Griechischer Krautsalat

Einen Krautsalat selber machen der schmeckt wie beim Griechen! Mein griechisches Krautsalat Rezept macht den Kohl mild und wunderbar bekömmlich. Ein erfrischender Salat für viele Anlässe.

Griechischer Krautsalat

Wenn Krautsalat selber machen, dann mache ich gerne milden griechischen Krautsalat, wie ich ihn in aus meinem Kreta-Urlaub kenne. Er ist schnell vorbereitet und passt ganzjährig zu vielen Anlässen.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Was den Krautsalat auszeichnet? Die Weißkraut-Zubereitung nach original griechischem Krautsalat Rezept macht den Salat sehr mild, weich und bekömmlich. Eine beliebte Grill-Beilage. Und er macht sich auch gut als Party-Salat.

Griechischer Krautsalat

Griechischer Krautsalat – so bin ich auf ihn gekommen

Das Krautsalat Rezept habe ich aus Griechenland mitgebracht. In einer einfachen Taverne auf Kreta war ich fasziniert von der Milde des erfrischenden Weißkohlsalat. Im Gegensatz zur klassischen Variante aus Deutschland, die ja immer sehr knackig und roh ist, selbst wenn der Kohl ganz fein geschnitten ist. Die griechische Krautsalat Variante überzeugt durch angenehme Weichheit und hat trotzdem einen guten Biss.

Ich bin ein großer Griechenland-Fan und liebe die griechische Küche. Deshalb findest Du viele beliebte griechische Köstlichkeiten wie meine Rezepte für Bifteki, Gyros, Tomatenreis oder Tsatsiki auf meinem Foodblog.

Übrigens gibt es in Griechenland zwei Krautsalat Varianten. Wie bei der klassischen Variante nur geschnippelt und mit einem Dressing vermengt, die andere – vom Restaurant auf Kreta –, sieht vor, dass der Kohl in einem Sud zieht und dadurch zu einem bekömmlichen und milden Krautsalat wird.

Griechischer Krautsalat

Warum Krautsalat so beliebt ist

Der Salat ergänzt viele gebratenen Fleischgerichte wie klassische Frikadellen oder Hackbraten und passt auch zu Kartoffelgerichten wie meine Ofenkartoffeln. Du kannst ihn als Beilage oder vegetarisches Hauptgericht essen, zum Beispiel mit einem leckeren Baguette oder Oliven.

Weitere Vorzüge vom Krautsalat wie beim Griechen:

  • Der griechische Krautsalat ist gesund, gibt Dir auch in der dunklen Jahreszeit viele Vitamine und Ballaststoffe.
  • Es gibt kein Salatdressing im klassischen Sinn.
  • Für griechischen Krautsalat wird ein einfacher Sud hergestellt, den Du nach der Ruhezeit vom Salat entfernst. Das Kraut lässt dann kein Wasser mehr und wird nicht matschig.
  • Der Weißkohlsalat ist in 25 Minuten zubereitet, bevor er mindestens zwölf Stunden ruht, damit das Kraut weich und bekömmlich wird.
  • Der Salat aus Weißkohl lässt sich prima vorbereiten und kann direkt aus dem Kühlschrank serviert werden.
  • Im Sommer ist er richtig kalt besonders erfrischend.
  • Auch zum Mitnehmen, als Mitbringsel oder Meal Prep ist er geeignet, denn er wässert nicht nach und kommt lange ohne Kühlung aus.

Griechischer Krautsalat

So einfach ist griechischer Krautsalat selber machen

Wenn Du Krautsalat wie beim Griechen machen willst, findest Du eine detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitung in Bildern in meiner Rezept-Karte auch zum Ausdrucken weiter unten.

Ein paar Tipps noch worauf Du besonders achten solltest für ein gutes Gelingen und den besten Geschmack.

Weißkohl ist die Hauptzutat

Weißkohl, auch Weißkraut genannt, bekommst Du von Juli bis November bei uns frisch vom Feld. Und als Lagerware aus der regionalen heimischen Ernte kannst Du Weißkohlköpfe bis März bekommen.

Wusstest Du schon: Kohl ist total gesund – und deshalb auch Krautsalat! Er ist ein super Vitamin C-Lieferant, außerdem enthält er viel Magnesium und jede Menge Ballaststoffe. Mehr über den gesunden Kohl aus heimischem Anbau erfährst Du in meinem Weißkohl Saisonkalender.

Den Krautsalat schneiden und kneten

Zuerst entfernst Du die äußeren Blätter, dann schneidest Du durch die Mitte und viertelst. Die Strünke entfernst Du mit einem kleineren Messer, und die Viertel schneidest Du mit einem langen Zackenmesser oder Brotmesser in feine Streifen. Je feiner desto besser.

Weißkohl schneiden und vorbereiten

Nach dem Kohlschneiden musst Du fürs Krautsalat selber machen noch die Zwiebeln würfeln und in die große Schüssel oder Kochtopf zum geschnittenen Kohl geben.

Mein Tipp: beides ein bis zwei Minuten gut mit den Händen vermengen und kneten. Wenn Du den Zwiebelgeruch an den Händen fürchtest, kannst Du Einweghandschuhe dafür anziehen.

Warum ist kneten sinnvoll? Damit zerstörst Du die stabile Zellstruktur des Kohls, er wird dadurch im ersten Schritt weicher, Wasser tritt aus. Da ist die Vorbereitung für den zweiten Schritt für einen milden Krautsalat.

Griechischer Krautsalat

Den Sud für griechischer Krautsalat

Damit mein griechischer Krautsalat weich und aromatisch wird, sind für den Sud Kräuteressig, Salz, Pflanzenöl, Zucker und gemahlener Pfeffer nicht nur für den Geschmack essenziell.

Der griechische Geheim-Tipp: Vor allem das kohlensäurehaltige Mineralwasser sorgt für Weichheit im Kraut beim Krautsalat selber machen. Ähnlich wie beim Backen mit Backpulver wirkt auch die Kohlensäure, sie macht die Zellstruktur des Weißkohls weicher.

Den Sud rührst Du nach meiner Rezept-Anleitung in einer großen extra Schüssel an. Jetzt beginnt ein physikalischer Prozess, Osmose genannt, der die Wasserwanderung vom Inneren der Kohlstreifen nach außen verursacht. Das Salz entzieht den Kohlstreifen das Wasser, das die harte und knackige Struktur des Kohls ausmacht.

Das Beschweren mit Teller und der mit Wasser gefüllten Schüssel auf dem sich im Werden befindenden Krautsalat, beschleunigt den Osmose-Prozess.

Sud für den Weißkohlsalat wie beim Griechen

Den Sud im Kühlschrank ziehen lassen

Für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank ist optimal. Noch länger ist aber auch überhaupt kein Problem. Bis zu 24 Stunden und auch länger kannst Du ihn ziehen lassen. So lässt sich griechischer Krautsalat prima vorbereiten und im Kühlschrank „reifen“.

Zum Schluss, am Ende der Kühlzeit, gibst Du den Krautsalat in ein Sieb, gießt den Sud einfach ab und entfernst ihn. Die Krautstreifen vom Salat sind nun optimal gewürzt, weich, bekömmlich und servierfertig lecker.

Dass der Krautsalat matschig wird, brauchst Du nicht zu befürchten, auch wenn er noch ein paar Stunden ungekühlt steht. Das Kraut hat immer noch Struktur, und der Osmose-Prozess ist mit Wegschütten des Suds quasi abgeschlossen. Es tritt kein weiteres Wasser aus den Kohlstreifen.

Griechischer Krautsalat

Krautsalat servieren und vervielfachen

Den fertigen Krautsalat ohne Sud gibst Du nun in eine Servierschüssel, die auf den Tisch, das Party Buffet oder zum Grillabend passt.

Um den Salat kümmern musst Du Dich auch nicht mehr. Umrühren ist nicht notwendig, der Salat ist durchgesogen. Auch braune oder welke Stellen gibt es bei Griechischer Krautsalat nicht zu befürchten, er bleibt frisch und lecker.

Mein Rezept ist für 8 Personen ausgelegt. Wenn Du eine große Party planst, kannst Du das Krautsalat Rezept einfach vervielfachen. Nur zwei Schüsseln solltest Du dann nehmen, die gut in den Kühlschrank passen.

Weitere beliebte und einfache Salat-Klassiker mit Kohl findest Du auf meinem Foodblog.

Coleslaw selber machen – schnell und einfach
Der amerikanische Krautsalat Coleslaw ist ein Klassiker. Der Coleslaw Salat hat ein...
zum Beitrag

Chinakohl Salat mit Blitz-Dressing
Mein Chinakohl Salat mit schnellem Dressing steht in nur 10 Minuten auf dem Tisch. Das...
zum Beitrag

Rotkohl Salat mit gebratenem Hähnchen und Feta
Rotkohl wird auch gerne Blau- oder Rotkraut genannt. Wenn der Kohl Saison hat mag ich ihn...
zum Beitrag

In den FAQs rund ums Krautsalat selber machen findest Du noch weitere Tipps und Antworten auf Zubereitung und Haltbarkeit.

Fragen und Antworten rund ums griechischer Krautsalat Rezept

Kann man den griechischen Krautsalat vorbereiten?

Das musst Du sogar, denn das Kraut zieht für mindestens 12 Stunden im gewürzten Sud um weich und bekömmlich zu werden. Wenn es mehr sind, ist das auch nicht tragisch.

Warum sollte griechischer Krautsalat mind. 12 Stunden ziehen?

Damit der Krautsalat weich wird reicht Kneten alleine nicht aus. Der Sud entzieht dem Kraut weiteres Wasser und macht das Kraut weich und bekömmlich. Denn viele vertragen den rohen Weißkohlsalat nicht.

Wie lange hält sich der Krautsalat im Kühlschrank?

In einer verschlossenen Schüssel kannst Du den Salat locker drei bis vier Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Wie lange kann man vom Krautsalat griechisch essen?

Griechischer Salat auf dem Partybuffet ist vollkommen bedenkenlos. Er wird nicht matschig, nicht braun und schlecht schon mal gar nicht.

Wie gesund ist griechischer Krautsalat?

Er ist sehr gesund. Enthält viel Vitamin C, Mineralien und Ballaststoffe. Zucker, Salz und Öl dringt zwar in den Salat ein, aber wird auch mit dem Sud wieder weggegossen.

Kann man Krautsalat einfrieren?

Nein, das ist keine gute Idee. Das Kraut verliert seine typische Krautsalat-Konsistenz und seinen Geschmack nach dem Auftauen.

Griechischer Krautsalat

Griechischer Krautsalat

31 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Der erfrischende Krautsalat wie beim Griechen ist wunderbar bekömmlich, mild, zart und hat trotzdem einen guten Biss.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG10 Minuten
ZEIT GESAMT25 Minuten
PORTIONEN8 Portionen

ZUTATEN

DER KRAUTSALAT SOLLTE MIND. 12 STUNDEN ZIEHEN UM BEKÖMMLICH & WEICH ZU WERDEN.

  • ca. 900 g Weißkohl - ca. ein kleiner Kohlkopf
  • 750 ml Mineralwasser mit Kohlensäure - Sprudelwasser, kein Medium!
  • 375 ml Kräuteressig
  • 150 g Zwiebeln - ca. 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 150 g Zucker
  • 150 ml neutrales Pflanzenöl - Raps- ode Sonnenblumenöl
  • 40 g Salz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer, gemahlen

ANLEITUNG

  • Zuerst entfernst Du die äußeren Blätter vom Weißkohl, viertelst ihn und entfernst die Strünke. Dann schneidest Du die Viertel mit einem großen Zackenmesser / Brotmesser fein. Die 2 Zwiebeln schälst Du, schneidest sie in kleine Würfel
    Griechischer Krautsalat
  • Im Anschluss gibst Du die Kohlstreifen und die Zwiebelwürfel in eine große Schüssel und knetest sie für 1-2 Minuten mit den Händen durch.
    Griechischer Krautsalat
  • In eine weitere Schüssel gibst Du 375 ml Kräuteressig, 150 g Zucker, 150 ml Pflanzenöl, 40 g Salz und 1 TL schwarzer Pfeffer und rührst den Sud so lange mit einem Schneebesen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Im Anschluss fügst Du noch sehr achtsam und langsam 750 ml Mineralwasser mit Kohlensäure (Sprudelwasser) hinzu.
    HINWEIS: Vorsichtig sein, weil das Mineralwasser dabei sehr aufschäumen kann.
    Griechischer Krautsalat
  • Den Sud gießt Du über das Gemüse, rührst einmal gut um und deckst es mit einem kleineren Deckel oder Teller als die Schüssel ab und beschwerst dies wiederum mit einer Schüssel Wasser oder etwas anderem. Dabei fließt das Sudwasser an der Deckelumrandung / Tellerumrandung bzw. Deiner gewählten Abdeckung hoch, das solltest Du nur wissen.
    Jetzt muss der Krautsalat mindestens 12 Stunden im Kühlschrank ziehen, damit der Weißkohl ordentlich weich, mild und bekömmlich wird. Länger ist auch kein Problem.
    Griechischer Krautsalat
  • Am nächsten Tag musst Du nur noch den Sud entfernen, indem Du den Salat in einem Sieb abgießt und ihn darin etwas abtropfen lässt.
    Griechischer Krautsalat
  • Der Krautsalat ist nun servierfertig und wird nicht matschig, er kommt auch mehrere Stunden ohne Kühlung aus auf einem Salat-Buffet.
    TIPP: Du kannst den Krautsalat im Kühlschrank in einer Frischhaltedose oder in Schraubgläsern für 3-4 Tage aufbewahren.
    Griechischer Krautsalat
  • Ich wünsche Dir mit dem griechischen Krautsalat Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




68 Kommentare
  1. Imi 18. Februar 2024 - 10:23

    Hallo Emmi, das Rezept ist super. Jedoch schmeckt der Salat bei wirklich eingehaltenen Mengenangaben der einzelnen Zutaten viel zu süß. Ich habe ihn nach dem Abgiessen des Sud etwas „gespült“ – dann war es o.k. Für das nächste Mal weiß ich Bescheid und das Hinzufügen von Mineralwasser ist der Knaller. Liebe Grüße

    Antworten >>
    1. Emmi 18. Februar 2024 - 19:00

      Freut mich wenn der Krautsalat gut angekommen ist Imi💕. Danke und viele LG Emmi

      Antworten >>
  2. Chris 7. Februar 2024 - 16:28

    Einfach nur lecker!!!

    Antworten >>
    1. Emmi 9. Februar 2024 - 13:52

      Das ist ja klasse! Danke für Dein nettes Lob Chris 🙂 LG Emmi

      Antworten >>
  3. Birgit 22. Januar 2024 - 13:57

    Welche frischen Kräuter würden noch dazu passen?

    Antworten >>
    1. Emmi 23. Januar 2024 - 14:21

      Ich könnte mir gut Thymian und Oregano vorstellen. LG, Emmi

      Antworten >>
  4. Tom 8. Januar 2024 - 18:57

    Hallo Emmi, den Krautsalat nach Deinem Rezept hab ich am Samstag zu Veggie-Brätlingen gereicht (am Vorabend vorbereitet). Leider war der kleinste Kohlkopf immer noch gut 1,6 Kilo schwer, aber macht nix – der Salat war super lecker und die Reste (knapp die Hälfte) haben gestern nicht weniger gut geschmeckt. Lieben Dank für das tolle Rezept! Tom

    Antworten >>
    1. Emmi 9. Januar 2024 - 12:41

      Ja die Kohlköpfe können riesig sein 😉 Klasse wenn alles gepasst hat Tom! LG Emmi

      Antworten >>
  5. Uschi 6. Dezember 2023 - 11:38

    Hallo Emmi Ich habe deinen Krautsalat ausprobiert. Mir ging es so wie Katrin. Ich habe den Kommentar leider erst jetzt gelesen. Ich habe den Salat aber noch einmal abgespült und konnte ihn so retten. Er hat wunderbar geschmeckt. Deine Anleitungen finde ich super Vielen Dank Uschi

    Antworten >>
    1. Emmi 7. Dezember 2023 - 15:56

      Ich danke Dir vielmals für Dein nettes Feedback zum Krautsalat Uschi💜💕. LG Emmi

      Antworten >>
  6. Katrin 28. November 2023 - 19:05

    Liebe Emmi, gestern habe ich den Krautsalat gemacht und heute probiert, er ist sehr sauer, kann es sein, dass ich zu hochprozentigen Essig genommen habe? Ich glaube, er hatte 10% Säure… Liebe Grüße

    Antworten >>
    1. Emmi 1. Dezember 2023 - 18:20

      Liebe Katrin, in der Tat ist 10% Säure wirklich viel. Der Kräuteressig den ich verwende hat 5%. Sprich, es lag mit Sicherheit am Essig, dass der Salat zu sauer schmeckte… tut mir leid…LG, Emmi

      Antworten >>
    2. Birgit 22. Januar 2024 - 13:40

      Ein gesundes Rezept ,das gute Laune macht! Und sättigt. Super! DANKE!! Könnte man Teile des Essigs auch durch Zitrone ersetzen?

      Antworten >>
      1. Emmi 23. Januar 2024 - 14:18

        Liebe Birgit, vielen lieben Dank für das schöne Lob 🙂 …. zu Deiner Frage: Warum nicht, es wäre ein Versuch wert, da beide Säure beinhalten. LG, Emmi

        Antworten >>
  7. Manuela 9. November 2023 - 12:28

    Dieses Rezept ist einfach nur zum hinknien 😋😋😋. Ich mache meinen Krautsalat bereits seit vielen Jahren genau so. Leider habe ich mein Rezept verlegt und bin total froh, dass ich es hier wieder gefunden habe. Vielen Dank dafür

    Antworten >>
    1. Emmi 9. November 2023 - 14:46

      💜-lichen Dank Manuela. Dann hab noch viel Spaß und Freude mit meinem Rezept 🙂 Viele LG Emmi

      Antworten >>
  8. Jakob K. 4. November 2023 - 19:26

    Perfekt, besser als beim Griechen schon zum zweiten male gemacht.

    Antworten >>
    1. Emmi 4. November 2023 - 20:10

      Dein Kompliment freut mich sehr Jakob😍. Merci & viele LG Emmi

      Antworten >>
  9. Ines 2. November 2023 - 14:53

    Liebe Emmi, ich habe den Krautsalat gemacht und er ist wirklich superlecker geworden! Jetzt frage ich mich nur: was kann man denn mit dem übrigen Sud machen? Ich finde den fast zu schade zum Wegschütten. Nochmal Krautsalat ansetzen?

    Antworten >>
    1. Emmi 3. November 2023 - 19:25

      Liebe Ines, vielen Dank für Dein Lob 🙂 ! Vielleicht wäre eine Idee den Sud in Flaschen mit Drehverschluss füllen, im Kühlschrank zu lagern und die kommenden Tage als Dressing-Basis für andere Salate nutzen? LG, Emmi

      Antworten >>
  10. dorothea 22. Oktober 2023 - 11:00

    nur gut!

    Antworten >>
    1. Emmi 22. Oktober 2023 - 11:34

      Danke fürs Kompliment Dorothea und habt noch viel Freude mit meinem Krautsalat Klassiker 🙂 Viele LG

      Antworten >>
  11. Heike B. 10. Oktober 2023 - 15:28

    Ich habe den Salat mit Spitzkohl gemacht, nur die Hälfte an Zucker genommen und mit ein wenig kleingehacktem Dill verfeinert – super lecker! Und der Kohl ist weich, aber auch bissfest. LG Heike

    Antworten >>
    1. Emmi 10. Oktober 2023 - 18:34

      Spitze Heike! Freut mich wenn Dir mein Krautsalat Rezept gefällt 🙂 Merci & viele LG Emmi

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden