Einfaches Gyros Rezept – wie beim Griechen

Meine einfache Gyrospfanne ist in 20 Minuten fertig und ist damit ein schnelles Mittagessen oder Abendessen für die ganze Familie. Es ist ein variables Gyros Rezept, denn Du kannst es nach Lust, Laune und Angebot mit Putenschnitzel, Hähnchenbrustfilet oder Schweineschnitzel zubereiten. Dazu ein Fladenbrot, Tsatsiki und Krautsalat – und es schmeckt wie beim Griechen um die Ecke.

Die schnelle Gyrospfanne - www.emmikochteinfach.de

Mein erster Griechenlandurlaub ist schon eine ganze Weile her, aber seither habe ich mein Herz an die türkis-weiße Inselwelt verloren. Entspannte Lebensart, Meerblick fast überall, köstliche Küche. Um mir nach jeder Rückkehr aus der Ägäis mein Feriengefühl zu erhalten, entwickelte ich mein eigenes Gyros Rezept. Denn ein Gyros selbst in der heimischen Küche zuzubereiten, ist nun mal die unkomplizierteste Lösung fürs schnelle Griechenland-Gefühl.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Ein Gyros selber machen geht wirklich einfach und mein Gyros Rezept schmeckt wie beim Griechen. Nur, dass es nicht vom Drehspieß kommt, sondern wie ein Geschnetzeltes in der Pfanne zubereitet wird. Denn wer hat schon einen Drehspieß in der Küche? Die Zutatenliste für meine Gyrospfanne ist wirklich überschaubar, denn Du brauchst keine frischen Kräuter oder spezielles Gyros Gewürz, der Einkauf hält sich also in Grenzen. Und das Fleisch kannst Du variieren: Pute, Huhn oder Schwein.

Einfaches Gyros Rezept - www.emmikochteinfach.de

Was zeichnet mein Gyros Rezept aus?

Gyros selber machen ist gar nicht so schwer. Bei meinem Rezept ist durch die Marinade ein saftiges Ergebnis garantiert. Das erwartet Dich bei meiner Variante:

  • Mein Gyros ist sehr einfach gekocht und auch für Kochanfänger geeignet.
  • Das Gyros-Fleisch ist in 20 Minuten fertig gebraten und eignet sich für ein schnelles Mittag- oder Abendessen für die ganze Familie.
  • Mein Gyros Rezept schmeckt wie beim Griechen, ist kross gebraten, geschmackvoll und nicht zu fettig.
  • Das Gyros Gewürz für die Gyros Marinade wird mit Standard-Gewürzen selbst gemacht. Alle Zutaten gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt zu kaufen.
  • Du kannst meine Gyrospfanne sehr gut vorbereiten, denn es schadet nicht, wenn das Gyros Fleisch länger mariniert.
  • Mit Zitronensaft, Knoblauch und den getrockneten Kräutern bekommt meine Gyrospfanne eine schöne Würze.
  • Mein Rezept ist sehr variabel und kann sowohl mit Putenschnitzel, Hähnchenbrustfilet oder Schweineschnitzel gemacht werden.
  • Ob Putengyros, Hähnchengyros oder vom Schwein, das Gyros selbst machen schmeckt wie beim Griechen.

Mein einfaches Gyros Rezept habe ich auf meinem Foodblog bereits 2019 erstmals veröffentlicht. Aber dank vieler Anregungen und Tipps meiner Leserinnen und Leser, die das griechische Nationalessen oft und erfolgreich gekocht haben, habe ich es noch mal vereinfacht und meiner schnellen Gyrospfanne zu einem Update verholfen.

Einfaches Gyros Rezept - www.emmikochteinfach.de

Das griechische Original

Bei meinen Reisen in die griechische Ägäis habe ich Gyros-Forschung betrieben. Was bedeutet der Name eigentlich, habe ich mich oft gefragt, wenn ich ausgehungert nach einem Strandtag mir ein Pita Gyros beim Imbiss holte oder in der Taverne Gyros mit Salat bestellte. So viel empirischen Kenntnisstand kann ich nun weitergeben: Gyros bezeichnet primär das Gericht, das in aller Regel mit Schweinfleisch am vertikalen Drehspieß saftig-knusprig gegrillt wird.

Eigentlich leitet sich der Begriff aber vom Herstellungsprozess ab: Denn das Verb zu Gyros heißt gyrizo, ich drehe. Und vom Verb drehen ist es nicht mehr weit, bis man bei Runde und Kreisel ankommt. Und so kamen die Griechen auf die Bezeichnung ihres Gerichts Gyros, für das Schweinfleisch am Drehspieß aufgetürmt wird, vor dem vertikalen Grill ringsum gart und knusprig grillt, und wovon sie mit einem scharfen Messer die äußerste, gegrillte Schicht dünn abschneiden.

Keinesfalls ist Gyros mit Döner Kebap zu verwechseln, das in der Türkei und in arabischen Ländern gegessen wird. Das Prinzip ist zwar dasselbe, Fleisch wird am Drehspieß gegrillt und von außen nach innen abgeschnitten, aber: Die Griechen verwenden für das Original Gyros Schweinefleisch, ganz selten Huhn, die Moslems dagegen, Lamm, Rind und Huhn.

Einfaches Gyros Rezept - www.emmikochteinfach.de

Meine einfache Gyrospfanne – schmeckt wie beim Griechen

Das würzige Gyros hat mich also schon beim ersten Probieren vor vielen Jahren völlig umgehauen. Umso dringender war mein Wunsch, mir das köstliche Gericht zuhause zubereiten zu können. Aber wie? Ohne Drehspieß? In der eigenen Küche?

Erst tüftelte ich an der Gyros-Marinade für die richtige Gyros Würze und verfeinerte sie bis zur heutigen Vollendung, dann erprobte ich mich in der richtigen Zubereitung. Das Fleisch in der Pfanne nämlich genauso knusprig braten zu können, wie gedreht und gegrillt. Du wirst sehen, mein Pfannengyros, das ich jedoch lieber mit weniger fetthaltigem Fleisch von Huhn oder Pute zubereite, gelingt Dir genauso einfach und köstlich.

Einfaches Gyrospfannen Rezept - www.emmikochteinfach.de

Gelingtipps: Gyros selber machen ganz einfach

In einem Rutsch fertige Gyrospfanne! Du wirst sehen, mit meinen Tipps für Gyros Geschnetzeltes brauchst Du nicht länger als 30 Minuten. Nur die Zeit fürs Marinieren, drei Stunden, solltest Du mit einplanen. Denn: Je länger das Fleisch mit den Gewürzen mariniert, desto besser das Ergebnis.

Das detaillierte Gyros Rezept in der Schritt-für-Schritt-Anleitung findest Du weiter unten.

Meine erweiterten Geling-Tipps helfen Dir, um das geschmackvollste Ergebnis zu bekommen. Ruckzuck Gyros selber machen. Wie? Das sage ich Dir hier:

Gyros Fleisch marinieren

Mariniert werden muss das Fleisch auf jeden Fall, da macht mein einfaches Gyros Rezept keine Ausnahme. Die würzige Marinade ist das A und O. In meinem Fall habe ich die Gyros-Marinade ganz klassisch griechisch gewürzt. Und dazu gehört natürlich auch Kreuzkümmel, auch Kumin genannt. Bei Kreuzkümmel scheiden sich allerdings die Geister:

Viele lieben ihn, manche hassen ihn. Denn er hat ein intensives Aroma. Aber für meinen Geschmack gehört Kreuzkümmel einfach in eine Gyrospfanne und gibt dem Fleisch das gewisse griechische Aroma. Mit dem angegebenen 1/2 Teelöffel hast Du einen Hauch von Kreuzkümmel im Geschmack. Wenn Du also noch nicht so viel Erfahrung beim Kochen mit Kumin hast, halte Dich erstmal an die Angabe. Willst Du ein stärkeres Aroma, nimm‘ 1 Teelöffel. Und wenn Du zu den Kreuzkümmel-Hassern gehörst, dann lass‘ ihn einfach weg. Du hast dann trotzdem ein lecker gewürztes Gyros Fleisch.

Gyrosfleisch marinieren - www.emmikochteinfach.de

Worauf Du allerdings nicht verzichten kannst, ist die Zeit, die das Fleisch zum Marinieren braucht. Am besten planst Du 3 Stunden für die Marinade ein oder marinierst noch besser über Nacht.

Mein Tipp: Die Schüssel mit dem marinierten Fleisch für die Gyrospfanne gut mit einem Teller (umweltfreundlicher) oder Frischhaltefolie abzudecken, damit das intensive Würzaroma verschlossen bleibt und nicht durch den Kühlschrank wabert.

Ich füge übrigens meiner Marinade Salz zu. Aber: Auch beim harmlosen Gewürz Salz streiten sich die Geister. Salz ans Fleisch? Diese Frage wird bei mir eindeutig mit „ja“ beantwortet. Denn ich finde Marinade ohne Salz einfach nur fade. Das Fleisch später zu salzen bringt es für mich auch nicht, und man braucht am Ende mehr Salz als wenn man Salz direkt ans rohe Fleisch gibt. Mehr zum Thema Fleisch und Salz findest Du übrigens in meinem Beitrag Richtig salzen.

Gyros Fleisch anbraten

Da wir ja keinen Drehspieß zur Verfügung haben, ist die Herausforderung beim selbst gemachten Gyros, das Fleisch knusprig zu braten und viele schöne Röstaromen zu bekommen. Aber wie schon erwähnt, jahreslanges Probieren liefert ein tolles Ergebnis:

Wichtig ist, dass Du die Pfanne ohne Öl erhitzt. Die Gefahr, dass die Pfanne dadurch Schaden nimmt, besteht nicht. Da in der Gyros-Marinade ja 100 ml Olivenöl enthalten sind. Dann solltest Du das Fleisch, egal ob Du Pute, Huhn oder Schwein verwendest, für das Gyros Rezept, in kleinen Portionen anbraten.

Fleisch für die Gyrospfanne anbraten - www.emmikochteinfach.de

So entsteht nicht so viel Flüssigkeit beim Braten. Das bisschen Saft, das durchs Erhitzen entsteht, verdampft direkt wieder durch die hohe Hitze des scharfen Anbratens. Das gebratene Fleisch stellst Du dann beiseite, so dass es warm bleibt. Ich stelle es oft in den Backofen bei 60 Grad Umluft, bis alle einzelnen Fleischportionen gebraten sind.

Wenn Du nämlich eine zu große Portion Gyros Fleisch auf einmal brätst, gart sie mehr, entwickelt zu viel Saft und brät nicht an. Von Knusprigkeit kann dann nicht die Rede sein.

Zum Schluss noch eine kleine Pfannen-Lektüre: Mit welcher Pfanne bekommt man für Pfannengyros das beste Ergebnis?

Die besten Ergebnisse erhalte ich mit einer schweren gusseisernen Pfanne oder einer gut beschichteten Bratpfanne. Beide Pfannenvarianten sind wirklich sehr gut geeignet für Gyros Geschnetzeltes. Mehr Informationen zur Bratpfanne findest Du in meinem Pfannen-Ratgeber Beitrag.

Einfaches Gyros Rezept - www.emmikochteinfach.de

Was passt zu meinem Pfannengyros?

Ich esse Gyros am allerliebsten klassisch. Wenn ich kein Pitabrot oder Fladenbrot zur Hand habe oder selbst gebacken habe, um das gebratene Gyros Fleisch da rein zu packen, dann gibt es bei mir Gyros Teller wie beim Griechen in der Nachbarschaft. Mit Pommes oder Tomatenreis, Tsatsiki oder Aioli ohne Ei und Krautsalat.

Griechisches Tsatsiki – ganz einfach selbstgemacht
Mein Lieblings-Dip ist sehr erfrischend und im Handumdrehen selbst gemacht. Griechisches...
zum Beitrag

Griechischer Krautsalat
Einen Krautsalat selber machen der schmeckt wie beim Griechen! Mein griechisches...
zum Beitrag
Tomatenreis griechisch – schnell & einfach
Ein aromatischer Tomatenreis schmeckt nach Sommer und Griechenland! Mit frischen Tomaten...
zum Beitrag

Oft mache ich die Pommes selbst als knusprige Ofenkartoffeln in der Wedges Form. Das braucht nicht länger als Pommes aus der Tiefkühltruhe im Backofen zu backen. Krautsalat ist natürlich ein Klassiker, aber auch frischer grüner Salat schmeckt gut dazu, falls Du kein Fan von Krautsalat bist. Viele wählen auch gerne Reis als Beilage zum Gyros Fleisch, aber das ist Geschmackssache.

Für Gyros Fans kann ich noch diese schnelle Suppe sehr empfehlen.

Gyrossuppe – einfach & schnell
Die Gyrossuppe ist als Familienessen angelegt – ganz ohne Fixtüte. Die herzhafte Suppe...
zum Beitrag

Du liebst die griechische Küche? Dann probiere doch mal mein Souvlaki oder Bifteki.

In den FAQs rund um mein Gyros selbst machen findest Du weitere Tipps zu den Zutaten, der Aufbewahrung und der idealen Vorbereitung.

Fragen und Antworten rund um mein Gyros Rezept

Welches Fleisch kann für das Gyros verwendet werden?

Im Original wird Gyros mit Schweinefleisch zubereitet. Für mein Gyros Rezept verwende ich statt Schweineschnitzel aber lieber Putenschnitzel oder Hähnchenbrustfilet. Beide Fleischsorten sind fettärmer als Schweinefleisch.

Warum sollte das Gyros Fleisch mindestens 3 Stunden mariniert werden?

Die 3 Stunden sind gut bemessen, damit das Fleisch richtig gut durchzieht, die Aromen sich verbinden und die gewürzte Ölmischung mit Zwiebeln und Knoblauch das Fleisch auch zarter werden lässt.

Kann man Gyros wieder aufwärmen?

Das ist kein Problem. Wenn von der Gyrospfanne etwas übrig bleibt, kannst Du sie einfach abgekühlt in den Kühlschrank stellen und ein, zwei Tage aufbewahren. Dann scharf anbraten, diesmal mit etwas Öl in der Bratpfanne.

Wie kann man das Gyros-Fleisch warmhalten, wenn man mehrere Portionen anbraten möchte?

Wenn Du mehrere Portionen für viele Esser brätst, stelle das angebratene Gyros-Fleisch bei 60 Grad Umluft in den Backofen, bis alle einzelnen Fleischportionen fertig gebraten sind.

Einfaches Gyros Rezept - www.emmikochteinfach.de

Einfaches Gyros Rezept – wie beim Griechen

176 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Schmeckt so lecker wie beim griechischen Imbiss. Als Fleisch passt Putenschnitzel, alternativ Hähnchenbrustfilet oder Schweineschnitzel. Die perfekte Feierabendküche für die ganze Familie.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG5 Minuten
ZEIT GESAMT20 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DAS FLEISCH SOLLTE MINDESTENS 3 STUNDEN GERNE AUCH ÜBER NACHT MARINIERT WERDEN

  • 600 g Putenschnitzel, Hähnchenbrustfilet oder Schweineschnitzel - in Streifen geschnitten
  • 1 Zwiebeln, mittelgroß ca. 75g

FÜR DIE MARINADE

  • 100 ml Olivenöl
  • 3 TL mildes Paprikapulver - edelsüß
  • 2 TL Oregano, getrocknet
  • 2 TL Thymian, getrocknet
  • 1 TL Salz
  • 0,5 - 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL scharfer Senf
  • 2 Knoblauchzehen - gepresst
  • 1 EL Zitronensaft - frisch gepresst

ANLEITUNG

  • 600 g Fleisch (Pute, Hähnchen oder Schwein) tupfst Du mit einem Küchentuch ab und schneidest es in Streifen. Die 1 Zwiebeln schälst Du und schneidest sie ebenfalls in Streifen.
    Einfaches Gyros Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Für die Marinade gibst Du alle Zutaten aus der Zutatenliste in eine ausreichend große Schüssel: 100 ml Olivenöl, 3 TL mildes Paprikapulver, 2 TL Oregano, 2 TL Thymian, 1 TL Salz, 0,5-1 TL Kreuzkümmel, 1 Prise schwarzer Pfeffer, 1 TL scharfer Senf. Die 2 Knoblauchzehen schälst Du und presst sie mit einer Knoblauchpresse in die Schüssel. Dann gibst Du noch 1 EL Zitronensaft in die Schüssel hinein und verrührst Zutaten mit einem Schneebesen.
    TIPP: Wenn Du Kreuzkümmel sehr gerne magst, solltest Du 1 TL davon verwenden. Bei 0,5 TL bekommt das Fleisch ein schönes Kreuzkümmel-Aroma, aber man schmeckt ihn nicht dominant heraus. Wenn Du kein Kreuzkümmel magst, einfach weglassen.
    Einfaches Gyros Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Jetzt gibst Du das Gyros Fleisch und die Zwiebeln zur Marinade und vermengst alles gut miteinander.
    Einfaches Gyros Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Zugedeckt (z.B. mit Frischhaltefolie) im Kühlschrank mindestens 3 STUNDEN besser über Nacht marinieren lassen.
    Einfaches Gyros Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Wenn Du die Zubereitung starten möchtest, holst Du 15-20 Minuten vorher das Fleisch aus dem Kühlschrank und verrührst es noch einmal mit dem abgesetzten Öl. Dann heizt Du eine Pfanne OHNE Öl auf und brätst darin das Gyros Fleisch portionsweise an. Die Portionen im Backofen bei ca. 60 °C Umluft warm halten.
    HINWEIS: Das Fleisch portionsweise zu braten ist sehr wichtig! Wenn Du zu viel Fleisch in die Pfanne gibst, kann die Hitze auf dem Pfannenboden aufgrund der Fleischmenge nicht gehalten werden. Das Fleisch fängt an zu köcheln, trocknet aus und wird nicht kross. Wenn Du eine große Pfanne (z.B. 32 cm) hast, kannst Du in zwei Portionen braten, falls die Pfanne eher kleiner ist, dann besser in drei Portionen.
    Einfaches Gyros Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Die einfache Gyrospfanne schmeckt hervorragen mit selbstgemachten Pommes oder Wedges und Salat wie zum Beispiel Krautsalat. Auch lecker in Pita-Taschen serviert.
    Einfaches Gyros Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Ich wünsche Dir mit meinem Gyros Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

5 from 176 votes (22 ratings without comment)
ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




325 Kommentare
  1. Stavi 12. März 2021 - 18:18

    Liebe Emmi ♥️ einige deiner Rezepte habe ich bereits nachgekocht. Und was soll ich sagen? Jedes Mal bin ich auf‘s Neue begeistert. Das Gyros war ein mega Hit. Ich habe fünf Sterne bekommen von meiner Familie und die gebe ich wohlverdient an dich weiter ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Danke dir für das unkomplizierte Rezept.

    Antworten >>
    1. Emmi 12. März 2021 - 19:32

      Tausend Dank Stavi für Dein nettes Feedback?. Dann lasst es Euch gerne noch schmecken und viele Grüße

      Antworten >>
  2. Leni 9. März 2021 - 17:36

    Liebe Emmi! Ich habe dein Gyros ausprobiert, lecker! Über Nacht ist es hervorragend durchgezogen. Ein Teil wurde mit Tzaziki gegessen, der andere Teil ging auf Schmand bestrichene Flatbreads (Aldi), mit Peperoni und Käse, a la „Döner Pizza“. Vielen Dank für dieses leckere Rezept!! Herzliche Grüße

    Antworten >>
    1. Emmi 10. März 2021 - 15:59

      Klasse Leni?. Das hört sich nach einer köstlichen Kombination an. Viele LG

      Antworten >>
  3. Monika Hoffmann 8. März 2021 - 15:32

    OMG – war das gut 🙂 Liebe Emmi, das Gyros ist der Hit und wird jetzt fest in unser Rezepte-Repertoire aufgenommen. Im griechischen Lokal war ich immer mal wieder enttäuscht, wenn das Gyros zu fettig, nicht knusprig oder einfach nicht geschmackvoll genug war – bei diesem Gyros waren wir restlos begeistert, ein super Rezept. Dazu gab selbst gemachten Tsatsiki, Cole Slaw und schwarze Oliven. Liebe Grüße aus Viersen, Monika

    Antworten >>
    1. Emmi 8. März 2021 - 16:17

      Das freut mich zu hören liebe Monika❤️. Und es würde mich freuen wenn Du noch weiterhin bei meinen Rezepten fündig wirst. Alles Liebe und Gute

      Antworten >>
  4. Renate 8. März 2021 - 6:16

    Ein wirklich einfaches und vor allem mega leckeres Rezept. Gab es gestern mit Kartoffelwedges, Krautsalat und selbst gemachtem Zaziki.

    Antworten >>
    1. Emmi 8. März 2021 - 16:08

      Klasse Renate 🙂 Das hört sich nach einem köstlichen Festessen an! Liebe Grüße

      Antworten >>
  5. Marion 17. Februar 2021 - 14:01

    Liebe Emmi, ich habe schon mehrere Rezepte von Dir ausprobiert und bin schwer begeistert. Noch nie sind mir z.B. Rinderrouladen so gut gelungen. Dein Putengyros gab es gestern mit leckerem Tsatsiki-natürlich ebenfalls aus Deiner Sammlung. Das gibt es jetzt definitiv öfter bei uns. Super finde ich auch das Du Deine persönlichen Erinnerungen mit uns teilst. Vielen Dank dafür . Liebe Grüße aus England Marion

    Antworten >>
    1. Emmi 17. Februar 2021 - 18:14

      Liebe Marion, ich danke Dir für Deine schöne Rückmeldung! Ich hoffe Du hast noch viel Freude bei meinen Rezepten und herzliche Grüße aus Köln

      Antworten >>
  6. Nicole 31. Januar 2021 - 19:44

    Hallo Emmi, Heute gab es dein Gyros und es war wieder mal super lecker! Das fertig gewürzte Gyros kaufe ich nun nicht mehr, sondern mache es immer wieder nach deinem Rezept! Und mit Putenschnitzel war es wirklich ein Traum! So zart!!! Viele Grüße aus Lübeck Nicole

    Antworten >>
    1. Emmi 31. Januar 2021 - 20:30

      Selbstgemacht ist eben immer noch am besten?. Merci Nicole und viele LG

      Antworten >>
    2. Petra 2. Februar 2021 - 12:58

      Hallo Emmi, ich habe gerade das Putenfleisch für das Gyros eingelegt und freue mich schon auf heute Abend, wenn es auf dem Tisch steht. Ein tolles Rezept und so lecker! Liebe Grüße aus Mönchengladbach

      Antworten >>
      1. Emmi 2. Februar 2021 - 14:51

        Dann lasst es Euch gerne schmecken liebe Petra! LG zurück aus Köln

        Antworten >>
        1. Heidi 7. Februar 2021 - 13:12

          Hallo Emmi, heute gab es das leckere Pfannengyros. War super lecker. Selbst meinen Kindern hat es geschmeckt. Das werden wir bestimmt öfter machen. LG

          Antworten >>
          1. Emmi 7. Februar 2021 - 13:40

            Na das freut mich liebe Heidi! Ich hoffe Ihr lasst es Euch weiterhin bei mir schmecken. Alles Liebe

  7. Uschi 20. Januar 2021 - 6:45

    Tolles und doch einfaches Rezept. Schmeckt hervorragend!

    Antworten >>
    1. Emmi 20. Januar 2021 - 9:46

      Vielen herzlichen Dank, liebe Uschi, für Dein Kompliment und die tolle Bewertung. LG

      Antworten >>
  8. Carla 10. Januar 2021 - 21:21

    Hallo Emmi, heute gab es deine Puten Gyros Pfanne mit Tsatsiki und Wedges. Es war alles einfach nur lecker. Mein Mann hat mir 10 Punkte gegeben (wie bei Land und Lecker, bin ein Fan davon) und ich würde dir sie auch gerne geben. Lg Carla

    Antworten >>
    1. Emmi 10. Januar 2021 - 21:26

      Die 10 Punkte nehme ich gerne an liebe Carla 🙂 Klasse – lieben Dank und viele LG

      Antworten >>
  9. Güni 28. November 2020 - 14:56

    Koche ich jetzt zum xten Mal – einfach und lecker! Ein Muss dazu ist selbstgebackenes Pita-Brot und Krautsalat. So ist es perfekt 🙂

    Antworten >>
    1. Emmi 28. November 2020 - 17:35

      Vielen Dank Güni?. Es freut mich sehr wenn es geschmeckt hat. Viele LG

      Antworten >>
  10. Richard 20. November 2020 - 13:58

    Super Rezept, einfach zu kochen, sehr sehr lecker, so macht Kochen Spaß.

    Antworten >>
    1. Emmi 20. November 2020 - 18:21

      Dankeschön vielmals lieber Richard 🙂 Viele LG

      Antworten >>
  11. Lidia 15. November 2020 - 19:24

    Sehr lecker ??! Gab es heute bei uns mit Tomatenreis, Tzatziki und geröstetem Fladenbrot.

    Antworten >>
    1. Emmi 15. November 2020 - 21:05

      Oh, das freut mich sehr liebe Lidia ? Lass es Dir gerne noch weiterhin schmecken auf meiner Seite. Ganz LG

      Antworten >>
  12. Siegrid 6. August 2020 - 18:51

    Liebe Emmi, vor ein paar Woche habe deine Seite entdeckt und bin begeistert. Deine Seite ist toll – sie ist übersichtlich und gut aufgebaut. Ganz zu schweigen von den tollen Rezepten. Heute gab es Gyros mit Tsatziki und Wedges – alle Rezepte von dir. Was soll ich sagen … das war mega lecker!!!!!! Dafür gibt es natürlich 5 Sterne. Das werden wir auf jeden Fall wiederholen. Auch die anderen Rezepte die rausgesucht habe waren super. Es wird sicher nicht das letzte Rezept gewesen sein das ich ausprobiere.

    Antworten >>
    1. Emmi 7. August 2020 - 10:15

      Lieben Dank für Dein nettes Lob liebe Siegrid☺️. Ich würde mich sehr freuen wenn Du noch weiterhin fündig bei mir wirst. Herzliche Grüße aus Köln

      Antworten >>
  13. Ute 27. Juli 2020 - 16:25

    Liebe Emmi. Danke für das leckere Gyros Rezept. Es hat super geschmeckt und wird es jetzt öfter geben. Ich habe schon viele deiner Rezepte nachgekocht bzw. – gebacken und bin ein absoluter Fan von dir und deinen Rezepten ? Liebe Grüße, Ute

    Antworten >>
    1. Emmi 27. Juli 2020 - 17:10

      Oh wie schön – tausend Dank liebe Ute für Deine lieben Zeilen?. Das freut mich sehr und ganz liebe Grüße aus Köln

      Antworten >>
  14. Holger 11. Juni 2020 - 20:46

    Mache das Gyros zum zweiten mal. Wer sich an die Tipps hält bekommt ein super Essen. Auch das Tsatziki ist klasse. Danke und LG Holger

    Antworten >>
    1. Emmi 11. Juni 2020 - 21:30

      Wie großartig lieber Holger 🙂 . Das freut mich sehr! Herzlichen Dank und viele LG

      Antworten >>
  15. Wilhelm Böhm 13. April 2020 - 8:37

    Hallo Emmi! Dieses Rezept ist der Hammer! Unbedingt zu beachten ist Dein Hinweis, dass das Fleisch portionsweise gebraten werden muss. Liebe Grüße Wim

    Antworten >>
    1. Emmi 13. April 2020 - 13:40

      Das freut mich sehr, wenn die Tipps die ich gebe auch klappen und es schmeckt, lieber Wim. Viele LG

      Antworten >>
  16. Danielle 6. April 2020 - 11:24

    Wahnsinnig leckeres Gyros, auch lange nicht so fettig wie man es von manchen griechischen Restaurants kennt. Das separate Tzatziki Rezept passt perfekt dazu! Vor allem in diesen verrückten Corona-Zeiten konnten wir von unserem Griechenland Urlaub träumen!

    Antworten >>
    1. Emmi 6. April 2020 - 13:35

      Wie toll, liebe Danielle! Herzlichen Dank und liebe LG

      Antworten >>
  17. Stefanie 13. März 2020 - 20:30

    Liebe Emmi, ich hab jetzt schon 3 deiner Rezepte ausprobiert und bin von allen begeistert. Auch dieses hier war suuper lecker! Was mich am meisten fasziniert, ist wie geschmackvoll die Rezepte trotz relativ wenigen Zutaten sind! Das Nachkochen macht einfach Spaß ???

    Antworten >>
    1. Emmi 14. März 2020 - 14:26

      Ganz lieben Dank für Dein schönes Lob, liebe Stefanie. Wenn es allen geschmeckt hat freut es mich immer sehr! Viele LG

      Antworten >>
  18. Brigitte Scholz 16. November 2019 - 19:27

    Habe gerade unseren Gyros nach Deinem Rezept eingelegt☺?? Jetzt steht er im Kühlschrank und wartet darauf Morgen zubereitet zu werden?? Da ich keine Zitrone zur Hand hatte? habe ich etwas hellen Balsamiko Essig genommen? Ich hoffe das macht nicht all zu viel Unterschied? Mein Mann freut sich schon riesig auf den Gyros? und ich mich auch? Vielen Dank für das Rezept?

    Antworten >>
    1. Emmi 17. November 2019 - 11:02

      Dankeschön für Deine Rückmeldung, liebe Brigitte?. Ich hoffe es hat Euch geschmeckt! LG

      Antworten >>
  19. Frank 13. November 2019 - 18:23

    Hi,habe mal Dein Rezept (Schweinefilet mit Bacon in Currysahnesosse) ausprobiert.Was mich etwas gestört hat war das auf den Abbildungen mehr als eine Scheibe Bacon teilweise zu sehen war.Ich habe mich ans Rezept gehalten.Beim nächsten mal nehme ich pro Stück 2 Scheiben Bacon. Aber sonst sehr Lecker !!!

    Antworten >>
    1. Emmi 14. November 2019 - 19:59

      Vielen Dank für Deine Rückmeldung, lieber Frank?. Das ist auch nur 1 Scheibe Bacon, die etwas länger ist und mehrfach umwickelt wird 😉 . Generell kannst Du das das nächste mal nach Belieben machen. LG

      Antworten >>
  20. Zeljka 6. November 2019 - 22:22

    Werde ich bestimmt die Tage ausprobieren tolle Rezepte hast du Danke schön ??☺️Hast du auch das Rezept von Pita Brot?lg

    Antworten >>
    1. Emmi 7. November 2019 - 17:06

      Eigentlich nicht, da ich diese immer „fertig“ kaufe, liebe Zeljka?. LG

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden