23:37

          Wie schön, liebe Andrea?. Es freut mich sehr, dass Dir mein Rezept geschmeckt hat und hoffe Du wirst noch weiterhin bei meinen Rezepten fündig. LG

          Antworten >>
      11. Susanne 5. Februar 2019 - 11:55

        Am Sonntagabend hatte ich spontan Lust einen Kuchen zu backen und habe mich kurzerhand für diesen Blechkuchen entschieden. Fazit: selten einen so schnellen und einfachen Kuchen gebacken, der so umwerfend geschmeckt hat. Mein Freund und meine Kollegen waren ganz begeistert und meinten: „Den kann „man“ mal wieder backen!“ Auch mir hat er sehr gut geschmeckt, vielen Dank für das tolle Rezept! PS: Ich stöbere so gerne auf deiner tollen Seite, deine Rezepte treffen genau meine Wünsche – lecker und einfach 🙂

        Antworten >>
        1. Emmi 5. Februar 2019 - 22:34

          Liebe Susanne, vielen Dank für Dein lieben Zeilen und Dein Lob. Ich freue mich, dass mein Kuchen bei Euch so gut angekommen ist 🙂 . Ich hoffe, Du probierst noch weitere Rezepte aus, das wäre schön. LG

          Antworten >>
      12. Ulrike 22. Januar 2019 - 13:52

        Hallo Emmi, dieser Kuchen ist fabelhaft ♥️ Auf der Suche nach einem schnellen Rezept bin ich auf Deine Seite gestoßen. Ich hab ihn beim ersten Mal ohne Mandeln gemacht. Der Belag war dann wie eine zarte Karamell-Kruste. Er kam super gut an, sogar die Kinder haben ihn gegessen, was ein großes Lob ist ? Dein Rezept habe ich auch schon 2x weiter gegeben. Heute habe ich ihn mit Mandelplättchen gemacht, bin gespannt wie der ist. Auf jeden Fall vielen Dank für das Rezept, es wird auf jeden Fall in mein Büchlein übertragen. Liebe Grüße, Uli

        Antworten >>
        1. Emmi 22. Januar 2019 - 17:16

          Liebe Uli, was kann es schöneres geben, als mit einem Rezept im Büchlein zu landen 🙂 . Vielen lieben Dank dafür, ich freue mich sehr, dass er Dir so gut schmeckt und es ihn schon öfter gab. Ich hoffe, Du wirst noch bei meinen anderen einfachen Rezepten fündig. LG

          Antworten >>
      13. Rose 2. Dezember 2018 - 20:08

        Danke. Heute habe ich deinen Kuchen gebacken. Ich bin begeistert wie schnell es ging und wie lecker das Ergebnis war. Gibt’s sicher öfter zum Kaffeeklatsch. Danke?

        Antworten >>
        1. Emmi 2. Dezember 2018 - 21:29

          Wie schön, liebe Rose?. Es freut mich sehr, dass Dir meine Seite gefällt und hoffe Du wirst weiterhin bei meinen einfachen Rezepten fündig. LG

          Antworten >>
        2. Jessica 31. März 2020 - 19:20

          Kann ich die Butter durch sanella ersetzen? Und wenn ja bleibt die Menge gleich?

          Antworten >>
          1. Emmi 2. April 2020 - 13:52

            Liebe Jessica, ich habe leider überhaupt keine Erfahrung mit Sanella beziehungsweise Margarine beim Backen. Ich persönlich ziehe nämlich Butter wegen des Geschmacks immer vor. Du kannst aber die Butter einfach gegen Margarine austauschen ohne die Menge zu verändern. LG

            Antworten >>
      14. Kristina 11. November 2018 - 16:05

        Hallo Emmi, habe heute deinen Becher-Blechkuchen gebacken. Musste ihn etwas abändern,da ich keine gehobelten Mandeln hatte. Ich habe 250g gemahlene Mandeln genommen und 100g brauen Rohrzucker und 50g kokosblütenzucker. Der Kuchen ist super einfach schnell und sehr lecker. Denn wird es jetzt öfters bei uns geben. Lg Kristina ?

        Antworten >>
        1. Emmi 11. November 2018 - 21:01

          Wie großartig, liebe Kristina?. Deine Rückmeldung freut mich riesig und es freut mich, dass es den Kuchen jetzt öfter bei Euch geben wird. LG

          Antworten >>
      15. Theresa 8. November 2018 - 9:52

        Liebe Emmi, ich habe das Problem, dass ich bei Edeka keinen Becher Schlagsahne finde, in dem 250g drin sind. Hast du eine Empfehlung, wo ich Schlagsahne in der Mengenangabe (250g) finden könnte? Ich würde den Kuchen so gerne am Sonntag backen, aber ich habe das Gefühl, dass es daran scheitert, dass ich die passende Schlagsahne nicht finde…Vielleicht kann mir hier ja noch geholfen werden, so schnell gebe ich nicht auf! 🙂 LG

        Antworten >>
        1. Emmi 8. November 2018 - 15:09

          Liebe Theresa, ich kaufe die 250g Becher meistens bei unserem Rewe. Solltest Du keinen 250g Becher bekommen, dann nehme einfach den 200g Becher. Da der Sahnebecher zum Messbecher wird, verändern sich die anderen Zutaten entsprechend im Anteil/Verhältnis. Die Menge Eier, Vanillezucker und Backpulver behältst Du gleich. Du wirst etwas weniger Teig erhalten, aber vielleicht hast Du ja eine große Kuchenform/Kuchenblech, sprich etwas was kleiner ist als ein herkömmliches Backblech/Fettpfanne. Schreib doch mal, wie es Dir gelungen ist, würde mich sehr freuen. LG

          Antworten >>
      16. Alexandra 6. November 2018 - 14:13

        Dieser Mandelkuchen ist der Knaller – einfach und superlecker. Ich habe schon einige ähnliche Blechkuchenrezepte ausprobiert, aber bei keinem wird der Teig so fluffig-leicht. Schmeckt auch nach zwei Tagen immer noch wunderbar. Den gibt es jetzt ganz sicher öfter! 🙂

        Antworten >>
        1. Emmi 6. November 2018 - 15:58

          Vielen Dank für das tolle Lob, liebe Alexandra. Es ist schön zu lesen, dass es Dir geschmeckt hat und Du den Becher-Blechkuchen wieder backen wirst 🙂 . LG

          Antworten >>
      17. Susanne 4. November 2018 - 13:14

        Der Kuchen ist gerade im Ofen! Er duftet schonmal sehr lecker. Bin gespannt wie er schmeckt. ?

        Antworten >>
        1. Emmi 4. November 2018 - 19:56

          Wie schön, liebe Susanne?. Dann lasst es Euch schmecken. LG

          Antworten >>
        2. Dagmar 5. April 2020 - 10:59

          Liebe Emmi, ich habe den Kuchen gerade aus dem Ofen geholt. Er sieht super aus und es riecht wunderbar im ganzen Haus. Die Kinder warten jetzt sehnsüchtig auf den Nachmittag 😉 Meine Tochter hat mir beim Backen geholfen und mich noch auf die gute Idee gebracht etwas Buttermilch und noch etwas Weichweizengrieß zuzufügen. Bin selber schon sehr gespannt. Danke für das einfache und tolle Rezept. Liebe Grüße und ich werde gerne Mal wieder bei dir „Vorbeibacken“.

          Antworten >>
          1. Emmi 5. April 2020 - 12:23

            Lieben Dank für Deine schöne Rückmeldung, liebe Dagmar. Es freut mich sehr, wenn die Kinder mitmachen und sich einbringen. Viele LG

            Antworten >>
      18. Rita 4. November 2018 - 0:09

        Gaaaaanz wunderbar! Liebe Emmi! Herzlichen Dank für dieses Rezept, dass ich schon vor ca. 30 Jahren gebacken habe, aber dann komplett aus den Augen verloren habe. Das Rezept ist so „easy peasy“ da man ja nur den Becher von der Sahne auswaschen muss und damit schon Mess-Becher hat 🙂 Ich bin so richtig dankbar, dass ich durch dich ein vergessenes Rezept wiedergefunden habe. Dankeschön! Und für die schönen ein Daumen hoch…

        Antworten >>
        1. Emmi 4. November 2018 - 7:54

          Vielen Dank liebe Rita?. Es freut mich sehr, dass Du dieses einfache Rezept wiedergefunden hast. Es ist wirklich so „easy peasy“! LG

          Antworten >>
      19. Daniela 1. November 2018 - 11:08

        Hallo, ich habe immer ein kleines Problem mit Tassenrezepten, würde den Kuchen aber sehr gerne nachbacken… ? Wie groß ist denn die Tasse, die du dafür verwendest? Also wieviel ml fasst die Tasse? Ich habe hier von verschiedenen Gefecken bestimmt vier Größen… Daher kann ich die Amis nicht verstehen, weil bei ihnen grundsätzlich die Mengen in Tassen angegeben werden. Vielen Dank! Herzliche Grüße Daniela

        Antworten >>
        1. Emmi 1. November 2018 - 12:40

          Liebe Daniela, dass kenne ich…..dies ist aber kein Tassen- sondern ein Becherkuchen. Der Joghurtbecher (250 gr) ist Dein Messbecher. Siehe Punkt 2 im Rezeptablauf für den Boden. Das sollte dann eigentlich dann klar sein. LG

          Antworten >>
        2. Beth 2. November 2018 - 21:25

          Wieviel grams Mehl und Zucker mit Becher habe ich Probleme….

          Antworten >>
          1. Emmi 3. November 2018 - 9:49

            Liebe Beth, dann empfehle ich Dir einen meiner anderen Kuchen. Du kannst die Kuchen-Rezepte alle auf dem Blog finden. LG

            Antworten >>
          2. Andrea 11. März 2020 - 18:06

            Hallo, Emmi! Superschneller, leckerer Blechkuchen! So macht backen Laune! Danke schön! ??

            Antworten >>
            1. Emmi 11. März 2020 - 21:13

              Das freut mich aber, liebe Andrea! Herzlichen Dank und viele LG

              Antworten >>
      20. Gabi 1. November 2018 - 9:30

        Das Rezept hört sich super an. Meine Oma hat immer so einen Kuchen gebacken, werde ihn am Wochenende ausprobieren. Danke

        Antworten >>
        1. Emmi 1. November 2018 - 12:38

          Wie schön, liebe Gabi?. Ich bin sehr gespannt wie er Dir schmecken wird und würde mich der eine kurze Rückmeldung riesig freuen. LG

          Antworten >>
          1. Reiki 24. Mai 2019 - 21:55

            Hallo Emmi, tolles Rezept werd ich definitiv ausprobieren, aber kurze Frage mach ich den Becher voll mit Mehl, also bis zum Rand ? Du hast so tolle Rezepte hab schon einige ausprobiert…. glg

            Antworten >>
            1. Emmi 24. Mai 2019 - 22:50

              Ja, liebe Reiki, mach den Becher bis zum Rand voll. Probiere unbedingt auch meine anderen ganz einfachen Becherkuchen! LG

              Antworten >>
              1. Laura 2. Februar 2020 - 10:42

                Ich habe den Becher Blech Kuchen nachgebacken. Die Zubereitung ist super schnell, von Dir, Emmi sehr gut beschrieben und schmeckt sehr, sehr lecker und fluffig. Vielen Dank.

              2. Emmi 2. Februar 2020 - 20:10

                Das freut mich aber sehr, liebe Laura! Ganz lieben Dank und viele LG

          2. Susanne 12. Februar 2020 - 8:19

            Wirklich easy-peasy und megalecker! Mein neues Lieblingsrezept für einen last minute-kuchen. Mich hat bei den meisten blitz-Rezepten immer genervt das man warten muss bis Butter und Eier Zimmertemperatur haben und das ist hier ja egal. Echt super!

            Antworten >>
            1. Emmi 13. Februar 2020 - 12:50

              Liebe Susanne, ja das stimmt, das ist praktisch und man kann wirklich spontan backen weil man keine Wartezeiten hat. Freue mich jedenfalls, dass Du Gefallen an meinem Rezept gefunden hast und lieben Dank auch für die Rückmeldung und tolle Bewertung. LG

              Antworten >>
              1. Susi 12. März 2020 - 12:53

                Liebe Emmi! Mein Kleiner (3 Jahre) liebt es, beim Backen zu helfen und mit dem Sahnebecher konnte er fast selbstständig alles „zusammenwerfen“. Das hat ihm super viel Spaß gemacht! ? Ich habe einen 200g Becher (ansonsten alle anderen Mengen beibehalten) und für den Belag jeweils nur die Hälfte genommen. So war der Kuchen für uns perfekt! Vielen Dank für das tolle Familienrezept – selbst ich als Backmuffel, habe diesen Kuchen super hinbekommen. ? Liebe Grüße und bitte weiter so!! Susi

              2. Emmi 12. März 2020 - 17:57

                Oh wie klasse, liebe Susi. Mit den Kleinen zu backen ist doch das Größte! Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ganz LG

          3. Canan 13. April 2020 - 12:02

            Also Emmi, ich bin so frooooh, dass ich dich entdeckt habe, all deine Rezepte sind der Knaller! Hatte allerdings nur noch 70 gr gehobelte Mandeln, habe 130 gr gemahlene Nüsse hinzugegeben und schmeckt hervorragend. Das Topping sieht daher mega aus, hat etwas von Nussecken auf den ersten Blick. Die Mandeln scheinen hervor, mega im Geschmack. Danke, dass es dich und deine geniale Seite gibt. Bleib gesund… Die Canan

            Antworten >>
            1. Emmi 13. April 2020 - 13:51

              Oh wie klasse, liebe Canan! Das ist ein so schönes Feedback, vielen lieben Dank! Ich hoffe ich kann Dich weiterhin in Deinem Koch-und Backalltag mit meinen Rezepten erfreuen. Viele LG und pass auf Dich auf

              Antworten >>
        2. Silvia 10. April 2020 - 22:25

          Hallo Emmi, Ich habe den Kuchen heute gebacken und bin begeistert. Auch meinem Mann schmeckt er prima. Danke für das tolle Rezept und mit den Bechern, das finde ich ganz praktisch. Liebe Grüße Silvia

          Antworten >>
          1. Emmi 11. April 2020 - 11:59

            Wie toll, liebe Silvia! Wenn es allen geschmeckt hat freut es mich sehr! Viele LG

            Antworten >>

      85 Rezepte für das ganze Jahr
      Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
      Emmis 2. Kochbuch
      Anmelden und nichts verpassen!

      Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

      Anmelden