Deftige Hähnchenbrustfilets nach Räuberfleisch-Art

von Emmi
Herzhafte Hähnchenbrust aus dem Ofen - www.emmikochteinfach.de

Heute war mal wieder einer dieser Tage, an denen ich eine viel zu lange to-do-Liste hatte. Und das wo ja wirklich jeder weiß, dass der Tag nur 24 Stunden hat! Ich persönlich glaube allerdings anscheinend immer noch, dass er durch wundersame Weise vielleicht doch noch ein paar Stunden mehr rausrückt. Fakt ist: Es ist an solchen Tagen einfach unmöglich alles hinzubekommen und schlimm genug, dass ich mich auch noch darüber ärgere.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Jedenfalls bin ich nach dem abarbeiten am Abend völlig geschafft und das obwohl ich ja nicht mal körperliche Schwerstarbeit geleistet habe, wie das ganz viele Menschen tun. Was das Essen betrifft, ist für mich an solchen Tagen klar, dass ich garantiert ein Ofengericht zubereite. Denn die Vorstellung noch 3 Töpfe und 1 Pfanne für ein Gericht zu verwenden, die ich dann wiederum in der Spülmaschine verstauen muss, ist wirklich des Guten zu viel 😉 .

Deftige Hähnchenbrustfilets nach Räuberfleisch Art - www.emmikochteinfach.de

Außerdem habe ich nach einem stressigen Tag immer Lust auf etwas Deftiges, gerade in den Herbst-/Wintermonaten. Grundsätzlich habe ich mich schon oft gefragt, warum wir Menschen gerade in der kühlen, dunklen Jahreszeit die deftige Küche so lieben. So wie die Räuber, Jäger und andere Gesellen aus früheren Zeiten. Tief in den Wäldern zu Hause, immer an der frischen Luft, bei Wind und Wetter. Da kann man ja nur einen Bärenhunger bekommen.

„Potz Pulverdampf und Pistolenrauch“ (Räuber Hotzenplotz)

Deftige Hähnchenbrustfilets nach Räuberfleisch Art - www.emmikochteinfach.de

DEFTIGE HÄHNCHENBRUSTFILETS – EIN EINFACHES OFENGERICHT FÜR DEINE FAMILIE ODER GÄSTE

Davon inspiriert waren sicher die Köche oder wer es auch immer war, die Gerichte wie Jägerschnitzel und Räubertopf oder Räuberfleisch kreierten und in ihnen herzhafte Zutaten vereinten. Für meine deftigen Hähnchenbrustfilets nach Räuberfleisch-Art habe ich mich von diesen zahlreichen Rezepten inspirieren lassen. Hähnchenfleisch passt zum Räuber wie die Faust aufs Auge 😉 , auch wenn man eigentlich Schweinefleisch verwendet.

Herzhafte Hähnchenbrust aus dem Ofen - www.emmikochteinfach.de

DER EINFACHE TRICK MIT DER WÜRZE

Meinen deftigen Hähnchenbrustfilets nach Räuberfleisch Art habe ich eine schöne Würze verpasst, indem ich sie mit Salz und Pfeffer gewürzt habe sowie mit mittelscharfem Senf bestrichen. Weil ich sie nicht anbraten wollte (eine Pfanne gespart 😉 ) war das gut möglich. Du kannst die deftigen Hähnchenbrustfilets nach Räuberfleisch Art aber selbstverständlich auch anbraten, bevor Du sie in Deine Auflaufform legst. In dem Fall würde ich sie aber vorher nur salzen und Pfeffer und Senf im Nachgang verwenden.

Weitere einfache Hähnchenbrustfilet-Rezepte aus dem Ofen sind mein Hähnchenbrustfilet mit Parmesan Kruste oder mein Hähnchenbrust Cordon bleu Art mit Grillgemüse. Herzhafte Ofengerichte generell sind mein Schweinefielt mit Bacon in Currysahne und Gratinierter Schweinefilet-Apfel-Auflauf in Currysahne.

 

Herzhafte Hähnchenbrust aus dem Ofen - www.emmikochteinfach.de

Deftige Hähnchenbrustfilets nach Räuberfleisch-Art

5 von 107 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG30 Minuten
ZEIT GESAMT50 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE AUFLAUFFORM CA. 30X20 CM ODER 30CM DURCHMESSER

  • ca. 600 g Hähnchenbrustfilet (sehr gerne Bio) - halbiert
  • ca. 300 g Paprika, Farbe egal - in Streifen geschnitten
  • 200 g Champigons, braun - in Scheiben geschnitten
  • 100 g Frühstücksspeck - gewürfelt
  • 2 Stück Gewürzgurken , groß oder 4 Stück klein - in Scheiben geschnitten
  • 1 Zwiebel, mittelgroß - in Streifen geschnitten
  • 250 ml Gemüsebrühe - Selbstgemacht oder gekauft, z.B. 1 gehäufter Teelöffel gekörnte Brühe in 250 ml heißem Wasser aufgelöst
  • 200-250 g Schmand - Alternativ Crème fraiche
  • 40 g Tomatenmark
  • 2 EL Gewürzgurken-Wasser
  • 1 EL Pflanzenöl, neutral - z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 1 EL (ca.) Senf, mittelscharf - zum Bestreichen der Hähnchenfilets
  • 1 TL Paprika, edelsüß - zum Abschmecken
  • Salz und Pfeffer - zum Würzen und Abschmecken
  • Cayennepfeffer - zum Abschmecken

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt Du den Backofen auf 180 Grad Umluft auf.
  • Dann die Hähnchenbrustfilets jeweils halbieren, mit Salz und Pfeffer würzen sowie dünn von allen Seiten mit Senf bestreichen und in Deine gefettete Auflaufform legen.
    TIPP: Du kannst die Hähnchenbrustfilets auch vorher anbraten, dann nur mit Salz würzen! Mit Pfeffer und Senf dann nach dem Anbraten würzen. Die gesamte Garzeit (siehe unten) verringert sich dann um ca. 5-10 Minuten. 
  • Die Zwiebel schälen und in Streifen scheiden sowie den Speck würfeln. 
  • Außerdem die Paprika waschen und in Streifen schneiden, die Pilze und die Gewürzgurken in Scheiben schneiden. 
  • Nach den Schneidearbeiten, erhitzt Du 1 EL Pflanzenöl in einer großen Pfanne und lässt darin die Zwiebeln glasig dünsten. 
  • Danach erst kurz den Speck alleine mit anbraten und direkt danach die geschnittenen Champignons und die Paprika in die Pfanne geben. ebenfalls kurz anbraten.
  • Die Gewürzgurken-Scheiben untermischen und mit 2 EL Gewürzgurken-Wasser und der Brühe ablöschen.
  • Den Schmand und das Tomatenmark unterrühren, die Soße einmal aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer, edelsüßem Paprikapulver und Cayennepfeffer abschmecken.
  • Die Soße über die Hähnchenbrustfilets in der Auflaufform gießen und im heißen Ofen ca. 25-30 Minuten auf der mittleren Schiene garen.
    HINWEIS: Wenn Du die Hähnchenbrustfilets vorher angebraten hast, dann verringert sich die Garzeit um ca. 5-10 Minuten.
  • Dazu passt ganz toll einfach nur Baguette oder Reis. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.
    WICHTIG: Wenn die Soße zu wässrig geworden ist, kann es sein, dass das Fleisch viel Flüssigkeit verloren hat. Das ist von Fleischqualität zu Fleischqualität unterschiedlich. Aber eine Reisbeilage saugt alles auf 😉 .

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Deftige Hähnchenbrustfilets nach Räuberfleisch Art - www.emmikochteinfach.de
Deftige Hähnchenbrustfilets nach Räuberfleisch Art - www.emmikochteinfach.de
Deftige Hähnchenbrustfilets nach Räuberfleisch Art - www.emmikochteinfach.de

265 Kommentare
334

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")




265 Kommentare

Lars1971 18. März 2021 - 16:09

Hallo Emmi,

Ich schulde Dir noch die Resonanz zum gegessenen Räubertopf. Was soll ich sagen??? Einfach genial und super super lecker. Ich habe gleich für 2 mal das Gericht zubereitet und wir haben uns für ein frisches Baguette (feuriger Franz mit etwas Chili und Peperoni) als Beilage entschieden.
Wir finden dass dies die optimale Beilage ist, weil man so die superlecker Sosse auch optimal auftunken kann.
Wir waren begeistert und haben das Essen nicht eingefroren, weil wir es am Folgetag unbedingt erneut verdrücken wollten. Wie gesagt bin ich in den (a)sozialen Medien nicht zu finden. Aber wenn ich koche dann poste ich Bilder von der Zubereitung bis zum Endprodukt immer einige Bilder davon bei whatts app in den Status.
Dadurch wurde ein Freund von mir,der hervorragend und sehr viel kocht auf dein Gericht aufmerksam und ich habe ihm das Rezept geschickt. Er hat es ebenfalls ausprobiert und war genauso begeistert wie meine Lebensgefährtin und ich.
Dein Kochbuch habe ich auch noch rechtzeitig bevor die Läden wieder schließen mir gekauft. Natürlich sofort darin rungeblättert und gestöbert. Ganz toll sind deine Küchenhelfer und deine Tipps oder auch der Saisonkalender. Ich bin begeistert, meine Lebensgefährtin Sabine total happy, dass ich auf einmal die Lust am Kochen entdeckt habe und morgen geht’s ran an die Tex Mex Pfanne auch wenn dieses Rezept „nur“ im Blog und nicht im Buch steht.
Ich hoffe auf noch viele weitere Rezepte von dir und irgendwann ein zweites Buch 😁😁😁

Vielen Dank für deine Ideen und ganz liebe Grüße aus dem Badischen
Lars1971

P.S. eine Frage oder Anregung noch:
Kennst du zufällig ein Elsässer Schnitzel?
Ein Rezept hierfür würde mich brennend interessieren, hier ist natürlich die Sosse wichtig mit viel Knoblauch und Speck…

Reply
Emmi 18. März 2021 - 20:35

Lieber Lars, ich danke Dir vielmals für Dein nettes Feedback und Lob. Das freut mich wirklich sehr und ich hoffe Du wirst in meinem Kochbuch und auch auf meinem Blog hier noch etwas inspiriert. Eine Elsässer Schnitzel Rezept habe ich nicht, es lässt ich aber sicherlich einfach im Internet recherchieren. Alles Liebe und viele Grüße ins Badische

Reply
1 5 6 7