Gnocchi Auflauf mit Hackfleisch & Lauch

Der herzhafte Gnocchi Auflauf steht in 40 Minuten auf dem Tisch. Mit einer cremigen Soße aus Lauch, Hackfleisch und überbackenem Käse ist er ein wärmendes Ofengericht für die kühlen Tage.

Gnocchi Auflauf

Mein Gnocchi Auflauf Rezept ist ruckzuck fertig. Denn Du bereitest den Auflauf mit fertigen Gnocchi aus dem Kühlregal zu. Die würzige Soße aus Hackfleisch und Lauch ist ebenfalls schnell gemacht.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Gnocchi Hackfleisch Auflauf schmeckt herzhaft und hat eine leckere überbackene Käseschicht. Er macht satt und wärmt von innen. Kurz: Der Gnocchi Auflauf ist ein Wohlfühlessen für die kühle Jahreszeit.

Gnocchi Auflauf

Warum ich den Gnocchi Auflauf gerne koche

Mein Gnocchi Auflauf Rezept ist ein super Familiengericht – weil es Groß und Klein schmeckt und schnell gemacht ist. Mit der herzhaften, wie cremigen Hackfleischsoße mit Lauch passt es perfekt in den Herbst und Winter.

Lauch und Hackfleisch harmonieren sowieso prima, deshalb esse ich das Duo auch gerne in meiner Käse Lauch Suppe mit Hackfleisch.

Neben den Gnocchi aus Kartoffelteig, sorgen Hackfleisch, Lauch und Gewürze für eine vollwertige Mahlzeit. Und der Gnocchi Auflauf mit Hackfleisch glänzt mit knusprig überbackener Käseschicht.

  • Verwende fertige Gnocchi aus dem Kühlregal, das reduziert die Vorbereitungszeit für die Gnocchi mit Hackfleisch und Lauch auf 20 Minuten. Den Rest macht Dein Backofen.
  • Die Gnocchi brauchst Du nicht zu kochen, Du brätst sie nur an, dann sind sie fertig für den Ofen.
  • Die cremige Hackfleischsoße wird mit wenigen Zutaten gemacht und wird durch Kräuterfrischkäse verfeinert und kommt ganz ohne Sahne aus.
  • Alle Zutaten bekommst Du ganzjährig im Supermarkt. Den Lauch gibt es auch ganzjährig sogar aus heimischem Anbau.

Der praktische Gnocchi Auflauf hat es wegen seiner großen Beliebtheit auch in mein zweites Spiegel-Bestseller-Kochbuch aus dem Jahr 2022 geschafft.

Gnocchi Auflauf

So einfach geht mein Gnocchi Auflauf Rezept

Das Gnocchi Auflauf Rezept findest Du mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung und Zutatenliste auch zum Speichern und Ausdrucken in der Rezept-Karte weiter unten. Ansonsten sind hier noch mehr Details zu Zutaten und deren Verwendung.

Kochutensilien für den Gnocchi Auflauf

Zum Anbraten von Hackfleisch und für die Soße benutze ich meine Allrounder-Pfanne mit guter Antihaftbeschichtung. Für das Gnocchi Auflauf Rezept sollte Deine Pfanne wenigstens 28 cm im Durchmesser groß sein, damit Du alle Zutaten verarbeiten kannst. In meinem Pfannen-Ratgeber kannst Du nachlesen, worauf es bei einer Pfanne ankommt.

Die Auflaufform muss ofenfest sein. Welche Form sie aufweist, spielt keine Rolle, rund, eckig… egal. Meine runde Auflaufform auf den Bildern hat einen Durchmesser von ca. 28 cm. Für eine eckige Form empfehle ich ca. 28 x 20 cm.

Ein stabiles Brett und ein gutes Gemüsemesser benötigst Du für das Schnippeln von Knoblauch und Lauch.

Ein herzhafter Gnocchiauflauf

Gnocchi aus dem Kühlregal

Für den Gnocchi Auflauf nehme ich immer Gnocchi aus dem Kühlregal von sehr guter Qualität aus dem Supermarkt. Denn unter der Woche muss es ja in der Regel schnell gehen. Wenn ich mehr Zeit und Muße habe, dann mache ich Gnocchi auch gerne mit frischen Kartoffeln selber. Denn Gnocchi selber machen geht mit wenigen Zutaten sehr einfach.

