Kirschkuchen mit Streusel

Die Verbindung von Kirschen und Streusel ist himmlisch. Saftiger Kirsch Streuselkuchen vereint beides in diesem Familien-Rezept. Kirschkuchen mit Streusel lässt sich flexibel mit frischen Kirschen oder Kirschen aus dem Glas backen.

Kirsch Streuselkuchen

Es gibt Kuchen, die sind eine Wucht. So wie der Kirsch Streuselkuchen aus der Familie meiner besten Freundin. Ein wirklich einfacher und saftiger Kirschkuchen mit Streusel, sowohl mit frischen Kirschen oder Kirschen aus dem Glas.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Das wirklich einfache Kirschkuchen Rezept wird in der Familie meiner Freundin seit Generationen gebacken. Es kann mit Marzipan verfeinert werden, denn die Süße harmoniert wunderbar mit den Kirschen. Den unkomplizierten Kirsch Streuselkuchen backe ich oft im Jahr, in der Kirschensaison und außerhalb der Saison – mit Kirschen aus dem Glas.

Kirschkuchen mit Streusel

Ein altes Kirschkuchen Rezept mit Tradition

Als bekennender Streusel-Fan backe ich je nach Saison – Rhabarber, Apfel oder Zwetschen gerne meine Streuselkuchen mit einem Streuselboden. Du siehst: Die Auswahl ist bei mir groß.

Für Kirsch Streuselkuchen weiche ich von meiner Tradition ab und verwende das für mich beste Kirschkuchen mit Streusel Rezept, das ich kenne. Es stammt aus der Familie Schäfer, der Familie meiner besten Freundin. Sie können mit Fug und Recht stolz darauf sein! Für mich ist es einer der leckersten und einfachsten Kirschkuchen, die mir je begegnet sind. Er wird bei Ihnen das ganze Jahr über zu allen Gelegenheiten gebacken und gerne auch zu Freunden oder Geburtstagen mitgebracht – nicht nur in der Kirschensaison.

Nahezu jedes Familienmitglied (naja, die weiblichen zumindest 😉 ) kennt das Rezept in und auswendig und bereitet den Kuchen „im Schlaf“ zu. Die Familie Schäfer hat ihrem Kirschkuchen mit Streusel sogar den Familiennamen verpasst und er wird von allen nur liebevoll „Schäfers Kirsch“ genannt. Dieses Rezept teile ich nun mit Dir!

Der Kuchen wird in einer 28er Springform gebacken. Falls Du nur eine 24er oder 26er Form hast, ist das kein Problem, der Streuselkuchen wird einfach nur etwas höher ausfallen.

Kirschkuchen mit Streusel

Das Besondere am Kirschkuchen mit Streusel

Der saftige Kuchen ist von einfacher Natur und relativ schnell gemacht. Er ist komplett servierfertig, inklusive Backzeit, in nur 45 Minuten! Das ist kaum zu toppen.

Der Boden vom Kirsch Streuselkuchen besteht aus einem schnellen Mürbeteig, der sich sehr gut mit den Händen in einer Kuchenform ausbringen lässt. Oder Du nimmst einen Esslöffel zu Hilfe, das klappt auch sehr gut. Mürbeteig ausrollen ist ja nicht jedermanns Sache. Dabei spielt auch keine Rolle, ob das absolut akkurat und gleichmäßig passiert, denn „Schäfers Kirsch“ gehört, laut Familie Schäfer, eher in die rustikale Kuchen-Welt 😉 .

Neben dem Original mit Weizenmehl Type 405 kannst Du auch alternativ Dinkelmehl Type 630 verwenden.

Ein Kirschkuchen für das ganze Jahr! Denn Du kannst den Kuchen mit frischen Kirschen in der Saison, aber auch genauso gut mit Kirschen aus dem Glas, Schattenmorellen, außerhalb der Saison backen. Du kannst übrigens Sauerkirschen genauso gut verwenden wie Süßkirschen, beides harmoniert prima im Streuselkuchen mit Kirschen.

Ein Geheimtipp im Kirschkuchen ist die Verwendung von feiner Marzipan Rohmasse aus dem Backregal. Das ist natürlich nur für Marzipan-Fans. Alle anderen lassen sie einfach weg, der Kuchen ist trotzdem ein Hit!

Kirschen für den Kirschkuchen mit Streusel

Die Hauptzutat für den Kirsch Streuselkuchen

Wenn die roten Kirschen in den Kirschbäumen leuchten, dann ist der schöne Sommer da! Von Juni bis August gibt es frische Kirschen aus der Region. Am liebsten frisch gepflückt vom Baum. Alles über Kirschen und die wunderbare Zeit kannst Du in meinem Kirschen Saisonkalender nachlesen.

Kirschen
Alles über Kirschen – Saison, lagern, zubereiten Wann haben Kirschen Saison...
zum Beitrag

Natürlich müssen die frischen Kirschen vor dem Kirschkuchen backen noch entkernt werden. Sonst gibt es beim Servieren eine böse Überraschung und das sollte tunlichst vermieden werden.

Fürs Kirschenentkernen kannst Du ein kleines Gemüsemesser verwenden oder auch einen Kirschentkerner, der mechanisch das Fruchtfleisch vom Kern trennt. Ich verwende seit Jahren diesen Kirschentkerner (Affiliate-Link), der mit seit Jahren treue Dienste leistet.

So wie bereits erwähnt, kannst Du den Kirschkuchen mit Streusel das ganze Jahr backen. Wenn keine Kirschensaison ist, nimmst Du einfach Sauerkirschen aus dem Glas. Die kannst Du ganzjährig im Handel kaufen, allen voran die berühmte Sorte Schattenmorelle. Die in Gläser gefüllten Kirschen sind meistens bereits entkernt 🙂 .

Kirsch Streuselkuchen nach Familienrezept

Marzipan – man liebt es oder man liebt es nicht

Die Kirschen und Streusel harmonieren wunderbar mit der Süße von Marzipan und bilden eine unschlagbare Geschmackskomponente im Kirsch Streuselkuchen.

Das i-Tüpfelchen und die Raffinesse des „Schäfers-Kirsch“ Kirschkuchen ist die Marzipan-Masse, die eine Schicht zwischen Boden und Kirschen bildet. Die Süße des Marzipans kombiniert mit der Säure der Kirschen ist einfach nur zum Reinlegen. Man nimmt feine Marzipan-Rohmasse (gibt es im Backregal in jedem Supermarkt) und schneidet sie einfach in schmale Streifen.

Marzipan für den Kirsch Streuselkuchen

Ich fragte meine Freundin, warum der Marzipan laut Rezept nicht ausgerollt wird sondern geschnitten? Woraufhin sie mich mit großen Augen anschaute und sagte: „Warum? So geht es doch schneller und man muss kein Nudelholz und keine Unterlage spülen“. Das leuchtete mir ein beim alten Kirschkuchen Familien-Rezept 😉 .

Was, wenn man Marzipan nicht mag? Dann einfach nur die Hälfte des Kuchens mit Marzipan belegen oder ganz weglassen. Der Kuchen ist so oder so lecker.

Kirschkuchen mit Streusel

 

Für Kirschen-Fans kann ich den Kirschen-Klassiker von meiner Oma sehr empfehlen.

Kirschmichel von Omi – die einfache Ofen-Süßspeise
Der Süßspeisen-Klassiker aus Kindertagen passt zum Frühstück, Mittagessen oder auch...
zum Beitrag

Für Streusel-Fans gibt es noch einen leckeren Streuselkuchen für das ganze Jahr.

Apfelkuchen mit Streusel
Mein Apfelkuchen mit Streusel ist einfach und schnell selbst gemacht. Denn der...
zum Beitrag

In den FAQs rund um meinen einfachen Kirschkuchen mit Streusel findest Du Tipps zu den Zutaten, der Aufbewahrung und der Vorbereitung.

Fragen und Antworten rund um mein Kirschkuchen Rezept

Wie lange hält sich der Kirschkuchen mit Streusel?

Den Kirschkuchen deckst Du am besten mit einem Butterbrotpapier ab und stellst ihn nicht in den Kühlschrank. Denn da werden die Streusel weich, genauso, wie sie unter in einem geschlossenen Behälter ihre Knusprigkeit verlieren. Zwei Tage hält sich der Kuchen locker.

Kann man den Kirsch Streuselkuchen einfrieren?

Du kannst den Kuchen sehr gut einfrieren, sechs Monate etwa. Am besten lässt Du ihn bei Zimmertemperatur auftauen und kannst ihn im Backofen bei 80 °C Umluft erwärmen.

Meine Kirschstreusel bleiben sehr sandig und werden nicht fest?

Fürs beste Streusel-Ergebnis verwendest Du Deutsche Markenbutter / Süßrahmbutter. So genannte „Streichzart“-Buttervarianten eignen sich nicht, denn sie enthalten Pflanzenöl. Das trifft auch bei „mildgesäuerte" Butter zu. Dann wird der Teig sehr sandig. Kirsch Streuselkuchen kann trotzdem gelingen, Du musst die Streusel allerdings länger kneten.

Kann man auch Kirschen aus dem Glas verwenden?

Der Kuchen ist ein ganzjähriges Vergnügen, den Du mit frischen Kirschen oder auch mit Kirschen aus dem Glas (Schattenmorellen) backen kannst.

Kirschkuchen mit Streusel

Kirschkuchen mit Streusel

4.99 von 92 Bewertungen
Ein saftiger Kirsch Streuselkuchen, der sich flexibel mit frischen Kirschen oder Kirschen aus dem Glas backen lässt und immer gelingt. Für Marzipan-Fans kommt noch eine Schicht dazu.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG25 Minuten
ZEIT GESAMT45 Minuten

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE SPRINGFORM MIT CA. 28 CM DURCHMESSER

    FÜR DEN BODEN

    • 200 g Mehl Type 405 - alternativ Dinkelmehl Type 630
    • 100 g Butter - Keine "streichzart"-Sorte oder Margarine verwenden! Am besten Deutsche Markenbutter / Süßrahmbutter.
    • 50 g Zucker
    • 1 Ei, Größe M
    • 1 Päckchen Vanillezucker

    FÜR DEN BELAG / STREUSEL

    • 750 g frische Kirschen nach Wahl, gewaschen und entkernt - ODER 2 Gläser Sauerkirschen (Schattenmorellen) mit je ca. 370g Abtropfgewicht
    • 150 g Mehl Type 405 - alternativ Dinkelmehl Type 630
    • 100 g Zucker
    • 75 g Butter
    • 1 Päckchen Feine Marzipan Rohmasse (200g) - gibt es im Backregal, kann auch weggelassen werden!
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 1/2 TL Zimt - Wenn Du keinen Zimt magst, einfach weglassen

    ANLEITUNG

    FÜR DEN BODEN

    • Als erstes heizt Du den Backofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze auf.
    • Für den schnellen Mürbeteig gibst Du alle Zutaten in eine Schüssel und vermengst sie mit kalten "Back-Händen" zu einem Teig. Alternativ erst mit den Knethaken vom Handmixer und zum Abschluss mit den Händen. 
      Kirschkuchen mit Streusel
    • Dann verteilst Du den Teig ebenfalls mit den Händen oder einem feuchten Esslöffel in der eingefetteten Springform und drückst ihn fest.
      Kirschkuchen mit Streusel
    • Jetzt stichst Du Boden noch mehrmals mit einer Gabel ein und gibst ihn zum Vorbacken auf der mittleren Schiene für ca. 15 Minuten in den Ofen.
      Kirschkuchen mit Streusel

    FÜR DEN BELAG

    • ENTWEDER frische Kirschen waschen und entkernen ODER Kirschen aus dem Glas sehr gut abtropfen lassen. 
      Kirschkuchen mit Streusel
    • Für die Streusel in der Schüssel von eben, 150g Mehl mit 1/2 TL Zimt , 100g Zucker, 75g Butter und 1 Päckchen Vanillezucker mit den Händen oder dem Knethaken vermengen und zu Streuseln verarbeiten. 
      Kirschkuchen mit Streusel
    • Die 200 g Marzipan-Rohmasse mit einem scharfen Messer in feine Streifen schneiden (so fein wie es eben für Dich geht), so dass Du ausreichend Streifen für den Belag bekommst.
      HINWEIS: Du kannst den Marzipan alternativ auf einer Silikonunterlage (ohne alles) mit einem Nudelholz passend ausrollen.
      Kirschkuchen mit Streusel
    • Wenn der Kuchenboden vorgebacken ist, holst Du ihn aus dem Ofen und belegst ihn kreisförmig mit den Marzipan-Streifen. Vorsicht mit der heißen Form!
      Kirschkuchen mit Streusel
    • Auf das Marzipan gibst Du erst die Kirschen und danach die Streusel und der Kuchen wandert noch einmal auf der mittleren Schiene für ca. 25 Minuten in den Ofen, bis die Streusel goldbraun gebacken sind.  
      Kirschkuchen mit Streusel
    • Zum Servieren passt für den Kirschkuchen mit Streusel prima Sahne oder Vanille-Eis dazu.
      Kirschkuchen mit Streusel
    • Ich wünsche Dir mit meinem Kirschkuchen Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

    WAS MEINST DU?

    Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
    Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
    Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

    Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

    ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

    Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

    REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




    264 Kommentare
    1. Eva Widmann 6. Juni 2020 - 18:17

      Liebe Emmi, Ich habe vor morgen einen Kirschkuchen zu backen und suche noch nach dem richtigen Rezept. Aufgrund der tollen Kommentaren, möchte ich diesen Kuchen von dir ausprobieren. Da gibt es nur ein kleines Problem: ich mag kein Marzipan. Kann man den Kuchen auch ohne Marzipan backen? Liebe Grüße Eva

      Antworten >>
      1. Emmi 6. Juni 2020 - 22:25

        Hallo Eva, einfach den Marzipan weglassen 🙂 . Das haben schon viele meiner Leserinnen so gemacht, wenn man Marzipan nicht so toll findet. Gutes Gelingen und viele LG

        Antworten >>
    2. Elke 24. Mai 2020 - 15:00

      Hallo Emmi. Ich habe heute den Kirschkuchen gebacken.Du hast alles super beschrieben. Ich habe ein Glas Kirschen durch 200 g tk Himbeeren ersetzt. Einfach genial. Die Streusel sind sandig geblieben. Aber trotzdem sehr lecker. Das war nicht das letzte Rezept was ich von dir ausprobiert habe.?Liebe Grüsse Elke.

      Antworten >>
      1. Emmi 24. Mai 2020 - 21:30

        Ja wie großartig liebe Elke! Dankeschön für den Tipp mit den TK Himbeeren! Lieben Dank und viele LG

        Antworten >>
    3. Tessa Alderath 11. Mai 2020 - 11:40

      Hallo Emmi, der Kuchen klingt toll! Kann auch eine 26er Form mit gleichen Mengenangaben benutzt werden? LG

      Antworten >>
      1. Emmi 12. Mai 2020 - 22:48

        Liebe Tessa, das kannst Du ruhig wagen 😉 , Boden und der Belag werden dann halt etwas höher. Evtl. backt er auch ein paar Minuten länger. Ich wünsche Dir gutes Gelingen und hoffe, der Kuchen wird Dir schmecken. LG

        Antworten >>
    4. Marion 19. April 2020 - 7:50

      Sehr lecker! Nur mein Mann und die älteste Tochter fanden den Kuchen etwas zu süß. Vielleicht backe ich beim nächsten Mal entweder mit etwas weniger Zucker beim Boden oder weniger Marzipan.

      Antworten >>
      1. Emmi 19. April 2020 - 15:10

        Vielen Dank liebe Marion für Deine Rückmeldung. Einfach das nächste mal weniger nehmen und sich ranhalten bis es allen schmeckt. Viele LG

        Antworten >>
        1. Marion 7. Mai 2020 - 18:17

          Inzwischen schon das dritte Mal gemacht; am besten war das Ergebnis mit der Hälfte an Marzipan, also 100g. Herrlich! Weniger süß, aber ausreichend Marzipan für den Geschmack. Zudem reicht es dann für zwei Kuchen! ?

          Antworten >>
          1. Emmi 7. Mai 2020 - 20:15

            Wie toll liebe Marion! Das freut mich sehr! Viele LG

            Antworten >>
    5. O.S. 18. April 2020 - 19:26

      Ich weiß gar nicht, wie oft ich diesen Kuchen schon nachgebacken habe… meine Mama hat mich auf das Rezept aufmerksam gemacht, das war vor ziemlich genau einem Jahr. Morgen kommen die Schwiegereltern und ich freue mich schon, denn der Kuchen steht schon im Ofen. Für alle, die sich schwer tun mit dem schneiden der Marzipanrohmasse: einfach das ganze Stück zwischen zwei Frischhaltefolien geben und mit dem nudelholz kreisförmig ausrollen. Fertig 🙂 Liebe Grüße aus der Hauptstadt!

      Antworten >>
      1. Emmi 18. April 2020 - 19:35

        Oh wie toll meine Liebe! Herzlichen Dank für Deinen Tipp. Viele liebe Grüße aus Köln

        Antworten >>
    6. Tina 11. April 2020 - 19:59

      Hallo, ich habe heute Deinen Kuchen nachgebacken und war total begeistert!!! Ich habe nur eins abgeändert: ich habe bei den Streuseln etwas mehr Butter genommen, da mir das Verhältnis zum Mehl nicht so ganz gefiel. Und jetzt – ein paar Stunden später – finde ich den Kuchen nach dem Erkalten noch viel besser, da der Marzipan-Geschmack besser zur Geltung kommt. Danke für das tolle Rezept!!! Martina

      Antworten >>
      1. Emmi 11. April 2020 - 20:59

        Das freut mich sehr, liebe Martina! Lasst es Euch schmeckend viele LG

        Antworten >>
    7. Andreas. Schiller 22. März 2020 - 22:07

      Hallo Emmi, habe vor 2 Tagen deinen Kirschkuchen gebacken, dieser ist der absolute Hammer!!! Es hat alles prima geklappt wie beschrieben. Er wird nun öfter gebacken werden. LG? von Andreas.

      Antworten >>
      1. Emmi 22. März 2020 - 22:58

        Oh lieben Dank Andreas! Das freut mich riesig! Ganz LG

        Antworten >>
    8. Anne 27. Februar 2020 - 16:36

      Hallo! Ich habe dein Rezept mit Begeisterung gelesen. Heute habe ich es ausprobiert. Da ich den Kirschsaft nicht wegschütten wollte habe ich ihn mit Puddingpulver aufgekocht und die Kirschen rein getan und alles zusammen auf das Marzipan gegossen. Streusel drauf und fertig! Tolles Rezept. Ganz einfach und sehr lecker! Danke! Anne

      Antworten >>
      1. Emmi 27. Februar 2020 - 21:50

        Das freut mich sehr, liebe Anne! Ich danke Dir für Deine liebe Rückmeldung. Viele LG

        Antworten >>
    9. Steffi 14. Februar 2020 - 14:14

      Ich backe jede Woche und liebe Streuselkuchen. Das Rezept ist schnell, einfach und sensationell lecker. Ich nehme statt weißem Zucker immer braunen. Die Streusel habe ihch schon mit Kokosflocken und Haferflocken variiert, was beides auch sehr lecker ist. Tolles Rezept!

      Antworten >>
      1. Emmi 14. Februar 2020 - 20:30

        Wie klasse liebe Steffi! Dankeschön für Deine Rückmeldung! Viele LG

        Antworten >>
    10. MARTINA 9. Januar 2020 - 13:59

      Hallo Emmi,habe jezt schon 4 Rezepte von dir ausprobiert bin voll begeistert. Am Wochenende backe ich den Kirsckuchen.Lg

      Antworten >>
      1. Emmi 9. Januar 2020 - 20:17

        Oh, das freut mich zu hören, liebe Martina. Ganz lieben Dank & LG

        Antworten >>
    11. Diana 1. Januar 2020 - 16:58

      Hallo Emmi , Ein super, super leckerer Kuchen!!! Und das mit relativ wenig Zutaten 🙂 sogar mein Mann mochte ihn sehr…. Dabei mag er gar kein Marzipan;) Im Sommer probiere ich ihn mal mit frischen Kirschen, da die aus dem Glas zum Teil recht matschig sind. Oder hat man mit den frischen Kirschen dasselbe Ergebnis? Liebe Grüsse aus dem Osnabrücker Land

      Antworten >>
      1. Emmi 1. Januar 2020 - 20:48

        Liebe Diana, mit frischen Kirschen wird er ein wenig trockener – schmeckt aber genauso lecker 😉 . Viele LG

        Antworten >>
    12. Gisela 23. Dezember 2019 - 19:47

      Habe den Kuchen bereits zum 2. mal gebacken, Schnell und einfach und schmeckt echt toll. Frohe Weihnachten.

      Antworten >>
      1. Emmi 24. Dezember 2019 - 8:28

        Das ist mir aber einen Freude zu lesen, dass Dich das Rezept überzeugt hat, liebe Gisela?. Dir und Dienen Lieben auch ein schönes Weihnachten.

        Antworten >>
    13. Mareike 13. Dezember 2019 - 21:51

      Liebe Emmi, nachdem ich schon ein anderes tolles Rezept von dir ausprobiert habe, schaue ich immer wieder regelmäßig auf deine Website. Finde es super, dass deine Rezepte alle so einfach sind 🙂 der Kuchen ist super gelungen, habe ein ganz bisschen weniger Zucker genommen, weil die Kirschen doch recht süß waren. Danke dir für das Rezept!

      Antworten >>
      1. Emmi 14. Dezember 2019 - 19:35

        Freut mich sehr, dass Du bei mir fündig geworden bist, liebe Mareike?. Ganz LG

        Antworten >>
    14. Mine 8. November 2019 - 0:46

      Hallo Emmi, das Rezept klingt toll, ich denke ich werde es morgen gleich mal ausprobieren. Aber ich frage mich, ob es wirklich „klappt“ ohne die Kirschen vorher anzudicken? Sind die dann nicht zu lose auf dem Kuchen und kullern beim anschneiden/essen herunter? Oder stelle ich mir das nicht richtig vor? LG!

      Antworten >>
      1. Emmi 8. November 2019 - 14:53

        Liebe Mine, dieser Kuchen wird so schon seit 30 Jahren auf diese Art gebacken 😉 . Du brauchst keine Sorge haben, da kullert nichts runter. LG

        Antworten >>
        1. Mine 8. November 2019 - 21:31

          haha, ja, da hast du wohl Recht 😉 Er ist ganz toll geworden, da habe ich mir umsonst Gedanken gemacht. Ein tolles Rezept, danke dafür 🙂

          Antworten >>
          1. Emmi 9. November 2019 - 14:30

            Das freut mich liebe Mine?.

            Antworten >>
    15. Anja 28. Oktober 2019 - 20:01

      Liebe Emmi, danke für das tolle Rezept. (einfacher Marzipankuchen mit Streusel) Wenn ich für dieses Rezept Äpfel verwende, sind dort auch 750 g ausreichend? Reicht bei diesem Rezept die doppelte Menge für einen Blechkuchen aus. (Kuchenbasar in der Schule) Alles Liebe Anja

      Antworten >>
      1. Emmi 28. Oktober 2019 - 21:12

        Liebe Anja, ja, bei normaler Größe sind 750gr Äpfel ausreichend. Wenn Du ein Kuchenblech füllen möchtest dann empfehle ich die doppelte Menge aller Zutaten. Bei den Äpfeln musst Du dann mal schauen, vielleicht kommst Du auch mit 1 KG Äpfel aus, je nachdem wie Du sie schneidest. LG

        Antworten >>
    16. Tina 28. Oktober 2019 - 11:39

      Liebe Emmi, ich habe erst kürzlich deinen wunderbaren Blog entdeckt und gestern diesen phantastischen Kirsch-Streuselkuchen gebacken. habe direkt die doppelte Menge genommen und ein ganzes Blech gezaubert. DANKE für die dieses wunderbare Rezept und die tolle Anleitung. Der Kuchen kommt bei allen und vor allem bei mir selber sehr gut an – es wird mein Lieblingsrezept 🙂 Ich freue mich auf die nächsten Rezepte, die ich nachkochen oder backen werde 🙂 Viele Grüße

      Antworten >>
      1. Emmi 28. Oktober 2019 - 20:02

        Das ist ja großartig, liebe Tina?. Vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung, die mich wirklich sehr freut. LG

        Antworten >>
    17. Erwin 19. Oktober 2019 - 19:58

      Das war heute der zweite Kuchen, welchen ich in 60 Jahren gebacken habe. Der Erste war 1980, als Zivi in Israel. Der Kuchen schmeckt einfach lecker und ist bis auf den Streusel auch perfekt gelungen. Streusel habe ich ganz exakt nach Rezept mit Kerrygold Butter gemacht, leider gab es keine Klumpen 🙁 Er ist sandig geblieben … habe dann ca. 45 Minuten gebacken, damit er goldgelb wurde. Etwas habe ich falsch gemacht …

      Antworten >>
      1. Emmi 24. Oktober 2019 - 22:49

        Lieber Erwin, wenn Du Dich an das Verhältnis gehalten hast dann kann ich mir nur so erklären, dass es an der Buttersorte gelegen hat. LG

        Antworten >>
    18. Der Ron 19. Oktober 2019 - 13:20

      Hallo Emmi…und wieder darf ich sagen, Lecker, Lecker, Lecker…Schnell, einfach…aber alles passte rundum…Meine Frau mag eigentlich kein Marzipan…aber hier in dieser Form konnte auch sie nicht widerstehen…Ganz tolles Rezept…Ich wiederum verwehre mich gegen Zimt…allerdings hier in den Streuseln ein MUSS 😉 Dankeschön Emmi!

      Antworten >>
      1. Emmi 20. Oktober 2019 - 15:09

        Vielen lieben Dank lieber Ron für Deine schöne Rückmeldung?! LG

        Antworten >>
    19. Saskia 18. Oktober 2019 - 7:28

      Hallo, den Kuchen habe ich schon so oft gebacken, dass er bei jeder Familienfeier ein MUSS ist! 🙂 Er schmeckt so gut. *-* Danke für das tolle Rezept. 🙂

      Antworten >>
      1. Emmi 18. Oktober 2019 - 14:38

        Das freut mich so sehr, liebe Saskia?. Sogar auf jeder Familienfeier – wie klasse! LG

        Antworten >>
    20. Ina 9. Oktober 2019 - 17:24

      Hallo! Ich habe den kuchen nun zum zweiten Mal gebacken..er ist einfach toll und schmeckt klasse!!!! werde ihn bestimmt noch ganz oft backen!!! ??

      Antworten >>
      1. Emmi 9. Oktober 2019 - 20:33

        Wie klasse, liebe Ina?. Das freut mich zu hören. Dankeschön für Deine Rückmeldung. LG

        Antworten >>

    85 Rezepte für das ganze Jahr
    Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
    Emmis 2. Kochbuch
    Anmelden und nichts verpassen!

    Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

    Anmelden