Zwetschgenkuchen mit Streusel

In der Zwetschgen Saison darf mein einfacher Zwetschgenkuchen mit Streusel nicht fehlen. Das Besondere an meinem Rezept: Kuchenboden und Topping sind ganz praktisch aus ein und derselben Streuselteig-Masse.

Zwetschgen Streuselkuchen

Gibt es etwas Besseres als im Spätsommer ein Stück Zwetschgenkuchen mit Streusel und Schlagsahne zu essen? Kaum! Manchmal werden es auch zwei! Sobald die Zwetschgensaison beginnt, gibt’s Zwetschgen Streuselkuchen.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Die leicht säuerlichen Zwetschgen harmonieren wunderbar mit den süßen Streuseln in meinem einfachen Zwetschgen Streuselkuchen. Das Rezept gelingt immer und der Zwetschgenkuchen mit Streusel hat viele Fans.

Zwetschgenkuchen mit Streusel

Das Besondere am Zwetschgenkuchen mit Streusel

Mein Zwetschgenkuchen Rezept ist der Kuchen für Zwetschgen- und Streusel-Fans. Denn süße, knusprige Streusel treffen auf eine saftige säuerliche Zwetschgen-Masse. Ein ganz besonderes Geschmackserlebnis.

Den Kuchen zu backen macht viel Freude:

  • Der Kuchenboden und die Streusel sind aus ein und derselben Streuselteig-Masse.
  • Streusel selbst zu machen ist so einfach mit meinem Rezept.
  • Der Boden wird nicht vorgebacken werden – sehr praktisch.
  • Der Zwetschgenkuchen mit Streusel ist auch für Backanfänger geeignet und gelingt immer.
  • Die Vorbereitungszeit dauert keine 20 Minuten. Den Rest macht Dein Backofen.
  • Wenige Zutaten benötigt der Kuchen. Du kannst statt Weizenmehl Type 405 auch alternativ Dinkelmehl Type 630 verwenden.
  • Das Zwetschgen- oder Pflaumenkuchen mit Steusel Rezept hat schon viele Fans und wurde deshalb auch in meinem 2. Bestseller-Kochbuch (Affiliate-Link) aufgenommen.

Übrigens kann der Zwetschgen Streuselkuchen auch je nach Saison zu einem Rhabarberkuchen oder Apfelkuchen mit Streusel abgewandelt werden. Ein Streusel-Rezept für das ganze Jahr also 🙂 .

Zwetschgenkuchen mit Streusel

Die Hauptzutat für den Zwetschgen Streuselkuchen

Von August bis Oktober ist Saison für das tiefblaue bis violettfarbene Steinobst! Frisch geerntete Zwetschgen aus der Region gibt es dann auf den Märkten, aber auch im Supermarkt. Man sollte also in der kurzen Erntezeit oft genug leckeren Zwetschgen Streuselkuchen backen. Alles über dieses wunderbare Obst kannst Du in meinem Zwetschgen Saisonkalender nachlesen.

Natürlich müssen die frischen Zwetschgen vor dem Backen noch entsteint werden. Sonst gibt es beim Servieren eine böse Überraschung.

Für das Entsteinen der Zwetschgen verwende ich meist ein scharfes Gemüsemesser. Das Entsteinen geht am leichtesten mit dem Daumen, nachdem ich sie an einer Seite längs angeschnitten habe. Du kannst auch einen Zwetschgen-Entkerner verwenden. Ich habe gute Erfahrungen mit diesem Entkerner (Affiliate-Link) gemacht, falls Du viele Zwetschgenkuchen mit Streusel in der Saison backst 😉 .

Zwetschgenkuchen mit Streusel

So einfach geht der Zwetschgenkuchen mit Streusel

Das detaillierte Rezept in einer bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitung, auch zum Ausdrucken und Abspeichern, findest Du in der Rezept-Karte weiter unten. Mehr Details und Tipps für ein gutes Zwetschgen Streuselkuchen Ergebnis findest Du anbei:

Streusel für Kuchenboden und Topping

Die ideale Konsistenz der Streusel ist enorm wichtig. Und die richtige Konsistenz erhältst Du bei meinem Zwetschgenkuchen mit Streusel, wenn Du das Verhältnis der richtigen Zutaten einhältst und sie laut meiner Rezept-Anleitung richtig verarbeitest.

Mein Zutaten-Verhältnis für die besten Streusel ist 2:2:4. Also 2 Anteile Butter, 2 Anteile Zucker und 4 Anteile Mehl. Laut meiner Rezept-Anleitung hat 1 Anteil 75 g.

Nach dem 2:2:4-Prinzip kannst Du leicht vervielfältigen, wenn Du zwei Kuchen oder ein Backblech machen möchtest.

Für das beste Streusel-Ergebnis unbedingt reine Markenbutter / Süßrahmbutter und keine „streichzart“ Sorten verwenden. Diese Sorten beinhalten Weichmacher wie zum Beispiel Pflanzenöl. Auch mit Margarine erhältst Du nicht das erwünschte Ergebnis.

Streuselboden für den Zwetschgen Streuselkuchen

Die 2/3 der Streuselmasse ist für den Zwetschgenkuchen-Boden: Die wird laut meiner Rezept-Anleitung in einer Springform verteilt und mit einem Esslöffel ordentlich festgedrückt. Das klappt wunderbar! Der Boden wird schön knusprig und weicht nicht durch. Das weitere 1/3 des Streuselteigs wird für das Topping verwendet.

Die Streusel-Masse für den Boden und das Topping kann man auch problemlos einen Tag vorher vorbereiten, im Kühlschrank lagern und am nächsten Tag verarbeiten.

Springform oder Backblech

Eine Kuchen-Springform ist praktisch für diese Art Kuchen. Denn der Zwetschgen Streuselkuchen lässt sich nach dem Öffnen des Springform-Rings wesentlich besser schneiden als zum Beispiel in einer Tarte-Form.

Für größere Springformen, also mit einem größeren Durchmesser als 24 cm, kannst Du die Streuselmenge für meinen Zwetschgenkuchen mit Streusel im Verhältnis 2:2:4 erhöhen. Für ein tiefes Backblech, einem Universalblech zum Beispiel, nehme ich dann die 2,5-fache Menge an Streuselmasse.

Zwetschgenkuchen mit Streusel

Die Zwetschgen vorbereiten

Damit die Zwetschgen im Zwetschgenkuchen mit Streusel besonders lecker und saftig werden, musst Du sie vorher leicht karamellisieren lassen.

Dafür gibst Du Butter in eine große Pfanne, lässt diese schmelzen und wendest darin die Zwetschgen. Dann bestreust Du sie mit Zucker, rührst gelegentlich um, bis der Zucker ganz aufgelöst ist. Er darf nicht braun oder noch dunkler werden.

Die Speisestärke kommt zum Schluss dazu, dann lässt Du die Zwetschgen wenige Minuten leicht köcheln.

So entsteht ein leckerer Saft, der mit den Zwetschgen auf den Streuselteig in der Springform gefüllt wird. Versprochen, dies wird ein saftig leckerer Zwetschgen Streuselkuchen.

Zwetschgenkuchen mit Streusel

Das Backen vom Zwetschgenkuchen mit Streusel

Nun kommen die Zwetschgen in die Springform. Du musst sie nicht anordnen, sondern einfach verteilen auf der Streuselteig und dabei den ganzen entstandenen Saft mit auf den Kuchen geben.

Auf die Zwetschgen verteilst Du noch den Vanillezucker fürs schöne Aroma.

Nun kommt das Streuseltopping: Dafür zupfst Du mit den Fingern kleine Streusel vom Streuselteig und verteilst sie auf den Zwetschgen. Die Größe der Streusel bleibt Dir überlassen. Der Zwetschengenkuchen mit Streusel wird so oder so köstlich nach 45 Minuten bei Unter-Oberhitze im Backofen.

Vor allem, wenn Du ihn lauwarm essen kannst mit einer großen Portion Schlagsahne. Die muss leider dazu, ohne kann ich nicht. Es muss auch frisch geschlagene Sahne sein und darf kein Ersatzprodukt sein oder aus der Sprühdose kommen.

Zwetschgen Streuselkuchen

Für Zwetschgen-Fans kann ich meinen schnellen Kuchen vom Blech auch sehr empfehlen.

Zwetschgenkuchen vom Blech – schnell & einfach
Mein schneller Zwetschgenkuchen steht in nur 45 Minuten auf dem Tisch. Denn der schnelle...
zum Beitrag

In den FAQs rund um meinen einfachen Zwetschgenkuchen mit Streusel findest Du Tipps zu den Zutaten, der Aufbewahrung und der Vorbereitung.

Fragen und Antworten rund um mein Zwetschgen Streuselkuchen Rezept

Wie lange hält sich der Zwetschgenkuchen mit Streusel?

Den Kuchen bedeckst du besser nur mit einem Butterbrotpapier, so bleiben die Streusel knusprig. Auch vom Kühlschrank rate ich ab, da die Streusel sonst weich werden würden ähnlich wie in einem geschlossenen Behälter.

Kann man den Zwetschgen Streuselkuchen gut einfrieren?

Den Kuchen kannst Du gut für 6 Monate einfrieren. Nur die Streusel sind dann nicht mehr knusprig. Im Backofen bei 80 °C Umluft kannst Du den Kuchen nach dem Auftauen leicht erwärmen.

Kann man den Zwetschgenkuchen mit Streusel auch im Blech backen?

Wenn Du mehr Kuchen brauchst, dann vervielfache die Menge um das 2,5-fache. Du kannst den Zwetschgen Streuselkuchen gut in einem tiefen Backblech (Universalblech, ungefähr 45x38 cm Außenmaß) backen.

Kann man die Streusel-Masse schon einen Tag vorher vorbereiten?

Die Streusel-Masse für den Boden und das Topping kannst Du einfach bis zu 24 Stunden vorher zubereiten und kühl lagern. Auch die Zwetschgen kannst Du einen Tag vorher bereits entsteinen und in einer Schüssel kühl lagern.

Zwetschgen Streuselkuchen

Zwetschgenkuchen mit Streusel

124 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Kuchenboden und Topping sind aus ein und derselben Streuselteig-Masse. Der Boden vom Zwetschgen Streuselkuchen wird nicht vorgebacken!
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG45 Minuten
ZEIT GESAMT1 Stunde 5 Minuten

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE SPRINGFORM MIT 24 CM DURCHMESSER

    FÜR DIE STREUSEL - BODEN UND TOPPING

      HINWEIS: Das Zutaten-Verhältnis des Teiges ist 2:2:4. Ein Anteil = 75g. Die Streuselmenge kann also durch Veränderung des Anteils variiert werden. Für ein Backblech nehme ich die 2,5-fache Menge.

      • 150 g kalte Butter - Keine "streichzart"-Sorte verwenden! Am besten Deutsche Markenbutter / Süßrahmbutter
      • 150 g Zucker
      • 300 g Weizenmehl - Alternativ Dinkelmehl Type 630

      FÜR DEN BELAG

      • 800 g Zwetschgen (mit Kern)
      • 6 EL Zucker
      • 2 EL Speisestärke
      • 1 TL Butter
      • 1 Päckchen Vanillezucker

      ANLEITUNG

      • Für den Zwetschgenkuchen mit Streusel den Ofen rechtzeitig auf 180 Grad Ober- / Unterhitze aufheizen und den Boden Deiner Springform mit Backpapier auslegen. Die Ränder ganz leicht mit Butter einfetten.
        Zwetschgenkuchen mit Streusel

      FÜR DEN STREUSEL-BODEN UND DAS STREUSEL TOPPING

      • Für den Zwetschgen-Streusel-Boden und das Zwetschgen-Streusel-Topping vermengst Du mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder dem Handmixer 300 g Mehl, 150 g kalte Butter und 150 g Zucker.
        HINWEIS: Für das beste Streusel-Ergebnis empfehle ich Dir die Verwendung einer Markenbutter / Süßrahmbutter. Bitte keine "streichzart"-Variante oder Margarine verwenden!
        Zwetschgenkuchen mit Streusel
      • Das wird eine krümelige, leicht "sandartige" Masse, wie Du auf dem Bild sehen kannst.
        Zwetschgenkuchen mit Streusel
      • Die Masse knetest Du mit der Hand und Deiner Handwärme etwas fest und stellst sie beiseite in den Kühlschrank.
        Zwetschgenkuchen mit Streusel

      FÜR DEN BELAG

      • Jetzt die 800 g Zwetschgen waschen, aufschneiden, entkernen und halbieren oder je nach Größe auch vierteln, wie Du magst.
        Zwetschgenkuchen mit Streusel
      • 1 TL Butter in einer großen Pfanne bei mittlerer Stufe schmelzen lassen und die Zwetschgen-Hälften hineingeben. Mit 6 EL Zucker bestreuen und diesen darin, unter gelegentlichem Rühren, kurz auflösen lassen.
        Zwetschgenkuchen mit Streusel
      • Dann rührst Du 2 EL Speisestärke unter und lässt die Zwetschgen auf niedriger Stufe 2 Minuten dünsten (leicht köcheln!).
        Zwetschgenkuchen mit Streusel
      • In der Zwischenzeit gibst Du ungefähr 2/3 der Streuselmenge in Deine Springform und drückst gleichmäßig und fest die Streuselmasse mit einem Esslöffel oder einem kleinen Teigroller am Boden fest.
        HINWEIS: Der Kuchenboden muss dicht und festgedrückt sein, darf keine Lücken oder zu dünne Stellen aufweisen. Sonst könnte er durchweichen.
        Zwetschgenkuchen mit Streusel
      • Dann gibst Du die Zwetschgen-Masse (Pfanne schön leermachen) oben drauf und bestreust sie mit 1 Päckchen Vanillezucker. 
        Zwetschgenkuchen mit Streusel
      • Zum Schluss formst Du die restliche Streusel-Masse als Zwetschgen-Streusel-Topping mit den Händen und mit Hilfe Deiner Handwärme zu Streuseln und verteilst sie auf die Zwetschgen-Masse. Dabei kannst Du die Größe der Streusel nach Belieben selbst bestimmen.
        Zwetschgenkuchen mit Streusel
      • Der Zwetschgen Streuselkuchen kommt jetzt für 45 Minuten auf der mittleren Schiene in den bereits mit 180 Grad vorgeheizten Ofen mit Ober- / Unterhitze. Du kannst ihn übrigens auch sehr gut lauwarm essen. Frische Schlagsahne passt auch hervorragend dazu!
        Zwetschgenkuchen mit Streusel
      • Ich wünsche Dir mit meinem Zwetschgenkuchen mit Streusel Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

      WAS MEINST DU?

      Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
      Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

      Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

      Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

      ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

      Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

      REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




      284 Kommentare
      1. Martina 20. August 2023 - 19:01

        Bin zufällig auf das Rezept gestoßen und begeistert: das war das erste Mal, dass ich die Pflaumen vor dem Backen angedünstet / karamellisiert und nicht roh verwendet habe. Einfach super saftig. Statt Vanillezucker habe ich noch – wie bei meiner Oma 😉 – eine Zucker-Zimt-Semmelbrösel-Mischung darübergestreut bzw. auch auf dem Boden verteilt. Insgesamt sehr einfaches und sehr leckeres Rezept. Backe ich sicher wieder.

        Antworten >>
        1. Emmi 21. August 2023 - 9:55

          Es freut mich wenn mein Zwetschgenkuchen Rezept gut angekommen ist, Martina💚. Hab noch viel Freude mit meinen Rezepten. Alles Liebe!

          Antworten >>
      2. Heike 20. August 2023 - 14:24

        perfekter Zwetschgenkuchen!Hab erstmal eine Springform genommen!Aber war definitiv zu wenig!Der Kuchen war schnell aufgegessen!!Nächstes Mal nehme ich ein ganzes Backblech!!!Top,Top,Top!!!!!!

        Antworten >>
        1. Emmi 20. August 2023 - 15:33

          Spitze Heike – lass Dir meinen Zwetschgenkuchen gerne weiterhin gut schmecken 🙂 Viele liebe Grüße!!

          Antworten >>
      3. Regina Sch. 15. August 2023 - 19:59

        Heute Mittag gebacken. Gerade das erste Stück gegessen. Super lecker… bin begeistert!!!

        Antworten >>
        1. Emmi 15. August 2023 - 22:05

          Das freut mich zu hören Regina 🙂

          Antworten >>
      4. Gabi 15. August 2023 - 19:53

        Schmeckt super 👍 einfach zu machen ,ist sehr gut angekommen.Danke

        Antworten >>
        1. Emmi 15. August 2023 - 22:05

          Ja super Gabi 🙂

          Antworten >>
      5. Karin 15. August 2023 - 15:07

        Liebe Emmi,habe letzten Sonntag zu meinem 70. Geburtstag 4 deiner Kuchen für meine Gäste gebacken,Windbeuteltorte, Schoko-Sauerkirschkuchen,Zwetschgenkuchen und Zitronenkuchen und alle 4 kamen bei meinen Gästen hervorragend an .Ich möchte ein dickes Lob an dich weiter geben. LG Karin

        Antworten >>
        1. Emmi 15. August 2023 - 15:29

          Nachträglich alles Gute zum Jubiläum und es freut mich wenn alle meine Rezepte gut angekommen sind Karin 🙂 Viele LG

          Antworten >>
      6. Birgit G. 14. August 2023 - 10:27

        Ein feines Rezept, das sich super zubereiten lässt! Ich habe den Kuchen heute für eine Freundin gebacken und denke, wenn er so gut schmeckt, wie er duftet, dann hat er 5 Sterne verdient.

        Antworten >>
        1. Emmi 14. August 2023 - 11:06

          Ich hoffe er hat es Birgit 🙂 Danke & LG

          Antworten >>
      7. Uschi 13. August 2023 - 13:34

        Habe gestern den Zwetschgenkuchen gemacht kann das sagen es war ein Traum. In eine halbe Stunde war von meiner Familie auf gegessen. Herzlichen Dank für das tolle Rezept

        Antworten >>
        1. Emmi 13. August 2023 - 16:43

          Wie schön Uschi, so soll es ja auch sein 🙂 Merci & Viele LG

          Antworten >>
      8. Anne 13. August 2023 - 13:31

        Gestern gemacht, schnell und einfach. Perfekt gelungen – da es allen sehr gut geschmeckt hat. Anstatt Sahne gab es selbst gemachtes Vanilleeis dazu. Und auch ich bin eigentlich keine „Bäckerin“. Wie immer ein 100% -Geling-Rezept von Dir. Vielen Dank!

        Antworten >>
        1. Emmi 13. August 2023 - 16:43

          Ich danke Dir für Dein Kompliment zum Zwetschgen-Streusel Anne 🙂 Hab noch viel Freude mit meinen Rezepten & LG

          Antworten >>
      9. Anne 13. August 2023 - 9:21

        Liebe Emmi, ich koche lieber, als dass ich backe. Deswegen muss ein Kuchenrezept unkompliziert sein und es muss schnell gehen. Und der Kuchen muss natürlich auch schmecken! Dein Rezept verbindet das alles und ich bin begeistert, vor allem bleibt auch der Boden des Kuchens knusprig und saugt sich nicht voll mit Saft. Sehr, sehr lecker! Ganz lieben Dank für das tolle Rezept!

        Antworten >>
        1. Emmi 13. August 2023 - 11:41

          Ich danke Dir für Dein tolles Lob Anne 🙂 Hab noch viel Freude mit meinen Rezepten & LG

          Antworten >>
      10. Madita 11. August 2023 - 14:42

        Super lecker. Danke für dieses tolle Rezept!

        Antworten >>
        1. Emmi 12. August 2023 - 12:58

          1000 Dank Madita 🙂 Freit mich sehr! LG

          Antworten >>
      11. Katie 8. August 2023 - 18:49

        Liebe Emmi, erstmal vorneweg – deine Rezepte sind toll, und ich bin stolze Besitzerin deiner beiden Kochbücher. Zu diesem Kuchen möchte ich folgendes anmerken: Die Idee, die Zwetschen quasi als „Kompott“ auf den Kuchen zu geben, ist spitze, die Krümel waren auch superknusprig. Allerdings mochte ich den Streuselteig als Boden nicht so gerne, war mir ein bisschen zu keksartig. Das nächste Mal mache ich lieber einen Hefeteig als Boden. Darum „nur“ sehr gute 4 von 5 Sternen. LG

        Antworten >>
        1. Emmi 13. August 2023 - 18:38

          Wie schade das der Kuchen nicht Deinen Geschmack getroffen hat. Aber das ist eben so. Hab noch viel Freude mit meinen Rezepten Katie💜. Viele LG

          Antworten >>
      12. Gudde 8. August 2023 - 16:00

        Da wir eh gerne Streusel essen, ist das für uns unser Pflaumenkuchen. Ging flott aber bus zum abkühlen hat er es nicht geschafft. Ich werde beim nächsten backen 400 gr Mehl nehmen, dann ist der Teig ein bisschen dicker. Auf jeden Fall, Empfehlung von uns. Yummy 🤗

        Antworten >>
        1. Emmi 8. August 2023 - 16:29

          Jawohl – so muss es sein Gudde 🙂 Merci & viele LG

          Antworten >>
      13. Uli 6. August 2023 - 9:09

        Sehr, sehr lecker, Danke für das Rezept!

        Antworten >>
        1. Emmi 6. August 2023 - 9:30

          Herzlichen Dank Uli💜💚

          Antworten >>
      14. Beate 6. August 2023 - 8:45

        Lecker – ein ganz tolles Rezept und so schön einfach. Der Kuchen war blitzschnell fertig, Schlagsahne dazu – und dann war das Kuchenblech auch schon wieder leer. 😳 Unsere Gäste waren begeistert – wir auch. Er war so schön „matschig“, fruchtig und lecker. Mach ich wieder! ♥️ Vielen Dank für das tolle Rezept.

        Antworten >>
        1. Emmi 6. August 2023 - 9:31

          So muss der Kuchen auch sein Beate💜💚❤️. Freut mich wenn es allen geschmeckt hat. LG

          Antworten >>
      15. Gudrun 3. August 2023 - 17:26

        Hallo Emmi, dein Sträuselkuchen gehört zu meinen Lieblingsrezepten.er ist unübertroffen! Ich liebe deine Rezepte und freu mich jeden Sonntag auf neue.. Herzlichen Dank! Alles Gute und bleib weiter so kreativ.Herzliche Grüße aus dem Barnim Gudrun

        Antworten >>
        1. Emmi 3. August 2023 - 20:26

          Herzlichen Dank für Dein Feedback & Bewertung vom Gudrun 🙂 LG

          Antworten >>
      16. Silke 11. Juni 2023 - 21:38

        Ich habe nach einem Rezept für Pflaumenkuchen mit gefrorenen Pflaumen gesucht und bin auf dieses gestoßen. Ich habe die Pflaumen auftauen und abtropfen lassen und dann nach Rezept verarbeitet. Der Kuchen ist einfach zu machen und schmeckt einfach nur traumhaft lecker! Vielen Dank für dieses einfache Rezept.

        Antworten >>
        1. Emmi 12. Juni 2023 - 21:52

          1000 Dank Silke für Dein nettes Feedback 😙💕

          Antworten >>
      17. Carolin 1. November 2022 - 19:29

        lecker, lecker, lecker! Und so einfach 🙂 Habe den Kuchen heute zum zweiten Mal gebacken, wieder für Besuch. Diesmal habe ich gefrorene Zwetschgen verwendet und sie angetaut in die Pfanne gegeben. Er kam bei jedem gut an. Am meisten hat mich gefreut, dass mein Mann den Kuchen gelobt hat, denn er mag Zwetschgenkuchen eigentlich gar nicht. Wie gut, dass er ihn probiert hat. Danke, liebe Emmi!

        Antworten >>
        1. Emmi 2. November 2022 - 11:19

          Herzlichen Dank Carolin🙌💕. Es freut mich wenn mein Zwetschgenkuchen Rezept geschmeckt hat. Hab noch viel Freude mit meinen Rezepten und viele LG

          Antworten >>
        2. Emmi 2. November 2022 - 11:19

          Herzlichen Dank Carolin🙌💕. Es freut mich wenn mein Kartoffelgratin Rezept geschmeckt hat. Hab noch viel Freude mit meinen Rezepten und viele LG

          Antworten >>
      18. Heike 22. Oktober 2022 - 13:31

        Liebe Emmi, ich liebe diesen Kuchen. Ich habe ihn gerade eben wieder gebacken und verwöhne morgen unsere Freunde damit. Danke für das tolle Rezept. LG Heike

        Antworten >>
        1. Emmi 22. Oktober 2022 - 13:35

          Vielen Dank für Dein Feedback Heike! Lasst es Euch gut schmecken 🙂

          Antworten >>
      19. Nadine 2. Oktober 2022 - 12:32

        Sensationelles Rezept liebe Emmi! Die ganze Family war begeistert und der Kuchen im Nu verputzt. Tolle Kombination aus Süße & Säure und mit dem Streuselteig einfach magisch knusprig.

        Antworten >>
        1. Emmi 2. Oktober 2022 - 13:27

          Der beliebte Kuchen ist mittlerweile schon ein Klassiker 🙂 Lieben Dank Nadine!

          Antworten >>
      20. Doreén 2. Oktober 2022 - 8:59

        Liebe Emmi, Deine Rezepte sind toll…superlecker, supereasy und meist supereinfach 😊 den Zwetschgenkuchen habe ich für mein Team gebacken und er war im Nu verputzt… danke für Deine sonntäglichen Inspirationen. als nächstes wird der Nusskuchen ausprobiert… Jeden Sonntag freu ich mich auf Deinen Newsletter… liebe Grüße Doreén

        Antworten >>
        1. Emmi 2. Oktober 2022 - 9:28

          Ich hoffe Du hast noch ganz viel Freude bei meinen Rezepten Doreén 🙂 Alles Liebe!

          Antworten >>

      85 Rezepte für das ganze Jahr
      Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
      Emmis 2. Kochbuch
      Anmelden und nichts verpassen!

      Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

      Anmelden