Die Gnocchi aus dem Kühlregal brauchst Du gar nicht zu kochen. Ich gebe sie ungekocht aus der Verpackung direkt in die Pfanne und brate sie nach meiner Rezept-Anleitung von allen Seiten an. Dann werden sie außen leicht knusprig und bleiben innen weich. Auch bei meiner beliebten Gnocchi Pfanne mache ich das so.

Gnocchi werden kurz angebraten

Lauch für den cremigen Gnocchi Hackfleisch Auflauf

Für den herzhaften Gnocchi Auflauf mit Hackfleisch brauchst Du nur wenige Zutaten. Außer Knoblauch und einer Stange Lauch verlangt er kein Gemüse.

Den Lauch, auch Porree, musst du nur waschen und die helle Stange in feine Ringe schneiden. Lauch hat den Vorteil, dass Du ihn fast ganzjährig aus dem regionalen Anbau erhältst und er auch in den Wintermonaten frisch vom Feld kommt. Mehr Informationen dazu findest Du in meinem Lauch Saisonkalender.

Roh hat Lauch mehr Schärfe, beim Braten bekommt er eine würzige, leichte Süße, die hervorragend zum Hackfleisch mit dem Knoblauch passt.

Als Vitamin- und Mineralstoff-Lieferant mit vielen Ballaststoffen macht sich Lauch im Herbst- und Wintergericht besonders gut.

Lauch als Auflaufzutat

Die cremige Gnocchi Auflauf Soße

Ich empfehle gemischtes Hackfleisch, also „halb halb“ zu kaufen. Die Hälfte Rind, die Hälfte vom Schwein. Dann verteilt es sich durch den etwas höheren Fettgehalt gut mit den übrigen Zutaten für die cremige Soße.

Das Hackfleisch wird laut meiner Rezept-Anleitung scharf angebraten mit etwas neutralem Pflanzenöl damit sich für die Soße schöne Röstaromen entwickeln. Danach wird der Lauch, der Knoblauch und die Gewürze in die Pfanne für die nächste Aroma-Stufe gedünstet.

Die cremige Soße im Gnocchi Auflauf Rezept erhältst Du dann mit Gemüsebrühe und Kräuterfrischkäse. Das bringt eine weitere Aromanote und mehr Stabilität in die herzhafte Soße.

Die Gnocchi Auflauf Soße gibst Du direkt in die nicht eingefettete Auflaufform und mischt darin die angebratenen Gnocchi unter. Bevor Du den Gnocchi Auflauf mit Hackfleisch laut Rezept-Anleitung in den Backofen schiebst, bestreust Du mit frisch geriebenem Käse.

Dafür nehme ich am liebsten Emmentaler. Denn er ist kräftig und herzhaft im Geschmack, geht also unter den übrigen Aromen nicht unter. Außerdem hat er gute Schmelzeigenschaften, läuft also schön in den Gnocchi Auflauf. Dein Backofen erledigt jetzt den Rest 🙂 .

Gnocchi Auflauf

Ein Auflauf ist eine feine Sache

Weitere leckere und einfache Familien-Gerichte aus dem Ofen findest Du auf meinem Foodblog.

Einfacher Kartoffelauflauf mit Hackfleisch
Mein Kartoffelauflauf Rezept ist ein bodenständiger Kartoffel Hack Auflauf für die...
zum Beitrag

Einfacher Nudelauflauf mit Schinken & Käse
Mein Nudelauflauf Rezept ist ein klassischer Nudel Schinken Auflauf und das...
zum Beitrag

Schneller Nudelauflauf Tomate Mozzarella
Die schnelle Pasta in einer cremig-fruchtigen Soße mit Tomaten und Mozzarella ist immer...
zum Beitrag

In den FAQs rund um den Gnocchi Auflauf findest Du noch weitere Tipps und Antworten auf mögliche Fragen der Zubereitung und Aufbewahrung.

Fragen und Antworten rund um mein Gnocchi Auflauf Rezept

Wie lange kann man den Gnocchi Auflauf essen?

Du kannst Gnocchi Auflauf gut zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren. Besser ist es, den Rest in eine kleinere Auflaufform zu füllen, so verhinderst Du ein Einbrennen an den „kahlen“ Stellen.

Kann man den Gnocchi Hackfleisch Auflauf einfrieren?

Du kannst den Auflauf für rund sechs Monate einfrieren. Ich empfehle ein langsames Auftauen in Kühlschrank.

Wie kann man den Gnocchi Auflauf wieder aufwärmen?

Fürs Aufwärmen empfehle ich 150 Grad im vorgeheizten Backofen für 10 bis 15 Minuten bei Unter-Oberhitze. Bei Umluft würde der Gnocchi Auflauf austrocknen. Ein paar Esslöffel Wasser in der Form schaden keineswegs, frisch geriebener Käse auch nicht.

Kann man den herzhaften Gnocchi Auflauf vorbereiten?

Das geht problemlos. Die fertige Auflaufform würde ich in den Kühlschrank stellen, wenn die Pause zwischen Zubereitung und Backen länger als eine Stunde ist.

Gnocchi Auflauf

Gnocchi Auflauf mit Hackfleisch & Lauch

139 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Mit fertigen Gnocchi aus dem Kühlregal und wenigen weiteren Zutaten zaubert man einen herzhaften und gesunden Gnocchi Auflauf für die ganze Familie.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT40 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE AUFLAUFFORM MIT CA. 26 CM DURCHMESSER ODER CA. 28 CM x 20 CM.

  • 500 g Gnocchi - fertig, aus dem Kühlregal
  • 500 g gemischtes Hackfleisch - halb Rind, halb Schwein
  • 400 g Lauch - = ca. 2 Stangen ungeputzt
  • 250 ml Gemüsebrühe - selbstgemacht oder Fertigprodukt (gerne Bio)
  • 100 g Kräuterfrischkäse
  • 100 g Emmentaler - frisch gerieben
  • 2 Knoblauchzehen - fein gehackt
  • 1 TL Thymian - Trockengewürz
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 3 EL neutrales Pflanzenöl - z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer - zum Abschmecken

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt Du den Backofen auf 200 ° Ober- / Unterhitze vor.
  • Dann putzt Du erst einmal den Lauch (äußere Schicht entfernen) und wäscht ihn gut ab. Im Anschluss schneidest du ihn in ca. 0,5 cm feine Ringe. Die zwei Knoblauchzehen schälst Du und würfelst sie fein.
    Gnocchi Auflauf
  • Jetzt erhitzt Du gemeinsam in einer großen Pfanne 1 EL Pflanzenöl und 1 EL Butter und brätst die Gnocchi (ungekocht / direkt aus der Packung) für ca. 5 Minuten darin von beiden Seiten goldbraun an, dabei etwas salzen. Im Anschluss gibst Du die Gnocchi in eine Auflaufform (die Form musst Du nicht einfetten).
    Gnocchi Auflauf
  • Danach erhitzt Du 2 EL Pflanzenöl und brätst die 500g Hackfleisch darin 5 Minuten auf hoher Stufe krümelig an, dabei etwas salzen.
    Gnocchi Auflauf
  • Die Lauch-Ringe, die Knoblauch-Würfel sowie 1 TL getrockneten Thymian und 1/4 TL (ca. Messerspitze) Chilipulver rührst Du unter das Hackfleisch und lässt alles für weitere 5 Minuten mitdünsten.
    Gnocchi Auflauf
  • Nun löschst Du noch mit 250 ml Gemüsebrühe ab, rührst 100 g Kräuterfrischkäse unter und lässt alles für 1-2 Minuten einköcheln. Jetzt noch nach Belieben mit Salz und Pfeffer oder Chilipulver abschmecken.
    TIPP: Wenn Du die Soße noch sämiger haben möchtest, dann gibst Du einfach noch 3-4 EL Sahne oder Kochsahne hinein.
    Gnocchi Auflauf
  • Jetzt kommt die Lauch-Hackmasse in die Auflaufform zu den Gnocchi und wird mit Löffel miteinander vermengt.
    Gnocchi Auflauf
  • Zum Schluss gibst Du noch den frisch geriebenen Emmentaler (100 g) darüber und lässt den Gnocchi Auflauf für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen überbacken.
    Gnocchi Auflauf
  • Den Gnocchi Hackfleisch Auflauf direkt aus dem Backofen nehmen und servieren.
    Gnocchi Auflauf
  • Ich wünsche Dir mit meinem Gnocchi Auflauf Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

Originallasagne Bolognese

Lasagne Rezept – klassisch & einfach

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




260 Kommentare
  1. Sylke 4. Dezember 2020 - 14:55

    Liebe Emmi! Zuerst einmal … ich liebe deinen so liebevoll gestalteten Blog!!! Hab schon viele Rezepte ausprobiert, es ist immer gelungen, hat köstlich geschmeckt und deine kleinen Geschichten dazu mag ich sehr gerne. Was ich überhaupt nicht mag, ist Porree (Kindheitstrauma ?)! Als ich dieses Rezept auf deiner Seite entdeckt habe, dachte ich, jetzt mache ich das einfach mal, bei Emmi schmeckt’s schließlich immer. Es war echt gut! So gut, dass ich es wieder kochen werde … Kindheitstrauma überwunden ?! Rezept wie immer mit der Familie und Freunden geteilt! Schön, dass es dich gibt! Herzliche Grüße aus Thüringen

    Antworten >>
    1. Emmi 4. Dezember 2020 - 15:38

      Hui liebe Sylke, erstmal freut mich Dein schönes Feedback sehr?. Und dann noch die Überwindung des Kindheitstraumas – ich bin begeistert. Lass es Dir gerne noch weiterhin bei mir schmecken. Es wäre toll wenn ich Dich in Deinem Kochalltag noch weiterhin etwas inspirieren kann. Das würde mich sehr freuen. Herzliche Grüße zurück aus Köln

      Antworten >>
  2. Tina 28. November 2020 - 19:02

    Omg Emmi, das war wieder so was von köstlich! Wir lieben deine einfachen und leckeren Rezepte hier sehr. Vielen Dank und mach weiter so.

    Antworten >>
    1. Emmi 29. November 2020 - 12:24

      Ja wie klasse liebe Tina?. Das freut mich sehr und ich hoffe Du kannst Dich auf meiner Seite noch etwas inspirieren lassen. Viele LG

      Antworten >>
  3. Simonella 22. November 2020 - 18:45

    Hallo Emmi! Das Rezept ist supergenial! Da ich keinen Lauch im Haus hatte, habe ich einfach Frühlingszwiebeln und noch eine Zucchini dazu geheben- hat super geschmeckt. Mein Mann hat direkt nach mehr verlangt!!!

    Antworten >>
    1. Emmi 22. November 2020 - 20:32

      Deine Abwandlung hört sich toll an liebe Simonella?. Das freut mich sehr. Viele LG

      Antworten >>
  4. Dirk 22. November 2020 - 15:44

    Sehr lecker und schnell zubereitet. Genau das Richtige für einen Junggesellen. Ich habe zusätzlich noch die Reste vom Rosenkohl mit untergemischt, der geschmacklich gut dazu gepasst hat. Gruß Dirk

    Antworten >>
    1. Emmi 22. November 2020 - 16:33

      Das freut mich sehr lieber Dirk! Lass es Dir gerne hier bei mir noch weiterhin schmecken und viele LG

      Antworten >>
  5. Katja 21. November 2020 - 19:41

    Habe das Rezept letzte Woche gemacht und meine Kinder waren erst sehr skeptisch wegen dem Lauch. Es hat aber allen so gut geschmeckt, so dass wir heute wieder dafür eingekauft haben und ich es wieder kochen soll. 🙂

    Antworten >>
    1. Emmi 21. November 2020 - 20:44

      Echt? Das freut mich zu hören liebe Katja?. Dan lasst es Euch weiterhin gerne schmecken und ganz LG

      Antworten >>
      1. Marion 23. November 2020 - 18:37

        Hallo Emmi, heute ausprobiert. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Werden es sicher öfters essen. Danke für die tollen Rezepte.

        Antworten >>
        1. Emmi 24. November 2020 - 8:31

          Klasse liebe Marion?. Das freut mich zu hören. Ganz LG

          Antworten >>
  6. Marion 21. November 2020 - 14:44

    Liebe Emmi, wie gut, dass ich Deinen Newsletter abonniert habe, so hatte ich gleich eine Idee für’s Abendessen…. und was soll ich sagen, Dein Gnocchi Auflauf war der Hammer. Kommt definitiv auf die „Wiederholungsliste“ ?

    Antworten >>
    1. Emmi 21. November 2020 - 15:42

      Wenn es auf die Wiederholungsliste gekommen ist freut es mich sehr liebe Marion 😉 Viele LG

      Antworten >>
  7. Anna 20. November 2020 - 8:49

    Liebe Emmi, der Gnocchi Auflauf ist eine Wucht, die ganze Familie ist begeistert und die Auflauf Schale war wie geleckt. Vielen Dank dafür!!!

    Antworten >>
    1. Emmi 20. November 2020 - 9:27

      Tausend Dank liebe Anna für Deine lieben Zeilen. Das freut mich sehr wenn es allen gut geschmeckt hat. Viele LG

      Antworten >>
  8. Rebekka 19. November 2020 - 15:28

    Hallo Emmi, das Rezept Gnocchi Auflauf mit Hackfleisch und Lauch ist sehr lecker. Bei uns hat es für zwei Tage zum Mittagessen gereicht (vier Esser), weil es so sättigt. LG Rebekka

    Antworten >>
    1. Emmi 19. November 2020 - 17:15

      Ja wie klasse liebe Rebekka?. Das freut mich sehr! Lieben Dank und viele LG

      Antworten >>
  9. Emine A. 19. November 2020 - 12:58

    Liebe Emmi, wieder einmal vielen herzlichen Dank: sehr einfaches Rezept, easy zu kochen, aber sehr lecker! Ich habe Rinderhackfleisch genommen und Tzatziki dazu serviert, 1A. LG

    Antworten >>
    1. Emmi 19. November 2020 - 14:53

      Klasse Emine – das freut mich sehr! Lass es Dir gerne weiterhin bei meinen Rezepten schmecken. Viele LG

      Antworten >>
  10. Ariane 18. November 2020 - 19:49

    Liebe Emmi, vielen Dank für das leckere Rezept! Hab es heute gekocht mit Rinderhackfleisch und es war sehr lecker und einfach zu kochen. Machen wir bestimmt wieder mal ? Liebe Grüße

    Antworten >>
    1. Emmi 19. November 2020 - 10:39

      Merci liebe Ariane ? Für Dein Lob und Dein nettes Feedback. Lass es Dir gerne weiterhin bei mir schmecken. Viele LG

      Antworten >>
  11. Simone 17. November 2020 - 20:45

    Das Rezept schmeckt super lecker und ist einfach in der Zubereitung! Schmeckt auch aufgewärmt am nächsten Tag nochmal lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Antworten >>
    1. Emmi 17. November 2020 - 23:12

      Klasse liebe Simone. Das freut mich zu hören. Ganz LG

      Antworten >>
  12. Heike 17. November 2020 - 18:56

    und wieder eines dieser Emmi-kocht-einfach-lecker-Rezepte….Vielen Dank. Das gibt es bestimmt öfter. Ein tolles Winterrezept.

    Antworten >>
    1. Emmi 17. November 2020 - 20:40

      Dankeschön für Dein Kompliment liebe Heike 🙂 Vielen Dank und viele LG

      Antworten >>
  13. Sina 16. November 2020 - 13:39

    Ganz klare 5 Sterne. Super lecker, super einfach, super schnell. Liebe Grüße, Sina

    Antworten >>
    1. Emmi 16. November 2020 - 14:19

      Das freut mich zu hören liebe Sina?. Ich danke Dir vielmals für Dein schönes Feedback. Viele LG

      Antworten >>
      1. Sonja 16. November 2020 - 20:00

        War ein sehr einfaches und leckeres Rezept. Für so etwas bin ich gerne zu haben. Hat lecker geschmeckt und es ist nichts übrig geblieben. Wird es sicher öfter geben. Vielen lieben Dank

        Antworten >>
        1. Emmi 16. November 2020 - 20:41

          Klasse Sonja 🙂 Das freut mich sehr. Vielen lieben Dank und LG

          Antworten >>
        2. Chirstin Ischdonat 17. November 2020 - 19:32

          Wieder ein tolles Rezept von dir ! Heute ausprobiert… schnell gemacht und sehr lecker ! Liebe Grüße, Chirstin

          Antworten >>
          1. Emmi 17. November 2020 - 20:40

            Oh wie toll liebe Christin, Danke für Deine nette Rückmeldung ? Lasst es Euch gerne noch weiterhin bei mir schmecken und viele LG

      2. Connie 23. Dezember 2020 - 16:10

        Liebe Emmi, es war superlecker, wie bisher jedes deiner Rezepte, das wir ausprobiert haben. Vielen Dank für deinen tollen Blog! LG und eine entspannte Weihnachtszeit Connie

        Antworten >>
        1. Emmi 23. Dezember 2020 - 17:31

          Vielen Dank und ich hoffe Du findest noch andere Rezepte die Dir bei mir gefallen liebe Connie. Beste Grüße

          Antworten >>
  14. ulla 15. November 2020 - 19:40

    hallo Emmi,habe deinen Zwiebelkuchen Apfelkuchen Rosenkohlgratin und einiges mehr ausprobiert.Einfach super!!!!

    Antworten >>
    1. Emmi 15. November 2020 - 21:06

      Wie klasse liebe Ulla. Das freut mich aber sehr?. Lass es Dir gerne noch weiterhin schmecken auf meiner Seite. Ganz LG

      Antworten >>
  15. Jasmina 15. November 2020 - 11:10

    Hallo Emmi, habe deinem tollen Blog durch deine Ofenschnitzel entdeckt und bin seitdem fleißig am durchprobieren deiner Rezepte, die Gnocchi mit Lauch und Hackfleisch hatten wir vorgestern und sie waren Himmlisch ? Danke für die tollen Inspirationen! LG Jasmina

    Antworten >>
    1. Emmi 15. November 2020 - 11:17

      Ja wie toll liebe Jasmina 🙂 Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung und Bewertung. Ich hoffe Du wirst noch weiterhin bei mir fündig. Ganz LG

      Antworten >>
  16. Gabriele Leber 15. November 2020 - 9:08

    Hallo Emmi Fällt dir vielleicht noch ein anderes Gemüse ein mit dem ich die Gnocchis machen könnte? Das Rezept spricht mich total an aber mein Mann mag überhaupt keinen Lauch……

    Antworten >>
    1. Emmi 15. November 2020 - 10:45

      Liebe Gabriele, das wird sehr schwer, denn Lauch ist die Hauptzutat. Ich empfehle Dir dann lieber eine anderes Rezept wie z.B. meine Spitzkohl Hackpfanne mit Schupfnudeln. Viele LG

      Antworten >>
  17. Drea 14. November 2020 - 17:19

    Aufgegessen…das war echt Hammer lecker…vielen Dank für diese tolle Seite . Ich probiere bestimmt noch ganz vieles aus…meinem Mann hat das auch sehr gut geschmeckt ?

    Antworten >>
    1. Emmi 14. November 2020 - 18:18

      Das freut mich sehr liebe Drea 🙂 Lass es Dir gerne noch weiterhin schmecken auf meiner Seite. Ganz LG

      Antworten >>
  18. claudi 13. November 2020 - 22:15

    habe heute Abend dein super,super leckeres Rezept nachgekocht, mein Mann und ich sind beide begeisert, einach nur mega lecker, danke Emmi für das tolle Rezept

    Antworten >>
    1. Emmi 13. November 2020 - 22:54

      Das freut mich zu hören liebe Claudi?. Ich danke Dir vielmals für Dein schönes Feedback. Viele LG

      Antworten >>
  19. Claudia 13. November 2020 - 19:03

    Hallo Emmi, du kochst die Gnochi nicht ab, sondern brätst sie gleich in der Pfanne an? Freue mich auf deine Antwort. LG, Claudia

    Antworten >>
    1. Emmi 13. November 2020 - 19:21

      Genau richtig, liebe Claudia – ich habe es gerade in Schritt 3 nochmal besser beschrieben. Viele LG

      Antworten >>
  20. Astrid Ilka 12. November 2020 - 22:09

    Hallo Emmi, in der Zutatenliste fehlt die Angabe über das Hackfleisch. Viele Grüße Astrid Ilka

    Antworten >>
    1. Emmi 12. November 2020 - 22:27

      Vielen Dank Astrid, das wurde aus unerklärlichen Gründen nicht dargestellt. Jetzt ist es wieder vollständig 🙂 Viele liebe Grüße

      Antworten >>
      1. Drea 14. November 2020 - 16:17

        Eben in den Backofen geschoben. Die Anleitung ist so super geschrieben, da könnte sogar ein Kind nach kochen..toll. Mal gespannt auf mein Ergebnis aber gebratene Gnoccis hab ich nich gar nicht gegessen, die schmecken ja richtig lecker…

        Antworten >>
        1. Emmi 14. November 2020 - 16:32

          Ja wir klasse liebe Drea? – ich hoffe es wird Euch dann final auch gut schmecken 🙂 Viele LG

          Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden