Schweinefilet im Speckmantel

Das einfache und flotte Ofengericht steht in nur 35 Minuten auf dem Tisch. Schweinefilet im Speckmantel im Backofen in einer cremigen Curry Sahnesoße schmeckt der ganzen Familie und ist auch ein Hit für Deine Gäste.

Filet mit Bacon in Currysahne - www.emmikochteinfach.de

Dies ist eines meiner liebsten Schweinefilet Rezepte. Denn mit meinem einfachen Schweinefilet im Speckmantel kannst Du das Fleisch in der cremigen Curry-Sahnesoße mit nur einer Auflaufform zubereiten und servieren. Das Schweinefilet im Backofen ist mit aromatischem Bacon umwickelt, und die köstliche Soße hat durch das Currypulver einen milden Currygeschmack.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Das schnelle Schweinefilet im Backofen ist nicht umsonst ein sehr beliebtes Rezept auf meinem Foodblog. Es wurde dort 2018 zum ersten Mal veröffentlicht und erhielt seither mehr als 1000 Kommentare und über 500 positive Bewertungen. Deshalb habe ich das Erfolgsrezept Schweinefilet im Speckmantel in mein erstes Kochbuch (Affiliate-Link), dem Spiegel-Bestseller im Jahr 2020, aufgenommen.

Schweinefilet im Speckmantel - www.emmikochteinfach.de

Schweinefilet im Speckmantel zubereiten

Was ich an diesem Ofengericht so sehr schätze, ist die schnelle und einfache Zubereitung mit einem Top-Ergebnis. Weil das Schweinefilet im Backofen ganz ohne anbraten gelingt. So wie bei meiner beliebten herzhaften Hähnchenbrust aus dem Ofen.

Das Schweinefilet kommt eingewickelt in Bacon samt der köstlichen Curry-Sahnesoße in die Auflaufform und brutzelt im Ofen vor sich hin. So wird es saftig, zart und garantiert nicht trocken. Keine Sorge, wenn Du die Dich an die Garzeiten hältst, dann gelingt das auch sicher.

Ein aufwändiges bzw. langwieriges Marinieren des Fleisches entfällt bei diesem schnellen Schweinefilet Rezept. Bevor Du die Schweinemedaillons im Speckmantel kleidest und in die Auflaufform legst, musst Du sie lediglich salzen und pfeffern und für die feine Würze mit Senf bestreichen. Das war’s aber auch schon mit der Fleischzubereitung.

Bevor Du dann die Backform in den Ofen schiebst, rührst Du noch die Curry-Soße an, die Du über das im Speckmantel gewickelte Fleisch gibst. In der milden, aber dennoch aromatischen Currysahne-Mischung brät das Fleisch, bis es durch, saftig und fertig fürs Servieren ist. So einfach geht leckeres Schweinefilet mit Bacon in Currysahne.

Schweine-Filet in Bacon und Currysahne - www.emmikochteinfach.de

Schweinefilet im Backofen ohne anbraten

Dass das Schweinefilet im Speckmantel direkt ohne Anbraten in den Ofen kommt, macht das Kochen – und Küche aufräumen – natürlich einfach. Da Du das Schweinefilet vor dem Backen in Bacon wickelst, brät es im Speckmantel, nimmt das Aroma auf und wird knusprig.

Nach der angegebenen Garzeit von 20 bis 25 Minuten ist das Filet durch, beziehungsweise je nach Ofen vielleicht sogar noch zartrosa, was natürlich perfekt ist, für die, die es so mögen. Garantiert wird es aber nicht trocken.

Du kannst natürlich auch die Kerntemperatur mit einem Messgerät messen, wenn Du ein Fleischthermometer hast. Für ein saftiges, leicht „zartrosa“ Ergebnis sollten bei Schweinefilet am Ende der Garzeit etwa 60 Grad Celsius vorliegen. Wenn Du das Schweinefilet im Speckmantel lieber durch bevorzugst, dann braucht es um die 65 Grad Celsius. So sind meine Erfahrungswerte.

Zartes Filet vom Schwein in Bacon - www.emmikochteinfach.de

Die cremige Curry-Sahnesoße für das Schweinefilet Rezept

Die köstliche Soße mit Currysahne für das Schweinefilet im Speckmantel ist ruckzuck fertig. Du brauchst nämlich gerade mal nur 8 Zutaten – und die allermeisten davon wirst Du sicher im Haus haben. Wie Currypulver, Salz, Zucker, Tomatenmark, Cayennepfeffer zum Abschmecken. Falls nicht, lohnt sich spätestens jetzt der Einkauf.

Bei den sahnigen Milchprodukten solltest Du auf den vollen Fettgehalt achten. Denn kaufst Du ein fettreduzierteres Produkt wie Kochsahne oder Saure Sahne mit nur 15 % Fett im Milchanteil, dann besteht die Gefahr, dass sich die einzelnen Soßenzutaten nicht verbinden und die „Sahne“ ausflockt. Das wäre schade.

Außerdem empfehle ich Dir, ein qualitativ hochwertiges und geschmacklich ausbalanciertes Curry-Pulver anzuschaffen. Schließlich spielt es eine tragende Rolle im Schweinefilet Rezept. Ich empfehle Dir ein Madras Curry, das es mittlerweile auch in einer milderen Note, also mit geringerem Chili-Gehalt, gibt. Ich verwende gerne dieses milde Curry-Pulver (Affiliate-Link) in Bio-Qualität.

Die sahnig-exotische Curry-Soße gibst Du dann über die Schweinemedaillons im Speckmantel und stellst die Auflaufform in den Ofen.

Schweinefilet im Speckmantel - www.emmikochteinfach.de

Schweinefilet vorbereiten und vervielfachen

Von vielen Leserinnen und Lesern werde ich oft gefragt, ob sich das Schweinefilet Rezept auch vorbereiten lässt.

Du kannst das Schweinefilet im Speckmantel komplett einen Tag vorher zubereiten und abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Am besten stellst Du Deine Auflaufform direkt über das Gemüsefach, denn das ist die kühlste Stelle im Kühlschrank.

Bevor Du das Schweinefilet im Backofen zubereitest, solltest Du die Auflaufform ca. 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank holen, damit es bei der kurzen Garzeit bleibt und durch die Kühlung nicht doch einige Minuten länger garen muss.

Mein Rezept ist für 4 Personen und Du kannst es problemlos vervielfältigen, wenn liebe Gäste zu Besuch kommen. Dann verdoppelst oder verdreifachst Du die Rezept-Zutaten einfach und füllst das Schweinefilet mit Bacon und Currysahne in ein tiefes, großes Backblech oder eine große Auflaufform.

Mein Tipp: Die Medaillons sollten nebeneinander in der Form liegen und nicht gestapelt, sonst verlängert sich die Garzeit.

Schweinefilet im Speckmantel - www.emmikochteinfach.de

Warum ich mein Schweinefilet im Speckmantel empfehlen kann

Das Schweinefilet im Backofen ist in jeglicher Hinsicht eine Wucht. Der Familientisch ist happy mit diesem aromatischen Ofengericht, und für Gäste ist es genauso einfach zubereitet.

Aber es gibt noch viel mehr Gründe, das köstliche Gericht nachzukochen.

  • Kein zeitaufwendiges Marinieren.
  • Kein extra Anbraten in der Pfanne.
  • Das Schweinefilet schmort zart und saftig in der Currysahne.
  • Die Vorbereitungszeit dauert gerade mal 15 Minuten.
  • Der Backofen macht die Hauptarbeit für Dich.
  • Die sahnige Currysoße ist besonders lecker und eignet sich gut für verschiedene Beilagen.
  • Die Zutatenliste ist überschaubar, das meiste wirst Du schon zuhause haben.
  • Du benötigst nur eine Auflaufform und eine Schüssel.
  • Schweinefilet im Speckmantel ist ein absolut gästetaugliches Essen, weil es sich ganz easy vervielfältigen lässt.

Mein Beilagen-Tipp: Es passt alles, was Soße zum Auftunken liebt. Spätzle, Nudeln, Reis sind ideal. Es passen aber auch gut Kroketten, Kartoffel-Wedges oder frisches Baguette dazu. Als vollwertige Hauptmahlzeit passt auch ein grüner Salat perfekt.

Zartes Filet im Speckmantel - www.emmikochteinfach.de

Für Schweinefilet-Fans habe ich noch mein Balsamico Filet vom Schwein mit Kräutern, ein einfaches und schnelles Festessen mit wenigen Zutaten vorbereitet. Fans von Rahmsoßen werden bei meinen schnellen und einfachen Schweinemedaillons in Pfefferrahmsauce oder meinem gratinierter Schweine Filet-Apfel-Auflauf glücklich.

Balsamico Schweinefilet mit Kräuter
Das schnelle Festessen wird mit wenigen Zutaten ganz einfach vorbereitet. Mein Rezept...
zum Beitrag

Schweinemedaillons in Pfefferrahmsauce
Ein echter Rezept-Klassiker mit Schweinefilet und einer köstlichen Rahmsoße. Das geht...
zum Beitrag

Gratinierter Schweinefilet Apfel Auflauf mit Currysahne
Das einfache Gratin-Ofengericht mit Schweinefilet ist mit leckerem Käse überbacken und...
zum Beitrag

Schweinebraten Fans werden bei mir auch fündig.

Schweinebraten – saftig und zart
Ein klassischer Schweinebraten mit Soße ist einfach gemacht und verlangt nur 30 Minuten...
zum Beitrag

In den FAQs rund um mein Schweinefilet im Backofen findest Du noch weitere Tipps und Antworten auf mögliche Fragen der Zubereitung und Aufbewahrung.

Fragen und Antworten rund ums Schweinefilet im Speckmantel Rezept

Wie lange kann das Schweinefilet Gericht aufbewahrt werden?

Das gebratene Schweinefilet im Backofen kannst Du bis zu zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren. Du kannst es im Backofen erwärmen, aber auch auf dem Herd in einer Pfanne.

Kann man das Schweinefilet im Speckmantel einfrieren?

Problemlos geht das. Bis zu sechs Monate sogar. Am besten lässt Du das Schweinfilet im Behälter über Nacht im Kühlschrank auftauen und dann sanft auf dem Herd oder im Backofen aufwärmen.

Kann man das Schweinefilet im Backofen gut vorbereiten?

Das herzhafte Schweinefilet Rezept kannst du komplett in einer Auflaufform vorbereiten und für einen Tag abgedeckt im Kühlschrank lagern. Wenn Du das machst, hole die Form eine halbe Stunde früher heraus, damit sich die Garzeit nicht verlängert.

Muss das Schweinefilet im Speckmantel angebraten werden?

Du musst das Schweinefilet wirklich nicht in der Pfanne anbraten und Dir die Mehrarbeit machen, die Röstaromen sind nicht notwendig. Das Fleisch gart in seinem Speckmantel im Ofen in der cremigen Curry Sahnesoße, wird zart und saftig und trocknet garantiert nicht aus. Aber klar, wenn Du dennoch anbraten möchtest, nur zu!

Kann man das Schweinefilet mit Bacon Rezept vervielfältigen?

Das geht ganz einfach. Du kannst die Zutaten zum Beispiel verdoppeln oder verdreifachen. Du solltest nur darauf achten, dass Du die Schweinemedaillons im Speckmantel nicht schichtest, sondern nebeneinanderlegst, so dass sie gut garen. Ein tiefes Backblech eignet sich sehr gut bei großen Mengen.

Schweinefilet im Speckmantel - www.emmikochteinfach.de

Schweinefilet im Speckmantel

810 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Das einfache Rezept aus dem Ofen ist in nur 35 Minuten auf den Tisch gezaubert und passt zu jedem Anlass. Egal ob Geburtstag, Party, Weihnachten oder weitere festliche Anlässe, es wird Deinen Gästen, Familie und Freunden schmecken.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE AUFLAUFFORM MIT CA. 20 X 30 CM GRÖSSE

  • 600 g Schweinefilet - gerne Bio
  • 12-15 Scheiben Frühstücksspeck (Bacon)
  • 250 g Schlagsahne, mind. 30% Fett - fettreduzierte Produkte sind NICHT empfehlenswert
  • 200 g Crème fraiche, mind. 30% Fett - fettreduzierte Produkte sind NICHT empfehlenswert
  • 20 g Tomatenmark
  • 15 g Petersilie - frisch
  • 1-2 EL Senf - Sorte nach Wahl, z.B. Dijon, mittelscharf oder scharf
  • 2-3 TL Currypulver - Menge je nach Sorte, Schärfe und Geschmack
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer oder Cayennepfeffer - zum würzen und abschmecken

ANLEITUNG

  • Das Fleisch ca. 20-30 Minuten vor Start aus dem Kühlschrank holen und falls vom Metzger nicht erledigt weitestgehend von Sehnen und Fett befreien (parieren). Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  • Das Schweinefilet in ca. 2-3 cm dicke Scheiben (Medaillons) schneiden und leicht mit der Hand platt drücken, mit Salz und Pfeffer beidseitig würzen sowie von allen Seiten mit einem Kochpinsel dünn mit insgesamt 1-2 EL Senf bestreichen. 
    Schweinefilet im Speckmantel - www.emmikochteinfach.de
  • Jedes Schweinefilet-Medaillon nun mit einer Scheibe Speck / Bacon umwickeln und mit der "Nahtstelle" nach unten in die Auflaufform legen. Du musst die Form vorher nicht einfetten.
    Hinweis: Die Medaillons brate ich bewusst nicht an, dieser weitere Schritt bringt kein besseres Geschmacksergebnis und macht nur Zusatzarbeit.
    Schweinefilet im Speckmantel - www.emmikochteinfach.de
  • In eine Schüssel gibst Du 250 g Sahne, 200 g Créme fraîche, 20 g Tomatenmark, 2-3 TL Currypulver, jeweils 1 gute Prise Zucker, Salz und Pfeffer oder Cayennepfeffer. Die 15 g Petersilie wäschst Du, trocknest sie ab, schneidest sie mit Stielen klein und gibst sie dazu. Alles mit einem Schneebesen glatt rühren .
    Hinweis: Bitte keine fettreduzierten Produkte verwenden, sie haben einen zu geringen Fettgehalt, machen die Soße nicht sämig genug und können unter Umständen ausflocken. 
    Schweinefilet im Speckmantel - www.emmikochteinfach.de
  • Die Curry-Sahne-Mischung gießt Du über die Medaillons und gibst die Auflaufform auf die zweite Schiene von unten in den heißen Backofen. Dort werden sie für ca. 20 Minuten ohne Abdeckung gegart. 
    Schweinefilet im Speckmantel - www.emmikochteinfach.de
  • Als Beilage passt sehr gut Nudeln, Reis, Kartoffel-Beilagen oder einfach nur Baguette dazu.
    Schweinefilet im Speckmantel - www.emmikochteinfach.de
  • Ich wünsche Dir mit meinem Schweinefilet im Speckmantel Rezept viel Freude und einen guten Appetit!

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




1.808 Kommentare
  1. Julia 25. Dezember 2018 - 19:17

    Wir hatten dein Rezept zum Weihnachtessen….es war prima! Ich habe es mit frischer Paprika und Paprikagewürz statt Curry gemacht,….es war soooo lecker, alle waren begeistert, auch der kleine ? Wir hatten Nudeln und frisches Baguette dazu! Ofen programmiert und als wir heim kamen war das Essen fertig! Die Vorbereitungen waren schnell erledigt, so war es auch für mich ein entspannter Weihnachtstag, trotz dass wir Besuch hatten! Danke!

    Antworten >>
    1. Emmi 25. Dezember 2018 - 21:11

      Liebe Julia, Deine Abwandlung klingt sehr lecker. Tolle Idee! Einen Ofen den man programmieren kann, den brauche ich auch noch unbedingt, das ist bestimmt eine tolle Sache 😉 und macht das „Leben in der Küche“ noch einfacher 😉 . Ich wünsche Dir und Deinen lieben noch eine schöne verbleibende Weihnachtszeit. LG

      Antworten >>
  2. Sibylle 25. Dezember 2018 - 18:14

    Hallo Emmi. Das war heute ein ideales Weihnachtsessen und so einfach. Der Currygeschmack ist auch nur dezent durchgekommen. Hätte ich nicht gedacht. Superlecker und von allen Gästen hochgelobt. Danke für das Rezept. LG Sibylle

    Antworten >>
    1. Emmi 25. Dezember 2018 - 21:05

      Liebe Sibylle, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ich freue mich, dass das Gericht nach Deinen Vorstellungen war und auch denen Deiner Gäste 🙂 . Ich freue mich! Dir und Deinen Lieben wünsche ich noch eine schöne verbleibende Weihnachtszeit. LG

      Antworten >>
  3. Christine 24. Dezember 2018 - 16:36

    Kann man das Schweinefilet auch mit bacon umwickeln und im Ganzen braten? Dauert es dann länger bis es „durch“ ist?

    Antworten >>
    1. Emmi 25. Dezember 2018 - 20:52

      Liebe Christine, ehrlich gesagt, verstehe ich Deine Frage leider nicht, da in diesem Rezept überhaupt nichts angebraten wird ;). Hm. Ich hoffe, Du hast Dir selbst über die Schritt für Schritt Anleitung in Bildern behelfen können. LG

      Antworten >>
  4. Petra 18. Dezember 2018 - 14:39

    Das wird unser Weihnachtsessen werden. Ich überlege nur, ob ich das Curry weglasse… Danke

    Antworten >>
    1. Emmi 18. Dezember 2018 - 21:04

      Liebe Petra, das ist aber schön. Wenn Du das Curry weglässt wird es auch sehr lecker, aber es fehlt halt die ideale Kombination mit Bacon und Fleisch. LG

      Antworten >>
  5. Stefanie 17. Dezember 2018 - 22:09

    Super lecker und schnell gemacht. Werde es öfter machen ? ? ? ? ?

    Antworten >>
    1. Emmi 17. Dezember 2018 - 23:06

      Das freut mich sehr, liebe Stefanie?. LG

      Antworten >>
  6. Monika 16. Dezember 2018 - 18:51

    Hallo Emmi. Dieses Rezept hört sich großartig an, ich denke dies wird mein heutiges Weihnachtsessen. Habe deshalb eine Frage dazu: meinst du, kann ich alles schon Stunden vorher vorbereiten, dh Fleisch mit Sauce bedecken, und erst kurz bevor die Gäste kommen, das Fleisch in das Backrohr schieben? Liebe Grüße und mach weiter so, bin begeistert von deiner Seite. Monika

    Antworten >>
    1. Emmi 16. Dezember 2018 - 21:00

      Liebe Monika, das haben so schon viele meiner LeserInnen gemacht. Wenn Du kühlst, wird sich die Garzeit um ein paar Minuten verlängern. Bitte den Garpunkt gegen Ende lieber mal 2x mehr prüfen. LG

      Antworten >>
  7. Katrin 11. Dezember 2018 - 20:26

    Mensch, das war lecker! ?Vor allem das Fleisch wurde durch den Bacon super zart. Allerdings sind unsere Mädels keine Curry Fans. Überlege das Gericht an Weihnachten in einer Pilz Variante ohne Curry zu machen. Hast du das zufällig schon mal probiert? Dachte an Pilze anschwitzen, sonst eigentlich alles wie gehabt… ?

    Antworten >>
    1. Emmi 13. Dezember 2018 - 9:57

      Liebe Katrin, wie schön, dass es Euch geschmeckt hat, naja fast allen 😉 . Ich kenne das sehr gut, es ist manchmal echt schwer die Geschmäcker von allen seiner Liebsten zu treffen 😉 . Ohne Curry habe ich es allerdings noch nicht probiert und auch noch nicht mit Pilzen. Die Pilze alleine liefern Dir natürlich nicht den geschmacklichen Kontrast, dessen musst Du Dir halt bewusst sein. Ich würde zusätzlich zu den Pilzen vielleicht noch mit frischen Kräutern arbeiten und evtl. sogar mit etwas Säure durch Gewürzgurken. Dann geht es in eine andere deftige Richtung. Lass mich mal wissen, wie Du Dich entschieden hast. Das würde mich sehr freuen. LG

      Antworten >>
  8. Anne 3. Dezember 2018 - 14:46

    hallo, Emmi am Sonnabend habe wir das Rezept zubereitet. Uns und unseren Gästen hat es ausgesprochen gut geschmeckt. Und es stimmt: es ist wirklich ganz flott zubereitet. Dieses Rezept kommt in meine Sammlung. Vielen Dank dafür

    Antworten >>
    1. Emmi 3. Dezember 2018 - 20:14

      Liebe Anne, toll, dass es Euch allen so gut geschmeckt hat! Ich freue mich sehr, dass es mein Rezept sogar in Deine Sammlung schafft, ein schönes Kompliment 🙂 , vielen Dank! LG

      Antworten >>
  9. Heike 29. November 2018 - 16:09

    Hallo Emmi, auch mir hat dein Rezept so gut gefallen, dass ich es gestern nachgekocht habe. Mit Hähnchenfilet. Die Garzeit war dieselbe, das liegt sicher an meinem Herd. Es hat toll geschmeckt und mein Mann hat den Rest mit zur Arbeit genommen – leider ist also für mich nix mehr übrig. Danke für diesen wundervollen Blog! Liebe Grüße Heike

    Antworten >>
    1. Emmi 30. November 2018 - 17:53

      Wie schön, liebe Heike. Deine Abwandlung hört sich auch wunderbar lecker an. Vielen Dank für Deine Rückmeldung! LG

      Antworten >>
  10. Ute 28. November 2018 - 16:51

    Hallo, habe dein Rezept mit Scheinefilet in Currysahne nachgekocht! Einfach nur lecker und so unkompliziert! Vielen Dank!

    Antworten >>
    1. Emmi 28. November 2018 - 21:05

      Großartig, liebe Ute?. Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Das freut mich sehr! LG

      Antworten >>
  11. Jutta 25. November 2018 - 19:12

    Liebe Emmi, habe dein Rezept eben achgekocht. Hat uns sehr gut geschmeckt. Wird es öfter geben. Danke !!! LG Jutta

    Antworten >>
    1. Emmi 25. November 2018 - 20:21

      Das freut mich sehr, liebe Jutta?. Vielen Dank für Deine Rückmeldung! LG

      Antworten >>
  12. Regina 19. November 2018 - 14:09

    Liebe Emmi, ich probiere heute Abend das erste Mal eines deiner Rezepte aus und bin schon total gespannt. Es sieht zumindest schonmal SEHR GUT aus! Nur eine kleine Frage zu dem Rezept: Meinst du mit „Curry“ Paste oder Pulver? Ich stand vorhin am Regal, hätte auch schon fast die Paste mitgenommen, habe mich aber dann doch wieder für Pulver entschieden. Das Glas mit der Currypaste war so groß, dass es bei uns eher schlecht wird, als, dass ich rechtzeitig alles aufbrauchen könnte. Liebe Grüße Regina

    Antworten >>
    1. Emmi 19. November 2018 - 14:37

      Liebe Regina, ich freue mich sehr, dass Du das Rezept heute Abend ausprobieren wirst. Ich meine in der Tat Currypulver 😉 . Ich habe das in der Rezeptbeschreibung direkt angepasst. Mir ist es bei den Zutaten sehr wichtig, dass man sie im Haus hat und nicht für ein Gericht sich etwas anschaffen muss, was dann nicht mehr verwendet wird und irgendwann weggeworfen werden muss. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du Dich meldest, ob es Dir geschmeckt hat. LG

      Antworten >>
  13. Bibi 17. November 2018 - 18:14

    Huhu! Durch Zufall bei Pinterest entdeckt. Und nun „brutzelt“es im Ofen. Oh ich freue mich schon es gleich zu genießen. Volle Punktzahl schon mal für die simple Formulierung der Handlungsschritte, tolle Fotos und für das Gericht selber das jetzt schon so lecker duftet. Wie würde meine kleine Maus sahen: mein Bäuchlein ruft, ich hab Hunger??

    Antworten >>
    1. Emmi 17. November 2018 - 18:26

      Es freut mich sehr, dass es Dir gefällt, liebe Bibi?. Ich bin sehr gespannt wie Dir mein Rezept schmecken wird. Ich hoffe Du wirst noch weiterhin bei meinen Rezepten fündig. LG

      Antworten >>
  14. Jessy 13. November 2018 - 11:36

    Das wird unser Weihnachtsessen? Und ich hab es mit Freunden direkt mal am We ausprobiert. Es waren alle sehr begeistert, haben alles weggeputzt. Vielen Dank für dieses tolles Rezept. Wir haben dazu gedrehte Bandnudeln und Kroketten gemacht, am Weihnachten würde ich allerdings dann statt der Kroketten Reis nehmen. Dazu gab es auch noch das Ofen- Ratatouille von dir .. auch sooooo lecker.

    Antworten >>
    1. Emmi 13. November 2018 - 21:30

      Das freut mich riesig, liebe Jessy?. Vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung. LG

      Antworten >>
  15. Brigitte 10. November 2018 - 19:53

    Liebe Emmi, ganz herzlichen Dank für dieses wunderbare Gericht, ich habe es allerdings etwas abgewandelt, in dem ich Champignons angebraten habe und diese kurz vor garende darüber verteilt habe, weil wir sooo gerne etwas Gemüse dazu brauchen. Reis kochen fertig…einfach wunderbar lecker. Danke danke…ich werde garantiert noch andere Gerichte von dir ausprobieren ?

    Antworten >>
    1. Emmi 10. November 2018 - 20:22

      Wie toll, liebe Brigitte?. Eine tolle Abwandlung, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ich hoffe Du wirst noch weiterhin bei mir fündig. Das würde mich sehr freuen! LG

      Antworten >>
  16. Sabine 8. November 2018 - 16:12

    Liebe Emmi, ich habe dieses Rezept nachgekocht und mein Mann und meine Jungs waren total begeistert. Die Lendchen waren super zart und doch durchgegart, die Sosse schön würzig. Es wird definitiv eines unserer Lieblingsrezepte. Ich werde Dir ab heute sehr gerne folgen und freue mich über neue tolle Rezepte. Vielen Dank dafür!!!

    Antworten >>
    1. Emmi 8. November 2018 - 18:36

      Liebe Sabine, das freut mich aber sehr zu lesen 🙂 . Wie schön!!! Vielen Dank für Deine Rückmeldung. LG

      Antworten >>
  17. Kai 2. November 2018 - 20:00

    Das war wirklich sehr, sehr lecker. Und vor allem war es schnell gemacht. Wir hatten gerösteten Blumekohl und Spätzle dazu.

    Antworten >>
    1. Emmi 2. November 2018 - 20:01

      Wie klasse, lieber Kai?. Das freut mich natürlich sehr. Die Beilagen passen perfekt dazu! LG

      Antworten >>
  18. Nadine 23. Oktober 2018 - 20:06

    Hi Emma,welches Curry (Name und Firma) verwendest du für dein tolles Schweinefilet m.Bacon in Currysahne-Gericht? Danke und liebe Grüsse,Nadine

    Antworten >>
    1. Emmi 24. Oktober 2018 - 0:13

      Liebe Nadine, in diesem Falle habe ich das Curry Calkutta Heat von Spice Island verwendet. Du bekommst es in gut sortierten Supermärkten. LG

      Antworten >>
  19. Marianne 17. Oktober 2018 - 11:28

    Hallo Emmi, habe dein Rezept am Sonntag nachgekocht und es hat super geschmeckt. Um dem Curry noch etwas Süße zu geben, habe ich über die Filetmedaillons noch einen Apfel in dünnern Scheiben gegeben und erst dann die Soße darüber. Serviert habe ich das dann mit Reis und Blattsalat. LG Marianne

    Antworten >>
    1. Emmi 17. Oktober 2018 - 18:06

      Wie toll liebe Marianne?. Das hört sich sehr lecker an. Vielen Dank für Deine Rückmeldung. LG

      Antworten >>
  20. Gabriele 14. Oktober 2018 - 19:47

    Hallo Emmi! Gestern habe die leckere Lendenpfanne für unsere Gäste serviert und es hat allen sehr gut geschmeckt. Sicher werden wir dieses Rezept öfter verwenden. Super, mach weiter so. LG

    Antworten >>
    1. Emmi 15. Oktober 2018 - 22:37

      Das freut mich sehr, liebe Gabriele?. Vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung. LG

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden