Tomatenreis griechisch – schnell & einfach

Ein aromatischer Tomatenreis schmeckt nach Sommer und Griechenland! Mit frischen Tomaten und wenigen weiteren Zutaten passt die mediterrane Reis-Beilage prima zu gebratenem Fleisch und Fisch.

griechischer Reis mit Tomaten

Tomatenreis schmeckt nach Sommer und erinnert mich an schöne Griechenland-Urlaube. Deshalb koche ich griechischer Reis mit Tomaten gerne als Beilage oder Hauptgericht. Mit Salat ist das Tomatenreis Rezept ein tolles vegetarisches und gesundes Essen.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Fürs Griechischer Tomatenreis Rezept verwende ich für den besten Geschmack gerne frische Tomaten aus der Saison. Wichtig ist das die Tomaten ein gutes Aroma haben. Reis habe ich eigentlich immer im Vorrat.

Tomatenreis

Was zeichnet das Tomatenreis Rezept aus?

Ich liebe die griechische Küche! Die Rezepte passen perfekt in meinen Kochalltag, weil sie schnell zubereitet, gesund und lecker sind. Neben meinen Foodblog Rezepten wie mein Souvlaki, Tsatsiki, Gyros, Bifteki oder griechischer Krautsalat gehört griechischer Tomatenreis auch zu meinen Griechenland-Favoriten.

Das Griechischer Reis Rezept hat viele Vorzüge.

  • Schnell und einfach, schmeckt aromatisch wie in Griechenland oder beim Griechen.
  • Tomatenreis griechisch schmeckt würzig, fruchtig, sommerlich lecker.
  • In nur 25 Minuten steht das Tomatenreis Rezept zubereitet auf dem Tisch.
  • Im Sommer schmeckt der Tomatenreis besonders gut, wenn es frische Strauchtomaten aus der Saison gibt.
  • Das griechische Aroma kommt auch durchs Gewürz: schnell selbst gemixt oder mit fertiger Gyros-Gewürzmischung.
  • Du brauchst nur wenige Zutaten, das meiste hast Du sicher im Vorrat.
  • Griechische Tomatenreis passt super als Beilage zu Fisch oder gegrilltem Fleisch.
  • Tomatenreis mit einem grünen Salat ist auch ein vollwertiges vegetarisches Essen.

Frische Tomaten für das mediterrane Reisgericht

Frische Tomaten sind für Tomatenreis ein Muss

Mein Tomatenreis Rezept bereite ich ausschließlich mit frischen Tomaten zu. Gerade im Sommer liefern frische Strauchtomaten das fruchtigste Ergebnis. In der Hochsaison, von Juli bis September, haben sie ein tolles Aroma und sind vor allem saftig, was meinem Tomatenreis sehr guttut. Der ausgetretene Saft kommt vollständig in den Topf und lockert den Reis mit Tomaten auf.

Da Strauchtomaten an der Rispe geerntet werden, also nicht die einzelne Frucht, können sie an der Rispe nachreifen. Strauchtomaten fürs Tomatenreis Rezept können auch leicht überreif sein. Das heißt so weich, dass Du sie roh im Salat vielleicht nicht mehr essen würdest. Aber im Kochtopf macht das nichts. Mein Tomatenreis ist also auch eine prima Verwertung für überreife Tomaten.

Wenn Du keine Strauchtomaten zur Hand hast, kannst Du auch Flaschentomaten nehmen. Mit kleinen Cherry-Tomaten bekommst Du ein süßeres Aroma im griechischen Reis. Mehr zu den leckeren Tomaten findest Du in meinem Tomaten Saisonkalender.

Tomatenreis

Weitere Zutaten für griechischer Tomatenreis

Ein weiterer Vorteil vom sommerlichen Tomatenreis Rezept ist, dass Du gar nicht viele Zutaten brauchst. Mal abgesehen davon, wenn Du die Gewürzmischung selbst machen willst und nicht auf die fertige Gyros-Gewürzmischung zurückgreifen willst, brauchst Du wenig:

Damit Dein Tomatenreis aromatisch wird, kochst Du den Langkornreis in Gemüsebrühe. Du kannst ein gutes Fertigprodukt verwenden, in Bio-Qualität. Ansonsten empfehle ich Dir mein Rezept zum Gemüsebrühe selber machen.

Langkornreis eignet sich perfekt für griechischen Tomatenreis. Langkornreis enthält weniger Stärke als Rundkornreis wie Risotto Reis und bleibt locker und körnig. Die Langkornreis-Sorte Basmatireis eignet sich sehr gut, Jasminreis weniger.

Zwiebel und Knoblauch sorgen für die Würze und bekommen glasig gedünstet ein aromatisches Röstaroma. Frische Petersilie oder Koriander dienen mehr als Deko, bringen aber Frische in den Reis.

Die griechische Gewürzmischung kannst Du als fertiges Gyrosgewürz besorgen oder Du machst sie einfach selbst. Einige getrocknete Gewürze wie Oregano, Thymian und oder Rosmarin, Paprika, Salz und Pfeffer hast Du vermutlich in Deinem Vorrat. Getrockneten Kreuzkümmel und Koriander lohnt sich auch immer in der mediterranen Küche. Die Gewürze sind im Nu gemischt.

Tomatenreis

So einfach geht Tomatenreis wie beim Griechen

Tomatenreis, ob als Beilage oder als vegetarisches Hauptgericht, ist im Nu gemacht. Griechischer Reis mit Tomaten ist so einfach und unkompliziert, dass es sich auch für Kochanfänger eignet. Das detaillierte Tomatenreis Rezept in der Schritt-für-Schritt-Anleitung auch zum Ausdrucken und Abspeichern findest Du in der Rezept-Karte weiter unten.

Für alle, die es genauer wissen möchten, stehen in den nächsten Absätzen noch ein paar mehr Details zur Zubereitung und zur Verwendung der Zutaten.

Reis kochen

Den Reis kochst Du am besten in Gemüsebrühe, damit Du ein noch intensiveres Aroma bekommst. Diese musst auch nicht abschütten, am Ende der Kochzeit ist die Flüssigkeit vom Reis aufgesogen. Falls Du vorgekochten Reis vom Vortag übrig hast, kannst Du auch diesen nehmen und etwas Gemüsebrühe fürs Aroma zu den Tomaten geben.

Gemüse vorbereiten

Solange der Reis kocht, schnippelst Du die Tomaten und würfelst Knoblauch und die Zwiebel. Den ausgetretenen Saft der Tomaten nicht wegwerfen, er kommt in den Topf! Am besten nimmst Du zum Tomatenschneiden ein Brett mit einem Auffang.

Griechischer Reis Gemüse Zutaten

Tomatenreis Gewürzmischung

 Die passende mediterrane Gewürzmischung aus Paprika, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander, Oregano, Thymian und Rosmarin ist im Nu gemacht. Einfach alles laut meiner Rezept-Anleitung in einer Schüssel gut mischen. Alternativ kannst Du auch eine fertige Gyros-Gewürzmischung verwenden.

Andünsten und Reis mit Tomaten mischen

Zuerst dünstest Du gewürfelte Zwiebel und Knoblauch glasig, bis sich Röstaromen entwickeln. Dann gibst Du laut Rezept-Anleitung das Tomatenmark dazu, rührst mit dem Holzschaber gründlich um, lässt es kurz weiterdünsten und gibst die geschnittenen Tomaten mit allem Saft in den Topf. Kurz köcheln lassen bis Du den Reis dazugibst.

Tomaten Reis mit frischen Zutaten

Was passt zum Tomatenreis?

Griechischer Reis mit Tomaten ist eine herrlich leckere Grill-Beilage, passt also zu Fleisch aber auch zu gebratenem Fisch. Ich finde aber auch als Veggie-Variante mit einem grünen Salat und Joghurt Dressing dazu ist er eine tolle Mahlzeit. Wenn Du ihn mit Petersilie oder Koriander obendrein servierst, fügt das nicht nur eine Portion Vitamine hinzu, sondern auch eine tolle, frische Komponente. Eine schöne Alternative ist mein Djuvec Reis Gericht.

Wenn Du mal Lust auf ein komplett griechisches Essen hast kann ich Dir in Kombination mit dem Tomatenreis noch folgende beliebte Rezepte auf meinem Foodblog empfehlen. Das schmeckt absolut nach Sommer und Urlaub 🙂 .

Einfaches Gyros Rezept – wie beim Griechen
Meine einfache Gyrospfanne ist in 20 Minuten fertig und ist damit ein schnelles...
zum Beitrag

Griechisches Tsatsiki – ganz einfach selbstgemacht
Mein Lieblings-Dip ist sehr erfrischend und im Handumdrehen selbst gemacht. Griechisches...
zum Beitrag

Bifteki – Griechische Frikadellen gefüllt mit Schafskäse
Die griechische Küche hat viel Köstliches zu bieten und ist immer wieder ein schöner...
zum Beitrag

Auch zu meinen einfachen Cevapcici passt die aromatische Beilage übrigens hervorragend.

In den FAQs rund um den Tomatenreis wie beim Griechen findest Du noch weitere Tipps und Antworten auf Zubereitung und Haltbarkeit.

Fragen und Antworten rund um mein Tomatenreis Rezept

Wie gesund ist Tomatenreis?

Tomatenreis ist äußerst gesund, denn Reis enthält wertvolle komplexe Kohlenhydrate, die länger satt machen. Außerdem enthält Reis viele wichtige B-Vitamine, die frischen Tomaten Vitamin C und Kalium bei quasi null Kalorien.

Kann man den Tomaten Reis gut vorbereiten?

Du kannst griechischen Tomatenreis gut vorbereiten. Beim erneuten sanften Erhitzen musst Du ein paar Esslöffel Wasser oder Gemüsebrühe in den Topf geben, damit der Reis nicht anbrennt.

Wie lange kann man vom griechischen Tomatenreis essen?

Abgedeckt im Topf oder in einer Schüssel kannst Du den aromatische Reis mit Tomaten zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren. Ungekühlt kannst Du ihn problemlos ein paar Stunden stehen lassen, zum Beispiel auf dem Grillbuffet.

Kann man Tomatenreis einfrieren?

Tomatenreis kannst Du gut einfrieren, da der verwendete Reis zu Langkornreissorten zählt und körnig bleibt. Bei Zimmertemperatur auftauen und sanft im Kochtopf mit ein paar Esslöffel Wasser aufwärmen.

Tomatenreis

Tomatenreis griechisch - schnell & einfach

62 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Eine schnelle Reis-Beilage die nach Sommer und Urlaub schmeckt. Griechischer Tomatenreis passt als Beilage zu Fleisch oder Fisch und ist auch als vegetarische Hauptspeise lecker.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG5 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT25 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

  • 500 ml Gemüsebrühe - selbstgemacht oder Fertigprodukt (gerne Bio)
  • 250 g Langkornreis - z.B. Basmati-Reis
  • 100 ml Vollmilch
  • 50 g Tomatenmark
  • 2 Strauch-Tomaten (oder andere Sorte) - mittelgroß
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel (ca. 70 g)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • frische Petersilie oder Koriander - nach Belieben zum Servieren

FÜR DIE GRIECHISCHE GEWÜRZMISCHUNG

  • 1 EL Oregano, getrocknet
  • 1 TL Thymian oder Rosmarin,getrocknet
  • 1 TL Paprikapulver - edelsüß oder rosenscharf
  • 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL Koriander, getrocknet
  • 1 Prise Salz und Pfeffer

ANLEITUNG

  • Zuerst lässt Du in einem Topf die 500 ml Gemüsebrühe zum Kochen bringen, dann gibst Du die 250 g Reis hinein, kurz aufkochen lassen und für 15-20 Minuten bei sehr milder Hitze mit Deckel quellen lassen. Ab und zu umrühren.
    Tomatenreis
  • In der Zwischenzeit wäscht Du die 2 Tomaten, halbierst sie, entfernst den Strunk und schneidest sie mit Kernen und allem in beliebig große Würfel, die 1 Zwiebel und die 2 Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
    TIPP: Der Saft der Tomaten auf dem Brett wird auch verwendet!
    Tomatenreis
  • Außerdem bereitest Du Deine Gewürzmischung zu in dem Du die Zutaten in einer kleinen Schüssel vermengst: 1 EL getrockneter Oregano, 1 TL getrockneter Thymian, 1 TL Paprikapulver, 1/2 TL gemahlenen Kreuzkümmel, 1/2 TL getrockneten Koriander, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer.
    HINWEIS: Wenn Du möchtest kannst Du auch 3 EL fertige Gyros-Gewürzmischung verwenden.
    Tomatenreis
  • Jetzt erhitzt Du 2 EL Olivenöl in einem großen Topf und lässt bei milder Hitze die gewürfelte Zwiebel darin glasig dünsten. Im Anschluss die 50 g Tomatenmark und den gewürfelten Knoblauch hineingeben und beides kurz mitdünsten.
    Tomatenreis
  • Im Anschluss fügst Du die gewürfelten Tomatenstücke (mit dem Saft auf Deinem Schneidebrett) hinzu und lässt sie einen Augenblick alleine dünsten.
    Tomatenreis
  • Dann rührst die 100 ml Milch unter sowie 3 EL der zubereiteten (oder fertigen) Gewürzmischung und schmeckst die Soße mit SalzPfeffer und einer Prise Zucker ab. Kurz köcheln lassen, bis die Soße eine sämige Konsistenz hat. 
    Tomatenreis
  • Jetzt hebst Du den fertig gegarten Reis unter die Soße bis alles gut vermengt ist.
    Tomatenreis
  • Nach Belieben noch gewaschene und klein geschnittene frische Petersilie oder Koriander dazu reichen. Dein griechischer Tomatenreis passt aus Beilage zu Fleisch und Fisch oder als Hauptspeise mit Salat.
    Tomatenreis
  • Ich wünsche Dir mit dem Tomatenreis Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

5 from 62 votes (13 ratings without comment)
ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




100 Kommentare
  1. Alexandra 3. Juli 2023 - 19:12

    Super leckeres Rezept! Das gibt es öfter. Wir hatten gebratenen Lachs dazu. Ein tolles Sommergericht.

    Antworten >>
    1. Emmi 4. Juli 2023 - 9:32

      Wie toll Alexandra 🙂 Das freut mich! Viele LG

      Antworten >>
  2. H. M. 26. Juni 2023 - 12:29

    Das Tomatenreis nach griechischer Art war einfach super!!!!!!!

    Antworten >>
    1. Emmi 27. Juni 2023 - 8:17

      Freut mich wenn es gut geschmeckt hat 🙂 Viele LG

      Antworten >>
  3. Herbert 25. Juni 2023 - 8:46

    Gute und einfache Rezepte!

    Antworten >>
    1. Emmi 25. Juni 2023 - 9:27

      Danke Dir Herbert 🙂

      Antworten >>
  4. Ralf 27. April 2023 - 10:57

    Ich habe es ausprobiert und bin begeistert, das ist richtig lecker. Übrigens schmeckt der Reis auch kalt sehr gut.

    Antworten >>
    1. Emmi 28. April 2023 - 9:23

      1000 Dank Ralf für Deine Rückmeldung hier 🙂

      Antworten >>
  5. Claudia 16. April 2023 - 21:44

    Liebe Emmi, danke dir für dies tolle Rezept; es erinnert an Sommer und Urlaub 🙂 Wir haben es heute Abend mit mediterranen Frikadellen und Gurkensalat genossen… und es wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein. LG Claudia

    Antworten >>
    1. Emmi 17. April 2023 - 9:16

      Wie schön Claudia – Sommerfeeling kann man doch nie genug haben 🙂 Alles Liebe!

      Antworten >>
  6. Lina 25. Februar 2023 - 18:31

    Das Rezept für den Reis war super einfach! Und es schmeckt unglaublich lecker! Alle von deinen Rezepten, sind sooo lecker! Danke für deine Rezepte! Liebe Grüße Lina

    Antworten >>
    1. Emmi 25. Februar 2023 - 20:12

      Ja spitze Lina, es freut mich wenn mein Tomatenreis gut angekommen ist😋👍

      Antworten >>
  7. Kati 26. Oktober 2022 - 19:30

    Ich schreibe ja *nie* Kommentare, aber hier muss es sein. Ich habe seit meiner Kindheit ein „Reis Trauma“. Wenn es bei uns Reis gab, dann Kochbeutel Reis ohne Salz. Mich schüttelt es noch heute! Als ich dann älter wurde, traute ich mich in Restaurants an Reis vom Griechen oder Balkan. Lecker! Zu Hause hat das aber nie so geklappt. Es schmeckte einfach nicht! Ich kochte also weiterhin Reis für meine Männer Zuhause, selbst essen tat ich davon aber nie. bis ich irgendwann den *letzten Versuch* mit Tomatenreis startete. Emmi, Dank die habe ich mein Reis Trauma überwunden! OK, ich esse *nur* diesen Tomatenreis, weiterhin niemals „weißen“ Reis, aber das ist auch schonmal etwas. Tatsächlich gab es diesen Reis in den letzten zwei Monaten drei Mal. (mehr Reis als ich in den letzten 30 Jahren gegessen habe!). Also lieben Dank für das Rezept!

    Antworten >>
    1. Emmi 27. Oktober 2022 - 11:04

      Wie schön liebe Kati – ich danke Dir für Deine lieben Zeilen hier auf meinem Foodblog und ich hoffe Du findest noch weiterhin etwas Inspiration 💚 🙂 Alles Liebe!

      Antworten >>
  8. Ulrike 24. August 2022 - 13:27

    Sehr, sehr lecker! Wir haben den Tomaten Reis zu paniertem Fisch gegessen.

    Antworten >>
    1. Emmi 24. August 2022 - 17:32

      Das passt super Ulrike🤗💕👍. Herzlichen Dank und viele LG

      Antworten >>
  9. Sylvia 10. August 2022 - 17:36

    Liebe Emmi, vielen Dank für dein tolles Rezept. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Viele Grüße Sylvia

    Antworten >>
    1. Emmi 11. August 2022 - 8:54

      Wenn alles beim Rezept gepasst hat freut mich das Sylvia👍. LG zurück

      Antworten >>
  10. Bianca Buchsbaum 18. Juli 2022 - 22:14

    Mit deinem Cevapcici Rezept haben wir heute den Tomatenreis genossen . Super, wir waren begeistert.

    Antworten >>
    1. Emmi 19. Juli 2022 - 11:57

      Das passt aber auch so gut zusammen. Merci & LG🙏💕

      Antworten >>
  11. Alex 14. Juli 2022 - 18:07

    Leckeres und einfaches Gericht 👍

    Antworten >>
    1. Emmi 15. Juli 2022 - 9:24

      Ja klasse liebe Alex💕💚

      Antworten >>
  12. Christa 12. Juli 2022 - 17:08

    Liebe Emmi, gestern gab es bei uns Deinen Tomatenreis. Ich kann nur wieder sagen: Megalecker!!!🤗 Ich habe unsere ersten knackig frischen Tomaten aus dem Garten verwendet, „kräutermäßig“ habe ich mich für das fertige Gyrosgewürz entschieden, da ich keinen Koriander bzw. Kreuzkümmel hatte. Es gab dazu deine Rinderfrikadellen. Fantastisch! Und was soll ich sagen, wir haben noch restliche Frikadellen und ich mache den Reis für heute Abend nochmal frisch dazu. Da kommt richtiges Urlaubsfeeling auf, bei diesem Geschmackserlebnis ☀️🌴👍 Ich freue mich übrigens sehr über dein angekündigtes 2.Kochbuch! Toll! Aus dem ersten habe ich eine ganze Menge Rezepte übernommen, die mittlerweile im normalen Alltag wechselweise an die Reihe kommen. Danke nochmal für deine kulinarischen Aufpepper , die gerade, wenn man täglich kochen muss, sehr viel Abwechslung bringen. Liebe Grüße und sonnige☀️Tage Christa

    Antworten >>
    1. Emmi 13. Juli 2022 - 18:03

      1000 Dank für Deine lieben Zeilen Christa💛👍. Und wenn mein Tomatenreis gut angekommen ist freut mich das auch sehr💕. Ich hoffe Du wirst bei mir noch viele schöne Kochinspirationen bekommen. Alles Liebe!

      Antworten >>
  13. Rio 10. Juli 2022 - 18:58

    Top Rezept, mein neuer Favorit

    Antworten >>
    1. Emmi 11. Juli 2022 - 10:36

      Ja prima Rio🤗

      Antworten >>
  14. Moni 10. Juli 2022 - 15:09

    Liebe Emmi, gut, dass du für alle, die das tolle Tomatenreis-Rezept noch nicht ausprobiert haben, dieses nochmal im Newsletter in Erinnerung bringst! Ich habe am Mittwoch dieses ENDLICH ausprobiert, es lag schon ewig auf meinem Schreibtisch, zusammen mit BIFTEKI. Ich kann nur ein sagen: SUPERLECKER! Das nächste Mal probiere ich mal aus, ob man noch mehr frische Tomaten reinmachen kann?! DANKE! für deine Anregungen und den NEWSLETTER! Herzlichst Moni

    Antworten >>
    1. Emmi 11. Juli 2022 - 10:33

      Dann lass Dir gerne mein Tomatenreis Rezept gerne weiterhin gut schmecken liebe Moni 🙂 Viele LG zurück

      Antworten >>
  15. Nicole 7. Juli 2022 - 18:59

    Hallo, heute muss ich einfach schreiben! Habe Dein Tomatenreis-Rezept auf Insta gesehen und heute zusammen mit Deinen Cevapcici nachgekocht! So lecker! Noch nie hat mir Reis so gut geschmeckt! Vielen lieben Dank!

    Antworten >>
    1. Emmi 8. Juli 2022 - 14:43

      Oh wie toll liebe Nicole❤️💕. Das freut mich sehr wenn die Kombination gut angekommen ist😍. Alles Liebe🙌

      Antworten >>
  16. Kathleen 6. Juli 2022 - 21:15

    Hallo, heute habe ich dein Rezept probiert. Es schmeckt einfach nur sehr gut. Vor allem die Gewürzmischung ist der absolute Hammer. Danke für dieses tolle Rezept. LG Kathleen

    Antworten >>
    1. Emmi 7. Juli 2022 - 10:04

      Mensch wie toll liebe Kathleen, das freut mich zu hören wenn mein griechischer Tomatenreis gut angekommen ist💚. Merci & alles Liebe!

      Antworten >>
  17. Kirsten 5. Juli 2022 - 20:56

    Sehr sehr lecker und ganz prima einfach.

    Antworten >>
    1. Emmi 5. Juli 2022 - 21:01

      Vielen Dank Kirsten❤️👍💕

      Antworten >>
  18. Katrin 27. Juni 2022 - 14:04

    Liebe Emmi, ich bin ein großer Fan von Deinen Rezepten! Vielen lieben Dank auch für dieses, ich hab es direkt mit Freunden und Familie geteilt 😄

    Antworten >>
    1. Emmi 27. Juni 2022 - 17:32

      Prima Katrin😍👍💚. Danke für Deine schöne Rückmeldung 🙂

      Antworten >>
  19. Petra Frevel 16. Juni 2022 - 12:33

    Sehr lecker, dieser Reis👍👍👍👍👍

    Antworten >>
    1. Emmi 16. Juni 2022 - 15:42

      Das freut mich Petra❤️👍. Viele LG

      Antworten >>
  20. Lizzie 14. Juni 2022 - 21:09

    Liebe Emmi, der griechische Paradeiserreis ist köstlich. Aber ich frage mich, warum du den Reis alleine kochst, anstatt ihn mit der Soße zuzubereiten, also nach den Paradeisern kurz mitrösten und dann aufgießen und würzen. Zudeckeln und auf kleiner Hitze fertiggaren. Ich finde, das könnte die Aromen früher mit dem Reis verbinden. Liebe Grüße Lizzie

    Antworten >>
    1. Emmi 15. Juni 2022 - 12:13

      Liebe Lizzie, vielen Dank für Deine liebe Rückmeldung. Ich persönlich wollte die Komponenten für die Optik trennen, aber selbstverständlich kannst Du auch alles in einem Topf nach dem „Risotto-Prinzip“ zubereiten, musst halt mit den entsprechenden Zutatenmengen schauen, ob das hinkommt. LG

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden