Einfache Vanillekipferl – der Klassiker

von Emmi
Kipferl aus Vanille - der Klassiker - www.emmikochteinfach.de

Es fing alles an mit der hübschen neuen Vanillezucker-Dose, die ich mir in einem urgemütlichen Laden in Sankt Peter Ording gekauft habe als ich mit meiner Freundin da war. Sie stach mir beim Schlendern entlang der alten Holzregale direkt ins Auge und rief “ sehe ich nicht hübsch aus?“. Ich konnte einfach nicht anders und schwups stand ich an der Kasse. So beginnt die Geschichte von diesem Vanillekipferl Rezept.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Wie die Geschichte von einem Paar Schuhe das man kauft und dieses Paar Schuhe der Grund dafür ist, warum man sich am Ende ein ganzes Outfit dazu anschafft. Ehrlich gesagt wollte ich nämlich gar kein Vanillekipferl Rezept auf meinen Blog stellen. Aus dem einfachen Gedanken heraus, dass es ja bereits eine Vanillekipferl-Rezept-Schwemme im Internet und überhaupt gibt und sich die Frage aufdrängt ob es noch ein weiteres braucht. Aber diese hübsche Dose, in die sage und schreibe 300 g! Vanillezucker hineinpasst, animierte mich mir rund um den Vanillezucker Gedanken zu machen.

Einfache Vanillekipferl - der Klassiker - www.emmikochteinfach.de

EINFACHE VANILLEKIPFERL – DER PLÄTZCHEN KLASSIKER

Und wo kann man besser Vanillezucker einsetzen als in Rezepten der Weihnachtsbäckerei. Dabei ganz vorne dabei Vanillekipferl 🙂 . Eines der beliebtesten Weihnachtsplätzen in Europa seit hunderten von Jahren und eines für das wahrscheinlich auch die meisten Rezepte im Umlauf sind. Zu Beginn des Kipferl-Daseins war die Vanilleschote nahezu unbezahlbar und konnte nur von Adeligen und anderen Edelleuten erworben werden. Ergo war die Zubereitung eines echten Vanillekipferl mit Vanilleschote nur wenigen vorbehalten. Erst mit der Erfindung des synthetisch hergestellten Vanillins im Jahre 1874 war der Durchbruch des Vanillekipferl gekommen. Alle konnten nun Vanillekipferl backen und das ist wohl auch der Grund warum in vielen alten Rezepten Vanillinzucker und nicht mehr die Schote enthalten ist.

Einfache Vanillekipferl - der Klassiker - www.emmikochteinfach.de

EINE VANILLESCHOTE BRAUCHT DAS KIPFERL MINDESTENS

Deshalb verwende ich auch eine Vanilleschote in diesem Vanillekipferl Rezept. Manchmal gerne auch zwei, denn mir kann es nicht genug nach Vanille schmecken. Zum Bestäuben der Vanillekipferl, in der Kombi mit Puderzucker, solltest Du idealerweise Vanillezucker verwenden – auf den Päckchen die man im Handel bekommt steht meist Bourbon Vanillezucker. Vanillinzucker besteht nur aus Zucker und dem Aromastoff Vanillin der, wie bereits erwähnt, synthetisch hergestellt wird und leider gar nicht so doll nach Vanille schmeckt. Am aller allerbesten ist natürlich den Vanillezucker selbst herzustellen, das ist auch gar nicht so kompliziert. Kurzum auch beim Backen gilt, gute Zutaten bleiben das A und O 😉 .

Einfache Vanillekipferl - der Klassiker - www.emmikochteinfach.de

Dieses Vanillekipferl Rezept basiert auf dem meiner Schwiegermama das sie seit jeher backt. So lange schon, dass sie gar nicht mehr weiß wie lange eigentlich. Sie hat uns damit schon oft die Vorweihnachtszeit und die Weihnachtstage versüßt. Es ist ein sehr altes Rezept das ebenfalls ohne Vanilleschote geschrieben wurde und in dem nur Vanillinzucker auftaucht. Die Vanilleschote habe ich deshalb wieder ins Vanillekipferl Rezept integriert und vermenge das Mark davon mit den gemahlenen Mandeln, weil es sich dadurch für mich am besten und einigermaßen gleichmäßig einarbeiten lässt. Ich denke aber auch in die 80 Gramm Zucker könnte man das Vanillemark gut einarbeiten.

Wenn Du nicht weißt, wofür Du die zwei Eiweiße verwenden sollst die bei diesem Rezept übrig bleiben, habe ich hier eine tolle Idee um sie zu verwerten:  Meine Walnussmakronen – leicht wie Wölkchen.

Weitere leckere Klassiker aus meiner Weihnachtsbäckerei sind meine schnellen Sternbusserln sowie meine einfachen Frischkäse Mandel Plätzchen.

Die Vanillekipferl machen sich übrigens auch sehr gut in meinem Vanillekipferl Creme Dessert.

Kipferl aus Vanille - der Klassiker - www.emmikochteinfach.de

Einfache Vanillekipferl - der Klassiker

5 von 20 Bewertungen
Das Rezept für einfache Vanillekipferl. Der Plätzchen Klassiker mit Vanilleschoten für leckeren Vanillegeschmack geht einfacher als man denkt.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG40 Minuten
ZEIT GESAMT55 Minuten

ZUTATEN

ERGIBT CA. 50 STÜCK

    DER TEIG MUSS MINDESTENS 30 MINUTEN IM KÜHLSCHRANK GEKÜHLT WERDEN

    • 280 g Mehl - Type 405
    • 200 g kalte Butter
    • 100 g gemahlene Mandeln
    • 80 g feiner Zucker
    • 2 Eigelbe - Größe M
    • 1-2 Vanilleschoten (Mark)
    • 1 Prise Salz

    ZUM WÄLZEN ODER BESTÄUBEN

    • 4 Päckchen Vanillezucker (ca. 30 g) - mit echter Bourbon-Vanille oder selbstgemacht
    • 2 EL Puderzucker (ca. 15 g)

    ANLEITUNG

    • Zuerst vermengst Du die gemahlenen Mandeln mit dem Mark der Vanilleschote. Die Schote dafür aufschlitzen, das Mark mit einem Messer herauskratzen und zu den Mandeln geben, dabei zwischen den Händen verreiben und das Mark gut verteilen.
    • Jetzt häufst Du 280 g Mehl, 80 g Zucker und 100 g gemahlene Mandeln auf einer Arbeitsfläche zu einem kleinen Häufchen und drückst eine Mulde hinein. Die 2 Eier trennen, das Eiweiß in den Kühlschrank stellen (evtl. noch weiterverarbeiten) und die 2 Eigelbe in die Mulde hineingeben.
    • Eine Prise Salz dazu geben und über allen Zutaten verteilst Du die kalte Butter in kleinen Stückchen.
    • Mit einem Messer oder Teigschaber/Teigkarte zerkleinerst Du alles ganz grob und vermengst zügig die Zutaten mit kalten Händen damit sie den Teig nicht erwärmen (kurz unter kaltes Wasser halten) zu einem glatten, geschmeidigen Teig.
      TIPP: Wenn Du möchtest kannst Du natürlich auch den Handmixer oder die Küchenmaschine mit dem Knethaken verwenden aber nicht zu lange kneten. Ich persönlich finde jede Art von Mürbeteig hat man mit den Händen besser im Griff. Aber egal wie Du den Teig zubereitest, es ist zu Beginn eine echt krümelige Angelegenheit bei der Du nicht die Hoffnung verlieren solltest, dass daraus tatsächlich ein Teig wird.
    • Der Teig ist gut wenn sich die Zutaten verbunden haben und er eine schöne geschmeidige Konsistenz hat. Sollte der Teig sich nicht verbinden und krümelig bleiben – KEINE PANIK! Du kannst Esslöffelweise Wasser oder Milch dazu geben. Aber wirklich nur esslöffelweise, sonst wird er Dir zu weich. Wenn er klebrig ist dann arbeitest Du noch etwas Mehl hinein.
    • Den Teig in zwei Rollen formen mit jeweils ca. 3-4 cm Durchmesser und ca. 29 cm Länge, jede einzeln in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kühlen.
      Den Backofen heizt Du rechtzeitig auf 180° Ober-/Unterhitze (160 ° Umluft) vor und legst zwei Backbleche mit Backpapier aus. 
      TIPP: Ich backe zwei Bleche mit Vanillekipferl nacheinander auf der mittleren Schiene bei Ober-/Unterhitze. Dann habe ich die Plätzchen besser im Blick und im Griff. Es geht aber natürlich schneller mit Umluft, weil Du beide Bleche hineingeben kannst eventuell die Plätze der Backbleche mal tauschen. 
    • Die erste Teigrolle aus dem Kühlschrank nehmen und nach und nach in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, auf einer ganz leicht bemehlten Fläche formst/rollst Du jede Scheibe zu einem fingerdicken Würstchen das ungefähr 7-10 cm lang ist und an beiden Enden idealerweise spitz zuläuft.
      WICHTIGER HINWEIS: Je mehr Mehl auf Deiner Arbeitsfläche ist und je mehr Mehl Du bei diesem Schritt in die Kipferl einarbeitest umso bröseliger/zerbrechlicher werden sie hinterher.
    • Die "Teig-Würstchen" auf die Backbleche verteilen und dabei in eine Hörnchenform biegen. Im vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene bei Ober-/Unterhitze) die Vanillekipferl für ca. 12 Minuten backen.
      WICHTIGER HINWEIS: Die Vanillekipferl sind fertig, wenn nur die Spitzen etwas Farbe bekommen haben (die Mitte muss keine Farbe haben) oder wenn Du das Kipferl auf dem Backblech vorsichtig verschieben kannst und die Unterseite leicht gebräunt ist. Bitte beachte, jeder Backofen backt unterschiedlich und entwickelt auch Hitze unterschiedlich. Gegen Ende der Backzeit solltest Du also Deine Vanillekipferl besser nicht mehr aus den Augen lassen.
    • Zu guter Letzt vermischt Du 4 Päckchen Vanillezucker (ca. 32 g) in einer Schüssel mit 2 EL Puderzucker (ca. 15 g). Wenn Du die Kipferl aus dem Ofen nimmst, lässt Du sie nur ganz kurz ruhen bzw. nur so lange bist Du sie anfassen kannst. Dann wälzt Du sie vorsichtig von beiden Seiten in dem Zuckergemisch und lässt sie auf einem Kuchengitter auskühlen. Wenn sie heiß sind haftet der Zucker besser. Alternativ kannst Du sie auch kräftig mit dem Zuckergemisch bestäuben. Wenn der Zucker beim Wälzen ausgeht, einfach neuen vermengen.
    • Wenn die Kipferl ausgekühlt sind in einer Weihnachtsdose/Keksdose aufbewahren. Sie halten darin mindestens 14 Tage.

    WAS MEINST DU?

    Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
    Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
    Einfache Vanillekipferl - der Klassiker - www.emmikochteinfach.de
    Einfache Vanillekipferl - der Klassiker - www.emmikochteinfach.de
    Einfache Vanillekipferl - der Klassiker - www.emmikochteinfach.de
    Die weihnachtlichen Kipferl sind ein Klassiker - www.emmikochteinfach.de
    Einfache Vanillekipferl - der Klassiker - www.emmikochteinfach.de
    Die weihnachtlichen Kipferl sind ein Klassiker - www.emmikochteinfach.de
    Einfache Vanillekipferl - der Klassiker - www.emmikochteinfach.de

    44 Kommentare
    49

    AUCH INTERESSANT FÜR DICH

    Ich freue mich über Deine Rückmeldung

    REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")




    44 Kommentare

    Christa 4. Januar 2021 - 13:21

    Liebe Emmi, viele Dank für das wunderbare Kipferl Rezept, was mehrfach bei uns diesen Advent gebacken wurde. Meine Schwiegermutter, unfraglich beste Plätzchenbäckerin im Landkreis, will das Rezept unbedingt für nächstes Jahr…liebe Grüße, Christa

    Reply
    Emmi 4. Januar 2021 - 13:59

    Was für in tolles Lob liebe Christa! Ich Danke Dir dafür und hoffe Ihr habt noch viel Freude mit meinem Kipferl-Rezept. Viele LG

    Reply
    Nicole 28. Dezember 2020 - 20:00

    Liebe Emmi,

    Noch ein Nachtrag aus der Backzeit.
    Nachdem all unsere Erstbäckereien gegessen waren, habe ich noch Deine Vanillekipferl gebacken (wir waren schon im November tätig). Leider hatte ich nur die halbe Menge gebacken. Großer Fehler, denn nun sind auch die schon wieder alle, da sie einfach mega lecker geschmeckt haben.
    Das Rezept wird ab jetzt in die „Must have“ Plätzchen aufgenommen ??

    Liebe Grüße aus Frankfurt,
    Nicole

    Reply
    Emmi 29. Dezember 2020 - 15:23

    Das freut mich zu hören liebe Nicole 😉 Ganz liebe Grüße aus Köln und bleib gesund

    Reply
    Tanja 28. Dezember 2020 - 11:28

    Ich habe normalerweise zuwenig Geduld, um Plätzchen zu backen, aber Dein Rezept ist einfach, schnell vorbereitet und mit den Tips zum Portionieren waren die Kipferl ratzfatz fertig.
    Sie sind superlecker, nicht zu süss mit einer feinen Vanillenote!! Vielen Dank.

    Reply
    Emmi 28. Dezember 2020 - 17:48

    Wenn sie ratzfatz fertig geworden sind und auch geschmeckt haben freut es mich sehr Tanja. Viele LG

    Reply
    Marie 27. Dezember 2020 - 16:11

    Großartiges Rezept. Habe es bereits vergangene Woche gebacken. Die Kipferl waren so schnell aufgegessen, dass ich heute noch eine Ladung mache. Hoffentlich halten sie bis Silvester ?.

    Reply
    Emmi 27. Dezember 2020 - 22:07

    Ja das kann man bei diesen Kipferln eben nicht garantieren liebe Marie 😉 Viele LG

    Reply
    Annbritt 26. Dezember 2020 - 12:32

    Liebe Emmi,
    ich habe die Kipferl gerade gebacken und bin sehr zufrieden! Sie haben eine tolle, lockere Konsistenz und sind nicht so süß.
    Da ich keine Vanilleschote vorrätig hatte, habe ich stattdessen Vanilleextrakt und etwas Vanille aus der Mühle genommen. Die Zuckermenge habe ich aufgrund der Süße des Extrakts etwas reduziert.
    Der erste warme Kipferl ist mir beim Versuch, ihn im Vanillezucker zu wälzen, zerbröselt. Daraufhin habe ich den Zucker mit Hilfe eines kleinen Siebs über die Kipferl gestreut.
    Abgekühlt waren die Kipferl glücklicherweise nicht so empfindlich und konnten heil in die Dose wandern.
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

    Reply
    Emmi 26. Dezember 2020 - 21:59

    Herzlichen Dank Annbritt! Ich bin sehr froh das Dir die zarten Dinger gelungen sind und schmecken. Viele LG

    Reply
    Boris 13. Dezember 2020 - 21:30

    Hallo Emmi,
    ein gutes Rezept. Die Kipferl sind nicht zu süß und gelingen ohne Probleme. 12 Minuten bei 180 °C Ober-/ Unterhitze sind genau richtig.
    Gruß Boris

    Reply
    Emmi 13. Dezember 2020 - 22:14

    Merci lieber Boris für Deine Rückmeldung! Lass es Dir schmecken und viele LG

    Reply
    Christina 17. Dezember 2020 - 14:35

    Niemals halten die 14 Tage ?!
    Danke, für das tolle Rezept. Die Vanillekipferl sind toll geworden und das in meinem Gasofen – muss was heißen! ?

    Reply
    Emmi 17. Dezember 2020 - 21:31

    Ich meinte ja auch eher theoretisch 😉 Das freut mich! Viele LG

    Reply
    Michele 20. Dezember 2020 - 15:29

    Zum Erstmal haben die bei mir funktioniert!!! Danke für das Rezept 🙂

    Reply
    Emmi 20. Dezember 2020 - 15:39

    Tausend Dank liebe Michele! Freut mich riesig und lass es Dir schmecken. Ganz LG

    Reply
    Uli 8. Dezember 2020 - 0:13

    Hallo Emmi, danke für deine schönen Rezepte! Ich habe jetzt die Vanillekipferl gebacken, und sie sind richtig gut geworden. Der Teig war genau auf den Punkt, schön geschmeidig, nicht klebrig oder bröselig. Weil ich kein Mandelmehl mehr hatte, habe ich stattdessen Haselnussmehl genommen. Entsprechend haben die Kipferl jetzt eine leicht „nussige“ Note. Schmecken aber auch so super. Vielen Dank und alles Gute!

    Reply
    Emmi 8. Dezember 2020 - 15:49

    Ich danke Dir für Deine nette Rückmeldung und Information, dass es mit Haselnussmehl gut geklappt hat?. Viele LG und Dir auch alles Gute!

    Reply
    Tina 6. Dezember 2020 - 20:04

    Wir haben heute deine Vanillekipferl bachgebacken.
    Super,super lecker sind die geworden ?.
    Wir werden noch so einiges probieren ,da wir schon von dem Rezept begeistert waren.
    Danke dafür???

    Reply
    Emmi 6. Dezember 2020 - 20:45

    Merci liebe Tina für Dein Lob. Ich kann in Verbindung mit den Vanillekipferl für das verbleibende Eiweiß immer meine Walnussmakronen – leicht wie Wölkchen empfehlen 🙂 Viele LG

    Reply
    Dana 6. Dezember 2020 - 18:14

    Die sehen total lecker aus! Die Form ist dir total toll gelungen. Ich schaue hier immer gerne vorbei, deine Rezepte sind prima und ich liebe es unkompliziert 🙂 Vanillekipferl gehören bei uns jedes Jahr auf den Plätzchenteller. Jetzt habe ich mich auch mal an einen Blog getraut. Ich nutzte das Rezept von meiner Oma 🙂

    Reply
    Emmi 6. Dezember 2020 - 20:44

    Klasse Dana – die Klassiker von unseren Omas sind immer am allerbesten. Viele LG

    Reply
    Alessa 6. Dezember 2020 - 15:10

    Liebe Emmi, wir haben gerade deine Vanillekipferl-Rezept nachgebacken und sie sind wunderbar gelungen, vielen Dank für das tolle und leichte Rezept! Wir haben zum formen/ausrollen einfach gar kein Mehl mehr verwendet, hat so wunderbar geklappt und uns sind fast keine zerbrochen 🙂 Liebe Grüße und frohen Nikolaus!

    Reply
    Emmi 6. Dezember 2020 - 15:14

    Ja wie wunderbar liebe Alessa – danke für Euere Anregung! Und wenn es dann noch geschmeckt hat freut es mich sehr! Viele LG

    Reply
    Reggi 4. Dezember 2020 - 17:37

    Hallo Emmi,
    Super lecker und leicht zu machen . ??
    Mein Mann ist begeistert muss aufpassen dass sie nicht gleich weg sind ?

    Reply
    Emmi 4. Dezember 2020 - 17:42

    Das freut mich sehr liebe Reggi – da hilft nur eines, einfach noch ein Blech machen 😉 Viele liebe Grüße

    Reply
    Inanna 3. Dezember 2020 - 18:04

    Hallöchen,
    Ich habe gerade dein Rezept ausprobiert und bin sehr zufrieden mit dem Resultat. ? Da ich bis jetzt immer eine etwas holprige Beziehung zu Backen hatte, freut es mich besonders, dass die Vanillekipferl so toll geworden sind. Vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast, dieses Rezept mit der Welt zu teilen. ??
    Liebe Grüße und komm gut durch die Adventszeit!
    Inanna

    Reply
    Emmi 3. Dezember 2020 - 18:46

    Oh Dein Feedback freut mich dann umso mehr liebe Inanna 🙂 Es freut mich sehr wenn sie gelungen sind und wünsche Dir auch eine schöne Vorweihnachtszeit!

    Reply
    Milda 2. Dezember 2020 - 18:44

    Sehr sehr lecker! Gerade ausprobiert und bin echt begeistert! Danke ?

    Reply
    Emmi 2. Dezember 2020 - 21:12

    Tausend Dank für Dein nettes Feedback liebe Milda 🙂 Das freut mich sehr – ich hoffe Du wirst bei meinen Rezepten noch weiterhin fündig und lässt es Dir schmecken. Viele LG

    Reply
    Iris 2. Dezember 2020 - 11:40

    Hallo Emmi,
    hab gerade die Kipferl fertiggestellt. Leider sind viele zerbrochen, als ich sie in die Hand genommen habe?
    Geschmack ist gut trotzdem schade, habe mich exakt an das Rezept gehalten.
    LG und eine schöne Adventszeit.
    Iris

    Reply
    Emmi 2. Dezember 2020 - 21:11

    Liebe Iris, das ist natürlich schade, wenn viele Kipferl zerbrochen sind. Hast Du eventuell die Arbeitsfläche zu stark eingemehlt? Das ist der häufigste Grund bei Mürbegebäck, wenn es instabil wird. Das zu viel an Mehl arbeitet sich in den Teig, macht ihn trocken und zerbrechlich. Dir auch eine schöne Adventszeit. LG

    Reply
    Bettina 30. November 2020 - 13:14

    Hab zum ersten mal Vanillekipferl gemacht und was soll ich sagen…. Schmecken grandios. Teig lässt sich super verarbeiten, wobei ich zum Backen nur Dinkelmehl verwende.
    Ich mag deine Rezepte, sie gelingen immer!!!

    Reply
    Emmi 30. November 2020 - 14:26

    Ganz ganz lieben Dank für Dein Feedback liebe Bettina. Das ist sicherlich sehr interessant für alle die gerne mit Dinkelmehl backen. Viele liebe Grüße!

    Reply
    Daniel 5. Dezember 2020 - 18:59

    Hallo Emmi,
    bin auch eben fertig geworden, mega lecker.
    Leider sind meine nicht so schön wie deine. Mann halt.

    LG!

    Reply
    Emmi 5. Dezember 2020 - 22:48

    Na Hauptsache ist sie haben geschmeckt lieber Daniel 🙂 Vielen Dank & viele LG

    Reply
    Patricia 6. Dezember 2020 - 9:16

    Auf deine Seite bin ich nicht zum ersten mal gestoßen und hatte hier schon tolle Rezepte gefunden. Danke dafür. 🙂
    Die Kipferl schmecken nahezu perfekt. Leider bin ich nicht die große Bäckerin und habe den Teig leider etwas zu bröselig weiter verarbeitet, sodass wenige Kipferl am Schluss zerbrochen sind. Beim nächsten mal werde ich besser darauf achten. 😉

    Reply
    Emmi 6. Dezember 2020 - 13:29

    Liebe Patricia, auch immer bitte prüfen, dass nicht zu viel Mehl auf der Arbeitsfläche liegt, so wie in meinem Hinweis im Rezept beschrieben 😉 Viele LG

    Reply
    Evi 29. November 2020 - 16:49

    Oh Emmi, ich kann mich nur dem vorherigen Kommentar anschließen. Auf der Suche nach Vanillekipferl habe ich gleich mal bei Dir geschaut und ich wurde fündig. Freu! Natürlich wurde ich von Deinem Rezept wieder mal nicht enttäuscht. Ich danke Dir für Deine Mühe – ich komme mit deinen Rezeptbeschreibungen so gut zurecht. DANKE DANKE DANKE! Adventliche Grüße aus Hamburg von Evi

    Reply
    Emmi 29. November 2020 - 17:00

    Tausend Dank für Dein Vertrauen liebe Evi 🙂 Ich hoffe Du wirst bei meinen Rezepten noch weiterhin fündig. Ich wünsche Dir noch einen schönen 1. Advent.

    Reply
    Benita 29. November 2020 - 14:53

    Liebe Emmi!
    Hurra, ich bin die erste, die den Klassiker bewerten darf! Gerade sind sie fertig und sie schmecken – wie erwartet – klasse. Oft sind es ja gerade die Klassiker, für die das beste Rezept gefunden werden will …. und da ist es für mich das einfachste, bei Dir, liebe Emmi, danach zu suchen…. ??
    Dir einen schönen 1. Advent und ganz viele Grüße,
    Benita

    Reply
    Emmi 29. November 2020 - 16:30

    Das freut mich sehr liebe Benita wenn ich Diesen 1. Anlaufstelle sein darf 🙂 Ich hoffe Ihr habt einen schönen 1. Adventssonntag und lasst Euch die Plätzchen schmecken. Viele LG

    Reply
    Beatrix 29. November 2020 - 13:37

    Hallo Emmi,
    Die Vaninneschote wieder für die Kipferl zu nutzen, ist eine gute Idee! Danke! Hätte ich ja selbst drauf kommen können ?.
    Das werde ich auch wieder machen!
    Ich nehme übrigens mit der Schale gemahlene Mandeln. In meinem Rezept, übrigens auch aus dem alten Wien,wird extra betont, dass nur so die Kipferl schön mürbe werden.
    Und weil ich eine faule Socke bin, drücke ich die Teigrollen mit dem Handballern etwas platt und steche mit einem Glas schmale Halbmonde ab.
    Sieht allerdings nicht so schön aus, wie bei dir, zugegeben?
    Wünsche dir und deinen Lieben eine schöne Weihnachtszeit! ???

    Reply
    Emmi 29. November 2020 - 13:54

    Vielen Dank Beatrix. ich wünsche Dir gutes Gelingen und schaue Dir gerne den Punkt 7 in der Rezept-Anleitung an wegen der gleichmäßigen Form 🙂 Dir auch eine schöne Advents- und Weihnachtszeit. Viele LG

    Reply